Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Forum :: 1. FC Saarbrücken. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

21

Montag, 9. September 2013, 22:34

Zitat

Darüber hinaus düpiert Ebertz den Präsidenten. „Absprachegemäß hätte er in Regensburg sein sollen“, sagte Borgard am Sonntag. Dort wurde Ebertz aber nicht gesehen. Ein Affront gegen den Präsidenten.

Für Ebertz ist die richtige Trainerwahl wohl entscheidend, ob er die Mitgliederversammlung im kommenden Herbst als Vizepräsident übersteht. Ein Unding, gerade jetzt auf den sowieso zeitlich unglücklich gewählten Urlaub während der Runde zu bestehen. Unprofessioneller geht es nicht. fr


Quelle. http://www.wochenspiegelonline.de/conten…-grosse-sorgen/

Das spiegelt nur wieder das derzeit komplettes Chaos herscht.
Blau und Schwarz ein Leben lang ...

Saaruman

Fortgeschrittener

Beiträge: 591

Wohnort: Saarländischer Norden

  • Nachricht senden

22

Montag, 9. September 2013, 22:56

Die ganze aktuelle Situation liest sich einfach nur wie ein ganz ganz schlechter Witz, nur scheint es leider kein Witz sondern die Realität zu sein. Was ein Chaos, da fehlen einem jegliche Worte... :thumbdown:
Hauptsach gudd gess

goalgetter13

WM-Tippspielsieger 2014

  • »goalgetter13« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 20 661

Wohnort: Saarbrücken

  • Nachricht senden

23

Dienstag, 10. September 2013, 00:41

Abgang mit Rundumschlag

Zitat

Abstiegsplatz, Trainerwechsel – und jetzt das: Horst Hinschberger ist gestern überraschend als stellvertretender Aufsichtsrats-Vorsitzender des Fußball-Drittligisten 1. FC Saarbrücken zurückgetreten. „Das Vertrauensverhältnis zu den handelnden Personen ist zerrüttet. So habe ich beispielsweise von der Trainerentlassung erst aus den Medien erfahren“, sagte Hinschberger der Saarbrücker Zeitung: „Mein Rücktritt ist ein Signal für einen Neuanfang im Verein, dem hoffentlich andere folgen. Das Vertrauen der Menschen und der Wirtschaft im Land in den FCS ist auf dem Nullpunkt angekommen. So kann, so darf es nicht weitergehen.“


Zitat

Zu einer außerordentlichen Mitgliederversammlung müssen zehn Prozent der knapp unter 2000 Vereinsmitglieder auffordern. Wie die Fanbetreuung bestätigte, sollen wohl am Samstag beim Heimspiel gegen den Chemnitzer FC (14 Uhr) Unterschriften-Sammlungen erfolgen.

Die Mitgliederversammlung – ob außerordentlich oder regulär im November – wählt den Aufsichtsrat, der anschließend das Präsidium beruft. „Ich bin gerne bereit, einen Neuanfang zu begleiten“, sagte Hinschberger: „In der derzeitigen personellen Konstellation stehe ich aber nicht zur Verfügung. Mir geht es nicht um die Liga und schon gar nicht um mich. Es geht um den 1. FC Saarbrücken.“

24

Dienstag, 10. September 2013, 10:15

Hört mir auf mit Hinschberger! Der Mann verkörpert so ziemlich alles, was ich nicht in diesem Verein will!!!!!

Jeders mal wenn es schlecht läuft, kommt der derTyp und sorgt über die Medien für zusätzliche Unruhe. Das hat er nach dem Offenbach-Spiel letzte Saison schon genau so gemacht! Dabei will er sich nur wieder an die Spitze stänkern.
Ich will diese Politheinis raushaben und nicht austauschen!!!!!!

Dabei war es bis zum aktuellen Zeitpunkt relativ ruhig im Verein und das haben die Verantwortlichen auch richtig und gut gemacht. Dennoch sollten wir das offensichtliche Scheitern nutzen, um wenn sich die Gelegenheit bietet, einen aus unserer Mitte in den Aufsichtsrat zu wählen.
Wir halten treu und fest ...

25

Dienstag, 10. September 2013, 15:06

Allerdings hatte für mich Hinschberger noch die meiste Ahnung von den ganzen "Politikerheinis" bei unserem FCS ;)
Aller guten Dinge sind drei! :love:

26

Dienstag, 10. September 2013, 17:37

Ich kenne -wie die meisten wahrscheinlich auch- seine wahren Gründe nicht.

