Beiträge von fussball-zu-fuss

    Was ist an der Tuchelgeschichte wettbewerbsverzerrend? Das einzige was da am Wettbewerb verzerrt wird sind die Zwerchfelle der Unbeteiligten.

    Es verzerrt auf jeden Fall den Wettbewerb in der 2. BL.

    Wenn sie seit Monaten täglich bei Alexander Zorniger anrufen und ihn drängen, zu Bayern zu wechseln, obwohl er das täglich aufs Neue ablehnt, nervt das in Fürth und hat Einfluss auf die Trainingsarbeit.

    Das Ergebnis sieht man eindeutig in der Tabelle: Platz 5 in der Hinrunde vor der Tuchel-Entlassung, Platz 13 in der Rückrundentabelle für Greuther Fürth.

    Heute startete der freie Verkauf für den Schweizer Cup Final am 2. Juni im Berner Wankdorf.

    Leider nicht mein gewünschter Traumfinal mit dem Derby Servette - Sion, aber trotzdem ist der Cup Final was besonderes. Wird dann mein 1. Cup Final, den nicht der FCZ gewinnt.

    Katen gibt's nur über beide Vereine; man muss sich dort über ein Formular registrieren und bekommt dann einige h später eventuell nen Link, mit dem man Karten bestellen darf.

    Nachdem ich heute Nachmittag meine Mail von Servette bekommen hatte, konnte ich aus dem Servette Kontingent meine Karte bestellen. Hab da sogar noch recht weit in der Mitte der Gegentribüne was bekommen, das sollte dann neutral genug sein. Die Mail von Lugano kam später (ich hatte mich gestern noch bei beiden registriert).

    Wird aber auch langsam schon dünn mit freien Plätzen.

    Heute mal Abstiegskampf im TV; Bielefeld - Halle.

    Halle macht ein richtig gutes Spiel, schafft es auch immer wieder größere Lücken in der Bielefelder Defensive rauszuspielen - oder einfach nur zu finden.

    Sieht richtig gut aus, wie Halle heute spielt.

    Wenn sie noch das verdiente Tor machen würden, gäbe es richtig Spannung am letzten Spieltag zwischen Waldhof, Halle & Bielefeld.

    Wird nächstes Jahr eine geile 2.Liga

    von oben kommen bestimmt Darmstadt - sehr wahrscheinlich Köln und weniger wahrscheinlich Mainz/Union

    evtl. gibt es - hoffen darf man ja - in der 2.Liga einen Zwangsabstieg

    somit eine krasse Zusammensetzung - Schade dass wir nicht dabei sind

    Somit ändert sich nix; die 2. BL hatte auch diese Saison eine absolute Top-Besetzung.

    Zudem auch weniger komplett überflüssige Vereine, als in der 1. BL.

    Klar, mit Köln kommt dann wahrscheinlich ein weiterer ganz großer Zuschauermagnet dazu.


    Wer 2024/25 aus der 3. Liga aufsteigt, wird auch dann 2025/26 in einer herausragende 2. BL mit einer "krasse Zusammensetzung" kommen.

    Die letzten Jahre war immer Elversberg im Finale. Saarbrücker - Homburg als mutmaßlich bestmögliches Finale im Saarland sollte mehr Zuschauer anziehen. Da steckt halt mehr Rivalität drin, als bei einem "normalen" Nachbarschaftsduell gegen Elversberg. Anders als im letzten Jahr geht es auch im die Teilnahme am DFB-Pokal.

    Was viele auch nicht bedenken, sind die in den letzten Jahren deutlich gestiegenen Zuschauerzahlen. Deshalb hatte ich letztens geschrieben, dass ich mir vorstellen kann, dass das Finale ausverkauft sein wird.

    Homburg wird zu dem Spiel auch ordentlich mobilisieren.

