Beiträge von fussball-zu-fuss

    Das Fazit wird durch Platz 7 vor allem durch die 3 Spiele gegen Homburg & KL für viele Fans mittelmäßig ausfallen.

    Ich glaube mit einem Gewinn vom Saarland Pokal (mit DFB Pokal Quali) + zumindest einem Sieg gegen KL und trotzdem Platz 7 würde die Beurteilung weit positiver ausfallen, obwohl in der Liga dann nix anders wäre.

    Diese 2-3 Siege (Homburg + KL) fehlen dann halt einfach, damit es eine gute Saison wäre. Und vor allem das KL Spiel der Hinrunde hat die Mannschaft auf dem Platz verbockt, nicht Trainer oder andere Verantwortliche.



    Positiv ist natürlich, dass man nie in Abstiegsgefahr war und dass man recht lange in Schlagdistanz zu den Aufstiegsplätzen war.

    Negativ die Spielweise (wobei man mit einer anderen Spielweise nicht zwingend mehr Punkte holt). Da sollte man sich aber Gedanken machen, ob das die Art Fußball ist, auf die man vielleicht die nächsten Jahre aufbauen möchte.

    Tolle Stimmung über 90 min und erstaunlich viele Saarbrücker im Stadion. :thumbup:

    Hätte nicht so viele Gäste erwartet am letzten Spieltag, wo es sportlich praktisch um nix mehr geht. Das ist ja auf jeden Fall eine sehr positive Entwicklung, nach der langen Zeit in Völklingen und der RL.



    Wegen schönem Fußball und Action auf dem Platz sollte man wohl nicht zum FCS gehen, das hat sich heute mal wieder bestätigt. ?(


    Trainer nennen so eine Spielweise dann wohl ergebnisorientiert und behaupten dann gern, die Mannschaft kann halt nix anderes. Ich persönlich habe da andere Vorstellungen von Fußball, den ich auf dem Platz sehen möchte.


    Ein typisches 0:0 Spiel was dann irgendwo gerecht 1:1 ausgeht.

    Das größte Derby in Deutschland ist das Revierderby,denke da gibt es kaum zwei Meinungen..FCS-FCK interessiert ehrlicherweiße bis auf uns FCS Fans und die saarländischen FCK Fans kaum jemanden in Deutschland.Da zählt Waldhof-FCK mehr

    Ja, die Mehrheit der Fußballfans würde Dortmund - Gelsenkirchen als wichtigstes Derby ansehen, vor allem auch viele Nicht-Fans werden zumindest das direkt nennen können.

    Persönlich würde ich halt andere Derbys höher einschätzen (auch Braunschweig - Hannover, HSV - St. Pauli).


    Waldhof - KL würde ich ist deutschlandweit nicht als bekannter einschätzen. Fand in den letzten Jahrzehnten ja nun auch nicht wesentlich häufiger statt.

    Bekannt sind halt vor allem Derbys, welche oft in der 1. BL ausgetragen wurden. Insofern wird auch das Stadtderby in München noch Recht bekannt sein, ebenso in Hamburg oder Köln - Gladbach.

    ein Blick auf Wikipedia ist nicht immer lehrreich - aber manchmal schnell kurz erklärt


    https://de.wikipedia.org/wiki/Derby_(Mannschaftssport)


    also die Idee mit der Zwangsabgabe finde ich nicht amüsant - wir müssen alle die Realität anerkennen

    Eine deutsche Derby-Beschreibung, die das meiner Meinung nach größte & wichtigste deutschte Derby (VfB - KSC) nicht Mal erwähnt, kann ich nicht Ernst nehmen. ;)


    Hier im Forum wird auch ständig über Verstärkungen und den Qualität des Kaders gesprochen - mit der "Zwangsabgabe" kannst du vielleicht einen zusätzlichen Topspieler für die nächste Saison finanzieren. ^^

    Kann man eine Regel einführen, dass jeder, der die (aufgrund der Anreise praktischen) Nachbarschaftsduelle gegen Elversberg zukünftig nochmal als Derby bezeichnet, 5 € Strafe zahlen muss?


    Da kommt nächste Saison ganz schön was zusammen. 8)


    Oder noch schlimmer: Derjenige darf dann zum echten Derby gegen KL nicht ins Stadion. ;)

    Könnte man bitte aufhören Spiele wie Elversberg als Derby zu bezeichnen?

    Oder mir erklären, warum das ein Derby sein soll.



    Im KL Thread wurde das mehrfach als Derby bezeichnet. Hauptsächlich, um eine schlechte Derby Bilanz noch schlechter aussehen zu lassen.


    Nervig genug, dass in den Medien immer alle möglichen Spiele als Derbys bezeichnet werden (z. B. Ostderby für jedes willkürlich gewählte Spiel zweier Vereine aus dem Osten) und die Vereine da teilweise munter mitspielen (weil ja ein Derby mehr Zuschauer anzieht - Hoffenheim würde die Spiele gegen den VfB gern als Derby sehen, was es aber niemals sein wird).

