Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Forum :: 1. FC Saarbrücken. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Fimpen

Profi

Beiträge: 760

Wohnort: Dillingen

Beruf: Industriekaufmann

  • Nachricht senden

61

Dienstag, 4. Oktober 2016, 21:04

Wie schön mal wieder ganz oben zu stehen, zumindest bis morgen. Was für ein wichtiger Sieg, jetzt gehts entspannter zum Spiel gegen Mannheim. Aber muss denn jedes Spiel immer so unfassbar spannend sein

jawohl, Spitzenreiter, Spitzenreiter hey, hey, hey :thumbsup:

62

Dienstag, 4. Oktober 2016, 21:07

Dazu lernen und solche Siege mitnehmen. Vor allem fiebert man wieder richtig mit!

Lob an das Team und bitte so weiter machen.
Ich bin Realist, es ist halt so! ;)

63

Dienstag, 4. Oktober 2016, 21:14

So, nächste Woche muss die komplette Spitzengruppe reisen, Hoffensheim, Elversberg, Steinbach und Mannheim darf zum FCS, jetzt giilt´s. Am Samstag können wir den Abstand schaffen, den wir vor vier Wochen verpennt hatten, das haben die Jungs gut aufgearbeitet super, weiter so!
Noch einmal die Regio dominieren wie die Bayern die Liga und alles wird gut!

64

Dienstag, 4. Oktober 2016, 21:36

Zitat


Die Pressekonferenz:

Dirk Lottner: Wir haben uns in der ersten Halbzeit das Leben selbst
schwer gemacht. Da hätte Stuttgart drei, viermal in Führung gehen
können. Wir haben es einmal dann richtig gemacht und sind in Führung
gegangen. In der zweiten Halbzeit haben wir bis auf einem großen Fehler
nicht viel anbrennen lassen. Ab und zu war es wackelig, aber wir haben
alles rausgehauen. Wir haben zu Null gespielt, wir haben gewonnen.
Punkt!"
Alfred Kaminski: Nicht der Gegner hat sich das Leben schwer
gemacht, wir haben es ihm schwer gemacht. Wir sind gut angelaufen, wir
haben Manuel Zeitz gut aus dem Spiel genommen. Wir haben gut gearbeitet,
gute Kombinationen gehabt. Wir haben ein Spiel, das wir bestimmt haben,
verloren, weil wir kein Tor gemacht haben. Ich bin trotzdem stolz auf
meine Mannschaft."
Motto 2018/19 If we're gonna walk, we walk as lions

https://www.youtube.com/watch?v=DzjfNI2XEBs



AFCB

Fortgeschrittener

Beiträge: 523

Wohnort: Bournemouth, UK

Beruf: Welthandel

  • Nachricht senden

65

Dienstag, 4. Oktober 2016, 22:10

#1

Great to see! Make it last!

FCS/AFCB

Pete

Erleuchteter

Beiträge: 3 244

Wohnort: Saarbrücken-St. Johann

Beruf: Selbständiger

  • Nachricht senden

66

Dienstag, 4. Oktober 2016, 22:14

We hope so, ty!

