Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Forum :: 1. FC Saarbrücken. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

41

Freitag, 2. April 2010, 20:41

Wenn ich ehrlich bin möchte ich noch gar nicht in die Bundesliga... Wir sollten vielleicht erstmal all unsere Probleme zum größten Teil bewältigen und dann drüber nachdenken aufzusteigen. Ich weiß nicht. Mir ist eine Saison Regionalliga eigentlich lieber - Zum einen können wir hier in Ruhe unser drum rum weiter entwickeln - zum anderen kann man sich finanziell sicherer Stellen.
Im Falle eines Aufstiegs wären wir mit Sicherheit einer der Vereine mit dem geringsten Etat - zweite Mannschaften existieren nach wie vor.

Und zum Thema "FCS verklagt Hartzer" @ Since1982... Ich weiß nicht so recht. Die sollen dann eben sozial Stundenabarbeiten als Wasserträger bei der C Jugend oder so. Oder in SB Müllsammeln, Saarbahnputzen - was weiß ich. Das gäb' bestimmt ne schöne Schlagzeile - noch besser wär helfen im Altenheim!

Sooo aufm Kriegsfuß kann der SR eigentlich gar nicht mit uns stehen - die Berichte sind klar PRO FCS und mir gefällt Arena am Samstag , blauschwarzgesehen gut. Vielleicht müsste man mit denen einfach etwas reden, dann dehnen die vllt. das ganze aus?

42

Freitag, 2. April 2010, 21:51

den Hauptfehler den die Saarländer gemacht haben war in den 50er Jahren .

Da hätte man sich für ein autonomes Saarland entscheiden sollen .

Das war auch die beste Zeit des FCS . Mit dem Anschluß ans Piefke Land

fing der ganze scheiß doch erst an . :thumbdown:


@Since1982
in Südamerika würde man sich totlachen über die Knaller von Trier.
Also wer sowas verbietet muss auch Silvester verbieten :!:
Fussball gehen arme reiche dumme schlaue snobs assis alkoholiker
alternative und was nicht alles gucken das macht doch den Reiz erst aus .
Sollte das mal nicht mehr sein ist das Thema Fussball für mich erledigt ;)
wer jetzt nicht an das neue Stadion glaubt dem ist nicht zu helfen :thumbsup:

43

Freitag, 2. April 2010, 23:05

Zitat

in Südamerika würde man sich totlachen über die Knaller von Trier.
Also wer sowas verbietet muss auch Silvester verbieten :!:


In Südamerika müssen auch Panzer im Stadioninnenraum stehen damit nichts passiert. Wir sind hier in Deutschland und müssen uns an das halten was das Gesetz vorschreibt. Das Sicherheitsrisiko kann ich voll und ganz verstehen. Wie viele Fälle gibts denn schon von Verletzten aufgrund Pyrotechnik? Nürnberg das aktuellste. Wie viele Spieler haben denn schon ein Knalltrauma von Böllern? Wie viele Fans vor allem? Böller haben __NICHTS___ aber auch rein GAR nichts mit Emotionen oder sonst was zu tun. Die sind einfach nur schwachsinnig und ein überzogenes Sicherheitsrisiko! Genau das ist die Denkweise die wir nicht bruachen. Wenn du suchst, findest du auch einen Club der noch schlechter nach aussen strahlt wie unser Club. Der erste Schritt überhaupt zur Änderung ist der der Einsicht. Der tut manchmal weh, aber muss sein. Sonst kann man all sein Gedankengut nach Homburg schicken ;-)

44

Samstag, 3. April 2010, 09:35


Zitat

in Südamerika würde man sich totlachen über die Knaller von Trier.
Also wer sowas verbietet muss auch Silvester verbieten :!:


