U19 - Saison 2019/20 (Regionalliga Südwest)

  • A-Junioren bezwingen Landesligisten


    Zitat

    Nach dem Ende der Winterpause nahm die U19 des 1. FC Saarbrücken am Samstag die Testspielserie vor der Fortsetzung der Regionalligarunde auf. Gegen das Aktiven-Team des FC Phönix Kleinblittersdorf setzte sich die Mannschaft von Trainer Oliver Schäfer auf dem Kunstrasenplatz am FC-Sportfeld mit 3:2 (2:0) durch. Niklas Allenfort traf in der 8. Minute für die Gastgeber, Nikita Petrov erhöhte in der 12. Minute schon zum Pausenstand. Nach dem Seitenwechsel war für die Malstatter dann nur noch Akif Said Yilmaz in der 57. Minute treffsicher. Am Sonntag, 09. Februar um 13 Uhr spielt die FCS-U19 auf dem Kunstrasenplatz am FC-Sportfeld gegen den SV Saar 05 Jugend.

  • Zitat

    In seinem Kader gab es zwei marginale Änderungen. Tim Collet will sich mehr seiner schulischen Ausbildung widmen und wechselt zurück zum SC Blieskastel-Lautzkirchen. „Wir akzeptieren das, wenn ein Spieler seine Zukunftschancen in anderen Bereichen sieht, werden wir ihn dabei unterstützen. Zudem wird Nicola Cortese, der eine Ausbildung beginnt, nun mehr mit der Zweiten trainieren, auch hier wollen wir dem Spieler behilflich sein, seine Lehre erfolgreich zu beginnen. Er gehört aber weiterhin unserem Kader an“, sagte Schäfer. Einen Neuzugang kann Schäfer präsentieren. „Nikita Petrov war beim 1. FSV Mainz 05 im U19-Bundesligakader, er gehört noch zum jüngeren Jahrgang und kommt zum FCS zurück, er wird also auch in der kommenden Runde noch zur U19 gehören. Er trainierte in Mainz im U19-Bundesligateam mit, spielte aber selten. Trotzdem hoffen wir, dass er auf Dauer eine Verstärkung für uns ist“, sagte Schäfer am Tag vor dem ersten Test.


    FC-Magazin, Ausgabe 14, Saison 2019/20

  • Klarer Sieger gegen Saar


    Zitat

    Für die A-Junioren des 1. FC Saarbrücken gab es auch im zweiten Spiel ein Erfolgserlebnis. Gegen die U19 des Stadtnachbarn SV Saar 05 Jugend gewann das Team von Trainer Oliver Schäfer am Sonntagnachmittag mit 5:0 (1:0). Vor der Pause traf lediglich Luca Kerber, eine Minute vor dem Halbzeitpfiff stellte er den Zwischenstand her. Nach dem Wechsel wurden die Malstatter treffsicherer. Zunächst erhöhte Nikita Petrov (50.) auf 2:0, ehe Marius Köhl mit einem Doppelschlag (62. und 83.) für die Entscheidung sorgte. Edmond Imeraj konnte schließlich den 5:0-Endstand absichern (90.). „Wir wollen trotz der fünf Treffer in der Liga noch dominanter spielen und mehr Zug zum gegnerischen Tor entwickeln“, sagte FCS-U19-Trainer Oliver Schäfer nach der Begegnung. Am kommenden Samstag um 14 Uhr spielt sein Team ebenfalls auf dem Kunstrasenplatz am FC-Sportfeld gegen die FSG Ottweiler-Steinbach.

  • Kaderplanung - Saison 2019/20 (Winter)


    Tor (2):
    Simon Graf (1.Jahr)
    Jonas Lucchi (1.Jahr)



    Abwehr (7):
    Mehmet Bagci (2.Jahr)
    Luca Sesac (2.Jahr)
    Lukas Kran (2.Jahr)
    Tim Rottmann (2.Jahr)
    Tom Bübel (1.Jahr)
    Kevin Gabka (1.Jahr)
    Patrick Bus (1.Jahr)