Fall 1: Sein Ego steht vor dem Verein

Er nutzt die jetzige Situation aus, um mit dem Rückenwind der Fans sowohl Vorstand als auch Aufsichtsrat zu schwächen und mittelfristig wieder den Posten des Präsidenten innezuhaben.

Fall 2: Er stellt sein Ego hinter den Verein

Die Situation ist wirklich nicht mehr tragbar und er sieht als einzigen Ausweg nur noch, den AR zu verlassen und möglichst viele Mitstreiter für einen neuen Weg mit ihm als Präsi zu gewinnen.



Lieber Horst Hinschberger,

der FC steckt in keiner schönen Situation. Da braucht es jeden im Vorstand und auch im AR, den Karren aus dem Dreck zu ziehen. Viele der Fans hier sind bestens informiert - die Wahrheit wird früher oder später ans Licht kommen. Ich kann nur hoffen, Fall 2 ist zutreffend. Ansonsten wird das Urteil der Fans entsprechend sein.

27

Dienstag, 10. September 2013, 17:37

Zitat

Erster Kandidat reicht Bewerbung für Aufsichtsrat ein
veröffentlicht von Bernhard um 17:08 Uhr

Während man sich in der Führungsetage des FCS momentan darauf konzentriert sich gegenseitig zu zerfleischen, arbeiten die ersten Mitglieder lieber an der Zukunft des Vereins. Mit Florian Kern hat heute der erste Kandidat seine Bewerbung für den Aufsichtsrat eingereicht.


weiter auf: http://www.ludwigspark.de/
Blau und Schwarz ein Leben lang ...

goalgetter13

WM-Tippspielsieger 2014

  • »goalgetter13« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 20 661

Wohnort: Saarbrücken

  • Nachricht senden

28

Dienstag, 10. September 2013, 22:17

Florian Kern will in den Aufsichtsrat

Zitat

Nachdem der Rücktritt von Horst Hinschberger aus dem Aufsichtsrat (AR) eine beschlossene Sache ist, gibt es einen vakanten Platz in diesem Gremium. Ohnehin stehen noch in diesem Jahr Neuwahlen für den AR an, der laut Satzung aus entweder fünf oder sieben Mitgliedern bestehen muss. Aus der Fanszene wird sich dieses Mal Florian Kern zur Wahl stellen. Eine Kandidatur, die ich entschieden unterstützen möchte.

Florian kennen viele in der Fanszene unter dem Spitznamen “Bobbes” – was aber nicht über die Ernsthaftigkeit seiner Bewerbung hinwegtäuschen sollte. Er hat 2008 zusammen mit mir das Fanmagazin Leuchtturm gegründet, war bereits Mitglied im FCS-Fanausschuss und engagiert sich auf vielfältige Art und Weise innerhalb der FCS-Fanszene. Aktuell ist er auch Mitglied im Vorstand der Innwurf-Supporters, dem Förderverein der FCS-Fankontaktstelle Innwurf. Daneben ist Florian, der zurzeit noch studiert, als Fußball- und Tischtennis-Schiedsrichter aktiv.

29

Freitag, 13. September 2013, 19:20

Zitat

dass Borgard gestern erklärte, dass er "mit Stefan Kuntz telefoniert hat". Warum er die Nähe des Vorstandschef des 1.FC Kaiserslautern suchte, wollte er nicht sagen. Borgard bestätigte lediglich, dass er Ratschläge entgegen genommen habe: "Herr Kuntz hat mir geraten, dass wir uns Zeit lassen sollen




Borgard raus!!!!

FCSJOKER

Fortgeschrittener

Beiträge: 409

Wohnort: Dudweiler

Beruf: Arbeiter

  • Nachricht senden

30

Freitag, 13. September 2013, 19:34

Vorstand-Präsidium

Vorstand und Präsidium raus. Was die sich die letzten Tage geleistet haben spottet jeder Beschreibung. Mit diesen ahnungslosen ,inkompetenten Typen wird s mit dem FC nichts werden. Die Außendarstellung des Vereines 1.FC Saarbrücken ist unter aller Kanone.



Vorstand raus, Präsidium raus!!!!!

