Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Forum :: 1. FC Saarbrücken. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

goalgetter13

WM-Tippspielsieger 2014

  • »goalgetter13« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 21 507

Wohnort: Saarbrücken

  • Nachricht senden

821

Freitag, 16. Februar 2018, 08:04

Bild, 16.02., heute auch nichts neues und keine konkreten Infos zum Ellenfeld:
Wie bekannt muss der FCS mir Anfang März zwei Stadion benennen, das Aufrüsten muss logischerweise bis Saisonbeginn erfolgt sein.

In 13 Tagen hat zumindest dieser Spuk mal ein Ende.

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »goalgetter13« (16. Februar 2018, 08:10)


Schmackes

Fortgeschrittener

Beiträge: 346

Wohnort: Saar/Pfalz

Beruf: Verwalter

  • Nachricht senden

822

Freitag, 16. Februar 2018, 17:07

Dieses lächerliche Spiel, in diesem lächerlichen Bundesland, nähert sich langsam dem Schlußakt

Sollten die noch einigermaßen vorhandenen " Instinkte " ( hier meine ich die wirtschaftlichen ) abrufbar sein, wird nach dem 2. Relegationsspiel abgeschenkt werden. Damit hätte man den kleinsten finanziellen Verlust für diese Saison eingefahren.

Unter diesen politischen- und wirtschaftlichen Verhältnissen, ist kein gesunder Neuanfang möglich. Bevor der Ludwigspark nicht bespielbar ist,

sollte man diese Realitäten akzeptieren.

Und denke ich an Meiser & Co., an Britz & Co., dann weicht der letzte Rest an Optimismus, auch für die Zukunft. Nur leider brauchen die sich keine Sorgen zu machen; denn

bei den nächsten Wahlen sind die wieder dicke dabei.
Relegationsgeschädigte, aber auch alle anderen " hellen " Vereine........... w e h r t e u c h :!:

823

Freitag, 16. Februar 2018, 20:16

Ich erinnere mich noch an noch nicht allzu alte Forderungen des Fussballfeinschmeckers Schmackes. Da war die Rede davon eigentlich alles unter erster Liga unter der Wuerde des FC ist und selbst zweite Liga nur Durchgangsstation sein darf. Und er hat kein auch noch so stoppeliges gutes Haerchen an Vereinsfuehrung und Fans gelassen weil die seit Jahr(zehn)ten sich damit abmuehen sich irgendwie mit der Situation zu arrangieren und nur dem weiteren Verfall entgegenwirken wollen. Was hat er ueber die Fans hergezogen dass sie sich diese fade Fussballkost bieten lassen.

Und dann kommt so ein Kommentar. Mir scheint er hat ein neues Feindbild gefunden, ich bin beeindruckt.

Und bevor immer wieder die Rede vom laecherlichsten Bundesland ist: Bitte mal kurz innehalten und z.b. an Essen und deren Stadionbaustelle denken. Immerhin stehen bei uns noch alle vier Flutlichtmasten.
"Ich mag verdammen, was du sagst, aber ich werde mein Leben dafür einsetzen, dass du es sagen darfst."

Evelyn Beatrice Hall

goalgetter13

WM-Tippspielsieger 2014

  • »goalgetter13« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 21 507

Wohnort: Saarbrücken

  • Nachricht senden

824

Freitag, 16. Februar 2018, 21:05

Zitat

Eine Entscheidung, wo der FCS kommende Saison seine Heimspiele austrägt, „wird selbstverständlich nicht vor der Stadtratssitzung in Völk­lingen am Donnerstag fallen“, sagt derweil Peter Müller, Sprecher von FCS-Präsident Hartmut Ostermann: „Nachdem der DFB diese Woche die Stadien in Völklingen und Neunkirchen noch einmal besucht hat, steht fest, dass alle vier Standorte möglich sind.“


SZ, 17.Februar

goalgetter13

WM-Tippspielsieger 2014

  • »goalgetter13« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 21 507

Wohnort: Saarbrücken

  • Nachricht senden

825

Samstag, 17. Februar 2018, 17:45

DFB-Prüfung überstanden: Ellenfeld kann drittligatauglich gemacht werden!

