Beiträge von random_nick

    Wenn hier doch mal so leidenschaftlich über die rassistische Kacke diskutiert werden würde, die ich bei jedem Spiel von irgendwo um mich rum hören muss. Oder die sexistischen Sprüche, wenn eine Schiedsrichterin auf dem Platz oder an der Linie agiert. Das ist zwar im Vergleich leise und man hört es im TV nicht, aber ich würde mein Kind lieber ein von tausenden gebrülltes "Wi..." hören lassen, als einen von der Umgebung im Block geduldeten rassistischen/sexistischen Spruch. Und meine Wahrnehmung ist, dass solche Sprüche zunehmen, je weiter man sich im Stadion von der aktiven Fanszene entfernt.


    Da feier ich im Gegensatz ein mit einem Schmunzeln im Gesicht gebrülltes "W....", von dem sich, sind wir doch mal ehrlich, niemand ernsthaft beleidigt fühlt.

    Den Zusatz kenne ich schon länger als ich mich erinnern kann und er wurde immer komplett Spielunabhängig von ein paar wenigen mitgesungen. Ich weiß ehrlich gesagt auch nicht, an wen es gerichtet ist, wahrscheinlich an alle und niemanden. Vom Gefühl her wurde es aber immer mit einem ironischen Schmunzeln mitgesungen und ich glaube, so ist es auch zu verstehen, wenn es der halbe Block singt.


    Ich finde es ehrlich gesagt halb so wild, vor allem weil "W...." im Gegensatz zu anderen Dingen, die mir im Block und der Tribüne zu Ohren kommen, wenigstens niemanden diskriminiert.

    Das Thema Kwadwo ist erledigt, wurde anders entschieden Grund ist letztlich egal. Aber eines macht mich schon ein wenig stutzig. Viele Spieler haben bei uns abgesagt, wahrscheinlich hauptsächlich aus finanziellen Gründen, da stellt sich doch die Frage wie wird der Etat verwaltet wenn kurz vor Schluss für einen relativ unbekannten Schweden 250000 aufgerufen und bezahlt worden wären. Viele haben bestritten von den Jüngern des Messias das höhere Ausgaben möglich seien, dabei wurde allein für Schmidt ca. 300000 bezahlt, ohne eventuelle Ausleihgebüren bei andeten. Wenn man das auf die Lohnstruktur eines 3 Ligisten hochrechnet wäre da durchaus Luft für ein paar Granaten, Entschuldigung Kracher( Ziehlsche Ausführung) gewesen. Ich gehe davon aus das Luginger nur einen Einjahresvertrag bekommen hat und im Falle 2 Liga wahrscheinlich nicht übernommen worden wäre. Ich rate unserem Aufsichtsrat Club da mal genau zu kontrollieren und wachsam zu bleiben.

    Wir haben seitdem aber auch mindestens 430.000 € Mehreinnahmen durch das Weiterkommen im Pokal. Mit dem Geld konnte man zu dem Zeitpunkt noch nicht kalkulieren.

    Gibts eigentlich für nicht Ticketbesitzer ne halbwegs gute Möglichkeit das Spiel zu verfolgen. WOW/Sky ist mir für das eine Spiel zu happig.

    Muss es aufgrund meines Wohnorts leider auch aus der Ferne verfolgen.


    Es gibt genau eine Möglichkeit: Über die App OneFootball kann man den Sky Stream für 3,49 als Einzelspiel buchen. Es geht nur in der App, nicht auf der Webseite.


    Allerdings kann das Spiel nur auf dem Smartphone oder am Tablet abgespielt werden. Mit Adapter gehts dann auch am TV.


    Das hat Ziehl heute leider vercoacht. In einer Phase in der wir am Drücker waren, statt Kerber mit Civeja einen der besten auszuwechseln, sodass Kerber wahrscheinlich selbst nicht wusste, warum er nicht raus musste. Hat er dann aber ja selbst richtig gestellt.


    Hätten wir gewinnen können mit den richtigen Wechseln zur richtigen Zeit.

    Sollte es mit dem Transfer von Lajugie klappen würde man "alles" auf einmal erfüllen. Denn er kann IV, RV, DM

    Woher kommt eigentlich das Gerücht? Hab den Namen jetzt auch schon häufiger hier gelesen, aber gibt es dafür irgendwas Belastbares, außer, dass er scheinbar ins Anforderungsprofil passt und von GN vertreten wird? Oder ist das alles nur Wunschdenken?

    Das sieht doch langsam echt gut aus…freu mich auf die Saison und den Aufstiegskampf…wird auch dieses Mal bockschwer

    Ich muss auch sagen, dass ich mir genau so eine Kaderzusammenstellung seit Jahren gewünscht habe.


    Von dem Fall Jänicke mal abgesehen, den ich allein als Ankerspieler noch mindestens ein Jahr behalten hätte (und anschließend auch sehr gerne im Verein in anderer Position).

    Komisch, die ersten 13 Spiele wurde der Trainer immer als absoluter Fachmann gelobt, der die Dinge klar analysiert und anspricht. 2 Spiele später ist er das nicht mehr und jetzt muss sich sogar der SD fragen lassen warum man diesen Trainer geholt hat...... tolles Bauchgefühl :D

    Von mir wirst du, soweit ich mich erinnern kann, keine solche Aussage finden. Und selbst wenn: Ein Ersteindruck kann sich auch mal ändern. Immer auf der selben Meinung zu beharren trotz veränderter Tatsachen wäre ja reine Ideologie.

