Hallensaison 2019/20

  • Gruppe 1
    1. FC Kleinblittersdorf 2 2 0 0 7 : 5 2 6
    2. SV 19 Bübingen 2 1 0 1 6 : 6 0 3

    3. FC St. Arnual 2 0 0 2 4 : 6 -2 0


    Gruppe 2
    1. FC Rastpfuhl 2 2 0 0 8 : 1 7 6
    2. SV Saar 05 2 1 0 1 5 : 6 -1 3

    3. SV Hellas Bildstock II 2 0 0 2 3 : 9 -6 0


    Gruppe 3
    1. SV Auersmacher 2 1 1 0 5 : 3 2 4
    2. Spvgg. Quierschied 2 1 0 1 7 : 4 3 3

    3. 1. FC Saarbrücken 2 0 1 1 3 : 8 -5 1


    Gruppe 4
    1. SC Halberg Brebach 2 2 0 0 7 : 1 6 6
    2. SV Hellas Bildstock 2 1 0 1 5 : 4 1 3

    3. SV Bliesmengen-Bolchen 2 0 0 2 2 : 9 -7 0

  • Viertelfinale
    FC Kleinblittersdorf - SpVgg Quierschied 5:2
    FC Rastpfuhl - Hellas Bildstock 1:4
    SV Auersmacher - SV Bübingen 9:1
    SC Halberg Brebach - SV Saar 05 Saarbrücken 3:1


    Halbfinale
    FC Kleinblittersdorf - Hellas Bildstock 4:5
    SV Auersmacher - SC Halberg Brebach 4:5


    Spiel um Platz 3
    FC Kleinblittersdorf - SV Auersmacher 4:6


    Finale
    Hellas Bildstock - SC Halberg Brebach 5:4 n.E

  • Der nächste Schritt in Richtung Masters


    Zitat

    Für Saarlandliga-Tabellenführer SC Halberg Brebach wird es als Tabellen-15. mit 13 Punkten schwer, das Endturnier noch zu erreichen. „Das wird in diesem Jahr eher nichts. Uns stehen zu wenige Spieler zur Verfügung, die in der Halle etwas ausrichten können“, erklärt Trainer Martin Peter. Auch für Turnier-Ausrichter Saar 05 Saarbrücken, der mit 7,80 Punkten Rang 20 belegt, ist das Masters-Finale in weiter Ferne. Trainer Timon Seibert sagt: „Um das Ticket für das Masters werden wir aus meiner Sicht nicht mehr spielen.“ Für den Saarlandligisten hat das eigene Turnier eine wichtige Bedeutung. Es hat sich zur wichtigen Einnahmequelle gemausert; Seibert: „Der ganze Verein ist in dieser Woche auf den Beinen und packt mit an. Es sind etwa 100 Helfer im Einsatz. Wir haben durch den Kunstrasen und die Bande auch einen riesigen, logistischen Aufwand.“

  • Spielort: Joachim-Deckarm-Halle (Halbergstr. 84, 66121 Saarbrücken)
    Zeitraum: Montag, 30.Dezember 2019 bis Freitag, 03.Januar 2020
    Wertigkeit: 66 Masterspunkte (Sieger: 33,00/Zweiter: 16,50/Dritter: 9,90/Vierter: 6,60)



    Zwei Hallenturniere hat die Zweite des FCS in diesem Winter schon bestritten. Beim Turnier in Gersweiler musste man in der Vorrunde die Segel streichen, zuletzt beim Turnier von Halberg Brebach ging es dafür bis in die Zwischenrunde ehe dort in einer Hammergruppe und trotz einem großen Achtungserfolg gegen Auersmacher das erwartete Aus kam. Rund um den Jahreswechsel wartet nun das dritte Turnier auf die Mannschaft von Trainer Sammer Mozain. Das Turnier des SV Saar 05 Saarbrücken wartet und findet in diesem Jahr vom morgigen Montag, 30.Dezember 2019 bis zum kommenden Freitag, 3.Januar 2020 statt. Der Sparda-Bank-Cup von Saar 05 Saarbrücken ist seit der Saison 2009/2010 im Kalender der Qualifikationsturniere zum Hallenmasters und geht in diesem Jahr in seine elfte Auflage. Im vergangenen Jahr gewann der SC Halberg Brebach das Finale gegen Saar 05 Saarbrücken und sicherte sich den Titel. Zum bisher einzigen Mal seit der Wiederanmeldung der zweiten Mannschaft holte sich die U23 bei diesem Turnier als Turniervierter einige Masterspunkte. Vor zwei Jahren gewann die FSG Bous das Turnier und im Jahr zuvor war zum letzten Mal der Gastgeber erfolgreich.