goalgetter13

WM-Tippspielsieger 2014

  • »goalgetter13« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 21 747

Wohnort: Saarbrücken

  • Nachricht senden

67

Mittwoch, 5. Oktober 2016, 00:20

Hochverdienter Sieg für den FCS. Über die komplette Spielzeit total dominanz, die Kickers an die Wand gespielt und nur durch mangelnde Chancenverwertung einen klaren Auswärtssieg verpasst. Scherz bei Seite, Ausnahmsweise mal nicht. Emiment wichtiger Sieg, geile drei Punkte aber ohne jeden Zweifel auch ein sehr glücklicher Dreier. Genau diese dreckigen Siege musst du dir bei starken Gegnern holen! Und die Stuttgarter Kickers waren stark, haben viel Qualität in der Mannschaft selbst wenn sie es vielleicht nicht immer in der Saison umgesetzt haben. Auch sie haben aber das große Problem das Spiel zu machen was gegen die ganzen Betonmannschaften Probleme verursacht. Der FCS begann von personellen Sorgen geplagt mit veränderter Aufstellung. Marwin Studtrucker rückte für den gesperrten Behrens ins Team, der fragliche Daniel Döringer stand zur Verfügung. Vom System her aber kein 4-3-3 sondern das bekannte 4-4-1-1-System mit Holz hinter Schmidt und Studtrucker auf der Außenbahn. Vor 2.500 Zuschauern - darunter knapp 300 Schlachtenbummler aus dem Saarland - bekam man gerade so einen 18er-Kader zusammen.

Die Molschder kamen gut ins Spiel, übernahmen erst mal die Spielkontrolle. Dies wandelte sich aber bereits nach wenigen Minuten. Die Blauen wurden besser, hatten mehr Ballbesitz und waren das aktivere Team. Der FCS war um ein kontrolliertes Aufbauspiel bemüht, leistete sich auf nassem Untergrund jedoch zu viele einfache Fehler wovon die Gastgeber profitieren konnten. Man brachte sich selbst in Verlegenheit. Denn aus dem eigenen Spiel heraus brachten die Gastgeber im letzten Drittel wenig konstruktivies zu stande. Die Folge waren wenige Chancen, aber viele Wackelmomente und viel Kampf auf Seiten des FC um den Ball vom eigenen Tor fern zu halten. Ein Gegentor wäre natürlich möglich gewesen. Beispielsweise als Tunjic frei vor Salfeld auftauchte. Im Spiel nach vorne zeigte man ebenfalls nur selten die zündende Idee, kam aber zu seinen Möglichkeiten. Ein Tor von Schmidt wurde wegen Abseits nicht anerkannt, wenige Minuten später machte er es besser. Müller steht tief mit dem Rücken zum gegnerischen Tor, bedient Holz mit einem Pass über das Mittelfeld und dieser setzt mit einem genialen Außenrisspass den gestarteten Schmidt in Szene. Schmidt geht aus und davon, bleibt cool und schiebt zum 1:0 ein. Die Gastgeber hätte ausgleichen können, verpassten in ihren Situationen jedoch den Treffer und spielten meist zu umständlich. Auf der Gegenseite hatte auch der FC seine Aktionen zum 2:0. Glückliche Führung zur Pause. Zur zweiten Halbzeit kam man besser raus, dominierte zunächst das Spiel für rund 10 Minuten. Man setzte sich in der Hälfte der Kickers fest, verpasste es jedoch sich viele Chancen zu erarbeiten, hatte nach einer Flanke am zweiten Pfosten aber die große Chance auf das 2:0. Kein Fuß erreichte den Ball um einzuschieben. Danach wurden die Kickers wieder besser, holten sich die Spielkontrolle zurück und der FC ging zurück in die defensivere Ausrichtung als in den letzten Wochen. 35 Minuten zittern begannen. Man stellte sich aber besser an als in Hälfte 1 und verringerte die eigenen Fehler. Man warf sich in jeden Fall und fightete leidenschaftlich. Trotzdem spielte sich fast alles in unserer Hälfte ab und es lag zumindest immer Gefahr in der Luft. Selbstredend auch mit der ein oder anderen Chance. Doch Salfeld oder eine vielbeinige Abwehr konnte alle Angriffe vereiteln. Lottner reagierte, brachte Marco Meyerhöfer nach 65 Minuten für Studtrucker. Der Comebacker agierte im rechten Mittelfeld und zeigte eine starke Leistung. Gut das er zurück ist. Der FC hatte Probleme für Entlastung zu sorgen, kam nur selten kontrolliert in die gegnerische Hälfte und opferte sich komplett im Spiel gegen den Ball auf. Nach 80 Minuten trotzdem die große Chance zum 2:0. Schmidt ging nach einem Zuspiel von Mendy alleine durch, behielt ausnahmsweise aber nicht die Nerven und rutschte aus wodurch die Schlussphase noch intensiver wurde. Steiner kam für Döringer der nach Trier keine Trainingseinheiten absolvierte und sich voll in den Dienst der Mannschaft stellte und Hahn kam am Ende für den angeschlagenen Chrappan. Die Kickers drücken mehr und mehr, mit Glück und Geschick blieb es jedoch beim 1:0.