Zitat

„Natürlich ist klar, dass das Ellenfeld-Stadion momentan noch nicht in einem drittligatauglichen Zustand ist“, sagt Dr. Jens Kelm, der als Vertreter Borussias zusammen mit Rainer Lauffer (Finanzvorstand) die DFB-Delegation und den FCS-Vorstand begleitete und in Detailfragen Auskunft gab. „Aber“, so Dr. Kelm weiter, „die entscheidende Botschaft lautet: Mit den von uns geplanten und vom DFB vorgeschlagenen Maßnahmen kann das Stadion der Borussia drittligatüchtig gemacht werden. Die medientechnische Ausstattung scheint weniger problembehaftet, zu leisten ist vor allem die Installation einer ausreichend hellen Flutlichtanlage, für die uns ein Angebot vorliegt.“ Nach den Richtlinien des DFB für den Drittliga-Betrieb ist ebenfalls eine Rasenheizung erforderlich. „Hier kann aber für das erste Jahr eine Ausnahmeregelung erteilt werden“, weiß Dr. Kelm, der zudem auf einen aktuellen von der Stadt Neunkirchen beauftragten gutachterlichen Prüfbericht verweist, der bestätigt, dass die Standsicherheit der Spieser Kurve gegeben ist: „Die Betonqualität ist durchweg gut, in einigen Bereichen muss jedoch noch eine Sanierung bzw. Sicherung erfolgen.“ Der Erhalt der beeindruckenden Spieser Kurve ist für Dr. Kelm, der in den vergangenen Jahren ganz viel Herzblut in die Arbeit rund um das Ellenfeld-Stadion investiert hat, essentiell: „Sie macht, zusammen mit Block 5, in dem unsere Fans zuhause sind, den Charakter des Stadions aus. Wenn die beiden Teile wegfallen, verliert das Stadion seine Einmaligkeit.“ Im Anschluss an die Gespräche mit der DFB-Delegation nahmen auch Vertreter der Stadt (Bau -und Liegenschaftsamt) das Gelände des Ellenfelds unter die Lupe und loteten mögliche Zufahrtswege für Fans, Feuerwehr und Notarzt aus. Dr. Kelm zieht insgesamt ein aus Borussen-Sicht erfreuliches Fazit: „Wir sehen unser Ellenfeld-Stadion im Wettbewerb, als Spielstätte für den 1. FC Saarbrücken im Falle eines Aufstieges zu fungieren, als nicht chancenlos.“

Bayernsepp

Tippspielsieger Saison 2017/18

Beiträge: 917

Wohnort: Saarbrücken

  • Nachricht senden

826

Samstag, 17. Februar 2018, 18:43

Na, dann heißt es wie die ganze Zeit auch schon, abwarten bis der 01.März kommt.
Mir ist es eigentlich egal, welche Möglichkeit letztendlich in Betracht kommt, ändern kann ich sowieso nichts daran.
:cursing: Nur HOM käme nicht in Frage für mich :cursing:
nach NK sind es 19,8 km
nach Elversberg 12,8 km
nach VK 17,3 km
Das Ellenfeld hätte den besten Charme,
Elversberg wäre das nächste,
VK? Kommt dort endlich Stimmung auf, wenn es nachgerüstet ist?
Man wird so oder so das Beste daraus machen müssen.
:thumbsup: GLÜCK auf FCS :thumbsup:

Patti66

Profi

Beiträge: 877

Wohnort: Bexbach

Beruf: ONE MAN ARMY

  • Nachricht senden

827

Samstag, 17. Februar 2018, 18:52

Von mir aus auch nach Barcelona aber HOM geht auf gar keinen Fall ;)

Pete

Erleuchteter

Beiträge: 3 213

Wohnort: Saarbrücken-St. Johann

Beruf: Selbständiger

  • Nachricht senden

828

Samstag, 17. Februar 2018, 23:14

Von mir aus auch nach Barcelona aber HOM geht auf gar keinen Fall ;)


Wenn es so wird, warum nicht? Dann ist es eben so... was hast du für ein Problem? Hier geht es vlt ums Überleben für den FCS und um ein Ausweichstadion und du "sagst", auf keinen Fall Homburg? Sollen wir denn alle Rücksicht auf deine subjektive Wahrnehmung erheben? Nur weil DU nicht nach HOM möchtest, aus irgendwelchen lächerlichen und niederen Beweggründen?
Manchmal frage ich mich echt, was nun wichtiger für manche Fans ist...
Ich selber bevorzuge NK, 1. wegen des Stadions und 2. denke ich nach wie vor, dass es einen erhöhten Zuschauerzuspruch geben wird, aber man kann doch nicht im vornherein aus irgendwelchen niederen subjektiven Gründen ein Stadion bzw. ein wichtiges
Ausweichstadion ausschließen. Das tut doch nichts zur Sache 8|

