Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Forum :: 1. FC Saarbrücken. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

goalgetter13

WM-Tippspielsieger 2014

  • »goalgetter13« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 20 199

Wohnort: Saarbrücken

  • Nachricht senden

1

Donnerstag, 15. März 2018, 21:30

SL-Pokal, Halbfinale: FSV Jägersburg - 1. FC Saarbrücken 2:6 (1:3)

94%

Sieg! (15)

0%

Unentschieden!

6%

Niederlage! (1)

Datum: Mittwoch, 11.April 2018
Anstoß: 19:00 Uhr

Spielort: Alois-Omlor-Sportpark, Jägersburg (Kunstrasen)
Live-Übertragungen: Nicht bekannt
Zusammenfassung: SR (?), FCS-TV (Youtube/?)









Halbfinale

FSV Jägersburg (Oberliga) - 1.FC Saarbrücken (Regionalliga)

...
Und stell dir vor
die ganze Scheiße ist vorbei
...

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »goalgetter13« (4. April 2018, 20:44)


goalgetter13

WM-Tippspielsieger 2014

  • »goalgetter13« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 20 199

Wohnort: Saarbrücken

  • Nachricht senden

2

Freitag, 16. März 2018, 20:30

FCS ist kein Traumlos mehr, sondern eine „reine Katastrophe“

Zitat

Darum ist die Begeisterung beim Halbfinalgegner FSV Jägersburg über das „Traumlos FCS“ durchaus überschaubar. „Für uns ist das eine reine Katastrophe. Aus meiner Sicht wird alles auf ein Ausweichen ins Homburger Waldstadion hinauslaufen. Hier in Jägersburg könnten wir gar nicht genug Sicherheits-Personal organisieren, um ein mögliches Aufeinandertreffen von Homburger und Saarbrücker Anhängern zu verhindern“, sagt der FSV-Chef Werner Finken: „Der Saarländische Fußball-Verband sollte sich überlegen, dass er die Kosten zum In-Schach-halten von Chaoten nicht dem kleinen Heimverein überlässt, sondern dem verursachenden Gastverein.“

Dass der FCS bislang bei den kleineren Vereinen auch aus diesem Grund auf seinen Anteil der Einnahmen verzichtet hat, sollte nicht unerwähnt bleiben.
...
Und stell dir vor
die ganze Scheiße ist vorbei
...

goalgetter13

WM-Tippspielsieger 2014

  • »goalgetter13« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 20 199

Wohnort: Saarbrücken

  • Nachricht senden

3

Freitag, 16. März 2018, 20:32

Traumlos für den FSV Jägersburg?

Zitat

Der bislang mit Abstand größte Erfolg der bisherigen Vereinsgeschichte sollte dann am Donnerstag gekrönt werden – so lautete zumindest der Wunsch der FSV-Anhänger. Im Jägersburger Sportheim zog die ehemalige FSV-Spielerin Jamina Wilhelm, die nun in Diensten der SG Parr Medelsheim steht, als Glücksfee die Halbfinal-Lose. Aus Jägersburger Sicht gab es dabei eine Traumkonstellation. Man wollte möglichst auswärts beim Sieger der abgebrochenen Partie zwischen dem FC Noswendel-Wadern und den SF Köllerbach antreten. Dann hätten sich in der anderen Vorschluss-Begegnung die SV Elversberg und der 1. FC Saarbrücken gegenüber gestanden. Und da das Pokalfinale zeitlich eng mit den Aufstiegsspielen zur 3. Liga kollidiert, wäre man bei einem möglichen Endspiel gegen den FCS vermutlich auf eine Saarbrücker B-Elf getroffen. Also lag sogar der Gewinn des Saarlandpokals und der Einzug in die erste DFB-Pokalhauptrunde im Bereich des Möglichen.