In Südamerika müssen auch Panzer im Stadioninnenraum stehen damit nichts passiert. Wir sind hier in Deutschland und müssen uns an das halten was das Gesetz vorschreibt. Das Sicherheitsrisiko kann ich voll und ganz verstehen. Wie viele Fälle gibts denn schon von Verletzten aufgrund Pyrotechnik? Nürnberg das aktuellste. Wie viele Spieler haben denn schon ein Knalltrauma von Böllern? Wie viele Fans vor allem? Böller haben __NICHTS___ aber auch rein GAR nichts mit Emotionen oder sonst was zu tun. Die sind einfach nur schwachsinnig und ein überzogenes Sicherheitsrisiko! Genau das ist die Denkweise die wir nicht bruachen. Wenn du suchst, findest du auch einen Club der noch schlechter nach aussen strahlt wie unser Club. Der erste Schritt überhaupt zur Änderung ist der der Einsicht. Der tut manchmal weh, aber muss sein. Sonst kann man all sein Gedankengut nach Homburg schicken ;-)
Ich akzeptiere ja voll deine Meinung aber wie gesagt dann müsste man
Silvester

auch verbieten da passiert auch jedes Jahr was ;)

und eins noch grundsätzlich zu den Gesetzen !!!!!

Die wurden von Menschen gemacht und sind nicht immer

richtig :thumbup:
wer jetzt nicht an das neue Stadion glaubt dem ist nicht zu helfen :thumbsup:

Sven

Meister

Beiträge: 2 564

Wohnort: Sulzbach

Beruf: In der Ausbildung zum Heilerziehungspfleger bei der Lebenshilfe

  • Nachricht senden

45

Samstag, 3. April 2010, 10:22

Das Bengalische Lichter usw. im Stadion verboten sind ist aber absolut richtig. Die Flamme erreicht eine Temperatur von 1600-2500 Grad. Das ist höchst gefährlich. Stell dir mal vor so ein Geschoss, fliegt statt auf den Platz in die Menschenmenge oder es trifft jemanden, der auf dem Platz steht. Schwerste Verbrennungen und Rauchvergiftungen sind die Folge. Man ist sein ganzes Leben lang entstellt. Ein ziemlich hoher Preis für ein Mal bengalisches Feuer, wie ich finde.
Und bedenke immer: Auch du kannst in dieser Menschenmenge stehen.

Die Silvesterfeuerwerke, die bei uns im Handel sind, müssen sich jedes Jahr strengsten Sicherheitskontrollen unterziehen. Die sind nach EU-Richtlinien kontrolliert und dürfen nur in Begrenztem maße geschossen werden.
Die meisten Unfälle damit passieren auch bei nicht sachgemäßer Benutzung.

Und wenn du sagst, in anderen Ländern sei das Normal, dann muss ich da ganz einfach sagen: Nicht alles, was in anderen Ländern anders ist, muss gut sein und von uns übernommen werden.

Es gibt tausend andere Möglichkeiten für eine tolle Stimmung zu sorgen und sein Team zu unterstützen. Dafür muss man nicht gegen geltendes Recht verstoßen und andere Menschen und sich selbst in Gefahr bringen.
Bin allerdings auch der Meinung das Strafen hier nichts bringen. So was wird sich erst dann vermeiden lassen, wenn es die Versucher selbst einsehen.
Habe keine Angst vor deinen Schwächen