    Zumindest wir Fans sollten den Begriff nicht so wahllos einsetzen, nur weil Elversberg in der Nähe von Saarbrücken liegt (wie Pirmasens auch) und es vielleicht ein paar Jahre einer der Konkurrenten um Platz 1 war.

    Die Saison hat noch ein paar Spieltage. Mit einer Niederlage morgen kann für KL auch ein kleiner Negativlauf starten und die Saison auf Platz 5 oder 6 zuende gehen.


    Selbst wenn's für die besser läuft, haben die am letzten Spieltag spielfrei und rutschen vielleicht erst dann von 2 oder 3 auf Platz 3 / 4.

    Die Relegation sehe ich 50:50, egal welcher Drittligist dort antritt.

    Als jemand der den Verkauf von Fußballvereinen generell kritisch sieht, würde ich den Verkauf an Chinesen aber für noch schlimmer halten, als für Investoren aus normalen Ländern.


    Auch nur einen kleinen Teil der Anteile an chinesische Investoren zu verkaufen, ist für mich völlig inakzeptabel und eine nicht überschreitbare Grenze. Gegen sowas müsste es ja massiven Widerstand sämtlicher aktiver Fans geben.



    Früher war GC (Grasshopper Club Zürich) neben Sion mal einer von zwei mir unsympatischen Vereinen der Schweiz. Nachdem sich GC an Chinesen verkauft hat, ist GC immerhin zum alleinigen Schweizer Feindbild aufgestiegen. :)

    Da würde ich noch lieber den Verein auflösen, als sowas zuzulassen.

    Da kommt einer gerade 2 Tage vor dem Spiel und schreibt,ob was dran ist,dass Kerber für 350.000 Euro zum FCK wechselt..Welch ein Zufall..Und als Mitarbeiter einer Spieleragentur fragt er natürlich in einem Fanforum nach..Als gäbe es für solche Leute keine anderen Informationsquellen^^^^

    Ja, so arbeiten Spieleragenturen vielleicht...

    Bereits in allen Foren der Erst- und Zweitligisten aktiv, weil nur dort mit den gewünschten Millionen-Beträgen gehandelt wird, muss man nun natürlich auch in den Foren der potentiellen Zweitligaufsteiger aktiv werden... :);)


    Und die Vereins-Verantwortlichen können dann direkt in einer persönlichen Nachricht für Verhandlungen das Profil kontaktieren.

    Zum Glück macht man das nicht. Das dürften mit Abstand die zwei Topverdiener der Liga sein weil Lautern halt kalt lächelnd zweistellige Millionensummen miese machen kann und sie dafür noch gefeiert werden wie sie sich heldenhaft hoch gekämpft haben


    Zur Not wird halt die Stadionmiete wieder nahe null gefahren. Man könnte ja erwarten das einnahmen wie Sonntag dann an die Stadt gehen aber nicht bei Lautern, das wird direkt weiter investiert und 3 Tage später wieder gejammert wie hoch die Miete ist.


    Und wenn alles nicht reicht verkauft man sich halt an Chinesen, selbst das juckt ja keinen wo bei jeden normalen Verein längst alle auf die Barrikaden gegangen wären.


    Um nochmal die Diskussion aufzugreifen:

    KL ist kann unter gar keinen Umständen ein Vorbild für irgendeinen anderen Fußballverein sein!!!

    Nur weil man nach sehr vielen erfolglosen Jahren jetzt mal zufällig eine (sehr) gute Saison erwischt.

    Die jahrelangen Rückschritte, trotz guter finanzieller Möglichkeiten (man bedenke allein den finanziellen Vorteil in der 2. oder 3. Liga von KL im Vergleich zu den meisten anderen Vereinen dieser Ligen allein was die Zuschauereinnahmen angeht).

    Gefühlt jedes Jahr mehr Geld ausgeben, als man hat, in der Hoffnung, das kommt schon irgendwie gut.

    Dann das Glück, dass man zu einem passenden Zeitpunkt eine Insolvenz durchziehen konnte - sowas kann man doch nicht seriös einplanen. Mal ganz davon abgesehen, dass eine Insolvenz eigentlich der Beweis für das jahrelange Fehlverhalten war.


    Die 2 zuvor erwähnten Topspieler die KL wohl geholt hat muss man halt auch finanzieren können. Bringt ja nix, 2 Top-Spieler zu haben, um dann übertrieben gesagt den restlichen Kader mit Amateurspielern auffüllen zu müssen... Mal ganz davon abgesehen, dass diese 2 Spieler dann auch einschlagen MÜSSEN. Sonst hast du 2 Spieler mit dem vielleicht vierfachen Gehalt der nächstbesten Spieler - wenn die dann ihre Leistung nicht bringen, hast du sofort Unruhe in der Mannschaft und machst dir dein Gehaltsgefüge kaputt.



