Ausblick DFB-Pokal - Saison 2021/22

  • Der DFB-Pokal verspricht magische Spiele & Abende. Eine These die der FCS in der Saison 2019/20 eindrucksvoll kennenlernen durfte. Nach Siegen über Regensburg, Köln, Karlsruhe und Düsseldorf ist man bis ins Halbfinale eingezogen und hat eine historische Leistung geschafft.


    In der Saison 2020/21 konnte sich der FCS dagegen nicht für den Wettbewerb qualifizieren. Dafür soll es wieder in der Spielzeit 2021/22 klappen. Es stehen zwei Qualifikationswege offen: Einmal wie gewohnt durch den Sieg im Saarlandpokal. Ob und auf welche Art der Wettbewerb zu Ende gespielt wird ist jedoch noch nicht bekannt. Auch in den übrigen Bundesländern läuft der Kampf um die begehrten Plätze in der 1.Hauptrunde meist über den Landespokal. Dazu qualifizieren sich die besten vier Teams der 3.Liga für den Wettbewerb. Zur Winterpause liegt der FCS auf Platz 4 und würde sich damit zum ersten Mal seit 2005/2006 über die Liga für den nationalen Pokal qualifizieren.


    Auch bei der 79.Auflage des nationalen Pokals werden wieder 64 Mannschaften teilnehmen, in Sachen Qualifikationsmöglichkeiten hat sich nur wenig verändert. Die Mannschaften setzen sich am Ende wie folgt zusammen: Die 18 Bundesligisten sowie die 18 Vereine der 2.Bundesliga in der Saison 2020/21 sind wie eh und je direkt für den Pokal qualifiziert, dazu gesellen sich die besten vier Mannschaften der Drittligasaison 2020/21. Hinzu kommen die 19 Sieger (alle abzüglich Niedersachsen und Bayern) der Landespokale, der bayrische Amateurmeister (= beste teilnahmeberechtigte Mannschaft der Regionalliga Bayern), der Sieger des bayrischen Regionalpokals und der Meister der Oberliga Westfalen. Die beiden letzten Wege sind neu durch die Veränderte Situation im Spielbetrieb. Die beiden letzten Plätze gehen nach Niedersachen. Sie teilen ihren Landespokal wieder in zwei separate Wettbewerbe auf. Im Profizweig spielen die Drittligisten und die Regionalligisten einen Pokalsieger aus und im Amateurzweig gilt dies für die Mannschaften unterhalb der Regionalliga. Die Sieger beider Zweige qualifizieren sich für den DFB-Pokal, ein Endspiel zwischen den Teams gibt es nicht.


    In den Profitopf werden die Bundesligisten und die 14 besten Zweitligisten der Saison 2020/2021 eingegliedert, den Amateurtopf bilden die vier schlechtesten Zweitligisten der Saison 2020/2021, die vier Erstplatzierten der 3.Liga 2020/2021 sowie die "24 Amateurvertreter". Zweite Mannschaften sind vom Wettbewerb ausgeschlossen.



    Termine:

    1.Hauptrunde: 6.- 9.August 2021 (Fr. - Mo.)

    2. Hauptrunde: 26./27.Oktober 2021 (Di. + Mi.)

    Achtelfinale: 18./19.Januar 2022 (Di. + Mi.)

    Viertelfinale: 01./02.März 2022 (Di. + Mi.)

    Halbfinale: 19./20.April 2022 (Di. + Mi.)

    Finale: Samstag, 21.Mai 2022



    TV-Übertragungen

    Alle Spiele des Wettbewerbs werden live vom Pay-TV-Sender Sky übertragen. Im Free-TV werden neun Spiele durch die ARD (erste und zweite Runde jeweils ein Spiel, Achtelfinale bis Halbfinale jeweils zwei Spiele und das Finale) und vier Spiele durch Sport1 (jeweils ein Spiel der ersten Runde bis zum Viertelfinale) übertragen.