46

Samstag, 3. April 2010, 10:43

Klar kann man auch so Stimmung machen, aber kuck dir doch mal an was passiert wenn ein Bengalo gezündet wird. Direkt sind die Massen da und die Stimmung geht wie aus dem nichts von 0 auf 100. Sofort wird gepuscht und alles gegeben. Sind eben wahre Stimmungskanonen.
Und zum Theam Verletzungsgefahr, bei Sachgemäßer verwendung passiert da genauso wenig wie an Silvester. Normal werden die Dinger von leuten gezündet und vor sich auf den Boden geworfen oder in der Hand nach oben gehalten. Habe noch nie erlebt das jemand das Ding seinem Nachbarn ins Gesicht gehalten hat. Auf den Platz werfen da geb ich dir Recht das muss nicht sein, aber einfach im Block zünden, da spricht meiner Meinung nach nichts dagegen. War einer von euch mal an Silvester am Schloss? Da wird auch wahlos von jedem durcheinander geschossen, trotzdem passiert nix und erlaubt isses auch, weil eben jeder etwas Rücksicht auf den andern nimmt, warum sollte das im Stadion nicht gehn? Auserdem ist es auch so das sobald etwas erlaubt ist, der Reiz des Verbotenen weg ist und daher meiner Meinung nach auch nicht viel mehr gezündet würde als jetzt. Man macht es ja meist eh nur in Derbys um ebe die Stimmung mall richtig aufzuheizen, bei nem Spiel gegen Köln II würds eh keiner machen.

47

Samstag, 3. April 2010, 11:48

Nürnberg? Da is z.B. letztens erst was passiert. Und bei uns? Soweit ich gehört hab, ist bei uns auch schon jemand deshalb verletzt worden...

Sven

Meister

Beiträge: 2 564

Wohnort: Sulzbach

Beruf: In der Ausbildung zum Heilerziehungspfleger bei der Lebenshilfe

  • Nachricht senden

48

Samstag, 3. April 2010, 11:57

in einem Block, in dem bei einem Derby die Stimmung ohne hin schon aufgeheizt ist, ist ein brennen solch gefährlicher Pyrotechnik kontrolliert und sicher eben nicht zu gewährleisten. Wie schnell kann es sein, dass es zu kleineren Tumulten kommt, und der Fackelhalter stolpert und umfällt. Schon ist die Katastrophe da.
Du weist selbst, wie es gerade bei einem Derby im Block zu gehen kann.

Ich habe nichts dagegen, wenn das vor dem Block z.B. auf der Laufbahn kontrolliert und mit den nötigen Sicherheitsvorkehrungen gemacht wird. Dann finde ich das echt geil und schön.
Aber im Block, wo so viele Menschen so eng beieinanderstehen, ist das einfach ein unkalkulierbares Risiko.
Habe keine Angst vor deinen Schwächen

49

Samstag, 3. April 2010, 14:03

Das Bengalische Lichter usw. im Stadion verboten sind ist aber absolut richtig. Die Flamme erreicht eine Temperatur von 1600-2500 Grad. Das ist höchst gefährlich. Stell dir mal vor so ein Geschoss, fliegt statt auf den Platz in die Menschenmenge oder es trifft jemanden, der auf dem Platz steht. Schwerste Verbrennungen und Rauchvergiftungen sind die Folge. Man ist sein ganzes Leben lang entstellt. Ein ziemlich hoher Preis für ein Mal bengalisches Feuer, wie ich finde.
Und bedenke immer: Auch du kannst in dieser Menschenmenge stehen.

Die Silvesterfeuerwerke, die bei uns im Handel sind, müssen sich jedes Jahr strengsten Sicherheitskontrollen unterziehen. Die sind nach EU-Richtlinien kontrolliert und dürfen nur in Begrenztem maße geschossen werden.
Die meisten Unfälle damit passieren auch bei nicht sachgemäßer Benutzung.

Und wenn du sagst, in anderen Ländern sei das Normal, dann muss ich da ganz einfach sagen: Nicht alles, was in anderen Ländern anders ist, muss gut sein und von uns übernommen werden.