Und apropos... Homburg liegt auch im Saarland ;) und vlt im Gegensatz zu Dir, würde ich auch jedes "Heimspiel" des FCS besuchen, wenn wir in Homburg spielen sollten.
Was zur Zeit primär interessiert ist, was unsere Mannschaft auf dem Platz bietet und ob wir es überhaupt schaffen in die 3. Liga. Was auch sehr wichtig ist, dass diese Mannschaft unterstützt wird von ihren Fans! 1. weil sie es verdient hat und 2. weil diese Fans endlich mal diese Situation so nehmen sollte, wie sie ist. Wir haben hier kein Wunschkonzert, sondern wir erleben hier eine schwierige Situation für diesen Verein. Und ich bin echt froh, dass wir Realisten wie Lottner, Ferner und Mann an Bord haben, die die Situation mit Sicherheit besser einschätzen können als manche Fans, die irgendeinen Groll gegen Homburger hegen. Das ist an Lächerlichkeit nicht mehr zu überbieten!

Lottner, Ferner, Mann usw haben es vorgemacht; für Überheblichkeiten und arrogantes Verhalten ist kein Platz für irgendeinen Spieler beim FCS, wie es evtl. die letzten Jahre so war. Hier wird ehrlich, respektvoll und demütig gearbeitet. Gegen jeden Gegner, in jedem Stadion und für unsere Fans. Das Ergebnis sehen wir...
Und so sollten wir uns auch verhalten.

goalgetter13

WM-Tippspielsieger 2014

  • »goalgetter13« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 21 507

Wohnort: Saarbrücken

  • Nachricht senden

829

Samstag, 17. Februar 2018, 23:47

Manchmal frage ich mich echt, was nun wichtiger für manche Fans ist...


Wichtig ist, dass der Verein in dieser schwierigen Phase nicht seine Identität aufgibt. Die eigenen Heimspiele beim größten Rivalen auszutragen würde aber genau das bedeuten. Es wäre die größte Demütigung die der FCS erleben könnte. Dann ist der FCS nicht nur ein Verein ohne Heimat, sondern auch ohne Sinn für das Empfinden vieler seiner Zuschauer und ein Verein der seine einzigartige Vereinsgeschichte über Bord wirft.

Und dazu kommt: Es ist nicht so das Homburg die einzige Alternative ist. Denn dann müsste man tatsächlich überlegen ob man diese Demütigung auf sich nimmt. Es stehen aber bekanntlich bis zu drei andere Optionen zur Verfügung. Und damit gibt es keine Notwendigkeit für.

Das alles hat nichts mit Arroganz oder Lächerlichkeit zu tun, sondern mit dem Bewusstsein eines nicht unerheblichen Teilstückes des Vereins und seiner Historie. Ansonsten kann man auch Anhänger von Hoffenheim oder Leipzig sein, da braucht man solche Dinge wahrscheinlich nicht zu beachten.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »goalgetter13« (17. Februar 2018, 23:53)


830

Sonntag, 18. Februar 2018, 01:08

Zum Glück hat HO ja den FCS nicht frei gegeben so wie es vor 2 Jahren gefordert worde,sonst bräuchten wir uns heute garnicht über eine Ausweichstadion unterhalten.
Motto 2018/19 If we're gonna walk, we walk as lions

https://www.youtube.com/watch?v=DzjfNI2XEBs



Patti66

Profi

Beiträge: 877

Wohnort: Bexbach

Beruf: ONE MAN ARMY

  • Nachricht senden

831

Sonntag, 18. Februar 2018, 07:04

@Pete

Das es dabei nicht um meine Wünsche oder die Wünsche anderer Fans geht , ist klar. Es geht nur um unseren Verein.

Aber jetzt stell dir mal vor Schalke 04 würde eine Saison in Dortmund spielen, Nancy in Metz oder Manheim in KL.

Ich arbeite in HOM und erlebe diesen Hass tagtäglich , alleine der Gedanke mein Auto mit FCS Aufkleber am Spieltag irgendwo in Stadionnähe zu parken reicht mir schon.