Nach dem Spielverlauf sicher ein glücklicher Sieg, was morgen aber keinen interessieren wird. Auch das man nicht die beste Leistung abgerufen hat wird eine Randnotiz bleiben. Dafür hat die Truppe wieder einmal - und gegen einige Widerstände - ihre Unfassbare Moral unter Beweis gestellt und das Spiel über die Bühne gebracht. Das harte Spiel gegen Trier samt Aufholjagd steckte vor allem in der Endphase noch in den Knochen, aber der Wille hat die Mannschaft bis zur letzten Sekunde getragen. Entscheidend war die insgesamt vernünftige defensive Leistung. Aus dem Spiel heraus haben wir gegen einen starken Gegner nur wenig zugelassen, uns meist durch individuelle Fehler im Aufbauspiel selbst in Gefahr gebracht. Da wird man noch ansetzen müssen. Es ist richtig das wir einen kontrollierten Aufbau wollen, aber nicht um jeden Preis. Wir haben endlich mal wieder zu Null gespielt. Und vorne drin hat man mit Schmidt einen Spieler der immer für sein Tor gut ist. Manchmal muss das reichen. Bei diesen Kickers musst du erst mal drei Punkte holen. So stark hätte ich sie sicher nicht erwartet und von daher kann, sollte und darf man heute zufrieden sein. Am Samstag gegen Mannheim haben wir wieder mehr Optionen, hatten eine längere Pause und können mit Breiter Brust in das nächste Spitzenspiel gehen. Bisher läuft der Oktober mit sechs Punkten aus zwei brisanten Spielen ja perfekt.

goalgetter13

WM-Tippspielsieger 2014

  • »goalgetter13« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 21 747

Wohnort: Saarbrücken

  • Nachricht senden

68

Mittwoch, 5. Oktober 2016, 00:24

Schmidt schießt Saarbrücken an die Tabellenspitze

Zitat

Schmidt vollendete in der 35. Minute vor 2460 Zuschauern im Degerloch eiskalt. Der einzige Treffer des Tages. Auch weil hinten FCS-Torwart David Salfeld alles hielt.

Einziger Wermutstropfen für die Elf von Dirk Lottner: Abwehrchef Peter Chrappan musste in der Nachspielzeit verletzt runter.

goalgetter13

WM-Tippspielsieger 2014

  • »goalgetter13« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 21 747

Wohnort: Saarbrücken

  • Nachricht senden

69

Mittwoch, 5. Oktober 2016, 00:25

Kampfstarker FCS siegt in Stuttgart - Schmidt sorgt für die Entscheidung

Zitat

In der 80. Minute tauchte dann der FCS mal wieder vorm Gehäuse der Gastgeber auf. Alexandre Mendy bediente Schmidt. Der Angreifer wollte den Ball an Kickers-Keeper Lukas Königshofer vorbei legen, rutschte aber aus. Chance vertan.

Es blieb bis zum Schlusspfiff spannend. Salfeld parierte gegen Abruscia zur Ecke. In den letzten Minuten segelten dann einige Flanken in den Strafraum. Die Defensive hielt und die nächsten Punkte waren eingetütet.

Eine schöne Randnotiz. Marco Meyerhöfer feierte sein Comeback in der Regionalliga. Im Testspiel gegen Dillingen sammelte er erste Einsatzminuten, spielte im Saarlandpokal über die volle Distanz und durfte heute auch wieder in der Liga ran. Herzlich willkommen zurück!