Es gibt tausend andere Möglichkeiten für eine tolle Stimmung zu sorgen und sein Team zu unterstützen. Dafür muss man nicht gegen geltendes Recht verstoßen und andere Menschen und sich selbst in Gefahr bringen.
Bin allerdings auch der Meinung das Strafen hier nichts bringen. So was wird sich erst dann vermeiden lassen, wenn es die Versucher selbst einsehen.
also du legst dir das auch gerade aus wie du es brauchst :rolleyes:
an Silvester passiert mit Sicherheit mehr als in Deutschen
Fussball Stadien womit wir wieder bei der Macht der Presse
wären ;) man kann halt aus einer Mücke einen Elefanten machen :D
nicht alles glauben was in der Presse steht..............
wer jetzt nicht an das neue Stadion glaubt dem ist nicht zu helfen :thumbsup:

Sven

Meister

Beiträge: 2 564

Wohnort: Sulzbach

Beruf: In der Ausbildung zum Heilerziehungspfleger bei der Lebenshilfe

  • Nachricht senden

50

Samstag, 3. April 2010, 14:21

ich vertrete nur meine Meinung und sammele dazu passende Argumente.
Wo leg ichs mir denn wie ichs brauch?

Das an Silvester mehr passiert liegt doch schon allein daran, dass an Silvester deutlich mehr gezündet wird. Wenn schon solche vergleiche, dann auch mit vergleichbaren Parametern.

Verbrennungen höchsten Grades, die neunmal schnell passieren können, wenn in einem Block gezündet wird, (grüne habe ich vorher schon angeführt) sind für mich keine Mücke, sondern ne riesen große Schweinerei was einfach nicht sein muss.
Habe keine Angst vor deinen Schwächen

51

Samstag, 3. April 2010, 14:32

achso das ist zu hoch für mich weil an Silvester mehr passiert
ist es erlaubt :S aber ok auch eine Meinung :)
wer jetzt nicht an das neue Stadion glaubt dem ist nicht zu helfen :thumbsup:

52

Samstag, 3. April 2010, 16:15

Da bin ich mit Bernd ja mal einer Meinung. Verstehe auch nit was immer dieses gejammer über alles und jeden soll. Immer schön zu allem Ja und Amen sagen, nur nicht mal gegen den Strom schwimmen. Es wird jedes Wochenende in irgend nem Stadion gezündet, egal ob 1. 2. 3. 4. oder 5. Liga. Allein die Kölner haben diese Saison glaube ich schon 5 mal zugelangt. Davon liest man natürlich nix in der Presse, immer nur wenn etwas passiert, liegt wohl einfach an der Sensationsgeilheit der Leute. Es steht ja auch nicht in der Zeitung das täglich Millionen Menschen ohne Probleme mit dem Auto zur Arbeit fahren. Warum auch! Nur wenns dann eben mal ordentlich kracht dann liest man es überall. Das die Medien, vor allem solche wie die Bild-Zeitung, immernoch was drauf legen damit sichs besser verkauft dürfte eigentlich jedem klar sein. Dort sinds ja auch immer die Hooligans und die Randlierer die sowas machen, obwohl das eine mit dem andern mal sowas von garnix miteinander zu tun hat. Und so gefährlich wies hier hingestellt ist der Quatsch auch nicht, wenn man normal damit umgeht. Ich halte Autofahren für 1000 mal gefährlicher als ein Bengalo im Block, trotzdem macht ihrs auch jeden Tag

53

Samstag, 3. April 2010, 17:42

Deshalb hat Köln auch Auswärts kein Kartenkontingent mehr....

Bengalfackeln tropfen, das is Magnesium. "normalerweise" ist im Gästeblock oder wo auch immer tierisch eng weil da auf engstem Raum ein paar 100(0) Leute stehn. Auch wenn das Teil aufm Boden liegt, kann da einiges passieren.

Stromschwimmen oder nicht: In Deutschland ists verboten. (Punkt). Also hält ma sich dran.

54

Samstag, 3. April 2010, 18:27

Deshalb hat Köln auch Auswärts kein Kartenkontingent mehr....

Bengalfackeln tropfen, das is Magnesium. "normalerweise" ist im Gästeblock oder wo auch immer tierisch eng weil da auf engstem Raum ein paar 100(0) Leute stehn. Auch wenn das Teil aufm Boden liegt, kann da einiges passieren.