Bayernsepp

Tippspielsieger Saison 2017/18

Beiträge: 917

Wohnort: Saarbrücken

  • Nachricht senden

832

Sonntag, 18. Februar 2018, 07:34

@Pete

Jeder hier im Forum hat seine eigene Meinung und kann sie auch äußern. Man sollte dies akzeptieren und nicht als Lächerlichkeit hinstellen. Wenn du lieber nach HOM fahren willst, ist das deine Meinung und Entscheidung.

Ich bin ein heimatverbundener Fan der unseren FCS schon mehr als 40 Jahren unterstützt. HOM als Spielstätte käme einer Demütigung ( Goali) gleich. Die Verantwortlichen sehen es hoffentlich genauso und ziehen es als letzte Option in Betracht.

Am 1. März werden wir mehr wissen und uns darauf einstellen können.
:thumbsup: GLÜCK auf FCS :thumbsup:

Pete

Erleuchteter

Beiträge: 3 213

Wohnort: Saarbrücken-St. Johann

Beruf: Selbständiger

  • Nachricht senden

833

Sonntag, 18. Februar 2018, 12:10

@Pete

Jeder hier im Forum hat seine eigene Meinung und kann sie auch äußern.


Ich bitte doch darum und das muss wohl so sein in einem Forum bzw auch generell. Ich selber bin auch schon bestimmt 30 Jahre dabei und unterstütze den FC.

@ Goali Warum Demütigung? Homburg unser größte Rivale? Ich denke das sehen Spieler und Verantwortliche teils etwas anders und das ist gut so. Natürlich gibt es eine Rivalität zu Homburg und Elversberg, keine Frage. Aber die sollte sich doch immer im Rahmen bewegen und alles Andere ist für mich eben lächerlich. Und DARAUF stützt sich keine Identität. Identität stützt sich auf das Erlebte und auf eine Verbundenheit zB zu einem Verein. In diesem Falle unser FCS. Und weil es schon immer so war bzgl des FCH...ist für mich kein Argument. Ich habe überhaupt nichts gegen Homburger und hoffe sogar, dass sie bald wieder als saarländischer Verein ne Rolle spielen und das sieht ja so aus.. Natürlich...der FCS muss die Nr 1 im Saarland sein und auch bleiben und Spiele gegen die sog. Rivalen sind immer besonders prickelnd und spannend und das macht ja so ein Derby auch aus. Aber bitte alles im Rahmen und immer sportlich bleiben. Wenn ich schon lese "Tod und Hass dem FCH", oder alle Homburger sind Homos und kriegen eins auf die F....ist das einfach nur kindisch und tut nichts zur Sache. Umgekehrt natürlich genau so. Das Schlimme ist eben, dass es teilweise auch umgesetzt wird und die Idioten sich verkloppen in den Stadien und andere Zuschauer, Kinder , Frauen in Gefahr bringen. Und warum? Wegen einer persönlichen Demütigung.

Zum Thema Heimatlosigkeit des FCS: Wir sind vorübergehend heimatlos! und was hindert uns unsere Identität auch in Homburg zu erhalten? Verstehe eben diese Einstellung nicht und letztendlich können wir froh sein, wenn wir überhaupt eine "kurzfristige" Heimat finden, bis der LUPA endlich mal fertig ist.

Aber in solch einer Situation solche "Argumente" zu bringen, ist eben nicht nachvollziehbar. Und apropos, Homburg käme für mich auch an letzter Stelle, aber aus anderen Gründen.

834

Sonntag, 18. Februar 2018, 12:19

Homburg geht gar nicht. Und ;) hat auch eine Bedeutung. Einfach mal locker durch die Hose atmen.

835

Sonntag, 18. Februar 2018, 13:09

Zum Glück hat dieses Thema spätestens in 10 Tagen ein Ende!

Die Diskussionen unter uns sind geführt. Jedes Stadion hat seine Fürsprecher und Gegner. Am Ende entscheidet der Vorstand welche Option für den VEREIN am besten ist.

Bis dahin wird nur noch interessant sein ob es Neuigkeiten zu kosten und der Konzepte der 4 Stadien gibt.

Am Donnerstag ist noch ein Termin in VK wo Seiffert und Co. mit dem Stadtrat VK den eingereichten Bauantrag bespricht. Vorher wird es ganz sicher keine Entscheidung geben.