Zum Entsetzen der Jägersburger kam es ganz anders. Der FSV empfängt den 1. FC Saarbrücken. „Für uns ist dieses Los eine reine Katastrophe. Aus meiner Sicht wird alles auf ein Ausweichen ins Homburger Waldstadion hinauslaufen. Hier in Jägersburg könnten wir gar nicht genug Security-Personal organisieren, um ein mögliches Aufeinandertreffen von Homburger und Saarbrücker Anhängern zu verhindern“, sagt der FSV-Vorsitzende Werner Finken. „Wir werden also vermutlich unser Heimrecht verlieren und sind sportlich der haushohe Außenseiter. Schlimmer hätte es für uns nicht kommen können. Der Saarländische Fußball-Verband sollte sich einmal überlegen, dass er die Kosten zum in Schach halten von Chaoten nicht dem kleinen Heimverein überlässt, sondern dem verursachenden Gastverein.“
...
Und stell dir vor
die ganze Scheiße ist vorbei
...

goalgetter13

WM-Tippspielsieger 2014

  • »goalgetter13« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 20 199

Wohnort: Saarbrücken

  • Nachricht senden

4

Freitag, 16. März 2018, 20:44

Ist das mal wieder ein Gejammer. Auch wenn es hart klingt, aber wenn Sie jetzt schon so dermaßen Panik schieben und nicht zwischen einem Spiel gegen Homburg und einem Spiel gegen Jägersburg unterscheiden können und auch nicht zwischen den Situationen von Mittwoch und denen der anderen Pokalspiele unterscheiden können dann sollen Sie halt verzichten und jammern weil Sie ihr Traumlos nicht bekommen haben.

Und das hat auch nichts mit der Aktion vom Mittwoch zu tun, da sind sich so oder so alle einig. Auch das es die Aufgabe für kleine Vereine nicht leichter macht steht außer Frage. Aber vor ein paar Jahren hat der FCS im Pokal auch in Bierbach gespielt. Da waren Homburger auf der Sportanlage und haben sogar ihre Flagge ausgerollt. Und was ist passiert? Nichts. Und komischerweise hat Jägersburg das Duell vor ein paar Jahren auch als Verein überlebt und die ganze Sache ohne Panik zu schieben. Dann sollen Sie die Eintrittspreise wieder bei 10 € für nen Steher festlegen, der FCS verzichtet wieder auf seinen Anteil und davon können Sie die nötigen Maßnahmen bezahlen.

Und was ist in all den anderen Spielen im Saarlandpokal passiert? Weder Riegelsberg noch Rastpfuhl in dieser Saison noch Steinbach, Herrensohr, Rehlingen oder Limbach aus der letzten Saison hatten irgendwelche Probleme als sie den FCS zugelost.


Edit: Zumal laut ihrer eigenen Facebook-Seite der Spielort nicht mal geklärt ist und mehrere Optionen zur Verfügung stehen.
...
Und stell dir vor
die ganze Scheiße ist vorbei
...

5

Freitag, 16. März 2018, 21:13

gudd iss

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »Skulduggery« (16. März 2018, 21:42)


Patti66

Profi

Beiträge: 618

Wohnort: Bexbach

Beruf: ONE MAN ARMY

  • Nachricht senden

6

Samstag, 17. März 2018, 07:50


7

Samstag, 17. März 2018, 10:05

Wenn Jägersburg ein Problem aus Sicherheitsgründen hat geben sie besser das Heimrecht ab.

8

Samstag, 17. März 2018, 10:56

Irgendwie meint jede Saison irgendein Verein rumweinen zu muessen weil die boesen saarbruecker Assis ja immer alles verwuesten. Was dann ja offensichtlich auch regelmaessig passiert, sonst bekaemen diese Vereinsvorsitzenden nicht jedesmal nochmal eine Buehne aufgebaut von der Presse. Interessant dabei ist dass die Homburger vor dem Spiel keine derartigen Befuerchtungen hatten, obwohl dort das ganze wirklich vorhersehbar eskaliert.
"Ich mag verdammen, was du sagst, aber ich werde mein Leben dafür einsetzen, dass du es sagen darfst."

Evelyn Beatrice Hall

goalgetter13

WM-Tippspielsieger 2014

  • »goalgetter13« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 20 199

Wohnort: Saarbrücken

  • Nachricht senden

9

Samstag, 17. März 2018, 11:09

Wenn Jägersburg ein Problem aus Sicherheitsgründen hat geben sie besser das Heimrecht ab.


Das ist doch auch so ein Problem im Saarland. Wenn man mal in den Westen schaut: Mannschaften wie Essen, Münster oder in der Vergangenheit auch Duisburg spielen so viele Landespokalspiele gegen unterklassige Teams zuhause. Da sagen Verband und eigentlicher Heimverein "ist zu viel Aufwand für einen Amateurverein" und dann wird das Spiel halt verlegt und gut ist.

