14. Spieltag, SV Waldhof Mannheim - 1. FC Saarbrücken 4:1 (1:1)

  • Das Problem hatten wir nun schon zum 2x innerhalb kürzester Zeit. Und da unser Spielsystem extrem Kraft kostet macht es halt schon einen Unterschied ob die Beine schwer sind (was man u.a. gegen Waldhof auch bei Shippi merkte), oder ob ein Team mal 4-7 Tage mehr Pause hatte.


    - Beim nächsten Gegner wird es wieder so sein. Deren Spiel heute ist abgesagt, somit haben sie knapp 2 Wochen Regeneration und wir 1 Woche.

    - Beim übernächsten Gegner (Magdeburg) könnte es sogar noch schlimmer kommen. Deren Spiel am Sa gegen Lübeck wackelt auch. Dann hätten wir von So bis Mi nur 2 freie Tage und sie ganze 12 Tage! (4.12-16.12)

    - Beim letzten Spiel haben wir dann Ingolstadt zu Gast. Ein schwerer Brocken und wir mit extrem schweren Beinen und zudem dem "Nachteil" das unsere Gegner vorher mehr Regenarationszeit hatten.

    Manche Trainer sagen, dass eine englische Woche keine Ausrede für ein müdes Spiel sein darf, da ein Fußballprofi - im Gegensatz zu Amateuren - das wegstecken muss. Auf der anderen Seite würden immer wieder eintretende Zwangspausen die Spieler aus dem Spielrhythmus bringen.

    Schwer zu sagen also, was ungünstiger ist: schwere Beine oder fehlender Rhythmus.

  • Schwer zu sagen also, was ungünstiger ist: schwere Beine oder fehlender Rhythmus.

    Den Rhythmus kann man durch angepasste Trainingseinheiten ausbalancieren. Wenn die Muskulatur an ihre Belastungsgrenze kommt, kann man nichts mehr machen. Für die, die jetzt öfter mal ne längere Pause haben, kommen die kräftezerrenden Wochen eben später und gehäuft. Auf uns treffen leider jetzt ziemlich häufig ausgeruhte Gegner, aber auf die Gesamtsaison hin gleicht sich das ein stück weit aus.

  • Saar-Seb

    Hat das Thema geschlossen

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!