Tendenz: Entscheidung fällt am nächsten Wochenende

836

Sonntag, 18. Februar 2018, 13:26

Bin auch der Meinung die Rivalität sollte sich nur auf das sportliche beziehen. Es war angenehm zu sehen das aus allen saarländischer Kreisen Zuschauer bei unserem letzten Versuch in die 3 Liga aufzusteigen da waren, umgekehrt auch Saarbrücker beim Versuch von Elversberg dabei waren. SO muss das sein

837

Sonntag, 18. Februar 2018, 13:32

Unsere Identitaet ist Saarbruecken, es kann wie goalie schon erklaert hat keine Identitaet in Homburg, Elversberg oder sonstwo geben. Genauso wie es diese Identitaet nicht ohne die Rivalen aus Homburg oder der Pfalz geben kann. Auch wenn man es nicht (mehr) gerne sieht: Dazu gehoeren auch zu einem gewissen Grad die Gewalttaetigkeiten rund um diese Spiele, einfach weil sie Ausdruck der Emotionen sind die zu diesen Spielen gehoeren. Das heisst nicht dass ich sie gut finden muss, und das heisst auch nicht dass man diese Leute einfach so machen lassen sollte, aber es gehoert dazu. Genauso wie die Sprechchoere im Stadion die du so "kindisch" findest oder die Pyro die im und um das Stadion so abgebrannt wird. Diese ganzen Dinge sind Ausdruck der heftigen Emotionen um diese Vereine, und das macht DIESE Spiele zu etwas besonderem.

Aus diesem Grund waere uebrigens Neunkirchen die beste Wahl (unabhaengig von irgendwelchen Kosten) als Ausweichstadion. Weil das Stadion dort quasi vereinslos ist, Neunkirchen ist kein Ligakonkurrent, Neunkirchen ist noch dazu ein Verein der staendig kurz vor dem Exitus steht. Mit dem Stadion selbst verknuepfen die Anhaenger des FCS sogar eher noch positive Erlebnisse als mit den anderen Stadien. Selbst mit Voelklingen verknuepften die wenigsten zu Beginn unserer Odysee dort irgendwelche Erlebnisse, weder positive noch negative. Aber auch Neunkirchen kann niemals unsere Heimat sein ohne dass wir unsere Identitaet aufgeben.

Und dass das eine vorruebergehende Sache ist ist bislang noch nicht absehbar. Es ist eher so dass die Heimatlosigkeit noch MINDESTENS zwei Jahre andauert. Dass wir wirklich wieder im Ludwigspark spielen koennen, daran glaube ich erst dann wenn das Eroeffnungsspiel angepfiffen wird. Es werden schon noch ein paar Dinge auftauchen die das ganze verzoegern. Wahlen zum Beispiel. Vielleicht findet man ja auch doch noch das eine oder andere Boembchen. Haette man uebrigens auch schon die ganze Zeit suchen koennen. Es gibt Sonar mit dem man den Boden zuverlaessig durchleuchten kann. In Freiburg ist das seit ein paar Jahren Pflicht bei jeder Grossbaustelle, und deren neues Stadion wird auf dem Flugplatzgelaende gebaut. Dort wurden auch einige Blindgaenger aufgespuert. Deswegen ist deren Gelaende aber jetzt auch sicher sauber.
"Ich mag verdammen, was du sagst, aber ich werde mein Leben dafür einsetzen, dass du es sagen darfst."

Evelyn Beatrice Hall

Pete

Erleuchteter

Beiträge: 3 213

Wohnort: Saarbrücken-St. Johann

Beruf: Selbständiger

  • Nachricht senden

838

Sonntag, 18. Februar 2018, 14:26

Unsere Identitaet ist Saarbruecken, es kann wie goalie schon erklaert hat keine Identitaet in Homburg, Elversberg oder sonstwo geben. Genauso wie es diese Identitaet nicht ohne die Rivalen aus Homburg oder der Pfalz geben kann. Auch wenn man es nicht (mehr) gerne sieht: Dazu gehoeren auch zu einem gewissen Grad die Gewalttaetigkeiten rund um diese Spiele, einfach weil sie Ausdruck der Emotionen sind die zu diesen Spielen gehoeren. Das heisst nicht dass ich sie gut finden muss, und das heisst auch nicht dass man diese Leute einfach so machen lassen sollte, aber es gehoert dazu. Genauso wie die Sprechchoere im Stadion die du so "kindisch" findest oder die Pyro die im und um das Stadion so abgebrannt wird. Diese ganzen Dinge sind Ausdruck der heftigen Emotionen um diese Vereine, und das macht DIESE Spiele zu etwas besonderem.