    Das Turnier geht auch in diesem Jahr über insgesamt fünf Tage mit vier Spieltagen. Punktemäßig kann es sich jedoch nicht ganz mit dem letzten Jahr messen. Damals waren im Vorfeld 74 Punkte ausgelobt, am Ende ging es nach einer Absage um 72 Punkte. In diesem Jahr sind es "nur" 66 Punkte und damit vier Punkte weniger als zuletzt bei Halberg Brebach. Trotzdem zählt das Turnier immer noch zu den größten Turnieren im Saarland und in der vergangenen Saison lockte das Turnier die meisten Zuschauer aller Qualifikationsturniere an. 2.300 Zuschauer - wovon der FCS-Anhang ein zwei Tagen einen ordentlichen Anteil stellten - waren der absolute Spitzenwert des letzten Winters.


    Auch in diesem Jahr ist ein Besuch der aktiven Fanszene geplant und nachdem man in Gersweiler nicht den Finaltag erreichen konnte wäre es der erste und einzige Besuch in diesem Winter. Ob die aktive Szene bereits am Vorrundentag oder nur bei einem möglichen Finaltag vor Ort sein wird ist nicht bekannt.


    Wie gewohnt nehmen einige Hochkaräter am Turnier teil und wollen sich wichtige Punkte im Hinblick auf das Endrundenturnier sichern. Als große Favoriten müssen der SV Auersmacher und Hellas Bildstock gelten. Bildstock spielt in der Verbandsliga, hat einen Lauf und ist auf besten Kurs Richtung Masters. Zuletzt hat man drei Turniere in Folge gewonnenm, darunter unter anderem das eigene Turnier sowie das Turnier von Halberg Brebach. So hat man bereits 104,50 Masterspunkte auf dem Konto und führt die Tabelle an. Mutmaßlich wird die aktuelle Punktzahl bereits zur Qualifikation ausreichen. Auersmacher hat 2019 den Masterstitel geholt und belegt momentan Platz 5. Theoretisch noch gute Chancen auf das Masters hat auch noch Halberg Brebach, zuletzt Zweiter beim eigenen Turnier und mit 30,5 Punkten auf Platz 10 der Tabelle. Der Fokus liegt aber nicht auf der Halle und so sollte es eher nicht reichen. Die Gastgeber von Saar 05 (7,8 Masterspunkte) haben quasi keine Chance mehr. Man wurde Dritter in Bübingen und erreichte in drei weiteren Turnieren das Viertelfinale. In einem Turnier sind sie aber durchaus in der Lage den Sieg zu holen. Der SV Bliesmengen-Bolchen (27,7 Punkte) und der FC Rastpfuhl (22,7 Punkte) liegen in Lauerstellung und hoffen noch auf eine Mastersteilnahme. Fünf weitere Verbandsligisten (wovon Gersweiler Masterspunkte sammeln konnte), vier Landesligisten, vier Bezirksligisten (u.a die Ligakonkurrenten SF Saarbrücken, DJK Ensheim und FV Fischbach) sowie vier Kreisligisten sind mit dabei. Abgerundet wird das Teilnahmerfeld durch den SV Saar 05 Saarbrücken III und den US Behren. Bei Saar III handelt es sich um die U19-Mannschaft des Vereins, beim US Behren um einen Gastteilnehmer aus Frankreich.


    Im vergangenen Jahr wurde um insgesamt 2.000 € an Preisgeld gespielt, das Preisgeld in diesem Jahr ist nicht bekannt.