Im Saarland dagegen lehnt der Verband schon mal jegliche Entscheidung in dieser Richtung ab und dazu ist jeder Verein der Meinung solche Spiele auf seinem eigenen Sportplatz austragen zu wollen. Dann sollen Sie sich aber auch nicht beschweren das man gegen höherklassige Mannschaften eben einen Mehraufwand hat.

Wenn man am Mittwoch mal wieder sieht das ein Viertelfinale im Saarlandpokal auf dem Hartplatz in Wadern (!) ausgetragen werden kann muss man sich an den Kopf fassen.

Vor allem wenn man dann mal die Aussagen aus der SZ nimmt. Nehmen wir mal an sie gewinnen beide Pokalspiele und ziehen in den DFB-Pokal ein. Was machen Sie denn dann? Gegen Dresden auf ihrem Kunstrasen spielen und das am besten ohne erhöhte Sicherheitsmaßnahmen?
...
Und stell dir vor
die ganze Scheiße ist vorbei
...

10

Samstag, 17. März 2018, 12:35

Der feine Herr Finken ist offensichtlich kein Freund von uns und hat jetzt endlich mal ne Bühne für seine Einlassung. Peinlich...

11

Freitag, 23. März 2018, 20:23

Zitat

Natürlich wollte die Saarbrücker Zeitung auch wissen, wie es bezüglich
des Saarlandpokal-Spiels gegen den 1. FC Saarbrücken aussieht. „Ich will
dazu derzeit nur so viel sagen: Wir haben uns mit der Bitte um Hilfe
bezüglich Veranstaltungsort und Umsetzung der Veranstaltung an den
Saarländischen Fußballverband gewandt“, meint Germann. Es scheint
jedenfalls derzeit nur schwer vorstellbar, dass die Partie in Jägersburg
stattfinden kann. Optionen sind ein Ausweichen des FSV in ein anderes
Stadion, ein Tausch des Heimrechts mit dem 1. FC Saarbrücken – oder
gar ein Verzicht aus Kostengründen auf die Partie.

https://www.saarbruecker-zeitung.de/saar…nde_aid-8103855
Motto 2018 I'm waking the lions in me
https://www.youtube.com/watch?v=DOhsP6F2RmQ&html5=1

goalgetter13

WM-Tippspielsieger 2014

  • »goalgetter13« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 20 199

Wohnort: Saarbrücken

  • Nachricht senden

12

Freitag, 23. März 2018, 20:45

Auch mit der Kenntnis das die Oberliga nicht mehr ist was sie mal was: Jägersburg spielt in dieser Oberliga, also einer überregionalen Liga. Das ist zwar ein Amateurverein, aber kein Kreisligist sondern ein Verein mit gewachsenen Strukturen und um in der fünften Liga zu spielen braucht es einen Background. Die müssen doch in der Lage sein ein Spiel mit einer Kulisse von rund 1.000 (bis maximal 2.000 Zuschauer) über die Bühne zu bringen. Und zwar auch ohne den Verband um Hilfe bei der Umsetzung der Begegnung bitten zu müssen. Spielen schließlich in der Liga auch gegen Trier und Homburg und sie haben es 2012 gegen uns auch geschafft.

Was würden Sie denn tun wenn der FCS wieder in die Oberliga absteigen würde? Freiwillig die Liga verlassen? Und wie haben das 2007 - 2009 Mettlach, Hasborn und Konsorten geschafft? Ist ja nicht so das es erst seit 2018 Probleme mit einzelnen Besucher von FCS-Spielen gibt und das sie dies in den letzten zehn Jahren so verschlechtert hat?

Und wenn es halt wirklich gar nicht geht aus ihrer Sicht soll der Verband über seinen Schatten springen und ein Wechsel des Heimrechtes ermöglichen.

Edit: Selbst ein "Kaff" wie Waldalgesheim hat es damals geschafft ein Spiel mit rund 1.000 FCS-Fans über die Bühne zu bringen.
...
Und stell dir vor
die ganze Scheiße ist vorbei
...