    Mittelfeld (9):
    Niklas Allenfort (2.Jahr)
    Jonathan Kauf (2.Jahr)
    Simon Meyer (2.Jahr)
    Nicola Cortese (2.Jahr)
    Arian Rexhepi (2.Jahr)
    Akif Yilmaz (1.Jahr)
    Tim Rettenberger (1.Jahr)
    Jonas Simon (1.Jahr)
    Edmond Imeraj (1.Jahr)
    Nikita Petrov (1.Jahr)



    Sturm (6):
    Alper Özdogan (2.Jahr)
    Marius Köhl (2.Jahr) (Profivertrag)
    Marco Martuccio (2.Jahr)
    Pascal Piontek (1.Jahr)
    Tom Gürel (1.Jahr)
    Luca Kerber (1.Jahr)



    Abgänge (1):
    Tim Collet (SC Blieskastel-Lautzkirchen)



    Neuzugänge (1):
    Nikita Petrov (FSV Mainz 05)

  • U19 testet gegen Saarlandligisten


    Zitat

    Wettkampfhärte will A-Junioren-Trainer Oliver Schäfer seinem Team, der U19 des 1. FC Saarbrücken wenige Wochen vor dem Restrunden-Start vermitteln. Die Begegnung gegen das in der Saarlandliga spielende aktiven-Team der FSG Ottweiler-Steinbach wird dazu sicher beitragen, denn jeder Gegenspieler ist älter als der älteste Malstatter. „Wir wollen uns mit dieser Begegnung, in der wir körperlich sicher mehr gefordert werden als in den bisherigen Testspielen, eine gewisse Zweikampfhärte erarbeiten, ich freue mich schon darauf,. Auch wenn es nur ein Test ist, wird man sehen, wer dagegenhält.“, sagte FCS-U19-Trainer Oliver Schäfer am Freitag. Die Begegnung findet am Samstag um 14 Uhr auf dem Kunstrasenplatz am FC-Sportfeld (Camphauser Str.) statt. Beim FCS fehlen nach wie vor die angeschlagenen oder verletzten Mehmet Bagci, Marco Martucchio und Simon Meyer.

  • Samstag, 1.Februar um 13:00 Uhr im FC-Sportfeld
    U19 - FC Kleinblittersdorf (Herren-Landesliga) 3:2 (2:0)


    Sonntag, 9.Februar um 13:00 Uhr im FC-Sportfeld
    U19 - SV Saar 05 Saarbrücken (U19-Verbandsliga) 5:0 (1:0)


    Samstag, 15.Februar 2020 um 14:00 Uhr im FC-Sportfeld
    U19 - FSG Ottweiler/Steinbach (Herren-Saarlandliga) 8:0 (4:0)


    Samstag, 29.Februar 2020 um 13:30 Uhr im FC-Sportfeld
    U19 - SV Sandhausen (U19-Oberliga BW)

  • Zitat

    FC-Magazin: Marius Köhl wurde aus dem U19-Kader hochgenommen, die A-Junioren haben nun noch Pause, wird er dann in näherer Zukunft mehr im Regionalligakader sein oder soll er den A-Junioren lieber zum möglichen Bundesliga-Aufstieg verhelfen?


    Kwasniok: Er hat nun durch das ständige Training mit den Profis schon in kurzer Zeit wieder viel dazugelernt, passt sich dem Erwachsenenfußball immer mehr an. Er bekam am vergangenen Wochenende Spielpraxis im U19-Team, das wird auch künftig so sein. Wir wollen auch in der U19-Regionalliga so weit vorne landen wie möglich, das würde auch einen Bundesliga-Aufstieg einbeziehen.


    FC-Magazin, Ausgabe 15, Saison 2019/20

  • Zitat

    Auch das interne Testspiel gegen die eigene U17 am vergangenen Wochenende gab dem Trainerteam viele neue Erkenntnisse. „Es ist schön, da mal alle Spieler im Leistungsbereich auf dem Platz zu sehen, manche sollen dann ja im kommenden Jahr in der U19 weiterspielen. Da sehen sie schon mal, was sie erwartet. Auch Téo Herr und Marius Köhl waren dabei. Wir wollen Spieler für die Regionalliga oder später eventuell die 3. Liga ausbilden, da ist es gut, wenn sie möglichst viel Spielpraxis bekommen. Es gibt da einen regen Austausch mit den Trainern aus dem Aktiven-Bereich, die Belange der Ersten haben Vorrang“, sagte Schäfer