    Die Wertungspunkte verteilen sich wie folgt:

    • Platz: 33,00 Punkte (50 %)
    • Platz: 16,50 Punkte (25 %)
    • Platz: 09,90 Punkte (15 %)
    • Platz: 06,60 Punkte (10 %)


    (Kurzfristige Änderungen bei Absagen oder Umbesetzungen von Mannschaften sind möglich)



    Überblick über die Aufteilung der Preisgelder:
    Nicht bekannt



    Der Modus des Turniers gestaltet sich wie folgt:
    - In der Vorrunde wird in 4 4er- und 2 5er-Gruppen gespielt. Die beiden Ersten jeder Gruppe kommen in den Zwischenrunde
    - In der Zwischenrunde wird in vier 3er-Gruppen weitergespielt und die besten 2 jeder Gruppe qualifizieren sich für die Endrunde.
    - Die Endrunde wird vom Viertelfinale an im KO-System ausgespielt.


    In der Gruppenphase hat der FCS einen Vorteil: Man hat keinen der Turnierfavoriten in der Gruppe und könnte erst im weiteren Turnierverlauf auf die ganz großen Brocken treffen. Einfach ist die Gruppe jedoch sicher nicht und das Weiterkommen mit Sicherheit auch kein Selbstläufer. Los geht es für den FCS am Donnerstag, 2.Januar 2020 um 17:51 Uhr mit dem Duell gegen Ligakonkurrent FV Fischbach. Für die Fischbacher ist es zugleich das erste Hallenturnier in diesem Winter und der FCS wird dieses Spiel gewinnen müssen will man ein Wort um die Zwischenrunde mitreden. Einfach wird es jedoch nicht und beide bisherigen Spiele in der Halle gegen Bezirksligisten endeten mit einem Unentschieden. Um 19:34 Uhr soll es dann gegen den SV Ritterstraße gehen. Die Ritterstraße spielt in der Verbandsliga und ist in der Gruppe die höchstklassige Mannschaft. Sie haben im Winter bisher drei Turniere gespielt. In Landsweiler ging es dabei bis ins Viertelfinale, es folgten zwei Vorrundenaus in Gersweiler und in Lebach. Das abschließende Gruppenspiel wird man um 21:00 Uhr bestreiten. Dann geht es gegen die Zweite Mannschaft der Gastgeber von Saar 05 Saarbrücken. Die 05er spielen in der Landesliga und schieden bisher bei beiden Hallenturnieren in diesem Winter in der Vorrunde aus. Entweder Saar II oder die Ritterstraße wird man wohl schlagen müssen wenn man sich für die Zwischenrunde qualifizieren will. Zeitgleich mit der FCS-Gruppe wird noch die Gruppe F (mit den beiden Turnierfavoriten SV Auersmacher und Hellas Bildstock sowie dem FV Biesingen, den Sportfreunde Saarbrücken II und Saar 05 Saarbrücken III) ausgespielt.


    Sollte der FCS am Donnerstag die Gruppe überstehen würde man bereits am Freitag den Finaltag bestreiten. Man würde entweder als Gruppensieger in der Zwischenrundengruppe 1 (ab 17:00 Uhr) oder als Gruppenzweiter in der Zwischenrundengruppe II (ab 17:17 Uhr) landen. Als Gruppensieger würde man gegen den Sieger der Gruppe A und den Zweiten der Gruppe C spielen. Als Gruppenzweiter ginge es gegen den Zweiten der Gruppe A sowie den Sieger der Gruppe C. In der Gruppe A sollte normalerweise der FC Rastpfuhl die Gruppe gewinnen, dahinter ist Verbandsligist SV Gersweiler zu nennen. In Gruppe C sollte an Saar 05 Saarbrückeb als Gruppensieger kein Weg vorbei führen. Der 1.FC Riegelsberg sollte normal Zweiter werden, Außenseiterchancen haben die SF Saarbrücken.


    Den kompletten Turnierplan gibt es HIER, die kompakte Übersicht HIER und die Web-Übersicht des Verbandes gibt es HIER.