    Was ich aber vielleicht überschätzt habe, ist das Interesse vom Gast. Lt. Kicker diese Saison 1.269 Zuschauer im Schnitt Zuhause. Aber für die ist das ja trotzdem ein großes Highlight - gegen den FCS und dazu geht's um die Teilnahme am DFB-Pokal. Ich denke die werden ordentlich mobilisieren.

    Und auch Groundhopper haben das Finale als eins von 4 Topspielen im Blick - anders als sonst mit Elversberger Beteiligung.

    Wo ist denn auf der Binkert der FCS Bereich? Oder ist da alles vermischt?

    Ist wie die Haupttribüne offiziell neutraler Bereich.

    Logisch wäre es natürlich als FCS Fan mehr Richtung H1-3 & T8-15 zu gehen.

    Ich würde vermuten, dass wenn du kein DK Inhaber, Mitglied oder in nem Fanclub bist, wird es eh schwer in der Virage ne Karte zu bekommen, dann kann man vielleicht auch gleich im "neutralen" Bereich in der Nähe der Virage zuschlagen.

    Andererseits ist eine Tageskasse geplant, also rechnet man nicht mit einem ausverkauften Spiel und wie gesagt überschätze ich das Interesse vielleicht auch etwas.

    Ein paar Tage kann man vermutlich problemlos warten, man kann ja immer mal online schauen, wie viele Plätze noch frei sind.

    Nein. Der Verkauf des Verbandes beginnt morgen. Der Verkauf der beiden Vereine beginnt zu einem späteren Zeitpunkt.

    Edit: Letztes Jahr lief es beim FCS zur Erinnerung nicht über einen Online-Verkauf, sondern über Verkaufstage am Stadion. Allerdings wurden da später auch entgegen anderer Ankündigung auch Stehplätze online angeboten. In diesem Jahr sollte man das aber nicht erwarten, da es dieses Mal auch um was geht und die Resonanz entsprechend höher sein sollte.


    Edit2: Letztes Jahr müsste aus der Erinnerung heraus auch die komplette Tribüne geöffnet gewesen sein, nicht nur die aus den Ligaheimspielen bekannten 4.000 Besucher.

    Na ja, der Verband behauptet hier aber einfach mal, dass der Verkauf der Vereine morgen 10 Uhr startet...

    Vielleicht auf die schnelle eine falsche Info; wahrscheinlich werden die Vereine morgen Vormittag über den Verkauf informieren....

    https://saar-fv.de/sparkassen-pokal-finale-2024/

    "Ticketing

    Der Ticket-Vorverkauf der Vereine startet am Freitag, den 10. Mai um 10 Uhr. Der Ticket-Vorverkauf ist wird online stattfinden. Stehplatztickets können jedoch ausschließlich über die Vereine erworben werden."

    Für die Heimbereiche gibt's aber keinen Onlineverkauf.

    Ja, so steht's da. Da wird's dann wohl morgen Vormittag Infos bei beiden Vereinen geben. Aber komisch, wenn der Verkauf tatsächlich morgen 10 Uhr starten soll.

    Wo hast du 12.00 Uhr her?

    Für die "neutralen" Blöcke:


    Nachtrag:

    Es gibt 2 unterschiedliche Zeit-Angaben:

    "Ticketing

    Der Ticket-Vorverkauf der Vereine startet am Freitag, den 10. Mai um 10 Uhr. Der Ticket-Vorverkauf ist wird online stattfinden. Stehplatztickets können jedoch ausschließlich über die Vereine erworben werden."

    "Wann und wo?

    Der Ticket-Vorverkauf findet hauptsächlich online statt. Stehplatztickets können ausschließlich über die Vereine erworben werden. Der Ticket-Vorverkauf startet am Freitag, den 10. Mai, um 12 Uhr unter https://sparkassen-pokal.reservix.de/events"

    Die beiden Vereine wissen vielleicht noch gar nichts von ihrem "Glück", dass morgen 10 Uhr der Verkauf starten soll. :)

    Haupt- und Gegentribüne kann man dann morgen - scheinbar nur online - ab 12 Uhr über den reservix Link kaufen:

    https://saar-fv.de/sparkassen-pokal-finale-2024/

    https://sparkassen-pokal.reservix.de/events


    Nachtrag:

    An den Tageskassen bekommt man dann wohl "echte" Papierkarten ab 2 h vor Spielbeginn.

