24. Spieltag, SpVgg Unterhaching - 1. FC Saarbrücken -:- (-:-)

  • Zu Gast im Hachinger Sportpark. Was ist drin? 4

    1. Sieg! (3) 75%
    2. Unentschieden! (0) 0%
    3. Niederlage! (1) 25%

    Datum: Sonntag, 14.Februar 2021

    Anstoß: 13:00 Uhr


    Spielort: Sportpark Unterhaching

    Live-Übertragungen: Magenta, FCS-Fanradio, evtl. SR/BR

    Zusammenfassung: Magenta, Sport1, FCS-TV, SR, BR











    SpVgg Unterhaching - 1.FC Saarbrücken


    459-unterhaching-news-jpg

  • Der 1.Blick

    Mitte Februar geht es für den FCS mal wieder nach Bayern. Zwischen dem 12.Februar und dem 15.Februar - die genaue Ansetzung durch den Verband steht noch aus - soll das Auswärtsspiel bei der SpVgg Unterhaching über die Bühne gehen. In der Woche zuvor spielt man zuhause gegen den MSV Duisburg, eine Woche später empfängt man den TSV 1860 München im Ludwigspark. Das Hinspiel entschied der FCS durch einen Last-Minute-Sieg mit 2:1.

  • Spiel im Funk & Fernsehen


    Fernsehen

    - TV-Sender legen die Live-Spiele in der ARD noch fest



    Livestream


    Magenta Sport als Einzelstream

    -> Nur mit einem gültigen Abo

    -> Link

    -> Beginn: 15 Minuten vor Spielbeginn


    Magenta Sport als Konferenzstream

    -> Nur mit einem gültigen Abo

    -> Link (Folgt)

    -> Beginn: 15 Minuten vor Spielbeginn



    Radio


    FCS-Fanradio

    -> Kostenfrei

    -> Youtube

    -> Beginn: 15 Minuten vor Spielbeginn



    Nach dem Spiel


    Saarländischer Rundfunk

    - Arena am Samstag (Samstag, 17:30 Uhr) (auch online)

    - Sportarena (Sonntag, 18:45 Uhr) (auch online)


    BR

    - BR Sport


    ARD

    - evtl. Sportschau (Samstag, 18:00 Uhr)


    Magenta Sport

    - Zusammenfassung nach dem Spiel

    - Kostenfrei, auch für Nichtkunden


    Sport1

    - 3.Liga Pur (Montagabend)


    (gerne Ergänzen!)

  • Saar-Seb

    Hat den Titel des Themas von „24. Spieltag, SpVgg Unterhaching - 1.FC Saarbrücken“ zu „24. Spieltag, SpVgg Unterhaching - 1. FC Saarbrücken -:- (-:-)“ geändert.
  • Premiere gegen Verl


  • „Teilweise Kinderkram“ - Arie van Lent kritisiert Hachings Offensive


    Zitat

    Achtes Auswärtsspiel, sechste Niederlage. Vieles erinnerte beim 0:1 der SpVgg Unterhaching bei Hansa Rostock an die vorangegangenen Pleiten in fremden Stadien: Das Team von Arie van Lent kämpfte zwar leidenschaftlich, doch in der Offensive haperte es gewaltig. „Das war eine unnötige Niederlage“, haderte der Coach: „Wir hatten in der ersten Halbzeit zu viel Respekt. Wir haben viele Bälle unnötig verschenkt, das war zwar insgesamt ordentlich, aber zu harmlos.“

  • Heimauftakt 2021 im Hachinger Sportpark


    Zitat

    Für die SpVgg ist das Spiel von großer Bedeutung, schließlich sind die Abstiegsränge für den Tabellen-13. nur drei Punkte entfernt, de starke Aufsteiger Verl ist Tabellensiebter und hat mit 25 Punkten fünf Zähler mehr auf dem Konto als Haching. Positiv für Hachings Trainer Arie van Lent. Außer den Langzeitverletzten und Torwart Nico Mantl, hinter dessen Einsatz wegen muskulärer Probleme noch ein Fragezeichen steht, sind alle Mann an Bord.

  • Die SpVgg verlor am Wochenende etwas unglücklich bei Hansa Rostock und bleibt damit bei 20 Punkten stehen. Der Vorsprung auf die Abstiegsplätze ist auf drei Punkte geschmolzen. Man will diesen Abstand wieder vergrößern und bekommt im Nachholspiel gegen den SC Verl die nächste Gelegenheit. Gespielt wird am Dienstag um 19:00 Uhr. Verl hatte zuletzt eine kleine Ergebniskrise.

  • Drei Last-Minute-Tore brechen Haching das Genick


  • Schwabl verkauft Mantl für 2 Mio!