    Die Spielzeit eines Spieles beträgt 15 Minuten ohne Halbzeit. Bei Punktgleichheit in den Gruppen zählt zunächst die Tordifferenz, dann die Anzahl der erzielten Treffer, es folgt der direkte Vergleich und zum Schluss ein Siebenmeterschießen. Steht es in der Endrunde nach Ablauf der regulären Spielzeit Unentschieden, wird das Spiel durch eine Verlängerung (5 Minuten) fortgesetzt. Erst anschließend steht ein Siebenmeterschießen auf dem Plan. Wie gewohnt wird in der Joachim-Deckarm-Halle mit Rundumbande sowie auf Kunstrasen gespielt.
    ------------------------------------------------
    Teilnehmerfeld (32 Teams)


    Regionalliga (7 Punkte)
    1.FC Saarbrücken



    Saarland (5 Punkte)
    SC Halberg Brebach (SL)
    SV Saar 05 Saarbrücken (SL)
    SV Auersmacher (SL)



    Verbandsliga (4 Punkte)
    FC Rastpfuhl (VL)
    1.FC Riegelsberg (VL)
    SV Hellas Bildstock (VL)
    SV Bliesmengen-Bolchen (VL)
    FC Kandil Saarbrücken (VL)
    SV Gersweiler (VL)
    SV Ritterstraße (VL)
    SVGG Hangard (VL)



    Landesliga (3 Punkte)
    SV Saar 05 Saarbrücken II (LL)
    SC Bliesransbach (LL)
    FC Phönix Kleinblittersdorf (LL)
    SV Auersmacher II (LL)



    Bezirksliga (2 Punkte)
    SF Saarbrücken (BL)
    DJK Ensheim (BL)
    FV Fischbach (BL)
    FV Biesingen (BL)



    Kreisliga (1 Punkte)
    ATSV Saarbrücken (KL)
    SV Bübingen (KL)
    Saarbrücker SV (KL)
    SF Saarbrücken II (KL)



    Frankreich
    US Behren (FRA)



    Jugend
    SV Saar 05 Saarbrücken III

  • Gruppe A
    1. FC Rastpfuhl 3 3 0 0 18 : 4 14 9
    2. SC Bliesransbach 3 2 0 1 13 : 13 0 6

    3. ATSV Saarbrücken 3 1 0 2 13 : 18 -5 3
    4. SV Gersweiler 3 0 0 3 7 : 16 -9 0


    Gruppe B
    1. SC Halberg Brebach 4 4 0 0 23 : 8 15 12
    2. FC Kandil Saarbrücken 4 3 0 1 11 : 13 -2 9

    3. Sporting Futsal Behren 4 1 0 3 19 : 17 2 3
    4. SV 19 Bübingen 4 1 0 3 9 : 11 -2 3
    5. SVGG Hangard 4 1 0 3 9 : 22 -13 3

  • Gruppe 1
    FC Rastpfuhl (Sieger Gruppe A)
    (Sieger Gruppe E)
    (Zweiter Gruppe C)


    Gruppe 2
    (Sieger Gruppe C)
    SC Bliesransbach (Zweiter Gruppe A)
    (Zweiter Gruppe E)


    Gruppe 3
    SC Halberg Brebach (Sieger Gruppe B)
    (Sieger Gruppe F)
    (Zweiter Gruppe D)


    Gruppe 4
    (Sieger Gruppe D)
    FC Kandil Saarbrücken (Zweiter Gruppe B)
    (Zweiter Gruppe F)

  • Gruppe C
    1. SV Saar 05 3 3 0 0 20 : 7 13 9
    2. 1. FC Riegelsberg 3 1 1 1 12 : 6 6 4

    3. Saarbrücker SV 3 1 1 1 8 : 9 -1 4
    4. SF Saarbrücken 3 0 0 3 6 : 24 -18 0


    Gruppe D
    1. SV Bliesmengen-Bolchen 3 2 1 0 21 : 5 16 7
    2. SV Auersmacher II 3 1 2 0 12 : 10 2 5