    "Zugegeben, unsere Internationalisierung ist eine 'Variante light', sie erfolgt mit Augenmaß. Denn als VfL Bochum wissen wir, dass unsere Heimat an der Castroper Straße ist, dass unser Potenzial die rund 18 Millionen Sympathisanten bundesweit sind", sagt Ilja Kaenzig, Sprecher der VfL-Geschäftsführung

    :huh:

    22 % der deutschen Bevölkerung sind Sympathisanten vom VfL Bochum?

    Von solchen Zahlen können im Saarland FCS wie TRS nur träumen; selbst zusammen kommt man da nicht auf 18 Millionen.

    Oder auf was sollen sich die "rund 18 Millionen Sympathisanten bundesweit" beziehen? Glauben die wirklich, dass ca. 22 % der gesamten Bevölkerung, von denen sich viele ja auch gar nicht für Fußball interessieren, mit dem VfL Bochum sympathisieren? Oder sind es 18 Millionen Sympathisanten der Bundesliga ganz allgemein, aus denen sie dann ihr Potential ziehen wollen?


    Edit:

    Gut, ok. Wahrscheinlich behaupten die das einfach gegenüber dem "Partner" aus Kanada. In Kanada hat eh keiner Ahnung von Fußball, die glauben jetzt vermutlich, die haben eine Partnerschaft mit wer weiß wem geschlossen; vermutlich haben die sich einreden lassen, dass Bochum der größte europäische Fußballverein ist, der allein in Deutschland 18 Millionen Sympathisanten hat - und natürlich duzende Millionen Weiterer in anderen europäischen Ländern. :P

    Das Saarlandpokalfinale am "Tag der Amateure" wird übrigens im Saarbrücker Ludwigsbad bereits um 11:45 Uhr angepfiffen!


    Da wäre ich mir sicher gewesen, dass das saarländische Finale eine der beiden "Top" Sendezeiten 15:45 oder 16:45 Uhr bekommt.

    Auch wenn das Finale nicht feststeht, werden die ja erstmal davon ausgehen dass es Saarbrücken in den Final schafft.

    Ganz objektiv wäre FCS - Homburg dann eines der Top 4-5 Finals, dazu geht es hier sehr wahrscheinlich neben dem Titel auch noch um den Einzug in den DFB-Pokal 2024/25 (was ja durch Liga-Platzierungen nicht in allen Finals der Fall ist).

    Dazu haben beide möglichen Finalisten den DFB-Pokal diese Saison ordentlich aufgemischt. Auch Homburg als Regionalligist hat es in den Achtelfinal geschafft; "Saarbrücken ist der Pokal" in dieser DFB-Pokal-Saison, wie Bastian Schweinsteiger korrekt feststellte.

    Aber womöglich wollten die eines der Top 4-5 Finals auf die frühe Anstoßzeit legen, um damit die Einschaltquoten zu pushen...

    Münster hat die meisten Tore geschossen und ist doch nicht mit einer destruktiven Spielweise auf Platz 3 geklettert. Mit dem Lauf in der Rückrunde werden die kaum was ändern und versuchen zu spielen wie sonst und das Siel gewinnen wollen.

    Wenn es 10 min vor Schluss Unentschieden steht, kann sich das ändern. Der FCS ist deren schwerster Gegner der letzten 3 Spiele und mit 1 Punkt würden sie auf Platz 2 springen und hätten danach den direkten Aufstieg selbst in der Hand. Platz 4 wäre dann schon 4 Punkte weg und mit nur 1 Sieg aus den letzten 2 Spielen hätten sie Platz 3 sicher.

    Aber ganz sicher gehen die nicht ins Spiel, mit dem Ziel ein 0:0 über die Zeit zu bringen.