Du hast mich in dieser Sache nicht ganz verstanden. Natürlich gehören wir nach SB und dort liegt auch unsere Heimat, aber wir werden die nächsten X Jahre nicht hier spielen und das ist Fakt. Und warum geben wir unsere Identität auf, wenn wir vorübergehend zB in Homburg spielen? Das hat nichts damit zutun, dass ich Homburg besonders mag, sondern ist einfach den Umständen geschuldet. Wir werden unsere Identität in einem Ausweichstadion erhalten, egal wo und das ist in der jetzigen Situation angebracht.

Was die Emotionen angeht, gebe ich dir Recht. Ein gewisser Grad an Emotionen ist Pflicht für solche Spiele und das macht diese Spiele auch aus. Aber es muss Grenzen geben. Du kannst auch nicht als Fan irgendwelche rassistischen Parolen grölen, nur weil es gerade emotional "passt" und der Gegner dein Erzfeind ist.
Emotionen ja, aber alles in einem gewissen Bereich. Ich denke da auch am Polizei und Helfer, die mit solchen "Gewalttätigkeiten" immer alle Hände voll zutun haben.
An die Geldstrafen für den Verein, wo sich plötzlich Jeder Fan darüber aufregt danach und dies verurteilt.

Es geht um Fußball, Spannung und um eine Identität und Zugehörigkeit zu seinem Verein. Aber um mehr auch nicht und im Endeffekt ist es eben doch "nur" Fußball.

Ich bin sehr gespannt wo wir spielen und NK wäre wohl mittlerweile die beste Lösung, mit dem schönsten Stadion, wenn auch teuer.

Pete

Erleuchteter

Beiträge: 3 213

Wohnort: Saarbrücken-St. Johann

Beruf: Selbständiger

  • Nachricht senden

839

Sonntag, 18. Februar 2018, 14:39

Homburg geht gar nicht. Und ;) hat auch eine Bedeutung. Einfach mal locker durch die Hose atmen.


Das würde ich an deiner Stelle mal tun :whistling:

Nichts für Ungut.... ;)

840

Sonntag, 18. Februar 2018, 16:35

Es gibt eben Leute die das ganze etwas ernger sehen als du selbst, wer konnte das nur ahnen. Ein Spiel gegen Homburg ohne die "kindischen" Sprueche, ohne Provokationen, ohne Pyro, das moechte ich eigentlich auch nicht erleben. Dann ist das naemlich ein ganz normales Fussballspiel, wie gegen jede x-beliebige Mannschaft auch. Wenn die Polizei bei diesen Spielen mal ihren Job machen muss: Was solls, die laufen bei sehr vielen Spielen massiv auf bei denen absolut null passiert und wo das auch vorher schon absehbar ist. Zumal das ganze auch schon massiv zurueckgegangen ist. Wenn du nichts mit Gewalt zu tun haben willst kannst du diesen Sachen lockerleicht komplett aus dem Weg gehen, ohne auch nur das geringste davon mitzubekommen. Schlimm sind nicht die Spiele gegen Homburg oder gegen Trier, schlimm ist wenn diese Ausschreitungen gegen vollkommen neutrale Vereine stattfinden. Erstens koennen die nicht damit umgehen und vor allem sind dort die Organisatoren nicht auf so etwas vorbereitet.

Homburg als Heimspielstaette wuerde von weiten Teilen der saarbruecker (und der homburger) Fanszene als Demuetigung angesehen, wie goalie das richtig gesagt hat. Die Konsequenz waere ein massiver Zuschauerrueckgang, und am Ende haetten wir auch zuschauermaessig dann keinen Unterschied mehr zu Elversberg. Homburg ist schliesslich nicht nur eine Demuetigung fuer den harten Kern der Fanszene, Homburg ist auch das Stadion das mit Abstand am weitesten von unserer Heimat entfernt ist. Und ich bin mir ziemlich sicher dass Homburg auch von unserer Vereinsfuehrung aus genau diesem Grund nur als Notloesung von allen Notloesungen angesehen wird.
"Ich mag verdammen, was du sagst, aber ich werde mein Leben dafür einsetzen, dass du es sagen darfst."

Evelyn Beatrice Hall

Ähnliche Themen