    3. FC Kleinblittersdorf 3 1 1 1 12 : 14 -2 4
    4. DJK Ensheim 3 0 0 3 6 : 22 -16 0

  • Gruppe 1
    FC Rastpfuhl (Sieger Gruppe A)
    (Sieger Gruppe E)
    1.FC Riegelsberg (Zweiter Gruppe C)


    Gruppe 2
    SV Saar 05 Saarbrücken (Sieger Gruppe C)
    SC Bliesransbach (Zweiter Gruppe A)
    (Zweiter Gruppe E)


    Gruppe 3
    SC Halberg Brebach (Sieger Gruppe B)
    (Sieger Gruppe F)
    SV Auersmacher II (Zweiter Gruppe D)


    Gruppe 4
    SV Bliesmengen-Bolchen (Sieger Gruppe D)
    FC Kandil Saarbrücken (Zweiter Gruppe B)
    (Zweiter Gruppe F)

  • Zweite startet bei Saar 05 ins neue Jahr




    https://www.fupa.net/berichte/…ns-neue-jahr-2601036.html

  • Allez Hopp und Prosit Neujahr.


    Aus dem Kreise unserer Zwett folgender Hinweis:


    "wir treten am 19.1. in Namborn bei einem Hallenturnier an. "


    Der Spielplan für unseren FCS in Gruppe C ist wie folgt:

    • 11:15 Uhr - FCS vs SV Baltersweiler
    • 11:45 Uhr - FCS vs Saarbrücker SV
    • 12:15 Uhr - FCS vs FC Oberkirchen
    • 13:30 Uhr - FCS vs SPVGG Sötern


    Gespielt wird der Lauer Energie Cup in der Liebenburg Halle
    - Liebenburgstraße 38
    - 66640 Eisweiler (Namborn)

  • 11. Sparda-Bank-Cup des SV Saar 05 Saarbrücken
    Vorrunde Gruppe E


    1.FC Saarbrücken - FV Fischbach 5:1
    1.FC Saarbrücken - SV Ritterstraße 5:2
    1.FC Saarbrücken - SV Saar 05 Saarbrücken II 3:1

    Motto 2018/19 If we're gonna walk, we walk as lions


    [media]https://www.youtube.com/watch?v=DzjfNI2XEBs[/media]



    2 Mal editiert, zuletzt von cram1974 ()

  • Gruppe E
    1. 1. FC Saarbrücken 3 3 0 0 13 : 4 9 9
    2. SV Saar 05 II 3 2 0 1 6 : 6 0 6

    3. SV Ritterstraße 3 1 0 2 9 : 10 -1 3
    4. FV Fischbach 3 0 0 3 6 : 14 -8 0



    Spiele
    1. FC Saarbrücken - FV Fischbach 5:1
    SV Saar 05 II - SV Ritterstraße 2:1
    FV Fischbach - SV Saar 05 II 2:3
    1. FC Saarbrücken - SV Ritterstraße 5:2
    SV Ritterstraße - FV Fischbach 6:3
    SV Saar 05 II - 1. FC Saarbrücken 1:3

  • Gruppe 1
    FC Rastpfuhl (Sieger Gruppe A)
    1.FC Saarbrücken II (Sieger Gruppe E)
    1.FC Riegelsberg (Zweiter Gruppe C)


    Gruppe 2
    SV Saar 05 Saarbrücken (Sieger Gruppe C)
    SC Bliesransbach (Zweiter Gruppe A)
    SV Saar 05 Saarbrücken II (Zweiter Gruppe E)


    Gruppe 3
    SC Halberg Brebach (Sieger Gruppe B)
    SV Auersmacher (Sieger Gruppe F)
    SV Auersmacher II (Zweiter Gruppe D)


    Gruppe 4
    SV Bliesmengen-Bolchen (Sieger Gruppe D)
    FC Kandil Saarbrücken (Zweiter Gruppe B)
    SV Hellas Bildstock (Zweiter Gruppe F)

  • Erfolgreiche Gruppenphase für die Zweite am Donnerstag beim Hallenturnier von Saar 05. Auf Kunstrasen schickte der FCS eine Besetzung aus Torhüter Philipp Rath, Fabio Romano, Sammer Mozain, Enis Muqaj, Mehmet Cukur und Melih Adigüzel aus den Reihen der Bezirksligamannschaft sowie Mehmet Bagci und Arian Rexhepi aus der U19-Regionalligamannschaft aufs Parkett.