"Gerade in der ersten Halbzeit haben wir uns in vielen Situationen das Leben selbst schwer gemacht. Bälle wurden unterlaufen oder im Spielaufbau verloren. Dadurch haben wir Stuttgart Chancen ermöglicht. Beim 1:0 haben wir den Ball in die Tiefe gesucht, Holzi bedient Patrick mit einem Zauberpass und der verwandelt eiskalt. In der zweiten Halbzeit haben wir besser verteidigt, mit Ausnahme der Situation, in der wir in der Spieleröffnung selbst die Vorlage liefern. Wir haben kaum klare Chancen zugelassen. Sicherlich haben wir schon bessere Spiele gemacht, aber wir sind froh, dass wir gewonnen haben und das nach längere Zeit auch mal wieder zu Null", so Lottner.

goalgetter13

WM-Tippspielsieger 2014

  • »goalgetter13« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 21 747

Wohnort: Saarbrücken

  • Nachricht senden

70

Mittwoch, 5. Oktober 2016, 00:30

FCS setzt sich an die Spitze

Zitat

Gestern Abend, 19.35 Uhr. „Spitzenreiter! Spitzenreiter!“ schallt es durch das Kickers-Stadion auf der Waldau in Stuttgart. Wenige Sekunden zuvor hatte Patrick Schmidt mit seinem neunten Saisontreffer den 1. FC Saarbrücken mit 1:0 gegen die Stuttgarter Kickers in Führung gebracht und damit gleichzeitig an die Tabellenspitze der Fußball-Regionalliga Südwest geschossen. Marco Holz hatte Schmidt mit einem gefühlvollen Pass mit dem Außenrist auf die Reise geschickt, der dann aus 15 Metern Kickers-Torwart Lukas Königshofer keine Chance ließ. Da waren 35 Minuten gespielt.

71

Mittwoch, 5. Oktober 2016, 07:08

Hochverdienter Sieg für den FCS. Über die komplette Spielzeit total dominanz, die Kickers an die Wand gespielt und nur durch mangelnde Chancenverwertung einen klaren Auswärtssieg verpasst. Scherz bei Seite, Ausnahmsweise mal nicht. Emiment wichtiger Sieg, geile drei Punkte aber ohne jeden Zweifel auch ein sehr glücklicher Dreier. Genau diese dreckigen Siege musst du dir bei starken Gegnern holen!
Hallo goalgetter13, wusste gar nicht, dass du so einen schwarzen Humor hast. :thumbsup:

Endlich mal wieder zu 0 gespielt.
Endlich mal ein 0:1 ueber die Zeit gerettet.
Endlich mal wieder SPITZENREITER 8)


Wurde auch mal Zeit, dass sich die Jungs dafuer belohnen, dass sie in jeden Spiel alles geben. Im Laufe einer Saison muss man sich dieses Glueck erarbeiten. Und das haben die Jungs in den letzten Wochen gemacht. Auch wenn durch Verletzungen und Karten Spieler ausfallen, steht der naechste auf und springt ein.


Ihr seid ein Team geworden, wie wir es lange nicht mehr in Molschd hatten. Wenn bis zum Ende jeder fuer jeden kaempft, laeuft und einspringt, dann ............ :rolleyes:

72

Mittwoch, 5. Oktober 2016, 07:28

Ihr seid ein Team geworden, wie wir es lange nicht mehr in Molschd hatten. Wenn bis zum Ende jeder fuer jeden kaempft, laeuft und einspringt, dann ............ :rolleyes:

pagge mas. Ganz klar :thumbsup:
Aller guten Dinge sind drei! :love:

73

Mittwoch, 5. Oktober 2016, 07:59

Ganz klar kein Spiel für schwache Nerven! Dreckiges 1:0, solche Spiele haben wir in der letzten Saison noch verloren.