    FC-Magazin, Ausgabe 15, Saison 2019/20

  • Samstag, 1.Februar um 13:00 Uhr im FC-Sportfeld
    U19 - FC Kleinblittersdorf (Herren-Landesliga) 3:2 (2:0)


    Sonntag, 9.Februar um 13:00 Uhr im FC-Sportfeld
    U19 - SV Saar 05 Saarbrücken (U19-Verbandsliga) 5:0 (1:0)


    Samstag, 15.Februar 2020 um 14:00 Uhr im FC-Sportfeld
    U19 - FSG Ottweiler/Steinbach (Herren-Saarlandliga) 8:0 (4:0)


    Samstag, 29.Februar 2020 um 13:30 Uhr im FC-Sportfeld
    U19 - SV Sandhausen (U19-Oberliga BW) 3:1

  • Zitat

    Die A-Junioren des 1. FC Saarbrücken zeigten sich gegen den in der baden-württembergischen Parallelgruppe spielenden U19-Oberligisten SV Sandhausen am vergangenen Samstag in guter Form. Beim 3:1 (2:0)-Sieg gegen den SV Sandhausen traf Marius Köhl in der ersten Hälfte doppelt. Téo Herr, der wie Köhl zum erweiterten Regionalligaaufgebot von Cheftrainer Lukas Kwasniok gehört, legte im zweiten Durchgang nach. „Wir haben komplett und durchgängig auf hohem Niveau gespielt, auch als nachher die Bankspieler kamen. Das war die Erkenntnis des Tages, dass wir bei Wechseln gleichwertig bleiben. Für das erste Spiel in Trier am kommenden Sonntag sind wir jedenfalls gut vorbereitet und freuen uns, dass es wieder losgeht“, sagte FCS-U19-Trainer Oliver Schäfer nach dem Spiel auf den Kunstrasenplatz am FC-Sportfeld.



    FC-Magazin, Ausgabe 16, Saison 2019/2020

  • 15.Spieltag


    Sonntag, 08.März um 13:00 Uhr
    Eintracht Trier - U19


    Die lange Winterpause endet für die U19 des FCS an diesem Wochenende. Am Sonntag geht es zum Auftakt zu Eintracht Trier, Anstoß ist um 13:00 Uhr. Der FCS geht als Spitzenreiter in die restliche Saison und hat fünf Punkte Vorsprung auf den ersten Verfolger Schott Mainz. Der FV Speyer ist sechs Punkte entfernt und die SV Elversberg liegt schon elf Punkte dahinter. Der Weg zur möglichen Meisterschaft ist mit zwölf Spielen jedoch noch lang. Die erste hohe Hürde wird schon die Eintracht. Sie liegen im Mittelfeld der Tabelle und werden mit dem Abstieg nichts zu tun haben. Im Hinspiel siegte der FCS zwar mit 6:2, lag aber zwischenzeitlich mit 0:2 hinten und musste richtig kämpfen um die Punkte im Sportfeld zu halten.


    Im Winter hat man in Nikita Petrov vom FSV Mainz 05 einen Neuzugang verpflichtet. Er könnte durchaus in der Startelf stehen denn auch bei der gelungenen Generalprobe gegen den SV Sandhausen war er von Beginn an dabei. Auch Marius Köhl und Teo Herr könnten der U19 wieder zur Verfügung stehen. Beide Spieler besitzen einen Profivertrag, kommen oben aber noch nicht zum Einsatz und sammeln hier Spielpraxis. Köhl gehörte bis zur Winterpause komplett fest der U19 an, Teo Herr hatte vor der Winterpause nur sporadisch bei der U19 gespielt und soll nun öfter zum Einsatz kommen.

  • 5:1-Auswärtssieg der U19 in Trier. Bei der U19 wirkten Herr und Köhl aus dem erweiterten Kader der Aktivenmannschaft mit und erzielten drei von fünf Treffern. Köhl spielte über 90 Minuten, Herr über 76 Minuten. Die weiteren Treffer erzielten Kerber und Özdogan. Unabhängig der anderen Ergebnisse (Speyer & Elversberg spielen noch, Schott Mainz hat am Samstag in letzter Minute in Bretzenheim gewonnen) bleibt die Ausgangslage mit fünf Punkten Vorsprung bestehen.

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!