    Unter den Augen vieler FCS-Fans sowie Torhüter Daniel Batz und zum ersten Mal in diesem Winter mit Hallensupport im Rücken erwischte die Zweite einen guten Start. Das erste Spiel gegen Ligakonkurrent FV Fischbach spielte man von vorne weg und war die deutlich bessere Mannschaft in diesem Duell. Neben einigen ausgelassenen Chancen erzielten Romano (4.), Cukur (7.), Bagci (8.), Adigüzel (10.) und erneut Cukur (12.) gleich fünf Treffer für den FCS und sicherten so den ersten Sieg gegen den mutmaßlich schwächsten Gruppengegner. Fischbach kam dabei mit der Schlusssirene zum Ehrentreffer.


    Im zweiten Spiel ging es gegen den nominellen Verbandsligisten SV Ritterstraße. Tatsächlich trat der SVR jedoch mit einer Mischung aus Erster und Zweiter Mannschaft an. Der FCS war von Beginn weg drückend überlegen und ließ Chance um Chance aus. Per Konter ging die Ritterstraße schließlich in Führung (3.). Auch danach vergab der FCS reihenweise Chancen. Erst Spielertrainer Sammer Mozain löste den Bann mit einem Doppelpack (7./9.). Danach lief es besser und durch zwei schnelle Tore (Rexhepi und Adigüzel nach zehn Minuten) schraubte man das Ergebnis auf 4:1 hoch. Den zwischenzeitliche Anschlusstreffer zum 2:4 änderte nichts mehr und kurz vor Schluss erzielte Bagci per Fernschuss den Endstand von 5:2. Durch die Gruppenkonstellation war der FCS damit schon vor dem abschließenden Gruppenspiel für die Endrunde am Freitag qualifiziert. Gegen Saar 05 II lief es dann ähnlich wie gegen die Ritterstraße. Auch gegen den Landesligisten war man von Beginn an deutlich überlegen, brachte den Ball jedoch zunächst nicht im Tor unter. Somit ging Saar nach vier Minuten in Front. Der FCS brauchte weitere fünf Minuten und viele Chancen bis Bagci der Ausgleich (9.) gelang. Rexhepi (12.) und erneut Bagci (15.) sorgten schließlich für den FCS-Sieg. Die drei Siege und der Gruppensieg war mit Sicherheit verdient, denn man war die beste Mannschaft in der Gruppe und hat sich mehr oder weniger das Leben nur selbst schwer gemacht durch die schlechte Chancenverwertung in vielen Phasen. Am morgigen Freitag steht man nun in der Zwischenrunde des Turniers und erneut würde sich die Mannschaft über einen ordentlichen Zuschauerzuspruch freuen.



    Spiele Gruppe E
    FCS II - FV Fischbach 5:1
    FCS II - SV Ritterstraße 5:2
    FCS II - SV Saar 05 Saarbrücken II 3:1



    Tabelle Gruppe 1:
    1. 1. FC Saarbrücken 3 3 0 0 13 : 4 9 9
    2. SV Saar 05 II 3 2 0 1 6 : 6 0 6

    3. SV Ritterstraße 3 1 0 2 9 : 10 -1 3
    4. FV Fischbach 3 0 0 3 6 : 14 -8 0

  • Am Donnerstag hat sich der FCS im zweiten Jahr in Folge für den Finaltag des Turniers des SV Saar 05 Saarbrücken qualifiziert. In der Joachim-Deckarm-Halle gewann der FCS alle drei Gruppenspiele und zog somit ohne Punktverlust in die Zwischenrunde ein. Der Modus in der Zwischenrunde ist der am häufigsten genutzte Modus bei den saarländischen Qualifikationsturnieren zum Hallenmasters. Gespielt wird in vier Dreiergruppen. Für jede Mannschaft stehen also zwei Spiele an. Für die Endrunde qualifizieren sich die besten beiden Teams jeder Gruppe.