    Beim FCS hat man die letzten Jahre auf vernünftige Weise sehr erfolgreich gearbeitet. Endlich der Aufstieg in Liga 3 und in beiden Drittliga-Saisons hat man rein gar nichts mit dem Abtsiegskampf zu tun. Man muss in Zukunft weiter seriös arbeiten und versuchen, immer das Maximum rauszuholen. Und irgendwann ist mal eine super Saison dabei, wo es dann zum Aufstieg reichen kann (was ja auch diese Saison noch möglich ist).

    Alles in allem funktioniert es überhaupt nicht gut, wie kommst du denn auf was anderes?? Ich fahre seit Jahren mit der DB auf Arbeit und erst seit Übernahme der Strecke durch einen Privatanbieter haben sich Verspätungen und Ausfälle erheblich reduziert (die Auslastung der Strecke ist hoch wie vorher, bzw. gibt es am We sogar einzelne Verbindungen mehr).


    Beispiele ohne Ende:

    Man fährt von Zürich Richtung Stuttgart. In der Schweiz klappt alles einwandfrei, 3 min Umstiegszeit kein Problem. Beim 1. Bahnhof in Deutschland in Singen hat man direkt mehr als 2 h Verspätung, weil 1 (!) Zug ausfällt und die nächste Verbindung Richtung Stuttgart eben erst 2 h später geht. Natürlich muss man mangels ausreichender Infos 2 h dumm auf dem Bahnhof rumhängen, weil man ja jederzeit damit rechnen muss, dass der Zug doch fährt.


    In der Zeit kamen zahlreiche Züge der SBB aus der Schweiz. Kurz mit einem Lokführer aus der Schweiz geredet - der meinte, es liegt an der Lok - die gehört eigentlich verschrottet. Nun bin ich kein Lok-Experte, aber für mich wirkte die Aussage glaubwürdig. Braucht man sich natürlich nicht wundern, wenn es so viele Ausfälle gibt, wenn man mit schrottreifen Loks durch die Gegend fährt.


    Das ist nur eins von unzähligen Beispielen.

    Man könnte mit der fragwürdigen Preispolitik weiter machen.

    - Sparpreise für 30 €, wo der reguläre Preis 120 € ist. Das ist das Vierfache, für exakt den gleichen Zug - was ist denn das für eine Wertigkeit der eigenen Produkte? (Klar, das ist bei Bussen & Airlines nicht anders.)

    - Günstige Verbindungen die in App und Bahn.de vorenthalten werden und nur mit Tricks gefunden werden können.

    - Unfähige Mitarbeiter, welche einen in falsche Züge schicken oder zu Zügen, welche ausfallen...

    Beim Thema Bahn kann ich gut mitreden.

    Ich kann bestätigen, dass Fußballfans von der Bahn nicht benachteiligt werden und alle Fahrgäste gleichermaßen schikaniert werden.


    Ausfälle & Verspätungen durch Schneeflocken, Wind, kaputte Züge, erstaunlich vielen Personen auf Gleisen, Krankheit, Streiks, Lustlosigkeit und was auch sonst noch sind täglich ganz normal für alle Fahrgäste.

    Gleichberechtigung in Perfektion.

    So ein Mist. Habe so viel richtig gemacht...

    Mich schon vorher bei dem Heimverein im Shop registriert und alle paar Tage geschaut, ob bekannt gegeben wird, wann möglicherweise ein freier Verkauf startet.

    Dann gestern wieder geschaut und gesehen, dass es nun tatsächlich einen Verkauf gibt, für Leute mit bestehenden Kundenkonten. Kurze Freude...

    Allerdings war es bereits ausverkauft. ||



    Na ja, immerhin konnte ich beim Hinspiel dabei sein, worüber ich mich vor dem Spiel sehr gefreut habe. Für den Gästesektor wird die Nachfrage ja sehr hoch sein. Mal sehen, ob sich nicht doch noch was auf Haupt- oder Gegentribüne ergibt.

    1860 hat richtig gut gefallen, vor allem in Halbzeit 1. Offensiv und mit dem Risiko, dann auch mal hinten offen zu sein - aber alles zu tun, das Spiel zu gewinnen.


    Gut, dass es och für den Ausgleich gereicht hat - aber objektiv gesehen ist alles andere als ein Heimsieg heute nicht verdient. Bekanntermaßen ist Fußball ja aber ein Ergebnissport und aus einem schlechten Spiel muss man dann einfach auch mal mit Glück was mitnehmen.


    Der Punkt kann am Saisonende sehr entscheidend sein.

    So, mein 1. Fußballspiel außerhalb der Schweizer Super League was ich 2022 "sehe", wenn auch für einmal nur am TV...



    Objektiv ein super Spiel, was aber mehr an 1860 liegt... Mir gefällt deren Spielweise sehr gut; mutig und mit mehr Risikobereitschaft nach vorn ausgerichtet.


    Aber im Fußball bringt dir eine gute 1. Halbzeit nix, wenn es dann trotzdem 0:0 steht. Also jetzt einen Gang höher schalten und das ein oder andere Tor für den Auswärtssieg machen!