    TV-Gelder

    Der Einzug in die 1.Hauptrunde bringt - nach der Verteilung der Saison 2019/20 - garantierte Einnahmen in Höhe von 175.500 Euro an TV-Geldern für Profiteams und eine Summe von 130.500 Euro für Teams aus dem Amateurbereich. Die Differenz von 45.000 wird dafür im Saarlandpokal an die teilnehmenden Teams ab dem Achtelfinale ausgeschüttet. In der Saison 2020/21 werden die Prämien anhand der Corona-Prämie seperat festgelegt und sind nicht gänzlich bekannt. Für die 1.Runde soll es insgesamt "nur" 137.000 Euro bekommen haben.



    Übersicht 2019/20:

    1. Runde: 130.500 Euro (175.500 € für Profimannschaften)

    2. Runde: 351.000 Euro

    3. Runde: 702.000 Euro

    Viertelfinale: 1.404.000 Euro

    Halbfinale: 2.808.000 Euro

    Finalist: wird gesondert festgelegt

    Pokalsieger: wird gesondert festgelegt

  • Profibereich


    1.Bundesliga 2020/21

    FC Bayern München

    Bayer 04 Leverkusen

    RB Leipzig

    VFL Wolfsburg

    Borussia Dortmund

    Union Berlin

    VFB Stuttgart

    Borussia Mönchengladbach

    Eintracht Frankfurt

    SC Freiburg

    FC Augsburg

    TSG Hoffenheim

    SV Werder Bremen

    Hertha BSC Berlin

    1.FC Köln

    Arminia Bielefeld

    1.FSV Mainz 05

    FC Schalke 04



    2.Bundesliga 2020/21

    KSV Holstein Kiel

    Hamburger SV

    SpVgg Greuther Fürth

    VfL Bochum

    Fortuna Düsseldorf

    Erzgebirge Aue

    1.FC Nürnberg

    1.FC Heidenheim

    VFL Osnabrück

    SV Darmstadt 98

    SC Paderborn

    Hannover 96

    SSV Jahn Regensburg

    Karlsruher SC

    Eintracht Braunschweig

    SV Sandhausen

    FC St.Pauli

    Würzburger Kickers

  • Amateurbereich (Stand: 30.Dezember 2020)


    Aufgrund der Platzierung in den 3.Liga qualifiziert sind:

    (1./3.Liga)

    (2./3.Liga)

    (3./3.Liga)

    (4./3.Liga)




    Über die Landesverbändequalifiziert sind:

    Pokalsieger Baden

    Pokalsieger Bayern

    Regionalpokalsieger Bayern

    Pokalsieger Berlin

    Pokalsieger Brandenburg

    Pokalsieger Bremen

    Pokalsieger Hamburg

    Pokalsieger Hessen

    Pokalsieger Mecklenburg-Vorpommern

    Pokalsieger Mittelrhein

    Pokalsieger Niederrhein

    Pokalsieger Niedersachsen/Profiweg

    Pokalsieger Niedersachsen/Amateurweg

    Pokalsieger Rheinland

    Pokalsieger Saarland

    Pokalsieger Sachsen

    Pokalsieger Sachsen-Anhalt

    Pokalsieger Schlessig-Holstein

    Pokalsieger Südbaden

    Pokalsieger Südwest

    Pokalsieger Thüringen

    Pokalsieger Westfalen

    Meister Oberliga Westfalen

    Pokalsieger Württemberg

  • Finaltag der Amateure - es wird viele Verlierer geben


    Zitat

    Eine Möglichkeit von vielen schlechten wäre, die beiden am höchsten spielenden Teams aus Jena und Meuselwitz in einem Ausscheidungsspiel den Pokalteilnehmer ermitteln.