Saaruman

Fortgeschrittener

Beiträge: 591

Wohnort: Saarländischer Norden

  • Nachricht senden

31

Freitag, 13. September 2013, 19:53

Dem schließ ich mich an, dieses Präsidium ist nicht mehr tragbar, vorallem Borgard, nicht nur das er einen absoluten FCS-Hasser um Rat fragt (na was wird der wohl gesagt haben), nein, allein bei dieser PK wo der neue Trainer bekannt gegeben wird, so einen dermaßen laschen und emotionslosen Auftritt hinzulegen, unfassbar, der weiß wohl nicht was das Wort Präsident bedeutet, man präsentiert den Verein, da sollte man schon mal mit wenigstens etwas Herzblut rangehen, bei Paule komplette Fehlanzeige, schmeckt dem wohl die Entscheidung nicht? Und selbst wenn, sollte der Präsident die letzte Person sein der man das anmerkt. Raus mit solchen Unfähigen!!
Hauptsach gudd gess

32

Freitag, 13. September 2013, 19:59

Das ist ja wohl der Witz des Jahres :D

UNSER Vorstand nimmt ausgerechnet mit diesem Landesverräter Kontakt auf? Es zum in den Boden schämen !!! :cursing:

33

Freitag, 13. September 2013, 20:02

Bin mal gespannt wie sich das auf die Spiele auswirkt, dort hört man ja nix gegen den Vorstand also kein Wunder ;)
Aller guten Dinge sind drei! :love:

34

Freitag, 13. September 2013, 20:14

Die Tatsache, dass sich Borgard einen Rat holt, ob jetzt bei Lautern, Bayern oder sonstwem ist absolut legitim. So wird das in jedem Betrieb gemacht und wer es nicht glaubt kann dort mal nachfragen.
Sich nicht zu informieren wäre inkompetent. Das würde nämlich bedeuten, dass andere Interessen als das Wohl des Vereins im Vordergrund stehen.

Was aber nicht geht ist, das sowas öffentlich wird. Da kann man sagen "Wir haben uns Informationen besorgt". Aber doch nicht öffentlich wann und von wem.
Ich bin Realist, es ist halt so! ;)

Saaruman

Fortgeschrittener

Beiträge: 591

Wohnort: Saarländischer Norden

  • Nachricht senden

35

Freitag, 13. September 2013, 20:58

Naja, gegen Rat holen hat hier sicher niemand was, aber doch nicht bei jemand von dem man genau weiß das der einem in keinster Weise etwas Gutes will, da kann man doch nicht ernsthaft von einer objektiven und vor allem hilfreichen Antwort ausgehen, oder?
Hauptsach gudd gess

36

Freitag, 13. September 2013, 21:05

Ich glaube nicht, dass Kuntz mutwillig einen schlechten Rat geben würde, da es seinem eigenen Ruf schaden würde.

Des Weiteren hieß es von Borgard aber in der PK, die ich erst jetzt sah, dass er lange nicht mehr mit Kuntz gesprochen hat. Außerdem, Sasic hat sich so oder so einen Namen als Trainer gemacht. Das muss jedem Fußballfan aufgefallen sein.
Ich bin Realist, es ist halt so! ;)

37

Freitag, 13. September 2013, 21:07

https://www.youtube.com/watch?v=sw-oSELOLr0

Borgard stellt klar, dass die Presse da was wohl falsch verstanden hat

FCSJOKER

Fortgeschrittener

Beiträge: 409

Wohnort: Dudweiler

Beruf: Arbeiter

  • Nachricht senden

38

Freitag, 13. September 2013, 21:11

Vorstand-Präsidium

Ganz Fußballdeutschland lacht über den FC und das zu Recht. Die gehören aus dem Stadion Supportet. Ich will niemanden beleidigen aber dieser Bogard stellt nach außen hin nichts dar. Der kommt daher wie einer der nicht bis 3 zählen kann. Solche Aktionen wie die letzten Tage sind ein absolutes no Go und haben mit professioneller Arbeit nichts zu tun. Er und seine Vorstandskollegen sollten Eier haben und abdanken. Was wir brauchen sind Fachleute mit Kompetenz und nicht solche Thekenmannschaftsvorstände. Es ist zum kotzen wie die unseren Verein durch ihr Verhalten schädigen. ich sag es nochmal.

Vorstand raus, Bogard raus!!!!

39

Freitag, 13. September 2013, 21:12

Die nächste MGV kommt, da können die Mtglieder sagen, was sie aktuell von der Arbeit halten.
Ich bin Realist, es ist halt so! ;)

40

Freitag, 13. September 2013, 21:30

Ich finde wir sollten das Thema nun lassen. Und uns wieder aufs wesentliche konzentrieren.
Blau und Schwarz ein Leben lang ...