    Mein Bauchgefühl sagt mir nicht, dass der SD sich hinterfragen muss, es sagt mir, dass er es nicht tun wird und deshalb zu spät gehandelt wird.

    Meiner Meinung nach war die ganze Saison bisher keine gute und die zwischenzeitlich hohe Platzierung in der Tabelle eine trughafte Erscheinung, die wenig mit unserem Leistungsniveau zu tun hatte. Spiele wurden wenn überhaupt knapp gewonnen, spielerisch überzeugend war es ebenfalls selten. Ich sehe keine Entwicklung in der Mannschaft, im Gegenteil: bis zu Günnis Schuss in der 75. hatten wir 1,75 Spiele lang keine einzige Torchance, gegen 1860 fiel unser Tor nach einem äußert fragwürdigen Elfmeter. Klar, Lautern und Mannheim sind starke Teams, aber wie gesagt glaube ich, dass es nicht lang dauern wird, bis sich auch die weniger stark besetzten Teams gut auf uns eingestellt haben.


    Nicht falsch verstehen. Nur meine Meinung und ich lasse mich gerne schon gegen Verl eines besseren belehren.

    Ich befürchte, dass es nur eine frage der Zeit ist, bis sich auch die schlechteren Teams auf uns eingestellt haben und wir auch dort heftig Punkte liegen lassen. Und dann geht der Blick sehr schnell nach unten.


    Ich bin normalerweise gegen Schnellschüsse, aber in diesem Fall bin ich dafür lieber schneller als später zu handeln und nach einem Trainer mit einer anderen Spielidee zu suchen.


    Natürlich würde dies bedeuten, dass unser SD sich an die eigene Nase fassen muss, was Trainerentscheidung und Kaderzusammenstellung angeht, von daher befürchte ich, dass der Schritt zu spät kommen wird und es wenn überhaupt ganz knapp nur reicht, um drin zu bleiben. Alles zu oft gesehen und mein Bauchgefühl betrügt mich selten beim FC.

    Für mich hat der Fall Erdmann keinerlei Einfluss auf meine Dauerkarte , Mitgliedschaft oder sonst etwas , soweit kommt es noch.
    Ich würde so etwas niemals in Betracht ziehen , wegen "eines" Angestellten !

    Ist ja die Entscheidung eines jeden Einzelnen. Jedoch geht es bei Ausbleiben einer entsprechenden Reaktion des Vereins nicht um den einen bösen Angestellten, sondern um die komplette Etage der Entscheider beim Verein.

    Keiner hat gesagt dass Erdmann jetzt sofort entlassen werden muss, sondern wenn es wirklich Beweise für ein Fehlverhalten gegeben hat.

    Ich als Vereinsmitglied würde das bei nachgewiesenem rassistischem Fehlverhalten aber sofort und ohne Umwege erwarten. Und wenn der Verein dem nicht nachkommt, kann ich ihn unter dieser Führung nicht länger unterstützen. Dazu gehört dann auch, dass am Freitag mein Sitz auf der Victors leer bliebe. So weh es tut.


    Edit: hatte deinen Beitrag erst falsch gelesen. Sry.

    Ich habe aus gut unterrichteter Quelle erfahren, dass der SR Videoausschnitte als Beweismaterial beisteuert und es wohl nicht gut aussieht.


    Wenn es stimmt, muss der Verein in meinen Augen hart durchgreifen und Erdmann fristlos entlassen. Auch wenn er der einzige nominelle IV ist, den wir aktuell haben. Der ansonsten (sprich bei normalen disziplinarischen Maßnahmen wie Geldstrafe und Abmahnung) drohende Fallout würde den Verein wahrscheinlich deutlich härter treffen.


    Ich persönlich müsste dann auch Konsequenzen ziehen. Kündigung der Mitgliedschaft wäre davon noch das emotional einfachste.

    Ich persönlich sehe Groiß/Krätschmer im Laufe der Saison vor Gnaase/Zeitz.

    Ich finde es eine steile These, unseren Kapitän und wohl verdientesten Spieler im Vergleich zu zwei Neuzugängen mit weniger als 20 Minuten Spielzeit abzuschreiben. Insbesondere Krätschmer kann hier wohl niemand richtig einschätzen.


    Ich sehe Zeitz allein aufgrund seiner persönlichen Wirkung auf das Team (Sprichwort Ankerspieler) selbst bei spielerischen Defiziten im Vergleich zu anderen so lange als gesetzt an, wie er sich selbst stark genug fühlt, in der 1. Elf zu spielen.


    Er ist nämlich nicht nur auf dem Platz wichtig. Die Kontinuität der vergangenen Jahre ist zu großen Teilen Manuel Zeitz zu verdanken, indem er neue Spieler nicht nur für den Verein begeistert, sondern auch privat verankert.

    "Ihr seid scheiße wie xyz" zu singen ist doch harmlos und zumindest ich sehe diesen Gesang genau wie "Eure Eltern gehen zum xyz" eher mit einem zwinkernden Auge.

    Ich bin jedenfalls froh, dass schon seit Jahren in SB keine U-Bahn mehr gebaut wurde (oder sonstiger rassistischer Mist, der in unserer aktiven Szene zum Glück aktiv verurteilt wird). Das war in den Nullerjahren im D-Block noch ganz anders.