    Zitat

    Für Daniel Berlinski, Trainer des Chemnitzer FC, wäre eine Möglichkeit: "Ich habe gehört, dass nur die Regionalligisten und Drittligisten teilnehmen sollen, die anderen Vereine dafür entschädigt werden sollen. Entschieden ist aber noch nichts."

  • Wie schauts eigentlich aus, wenn sich der Vierte der 3.Liga bereits über den Landespokal (oder in Bayern über Dekret von Hr. Koch, nein nur Spaß) qualifiziert?

    Rückt dann der nächste nicht bereits qualifizierte in der Tabelle nach?

    „Tradition macht nur dann Sinn, wenn der Wille zu noch größeren Taten vorhanden ist.“ Franz Kremer

  • Aktueller Stand der Landespokale (24.04.2021)


    Pokalsieger Baden

    Wettbewerb im Halbfinale, Noch keine Entscheidung


    Pokalsieger Bayern

    Wettbewerb im Viertelfinale, Noch keine Entscheidung


    Regionalpokalsieger Bayern

    Unbekannt


    Pokalsieger Berlin

    Berliner AK, BFC Dynamo, Viktoria Berlin, Tennis Borussia Berlin und VSG Altglienicke

    VF: 15.Mai (Auslosung unbekannt)

    HF: 22.Mai

    FI: 29.Mai


    Pokalsieger Brandenburg

    HF: Energie Cottbus - SV Babelsberg (08.05.)

    HF: Union Fürstenwalde - FSV Luckenwalde (08.05.)


    Pokalsieger Bremen

    Unbekannt, Wettbewerb im 16tel-Finale


    Pokalsieger Hamburg

    Unbekannt


    Pokalsieger Hessen

    VF: Hessen Kassel - TSV Steinbach (27.04.)

    VF: FC Bayern Alzenau - Kickers Offenbach (27.04/28.04.)

    VF: FC Gießen - SV Wehen Wiesbaden (28.04.)

    VF: Eintracht Stadtallendorf - FSV Frankfurt (28.04.)


    Pokalsieger Mecklenburg-Vorpommern

    Wettbewerb im Achtelfinale, Unbekannt


    Pokalsieger Mittelrhein

    Unbekannt, Wettbewerb im Achtelfinale


    Pokalsieger Niederrhein

    Auslosung zum Viertelfinale am 26.04.


    Pokalsieger Niedersachsen/Profiweg

    VF: VfL Oldenburg - SSV Jeddeloh II

    VF: Atlas Delmenhorst - SV Meppen (30.04.)

    HF: VfL Oldenburg/SSV Jeddeloh II - Atlas Delmenhorst/SV Meppen

    HF: Borussia Hildesheim - SV Drochersen/Assel


    Pokalsieger Niedersachsen/Amateurweg

    Unbekannt


    Pokalsieger Rheinland

    Unbekannt


    Pokalsieger Saarland

    HF: FC 08 Homburg - 1.FC Saarbrücken

    FI: SV 07 Elversberg - FC Homburg/1.FC Saarbrücken


    Pokalsieger Sachsen

    VF: Chemie Leipzig - FSV Zwickau (01.05.)

    VF: Chemnitzer FC - VfB Auerbach (01.05.)

    VF: FV Bischofswerdaer - Dynamo Dresden (01.05.)

    HF: Lok Leipzig - FV Bischofswerdaer/Dynamo Dresden

    HF: Chemie Leipzig/FSV Zwickau - Chemnitzer FC/VfB Auerbach


    Pokalsieger Sachsen-Anhalt

    Hallescher FC - 1.FC Magdeburg (29.05.)


    Pokalsieger Schleswig-Holstein

    Unbekannt


    Pokalsieger Südbaden

    Wettbewerb im Viertelfinale, Noch keine Entscheidung


    Pokalsieger Südwest

    Unbekannt


    Pokalsieger Thüringen

    ZFC Meuselwitz - Carl Zeiss Jena (29.05.)