Stromschwimmen oder nicht: In Deutschland ists verboten. (Punkt). Also hält ma sich dran.
scheiß DFB (Punkt) :P
wer jetzt nicht an das neue Stadion glaubt dem ist nicht zu helfen :thumbsup:

55

Samstag, 3. April 2010, 18:33

Naja, also manche Gesetze und Regelungen ergeben schon Sinn. ;)

Anarchie ist nicht gerade die beste Lösung, aber kommen wir nun einmal zum eigentlichen Thema zurück.
Ich bin Realist, es ist halt so! ;)

56

Samstag, 3. April 2010, 18:39

Naja, also manche Gesetze und Regelungen ergeben schon Sinn. ;)

Anarchie ist nicht gerade die beste Lösung, aber kommen wir nun einmal zum eigentlichen Thema zurück.
du hast Recht Seb von Demokratie sind wir in diesem Land
mittlerweile weit entfernt ;) und zum "eigentlichen" Thema sollten
dann aber auch "alle" zurückkehren :rolleyes:
wer jetzt nicht an das neue Stadion glaubt dem ist nicht zu helfen :thumbsup:

FCSJOKER

Fortgeschrittener

Beiträge: 409

Wohnort: Dudweiler

Beruf: Arbeiter

  • Nachricht senden

57

Sonntag, 4. April 2010, 08:42

Fehler 1:
Nach einer so langen Abstinenz sollte man mal annehmen, dass das Hauptziel darin besteht, sich in der neuen Liga zurecht zu finden und sich zu etablieren. Aber da kennt man die Verantwortlichen vom FCS schlecht.

Nun genau dieser Fehler wird zur Zeit auch gemacht indem selbst hier im Forum ein direkter Aufstieg in die 3te Liga eingefordert wird.
Ich persönlich halte dies zum jetzigen Zeitpunkt für nicht zwingend erforderlich und zweitens für einen falschen Ansatz

Die Leistung der Mannschaft bis jetzt kann man gar nicht hoch genug bewerten :thumbsup: .
Wenn es dann doch klappt mit Liga 3 ok aber ich würde mir dies nicht als unbedingtes Muss aufbürden um auch Druck von der jungen Mannschaft und dem exzellenten Trainer Dieter Ferner zu nehmen.So viel ich weiß war zu Saisonbeginn der Klassenerhalt das Ziel.
Kaum steht man in der Tabelle vorne schon fangen alle an abzuheben.
Jetzt kommen wieder diejenigen auf den Plan die einwenden das die Regionalliga zu teuer ist. Mag sein aber die dritte Liga wird noch viel mehr Kosten und die Mehreinnahmen durch Fernsehgelder sind nicht so üppig das man davon großartige Transfers tätigen könnte.
Es kann schnell nach oben gehen aber noch schneller abwärts. Diese leidvolle Erfahrung kennen wir alle und ich für meinen Teil kann darauf liebend gerne verzichten :whistling: :whistling: .

Ich denke mal wir alle sollten etwas bescheidener Denken und nicht gleich in Bereiche vorstoßen wollen wo wir noch nichts zu suchen haben. Vielleicht hilft dies ja auch und trägt zu einer besseren Außendarstellung bei :) :)
@Since,

Schalke genießt in Deutschland ein anderes Ansehen und Lobby als der FCS alleine schon wegen seiner sportlichen Erfolge :P .
Vielleicht ist auch dies ein Grund dafür das die lieber in der BL gesehen werden als Saarbrücken oder RWE.
Sieh mal rüber in die Pfalz. Die haben eine massigen Schuldenberg angehäuft und spielen zweite Liga und bald wie es aussieht wieder erste. Wieso haben die eine Lizenz bekommen? Hier bei uns hätte dies einen sofortigen Zwangsabstieg/Lizenzentzug zur Folge.
Es mag auch sein das in Saarbrücken seriös gearbeitet wird. All dies dient einer besseren Außendarstellung und wird zu gegebener Zeit dazu führen, das unser geliebter Verein in ein anderes Licht gerückt wird :thumbup:. Wenn dann noch professioneller gearbeitet wird sind wir auf einem sehr guten Weg :)