7oBs

Profi

Beiträge: 1 174

Wohnort: Saarbrücken

Beruf: Kaufmann

  • Nachricht senden

13

Freitag, 23. März 2018, 20:47

na dann verzichtet mal, ein "freilos" käm uns entgegen...^^
1. Fc Saarbrücken:

Das Geilste was man angezogen machen kann! :thumbup:

Pete

Meister

Beiträge: 2 951

Wohnort: Saarbrücken-St. Johann

Beruf: Selbständiger

  • Nachricht senden

14

Freitag, 23. März 2018, 23:44

Das sollte überhaupt nicht unser Problem sein und deswegen braucht man sich auch nicht aufzuregen. Entweder schaffen die es eine Lösung zu finden, oder eben auch nicht. Was juckt uns das? Wie die Sache aussieht, wird wohl das Heimrecht getauscht. Also die wollen doch eher das Heimrecht tauschen, als zu verzichten?? Seltsame Angelegenheit.

15

Samstag, 24. März 2018, 01:07

Wenn der Verband es sich einfach machen will, nimmt er das Gejammere des Halbfinalgegners an und die Strafe aus dem Homburgspiel heißt Geisterspiel gegen (mimimi) Jägersburg...
„Tradition macht nur dann Sinn, wenn der Wille zu noch größeren Taten vorhanden ist.“ Franz Kremer

16

Samstag, 24. März 2018, 06:59

Mit der Strafe "Geisterspiel" könnten wir sicherlich besser leben als die Vorstadt Homburger...

Man sollte mal betonen WIESO da Angst vorhanden ist. Nicht NUR wegen dem FCS sondern auch wegen gewaltbereiten HOM Fans!!! Wann gab es mal Randale bei kleinen Vereinen im Pokal? Selbst beim manipulierten Spiel in Wiesbach hielt es sich noch in Grenzen!

Nach dem mimimi und der Hetze wünsche ich Jägersburg das sie keinen Cent Gewinn mit dem Spiel machen...

Der Pokal ist eh wurscht da wir im Finale (dank SFV) nur mit ner B-Elf antreten werden...

Patti66

Profi

Beiträge: 618

Wohnort: Bexbach

Beruf: ONE MAN ARMY

  • Nachricht senden

17

Dienstag, 27. März 2018, 12:43

Hätte zwei Vorschläge zum diesem Spiel

1. sollten die Karten für die Fans aus dem Saar-Pfalz Kreis nicht personalisiert sein, könnten FC Fans aus dieser Region zusammen mit Familie,Freunden etc. Karten erwerben und diese weitergeben ,ich könnte so bestimmt an die 10 Karten zu verfügung stellen.

2. Wir treffen uns an der Strasse die zum Stadion/Sportplatz führt und veranstallten dort während des Spiel ein friedliches Public Viewing auf FCS Art :D Ist doch heute so üblich das Fans auch auswärts dabei sind auch wenn es keine Karten mehr gibt.

18

Dienstag, 27. März 2018, 12:56

@ Patti

Bin da voll bei dir. Wenn 500 FCS Fans VOR dem Stadion friedlich singen und Feiern wäre das ein cooles Zeichen.

Jägersburg hätte keine Einnahmen, der Verband würde sich extrem ärgern und unsere Mannschaft würde den Support "von draußen" trotzdem wahr nehmen.

Sollte Variante A gewünscht sein könnte ich auch Karten besorgen.

Eigentlich total KRASS das FCS Fans ganz legal rein dürfen wenn sie nur in der richtigen Gegend des Saarlandes wohnen... Fast schon eine Art Diskriminierung!

19

Dienstag, 27. März 2018, 13:19

Wenn ich das richtig verstanden haben werden alle karten Personalisiert egal ob von den Heimfans oder Gästefans.
Vor dem Stadion brauch sich auch keiner treffen und Public Viewing auf FCS Art machen,außer man will nicht mehr im Pokal ,im Finale spielen bzw nächste Saison,dann nur zu.
Motto 2018 I'm waking the lions in me
https://www.youtube.com/watch?v=DOhsP6F2RmQ&html5=1

20

Dienstag, 27. März 2018, 14:33

Wenn ich das richtig verstanden haben werden alle karten Personalisiert egal ob von den Heimfans oder Gästefans.
Vor dem Stadion brauch sich auch keiner treffen und Public Viewing auf FCS Art machen,außer man will nicht mehr im Pokal ,im Finale spielen bzw nächste Saison,dann nur zu.

Es ist nicht verboten VORM Stadion zu stehen und zu supporten. Im Urteil steht absolut gar nicts darüber, daher ist dein Einwand irrelevant.