Baufortschritt Ludwigspark/neues Stadion -Diskussion-


  • Ja wäre sich einfacher, wenn der Verein Bauherr und Eigentümer wäre. Hoffe, dass man, wie bereits angedacht, zumindest beim Thema Fantribüne "ehrenamtliche" Zuarbeit zulässt. Das Land und die Stadt möchten halt Nummer sicher gehen, wenn ein Bauunternehmen nicht in der richtigen Qualität, zum richtigen Termin und den veranschlagten Kosten liefert und es zu Verzögerungen mit Folgekosten etc. kommt, kann man rechtliche Schritte einleiten. Bei Freiwilligen verhällt es sich da etwas anders. Grundsätzlich finde ich es aber bei vielen (gerade auch sozialen) Projekte schade, dass heute alles streng professional (unternehmerisch) ablaufen muss und kaum noch Raum für interessierte Laien ist, die sich gerne einbringen möchten.
    Natürlich auch richtig, dass Ehrenamtler und Minijobber keine Konkurrenz für entsprechend angestellte Arbeiter sein sollen.

  • Ja wäre sich einfacher, wenn der Verein Bauherr und Eigentümer wäre. Hoffe, dass man, wie bereits angedacht, zumindest beim Thema Fantribüne "ehrenamtliche" Zuarbeit zulässt. Das Land und die Stadt möchten halt Nummer sicher gehen, wenn ein Bauunternehmen nicht in der richtigen Qualität, zum richtigen Termin und den veranschlagten Kosten liefert und es zu Verzögerungen mit Folgekosten etc. kommt, kann man rechtliche Schritte einleiten. Bei Freiwilligen verhällt es sich da etwas anders. Grundsätzlich finde ich es aber bei vielen (gerade auch sozialen) Projekte schade, dass heute alles streng professional (unternehmerisch) ablaufen muss und kaum noch Raum für interessierte Laien ist, die sich gerne einbringen möchten.
    Natürlich auch richtig, dass Ehrenamtler und Minijobber keine Konkurrenz für entsprechend angestellte Arbeiter sein sollen.



    Denke da gäbe es auch versicherungstechnische Probleme...

    Richtig, dieser Verein...
    Besteht aus Chaoten in allen Reih’n!
    Trotzdem lieb ich ihhhhnnnn
    Das Dramageschrei kriegt die Kurve nicht klein!
    Vorwärts FCS, ohohoh Nur der FCS!

  • Ah ok, danke für die Info. Wenn es Stehplätze geworden wären, hätte man die Sitzstufen aber ja abreißen müssen. Insofern hat man weniger Abrisskosten dadurch.
    Woher hast du denn die Information? Gab es dazu irgendeine Veröffentlichung?
    Und werden auch die daran angrenzenden besseren Stehstufen, die aus Beton sind auf der Geraden in den Blöcken C1 und D1 noch weiter als Stehplätze genutzt? Oder werden sie abgerissen oder stillgelegt? Oder werden auf den Betonstehstufen in C1 und D1 auch Sitze montiert?

  • Wenn es Stehplätze geworden wären, hätte man die Sitzstufen aber ja abreißen müssen.


    Der Untergrund kann sowohl als Steh- und Sitzbereich genutzt werden. Lediglich die aktuellen Sitze und die Vorrichtungen müssen weichen, ob dann möglicherweise noch mal nachbetoniert wird ist offen.


    Gab es dazu irgendeine Veröffentlichung?


    Bisher meines Wissens nach nur das Fantreffen rund um den Park.


    Und werden auch die daran angrenzenden besseren Stehstufen, die aus Beton sind auf der Geraden in den Blöcken C1 und D1 noch weiter als Stehplätze genutzt? Oder werden sie abgerissen oder stillgelegt? Oder werden auf den Betonstehstufen in C1 und D1 auch Sitze montiert?


    Wie in den bisherigen Plänen sollen die beiden Bereich begrünt und anschließend nicht mehr genutzt werden. Die Bereiche sind der oft erwähnte "Ausbau" zur "Endkapazität".

  • mh das mit dem Untergrund und nachbetonieren, kann irgendwie nicht stimmen. habe ich zumindest noch nie gehört. Oder ich habe dich missverstanden.
    Sitzstufen haben die doppelte Höhe und Tiefe von Stehstufen. Würden Sitzstufen als Stehplätez genutzt, müssten immer 2 Zuschauer auf einer Stufe stehen. Mann kann Stehstufen auch als Sitzplatztribüne nutzen. Umgekehrt geht das aber nicht.
    So wie ich verstanden habe, hätte man auf jeden Fall neugebaut, wenn man dort Stehplätze gemacht hätte. Auf den Sitzstufen noch eine Zwischenstufe einzuziehen stand glaube ich nie zur Debatte.