    Als Sieger der Gruppe E hat sich der FCS für die Zwischenrundegruppe 1 qualifiziert. Der Favorit in dieser Gruppe ist klar der FC Rastpfuhl. Der Verbandsligist war letzte Saison beim Masters dabei und würde diesen Erfolg gerne wiederholen. Die Karten stehen dafür aktuell zwar nicht so günstig (Platz 14 in der Masterstabelle mit 22,70 Punkte und einem aktuellen Rückstand von rund 24 Punkten), das Turnier von Saar bietet hier jedoch eine große Möglichkeit. In diesem Winter wurde man bisher Zweite beim hochdotierten Turnier in Gersweiler und Dritter beim Turnier von Bliesmengen-Bolchen. Dazu kommen zwei Niederlagen im Viertelfinale von Halberg Brebach und dem SV Bübingen. Beim Turnier von Saar spielte man am Montag in Gruppe A und gewann alle drei Gruppenspiele gegen den ATSV Saarbrücken (8:3), den Verbandsligisten SV Gersweiler (5:0) und den SC Bliesransbach (5:1). In Spielern wie Patrick Wöber, Niko Culum, Marcel Noll, Maurice Urnau oder Mirco Becker stehen zahlreiche routinierte Hallenspieler im Aufgebot. Gegen den FC Rastpfuhl bestreitet der FCS sein erstes Spiel der Zwischenrunde um 18:08.


    Bereits um 17:00 Uhr eröffnet Rastpfuhl den Finaltag mit dem ersten Spiel gegen den 1.FC Riegelsberg. Auch Riegelsberg spielt in der Verbandsliga, ist in der Halle jedoch nicht auf Augenhöhe mit Rastpfuhl zu erwarten. Beim bisher einzigen Turnier des Winters scheiterte Riegelsberg in der Zwischenrunde von Gersweiler an Köllerbach und Beckingen. Beim Turnier von Saar 05 waren sie am gestrigen Mittwoch in der Gruppe C aktiv. Favorit Saar 05 musste man sich knapp mit 2:3 geschlagen geben, zudem gab es ein 1:1-Unentschieden gegen den Saarbrücker SV (Kreisliga) und einen 9:2-Sieg über die SF Saarbrücken. Vier Punkte und das bessere Torverhältnis gegenüber dem Saarbrücker SV sicherten das Weiterkommen. Im Normalfall (also zwei Siege des FC Rastpfuhl) sollte das direkte Duell mit Riegelsberg um 19:16 Uhr die Entscheidung bringen wer ins Viertelfinale einzieht.



    Sollte sich der FCS für die Endrunde qualifizieren würde man im Viertelfinale über Kreuz gegen einen Vertreter aus der Gruppe 2 spielen. Als Gegner warten würde entweder die Saarlandligamannschaft von Saar 05 Saarbrücken, erneut die Landesligamannschaft der Gastgeber oder aber der SC Bliesransbach (Landesliga) warten. Spieltermin hier ist um 20:30 Uhr (als Gruppensieger) oder um 20:47 Uhr (als Gruppenzweiter).



    Zwischenrunde Gruppe 1:
    FC Rastpfuhl (Verbandsliga) (Sieger Gruppe A)
    1.FC Riegelsberg (Verbandsliga) (Zweiter Gruppe C)
    1.FC Saarbrücken II (Sieger Gruppe E)



    Spiele Zwischenrunde Gruppe 1:
    17:00 Uhr: FC Rastpfuhl - 1.FC Riegelsberg
    18:08 Uhr: 1.FC Saarbrücken II - FC Rastpfuhl
    19:16 Uhr: 1.FC Saarbrücken II - 1.FC Riegelsberg



    Mögliches Viertelfinale:
    20:30/20:47 Uhr: gegen den Ersten/Zweiten der Gruppe 2 (Saar 05, Saar 05 II, SC Bliesransbach)

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!