  • Drei Tore in fünf Minuten: Verl-Wahnsinn in Unterhaching


    Zitat

    Nach einem ersten Abschluss nach der Pause durch Taz (50.) ging Unterhaching erneut in Führung: Hasenhüttl musste Schwabls perfekten Pass nur noch über die Linie drücken (58.). Die Antwort der Gäste wäre beinahe einige Minuten später erfolgt, Sander köpfte den Ball an den Pfosten (67.). Als Joker Heinrich in der 75. Minute auf 3:1 stellte, schien die Partie entschieden zu sein. Der Torschütze ließ kurz vor dem Ende gar das 4:1 und die endgültige Entscheidung aus (85.).


    Nach dem 1:3 hatten die Gäste zunächst wenig zu bieten, kaum etwas sprach für ein Comeback. Doch dieses gab es dann doch in sensationeller Art und Weise. Rabihic machte die Begegnung mit dem Anschluss wieder spannend (85.). Nur drei Minuten später jubelten die Gäste erneut, Schwabl unterlief ein Eigentor - Ausgleich. Aber damit nicht genug, denn Verl spielte weiter nach vorne: Lannert fand im Strafraum Taz, der auf 4:3 stellte (90.). Aus 1:3 mach 4:3 - und das binnen vier Minuten. Was für ein Comeback der Gäste, die sich den Sieg in der Nachspielzeit nicht mehr nehmen ließen.

  • Grob fahrlässig


    Zitat

    Trotz einer klaren Führung bis zur 85. Minute ging die SpVgg Unterhaching am Dienstagabend im Nachholspiel gegen den SC Verl leer aus: Drei Gegentore in vier Minuten bescherten der Mannschaft von Arie van Lent eine deprimierende 3:4 (1:1)-Niederlage. "Grob fahrlässig" nannte der Trainer die Leistung seiner Mannschaft und ärgerte sich anschließend darüber, dass seine Mannschaft eine Chance zum 4:1 liegen gelassen hatte.


    Die Gäste aus der Nähe von Bielefeld hatten auch den besseren Start erwischt: Sascha Korb prüfte den Hachinger Keeper Steve Kroll, der auch diesmal wieder im Tor stand für den angeschlagenen Nico Mantl (Oberschenkelzerrung). Verls Stürmer Kasim Rabihic, in der vergangenen Saison noch für Türkgücü München aktiv, verpasste mit einem verdeckten Flachschuss die Führung knapp (28.). Danach zeigten die Hachinger wieder einmal bei Standardsituationen ihre Gefährlichkeit: Zunächst wurde ein Kopfball von Kapitän Markus Schwabl auf der Linie geklärt, beim nächsten Eckball legte aber in Lasse Jürgensen ein Verler Abwehrspieler den Ball zur Hachinger Führung ins Netz (41.).

  • Schock nach drei Gegentoren in fünf Minuten


    Zitat

    Das war von allen neun Saisonpleiten die mit Abstand bitterste! Drei Tore und eine 3:1-Führung reichten der SpVgg Unterhaching im Nachholspiel gegen den SC Verl nicht zum Sieg – noch nicht einmal zu einem Punktgewinn. Der starke Aufsteiger brauchte in der Schlussphase nur fünf Minuten, um die Partie noch zu kippen. Am Ende stand ein 4:3 für die Gäste und den Hachingern der Schock ins Gesicht geschrieben.


    Unterhaching – „Das ist kaum in Worte zu fassen“, rang Verls Trainer Guerino Capretti anschließend nach Erklärungen für den fulminanten Schlussspurt seiner Elf und gab zu: „Wir waren nicht die bessere Mannschaft. Wir waren die schlechtere Mannschaft, aber jetzt sind wir überglücklich.“ Hachings Chefcoach Arie van Lent fiel eine Analyse ebenfalls „sehr schwer. In den letzten fünf Minuten drei Tore zu bekommen, das kann eigentlich nicht sein. Ich weiß selbst noch nicht, wie ich das verdauen soll. Das haben die Jungs nicht verdient.“

  • Die SpVgg verlor am Dienstag auch das zweite Spiel des Jahres. Trotz 3:1-Führung kurz vor Spielende verlor man gegen Verl noch mit 3:4 und bleibt im Tabellenkeller hängen. Zwei Punkte liegt man vor dem ersten Abstiegsplatz, wobei Zwickau jedoch noch ein Nachholspiel in der Hinterhand hat. Bis Ende Januar hat man nur englische Wochen. Unter anderem spielt man zuhause gegen Zwickau und in Lübeck. Doch auch am Samstag kommt es zu einem Kellerduell. Dann ist der 1.FC Magdeburg in Unterhaching zu Gast. Mit einem Sieg kann man einen Konkurrenten erst mal auf acht Punkte distanzieren. Bei einer Niederlage dagegen ist der FCM wieder dran.

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!