  • Woher hast du denn die Information? Gab es dazu irgendeine Veröffentlichung?

    Ob das schriftlich irgendwo nachlesbar ist bin ich überfragt.Aber wie Goalgetter schon schreibt, sind das Erinnerungen der stattgefundenen "Infoveranstaltungen" und von dem im Thread geposteten Kommentaren anderer User.
    Vielleicht ist es auch in der Ausschreibung festgehalten, da ich die grade nicht zur Hand habe kann ich dir das aber nicht 100 Prozentig sagen.
    Ich glaub den Link zur Ausschreibung müsste hier auch mal gepostet worden sein, vielleicht mal dann da nachlesen.


    Wenn es Stehplätze geworden wären, hätte man die Sitzstufen aber ja abreißen müssen.

    Kein Plan, für mich hat sich das mit der Ankündigung erledigt gehabt.
    Aber wer weiß, vielleicht ist genau das ja der HIntergrund warum es nun Sitzplätze bleiben.
    Alles ist möglich, nur hauptsache es werden gemachte Planungsfehler nicht zugegeben und unter anderem Namen verkauft

  • Ja das kann sein.
    Dann müsste der Umbauplan für den Unterrang der Victorstribüne wohl so aussehen:


    - 6 Sitzblöcke Zentraltribüne: Betonstufen erhalten, Bänke durch Sitze ersetzen (vermutlich Sitze der alten Haupttribüne)
    - Beton-Stehstufen der Blöcke C1 und D1 (= unterhalb der Blöcke 3,4,5,11,12,13): abgerissen und begrünt
    - Natur/Asche-Stehstufen der Blöcke C1 und D1 (= unterhalb der Blöcke 1,2,14,15): abgerissen und begrünt

  • Wenn die Sitze der jetzigen Haupttribüne für den Unterrang der Victors Tribüne genutzt werden sollen, gibt es da aus meiner Sicht noch ein Problem. Denn das sind nur ca 1.500 Sitze. Für den Victors-Unterrang werden aber 1.800 benötigt. Zudem sind es 2 Farben. Ca. 500 Sitze im kräftigen Blau und 1.000 im ausgebleichten hellblau/grau.

  • Aktuell tut sich scheinbar mal nicht so viel in Sachen Umbau.


    Die geplanten Arbeiten (Bäume fällen, Erdarbeiten) sind auch mehr oder minder erledigt. Hält man sich an den "Plan" wird es ab April ernst. Dann wird abgerissen.


    Wenn die Sitze der jetzigen Haupttribüne für den Unterrang der Victors Tribüne genutzt werden sollen, gibt es da aus meiner Sicht noch ein Problem. Denn das sind nur ca 1.500 Sitze. Für den Victors-Unterrang werden aber 1.800 benötigt. Zudem sind es 2 Farben. Ca. 500 Sitze im kräftigen Blau und 1.000 im ausgebleichten hellblau/grau.


    Die alten Sitze werden nicht genutzt. Zumindest nicht die Sitze der Vortribüne. Diese Sitze wurde zu einem großen Teil auf der Auktion versteigert. Die Sitze im zentralen Bereich der Tribüne könnten theoretisch genutzt werden, wurden laut Harald Schindel allerdings seinerseits vom FCS beschafft und gehören auch dem Verein.

  • Lt. Homepage der Stadt beginnen die richtigen Arbeiten erst ab April:


    Abriss- und Erdarbeiten ab April 2016 vorgesehen
    Ab April 2016 wird das Ludwigsparkstadion dann zur Großbaustelle. Die Haupttribüne, die Stehplatzränge im Bereich des Marathontors sowie alle Aufbauten der Stehplatztribünen unterhalb der Saarlandhalle werden abgerissen.

  • Die alten Sitze werden nicht genutzt. Zumindest nicht die Sitze der Vortribüne. Diese Sitze wurde zu einem großen Teil auf der Auktion versteigert. Die Sitze im zentralen Bereich der Tribüne könnten theoretisch genutzt werden, wurden laut Harald Schindel allerdings seinerseits vom FCS beschafft und gehören auch dem Verein.


    Das mit den Sitzen der Haupttribüne hatte ich hier gelesen: http://www.ludwigspark.de/?p=9164
    "Die Sitzschalen für diesen Bereich sollen von der alten Haupttribüne kommen — da diese Schalen allerdings FCS-Eigentum sind, muss dies noch geklärt werden."

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!