Was ich aber nicht verstehe - und nie verstehen werde: Warum fährt man 230km von SB nach Stuggi (oder auch sonstwohin auswärts) um sich dann 90 Minuten in den Block zu stellen und nur zu meckern und zu motzen über jede Aktion? Solche Leute braucht man echt nicht :thumbdown:
Unter Jürgen wär das nicht passiert....
*sing*

74

Mittwoch, 5. Oktober 2016, 08:39

Das ist mir sowas von egal ob der Sieg glücklich war oder nicht. Wir haben gewonnen und endlich unsere Gegner richtig unter Zugzwang gesetzt.

Meyerhöfer ist endlich wieder eine Option und den Ausfall von so wichtigen Spieler wie Behrens verkraftet. Was will man mehr.
Wir stecken immer noch in einer Entwicklungsphase, in der man Fehler machen darf und trotzdem sind wir oben mit dabei.

Jetzt schön den Ball flach halten und egal was die Fans von Mannheim anstellen, im Stadion muss ein kühler Kopf behalten werden.

75

Mittwoch, 5. Oktober 2016, 13:51

Gott sei dank war mein Tipp scheiße :P

76

Mittwoch, 5. Oktober 2016, 13:54

Na wenigstens haben sie von dir Peikler das passende Echo bekommen...;-)
Top!!! :thumbsup:

goalgetter13

WM-Tippspielsieger 2014

  • »goalgetter13« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 21 747

Wohnort: Saarbrücken

  • Nachricht senden

77

Mittwoch, 5. Oktober 2016, 17:46

Heimschwäche der Kickers hält an

Zitat

Es war das siebte Heimspiel des Fußball-Regionalligisten Stuttgarter Kickers. Und nach dem 0:1 (0:1) gegen den 1. FC Saarbrücken warten die Blauen weiter auf den zweiten Sieg. Die Folge dieser schlechten Bilanz: Der Absteiger aus der dritten Liga lässt den Kontakt zu den vorderen Plätzen abreißen und muss derzeit sogar eher nach unten schauen. Davon wollte Sportdirektor Michael Zeyer nach der Partie allerdings nichts wissen: „Das ist nicht das Thema. Wir bereiten das nächste Spiel vor. Zumal es diesmal nicht viel zu kritisieren gibt. Wir haben alles gegeben, nur die Tore nicht gemacht.“ Auch Mittelfeldspieler Sandro Abruscia versuchte, die Partie als Mutmacher zu werten: „Wir waren das klar bessere Team, wenn wir immer so auftreten, werden wir unsere Punkte machen.“ Es klang wie eine Durchhalteparole. Denn zum passablen Spiel gehört auch die Erkenntnis, das die Blauen vor dem gegnerischen Tor nicht clever und nicht konsequent genug waren, in manchen Situationen auch zu mutlos.

goalgetter13

WM-Tippspielsieger 2014

  • »goalgetter13« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 21 747

Wohnort: Saarbrücken

  • Nachricht senden

80

Mittwoch, 5. Oktober 2016, 17:49

Auswärtssieg bei Stuttgarter Kickers

Zitat

Mit einem 1:0 bei den Stuttgarter Kickers hat sich der 1. FC Saarbrücken vorübergehend an die Tabellenspitze der Regionalliga Südwest geschossen. Matchwinner war Saarbrückens Torjäger Patrick Schmidt.

Der 1. FC Saarbrücken hat sein Auswärtsspiel bei den Stuttgarter Kickers am Dienstagabend mit 1:0 gewonnen. Das Tor des Tages erzielte Patrick Schmidt in der 35. Minute. Nach langem Pass in die Spitze, der die gegnerische Abwehr aushebelte, überwand Schmidt den gegnerischen Keeper und erzielte sein neuntes Saisontor im zwölften Spiel.

Ähnliche Themen