58

Sonntag, 4. April 2010, 10:06

@FCS Joker
bin genau deiner Meinung !
Es ist kein "Muss" aufzusteigen aber wehren sollten wir uns auch nicht dagegen.
Und was heißt hier da haben wir nix zu suchen ? :D
du hast es selbst geschrieben der Schuldenclub aus der Pfalz........ hat
mit der Trümmertruppe in der ersten auch nix zu suchen und steigt trotzdem auf X(
heute tun wir wieder was für unsere Außendarstellung ;)
auf zum Schweinehügel :thumbsup:
wer jetzt nicht an das neue Stadion glaubt dem ist nicht zu helfen :thumbsup:

59

Sonntag, 4. April 2010, 16:11

Nun genau dieser Fehler wird zur Zeit auch gemacht indem selbst hier im Forum ein direkter Aufstieg in die 3te Liga eingefordert wird.
Ich persönlich halte dies zum jetzigen Zeitpunkt für nicht zwingend erforderlich und zweitens für einen falschen Ansatz

Nein Joker, das kannst Du so nicht sagen.

Damals konnte man den Hals nicht voll bekommen und baute 2001 eine komplett funktionierende Mannschaft um. Mit diesem Team hätte man auch durch punktuelle Verstärkungen problemlos in der 2. Liga bestehen können.

Stand jetzt ist es, dass das Team auf Platz 1 steht mit einem Spiel mehr. Nur ganz ehrlich, wie sieht es denn bei Manuel Zeitz aus, dem wahrscheinlich wichtigsten Spieler in unseren Reihen. Glaubt ihr wirklich, wenn wir noch ein Jahr in der Regio bleiben, das er auch bleibt? Fragt ihn selbst, ich weiß es nicht.

Hier wird doch kein Aufstieg gefordert. Es ist nur so, dass man gerne alles mitnimmt, was kommt. Es wird im Gegensatz zu früher nichts erzwungen und genau da liegt doch der Unterschied. Wenn der Chef Euch ein höheres Gehalt anbietet, lehnt Ihr das auch ab mit der Begründung, dass es kommendes Jahr besser passen würde? ;)

So ähnlich ist es hier. Nochmal, was wir mitnehmen können müssen wir mitnehmen und was dann nicht ist, das ist dann halt eben nicht. Aber nur ablehnen, weil das Hauptziel bereits erreicht wurde kann nicht im Sinne des Erfinders sein.
Ich bin Realist, es ist halt so! ;)

FCSJOKER

Fortgeschrittener

Beiträge: 409

Wohnort: Dudweiler

Beruf: Arbeiter

  • Nachricht senden

60

Sonntag, 4. April 2010, 16:37

Hier wird doch kein Aufstieg gefordert. Es ist nur so, dass man gerne alles mitnimmt, was kommt. Es wird im Gegensatz zu früher nichts erzwungen und genau da liegt doch der Unterschied. Wenn der Chef Euch ein höheres Gehalt anbietet, lehnt Ihr das auch ab mit der Begründung, dass es kommendes Jahr besser passen würde? ;)

@ Seb,

deine Meinung in Ehren doch genau dies tun einige im Forum. Da wird schon alles abgeschrieben obwohl die Runde noch gar nicht fertig gespielt ist. Auch ich sage nicht nein zu einem Aufstieg nur ich fordere ihn auch nicht ein ;)
Wie man am Ergebnis in Lautern sehen kann scheint sich die Mannschaft noch nicht aufgegeben zu haben und das ist auch gut so :thumbup: :thumbup: . Dein Vergleich mit dem Gehalt hinkt doch gewaltig :P :P

Nicht für ungut ;) ;)