    Umgedreht sind Ulm & Münster nun mal die 2 schwersten Gegner der Rückrunde, aber auch der FCS ist einer der schwersten Gegner für die.

    Man hat wie immer 90 min Zeit genug Tore für einen Sieg zu schießen. Und wenn es dann heute mal wieder kurz vor Schluss Unentschieden stehen sollte, dann muss der FCS voll ins Risiko gehen.

    Nürnberg mit 1 Punkt aus den letzten 8 Spielen. Immerhin haben sie trotzdem schon 37 Punkte gesammelt - diese 37 Punkte können dann evtl. zum Klassenerhalt reichen.

    Nürnberg wäre so wohl neben Wiesbaden wohl der Wunschgegner für den 3. der 3. Liga. Denn Nürnberg könnte nur auf dem Relegationsplatz landen, wenn sie jetzt weiter verlieren. Mit einem derartigen Negativ-Lauf im Rücken haben die dann nicht sonderlich viel Selbstvertrauen.

    Im Moment deutet aber alles auf Rostock & Wiesbaden hin. Aber es passiert immer wieder, dass "schlechte" Mannschaften dann zum Ende hin dann mit Siegen anfangen. Rostock hat mit Paderborn & Gelsenkirchen auch keine unlösbaren Aufgaben. Wiesbaden hat mit Kiel, Braunschweig & St. Pauli da schon größere Aufgaben vor sich. Aber es hilft ja nix - irgendwann müssen sie Punkte holen. Heute ein Sieg gegen Kiel und der aktuell 14. ist für Wiesbaden wieder in Reichweite.

    Verrückt: Heute 5 Niederlagen aus allen 5 Spielen für Vereine, für dies noch realistisch um Aufstieg oder Klassenerhalt ging.

    (Ja, Ulm war noch nicht durch - aber für alle Nicht-Ulmer war deren Aufstieg ja praktisch durch. Mit kleinen Abstrichen auch bei Aue - wo sich der Trainer nach dem letzten Spieltag noch Mini-Hoffnung auf eine "Überraschung" machte, wenn die anderen patzen - und Sandhausen, die auch noch theoretische Mini-Chancen auf Platz 3 oder 4 haben. Aber alle 5, für die es heute "so richtig" um was ging, haben verloren.)

    Der Ärger über den VAR ist hier eher Nebensache, da habe ich es aufgegeben eine stringente Linie zu entdecken.

    Wie solltest du das auch können, wenn es keine solche Line gibt. :)

    Mal sind es angeblich nur klare Fehlentscheidungen wo der VAR eingreift, mal greift er bei 50:50 Szenen ein und mal werden richtige in falsche Entscheide verwandelt. Das ist nach Lust und Laune jeden Spieltag anders; in Stuttgart hatte man heute z. B. keine Lust eine klare Fehlentscheidung zu korrigieren.

    Der Elfer heute für Bayern ist ein Witz. Aber ich war nicht überrascht, dass der VAR hier trotz klarer Fehlentscheidung nicht eingriff.

    Das inzwischen vielleicht typische Forums-Beispiel pro VAR:

    Mit vernünftigem VAR hätte der FCS gegen Ingolstadt theoretisch (mindestens...) 3 Punkte geholt. Aber in der Praxis weiß man auch nicht, ob die an dem Tag Bock gehabt hätten einzugreifen...

    Jetzt "einfach" morgen gewinnen und schon darf jeder wieder mit rechnen anfangen. :)

    Und tatsächlich gab's Niederlagen für Bielefeld & 1860; das gibt vielleicht noch einen kleinen zusätzlichen Schub morgen für Halle. Ein Haller Sieg wiederum würde dann enormen Druck auf Waldhof aufbauen.

    Stand jetzt hat aber jeder von den 4 (Halle, Waldhof, Bielefeld, 1860) hat den Klassenerhalt in der eignen Hand (da Halle noch in Bielefeld spielt).