    Pokalsieger Westfalen

    VF: SV Lippstadt - SF Lotte

    VF: SC Wiedenbrück - SC Verl

    HF: Sieger SV Lippstadt/SF Lotte - SV Rödinghausen

    HF: Sieger SC Wiedenbrück/SC Verl - Preußen Münster


    Bestplatzierter Westfale in Regionalliga West

    Beste Chancen: Preußen Münster


    Pokalsieger Württemberg

    VF: SSV Reutlingen - FSV Bissingen

    HF: SSV Reutlingen/FSV Bissingen - SSV Ulm

    HF: Stuttgarter Kickers - TSG Balingen

  • Aktueller Stand der Landespokale (30.04.2021)


    Pokalsieger Baden

    Wettbewerb im Halbfinale, Noch keine Entscheidung


    Pokalsieger Bayern

    Wettbewerb im Viertelfinale, Entscheidung am 10.Mai


    Regionalpokalsieger Bayern

    Entscheidung am 10.Mai


    Pokalsieger Berlin

    Berliner AK, BFC Dynamo, Viktoria Berlin, Tennis Borussia Berlin und VSG Altglienicke

    VF: 15.Mai (Auslosung unbekannt)

    HF: 22.Mai

    FI: 29.Mai


    Pokalsieger Brandenburg

    HF: Energie Cottbus - SV Babelsberg (08.05.)

    HF: Union Fürstenwalde - FSV Luckenwalde (08.05.)


    Pokalsieger Bremen

    Unbekannt, Wettbewerb im 16tel-Finale


    Pokalsieger Hamburg

    Unbekannt


    Pokalsieger Hessen

    HF: TSV Steinbach - FC Bayern Alzenau (11.05.)

    HF: FSV Frankfurt - SV Wehen Wiesbaden (12.05.)


    Pokalsieger Mecklenburg-Vorpommern

    Wettbewerb im Achtelfinale, Unbekannt


    Pokalsieger Mittelrhein

    VF: Bergisch Gladbach - Alemannia Aachen (12.05.)

    VF: Fortuna Köln - Bonner SC (12.05.)

    HF: Fortuna Köln/Bonner SC - Viktoria Köln (19.05.)

    HF: Bergisch Gladbach/Alemannia Aachen - FC Wegeberg-Beeck (19.05.)


    Pokalsieger Niederrhein

    VF: KFC Uerdingen - MSV Duisburg (12.05.)

    VF: RW Oberhausen - RW Essen (12.05)

    VF: Wuppertaler SV - VfB Homburg (12.05.)

    HF: Wuppertaler SV/VfB Homburg - KFC Uerdingen/MSV Duisburg

    HF: RW Oberhausen/RW Essen - SV Straelen


    Pokalsieger Niedersachsen/Profiweg

    VF: VfL Oldenburg - SSV Jeddeloh II (08.05.)

    VF: Atlas Delmenhorst - SV Meppen (30.04.)

    HF: VfL Oldenburg/SSV Jeddeloh II - Atlas Delmenhorst/SV Meppen

    HF: Borussia Hildesheim - SV Drochersen/Assel


    Pokalsieger Niedersachsen/Amateurweg

    Unbekannt


    Pokalsieger Rheinland

    Unbekannt


    Pokalsieger Saarland

    HF: FC 08 Homburg - 1.FC Saarbrücken (18.05.)

    FI: SV 07 Elversberg - FC Homburg/1.FC Saarbrücken


    Pokalsieger Sachsen

    VF: Chemie Leipzig - FSV Zwickau (01.05.)

    VF: Chemnitzer FC - VfB Auerbach (01.05.)

    VF: FV Bischofswerdaer - Dynamo Dresden (01.05.)

    HF: Lok Leipzig - FV Bischofswerdaer/Dynamo Dresden

    HF: Chemie Leipzig/FSV Zwickau - Chemnitzer FC/VfB Auerbach


    Pokalsieger Sachsen-Anhalt

    Hallescher FC - 1.FC Magdeburg (29.05.)


