Beiträge von 7oBs

    immer wenn beim FCS ein Top Spiel oder Derby ansteht sind die Töne auf Angriff, Kampf und Siegeswillen. Meistens geht es dann in die Hose und es werden Gurkenspiele. Deshalb Ball flach halten und ruhig spielen, sich nicht provozieren lassen und selbst den Gegner unter Druck setzen, heute gibt es wahrscheinlich gelbe und rote Karten, hoffentlich nicht für uns. Und bitte Perdedei sagen er soll sich zurückhalten.

    von mannschaft unn trainerteam, sowie den anderen verantwortlichen kamen keine großen töne...

    unn lass das doch mal mit perdedaj, er hatte mal 2, 3 wochen in denen er direkt hintereinander vom platz flog, ansonsten spielt er sehr kartenarm un is vorher nie vom platzt mit glatt rot geflogen...

    anstatt sich zu merken wie es bei ihm normal is, prägen sich die leute die zwei einzigen roten karten ein unn nehmen das als normalfall, anstatt die umgekehrte realität zu sehen...

    Ich bin in keiner weise unzufrieden im Gegenteil hoch zufrieden doch der eine oder andere Fehler der dann hinten zum Tor führt oder in der Box nicht ins Tor will das nervt und kostet Selbstvertrauen , Geld, den Sieg und zuletzt den Tabellenplatz, darum "gehts doch" oder.-

    i.wie wiedersprichst du dir selbst.

    unn das anspruchsdenken, als aufsteiger, is doch auch etwas übertrieben, wenn man in der liga bisher das wenigste falsch unn das meiste gut gemacht hat, sonst wären wir nit auf platz 1 !

    25 Minuten spielen sie wie ein Aufstiegskandidat Powerplay- Fußball wie man ihn vom FCS so nicht kennt


    also mit verlaub, ich hab viele spiele in der 3. liga gesehen, alle spiele vom fc unn einige spiele vom f(u)ck unn diese aussage finde ich schon schräg bis lächerlich.

    kein team in der 3. liga hat bisher so gut gespielt unn so guten/schönen fussball gezeigt wie der fc in phasen in einigen spielen.


    also wenn wir unsere volle leistung auf den platz bringen, kann der f(u)ck sich warm anziehen! klar derby unn der f(u)ck is unberechenbar, aber wenn wir unsere spiel spielen, dann können die machen was sie wollen, dann sollten wir gewinnen!


    Mit Vungu sehe ich es leider genauso. Ihm fehlt das Tempo und vor allem die Spritzigkeit. Das zweite Tor hat aber trotzdem ganz gut mit vorbereitet. Aber nach Deville, Gouras und Mendler ist er aus meiner Sicht nur die vierte Alternative für vorne links. Wenn nicht sogar Müller da spielt!


    Ähnliches gilt für Schorsch. Auch ihm fehlt das Tempo und die Spritzigkeit für die dritte Liga. Zudem fehlt ihm die Pass- und Ballsicherheit. Wenn nicht gleichzeitig 2-3 Innenverteidiger ausfallen, hat er keine Chance mehr. Eigentlich schade, denn er hat in der letzten Saison ganz gute Spiele gemacht.



    also ich hab vungu als einen der stärksten gesehen.

    hat seine taktischen aufgaben hervorragend erfüllt, war viel in bewegung, hat gute räume geöffntet unn hat einige gefährliche aktionen eingeleitet oder mit eingeleitet wie z.b. das 2:0.

    vllt seht ihr ihn zu kritisch unn nitmehr ganz so neutral wegen seiner bisherigen vergangenheit hier, aber in den einsätzen in dieser saison hat er solide bis stark, wie in köln, gespielt!



    auch wenn du zeitz nit magst unn ihn schon öfter abgeschrieben hast, aber ein zeitz is auch ein absoluter stammplatzspieler! er is der stärkste 6er in unserem kader unn passt perfekt als alleiniger 6er in unser aktuelles system!

    zeitz spielt immer, wenn er kann!

    Keine Frage, er hat sich gesteigert und spielt gut. Aber finde eben die IV Zellner/Uaferro richtig stark und Sverko muss einfach spielen. Aber der Trainer wird es richtig einschätzen und eine Lösung finden.

    in meinen augen is bis auf zelle niemand gesetzt in der verteidigung, unn das find ich auch gut so...

    zelle muss immer spielen wenns geht, dann muss man je nach gegner die aussen anpassen unn die entscheidung wer neben zelle spielt muss kwasniok dann halt immer wieder neu treffen.

    ua is ne bank, wenn er in form is. sverko is noch jung, hat aber schon ansprechende leistungen gezeigt unn braucht für weitere entwicklungsschritte einsätze. also wenn zellner fit is, muss man immer wieder schauen welchen der anderen beiden gerade besser zum gegner passt.

    wir haben da halt echt ne bombenqualität im kader unn besser so sich gedanken machen zu müssen, wer jetzt spielt, als anders rum schauen zu müssen, was gerae so geht....

    Mittelfristig sollte man überlegen, ob man es sich leisten kann, einen Boné Uaferro auf die Bank zu setzen, selbst wenn Zellner und Sverko fit sind.

    Wenn Uaferro fit und in Form ist, steht er qualitätsmäßig den beiden anderen IV in nichts nach. Ich denke da an die letzte Saison mit den ganzen Pokalspielen. Manch einer der Zweitligisten wäre froh gewesen, einen wie Uaferro als IV aufbieten zu können. Seine Stärke war es immer, von hinten Diagonalpässe über 40 m punktgenau auf die Außen zu spielen (ähnlich wie J. Boateng). Außerdem seine unglaubliche Ruhe und Abgeklärtheit am Ball in brenzligen Situationen. Dafür benötigt er aber Spielpraxis, die er auf der Bank nicht bekommt, auch nicht durch Reinrotation alle 2-3 Spiele mal. Da eine IV bestehend aus Zellner, Uaferro und Sverko ihresgleichen in der Lige sucht, wäre zu überlegen, ob man nicht in ca. 2, 3 Wochen alle drei gleichzeitig aufs Feld schickt, quasi als "falsche" Dreierkette. Müller bzw. Barylla/Bösel würden natürlich außen spielen, nur etwas höher. Also, einen sich in Topform befindlichen Uaferro kann kein Drittligist auf die Bank setzen. So was können nur die Bayern!



    sieh es doch ein unn aktzeptiere es, dass wir keine 3er kette spielen werden unn unser kader als auch die spielart speziell auf ein 4-3-3 bzw 4-1-4-1 unn anderen systemen mit 4er kette ausgelegt ist...

    ausserdem is je nach gegner unn gegenspieler auf den jeweiligen positionen auch ne andere fähgkeit(en) gefragt unn somit auch ein anderer spieler?

    wenn müller LA spielen sollte, dann hatg uerdingen auf der gegenüberliegenden position vllt. nen spieler bei dem ein kwasniok müller als bestes pendent sieht...

    es gibt da so viele variationen warum man wieso aufstellt.

    also ich als aussenstehender würde auch sagen, dass die schlammschlacht unn das in die öffentlichkeit tragen von PG begonnen wurde... ob die sich damit ein eigentor schiessen? wer weiss...

    aber welker unn die stadt hat in meinen augen bisher nur reagiert, begonnen unn immer weiter gehen tut PG hier.

    der afstieg war bei seiner verpflichtung dieses jahr ja auch kein ziel, sondern festigung der mannschaft unn den saisonstart wieder einigermaßen gerade biegen... unn da is er gut dabei seine vorgegebenen ziele zu erreichen!