    Pokalsieger Schleswig-Holstein

    Unbekannt


    Pokalsieger Südbaden

    Wettbewerb im Viertelfinale, Noch keine Entscheidung


    Pokalsieger Südwest

    Unbekannt


    Pokalsieger Thüringen

    ZFC Meuselwitz - Carl Zeiss Jena (29.05.)


    Pokalsieger Westfalen

    VF: SV Lippstadt - SF Lotte (12.05.)

    VF: SC Wiedenbrück - SC Verl (30.04.)

    HF: Sieger SV Lippstadt/SF Lotte - SV Rödinghausen

    HF: Sieger SC Wiedenbrück/SC Verl - Preußen Münster


    Bestplatzierter Westfale in Regionalliga West

    Beste Chancen: Preußen Münster


    Pokalsieger Württemberg

    VF: SSV Reutlingen - FSV Bissingen

    HF: SSV Reutlingen/FSV Bissingen - SSV Ulm

    HF: Stuttgarter Kickers - TSG Balingen

  • Thüringenpokal


    Zitat

    Was nun TFV! Ein „Not“-Pokalfinale zwischen Jena und Meuselwitz am 29. Mai ist jedenfalls erst einmal vom Tisch. Das Sportgericht des Thüringer Fußballverbandes (TFV) gab der Beschwerde des FC Rot-Weiß Erfurt und des FC An der Fahner Höhe am Abend in Erfurt statt. Damit ist der Beschluss des TFV-Präsidiums nichtig.


    „Alle 32 Teams sind wieder im Wettbewerb“, sagte TFV-Präsident Udo Penßler-Beyer. Ob der Verband vor das Verbandsgericht in Revision geht, sei offen. Man wolle erst die Urteilsbegründung, die in drei, vier Tagen erwartet werde, bewerten, so Penßler-Beyer. Grund für die Entscheidung des Sportgerichts unter seinem Vorsitzenden Bernd Kruse war eine fehlende „Ermächtigungsgrundlage“. In den Durchführungsbestimmungen des TFV fehlte ein entsprechender Passus zum Pokal für 2020/21. Zudem entspreche der Beschluss nicht dem „Gleichheitsgrundsatz und dem Fairnessgedanken“, so das Gericht. Der TFV wurde aufgefordert, zeitnah eine andere Pokal-Lösung zu finden.

  • Aktueller Stand der Landespokale (07.05.2021)


    Pokalsieger Baden

    Waldhof Mannheim - FC Astoria Walldorf (29.05.)


    Pokalsieger Bayern

    Wettbewerb im Viertelfinale, Entscheidung am 10.Mai. Finale am 29.Juni


    Regionalpokalsieger Bayern

    Entscheidung am 10.Mai


    Pokalsieger Berlin

    VF: Viktoria Berlin - Tennis Borussia Berlin (15.05.)

    HF: BFC Dynamo - Viktoria Berlin/Tennis Borussia Berlin (22.05.)

    HF: VSG Altglienicke - Berliner AK (22.05.)

    FI: 29.Mai


    Pokalsieger Brandenburg

    HF: Energie Cottbus - SV Babelsberg (08.05.)

    HF: Union Fürstenwalde - FSV Luckenwalde (08.05.)


    Pokalsieger Bremen

    Wettbewerb im 16tel-Finale. Im Juni oder später soll gespielt werden. DFB-Pokalmeldung am 30.06.: FC Oberneuland


    Pokalsieger Hamburg

    Wettbewerb vor Abbruch


    Pokalsieger Hessen

    HF: TSV Steinbach - FC Bayern Alzenau (11.05.)

    HF: FSV Frankfurt - SV Wehen Wiesbaden (12.05.)


    Pokalsieger Mecklenburg-Vorpommern

    Wettbewerb im Achtelfinale, Entscheidung für Mitte Mai geplant. Bei keiner sportlichen Austragung wird Oberligist Greifswalder FC am Pokal teilnehmen.


    Pokalsieger Mittelrhein

    VF: Bergisch Gladbach - Alemannia Aachen (12.05.)

    VF: Fortuna Köln - Bonner SC (12.05.)

    HF: Fortuna Köln/Bonner SC - Viktoria Köln (19.05.)

    HF: Bergisch Gladbach/Alemannia Aachen - FC Wegeberg-Beeck (19.05.)


    Pokalsieger Niederrhein

    VF: KFC Uerdingen - MSV Duisburg (12.05.)

    VF: RW Oberhausen - RW Essen (12.05)

    VF: Wuppertaler SV - VfB Homburg (12.05.)

    HF: Wuppertaler SV/VfB Homburg - KFC Uerdingen/MSV Duisburg

    HF: RW Oberhausen/RW Essen - SV Straelen


    Pokalsieger Niedersachsen/Profiweg

    VF: VfL Oldenburg - SSV Jeddeloh II (08.05.)

    HF: VfL Oldenburg/SSV Jeddeloh II - SV Meppen

    HF: Borussia Hildesheim - SV Drochersen/Assel


    Pokalsieger Niedersachsen/Amateurweg

    Unbekannt


    Pokalsieger Rheinland

    RW Koblenz - Offen


    -> Ursprünglich sollten RW Koblenz als Regionalligist und Eintracht Trier als bester Oberligist im Finale stehen. Nach Beschwerden der anderen Teilnehmer soll nun der zweite Finalist ausgelost werden.


    Pokalsieger Saarland

    HF: FC 08 Homburg - 1.FC Saarbrücken (18.05.)

    FI: SV 07 Elversberg - FC Homburg/1.FC Saarbrücken


    Pokalsieger Sachsen

    VF: FV Bischofswerdaer - Dynamo Dresden (01.05.)

    HF: Lok Leipzig - FV Bischofswerdaer/Dynamo Dresden

    HF: FSV Zwickau - Chemnitzer FC


    Pokalsieger Sachsen-Anhalt

    Hallescher FC - 1.FC Magdeburg (29.05.)


    Pokalsieger Schleswig-Holstein

    Turnier geplant, keine Teilnahme am 29.Mai


    Pokalsieger Südbaden

    Wettbewerb im Viertelfinale, Noch keine Entscheidung


    Pokalsieger Südwest

    Wettbewerb soll im Juni ausgespielt werden


    Pokalsieger Thüringen

    -> Meuselwitz und Jena sollten nach dem Willen des Verbandes das Finale bestreiten. Nach Protesten anderer Teams sucht man nun nach einer neuen Lösung


    Pokalsieger Westfalen

    VF: SV Lippstadt - SF Lotte (12.05.)

    HF: Sieger SV Lippstadt/SF Lotte - SV Rödinghausen

    HF: SC Verl - Preußen Münster


    Bestplatzierter Westfale in Regionalliga West

    Preußen Münster


    Pokalsieger Württemberg

    HF: Stuttgarter Kickers - TSG Balingen (18.05.)

    FI: SSV Ulm - Stuttgarter Kickers/TSG Balingen (29.05.)

  • Nach aktuellen Stand werden 13 Landesverbände am Finaltag der Amateure teilnehmen


    Teilnahme

    Baden

    Berlin

    Brandenburg

    Hessen

    Mittelrhein

    Niederrhein

    Niedersachsen (Profiweg)

    Rheinland

    Saarland

    Sachsen

    Sachsen-Anhalt

    Westfalen

    Württemberg


    Keine Teilnahme

    2x Bayern

    Bremen

    Hamburg

    Mecklenburg-Vorpommern

    Niedersachsen/Amateurweg

    Schleswig-Holstein

    Südbaden

    Südwest


    Unbekannt

    Thüringen

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!