29. Spieltag, 1. FC Saarbrücken - SSV Jahn Regensburg 0:0

  • Wir müssen am Samstag von der ersten Minute an Kämpfen und nach vorne spielen. Wenn wir es schaffen Regensburg unter Druck zu setzten
    dann brechen die auch irgendwann ein. Wir dürfen uns aber nicht blenden lassen Regensburg punktet lieber in der Fremde als Zuhause dies werden
    Sie auch bei uns versuchen.


    Zur Mannschaft: Die Ausfälle tun weh. Buchner wird wohl wieder in der Innenverteidigung Spielen. Aller vorraussicht nach gibt es auf der
    6er Position die Rückkehr eines Publikumsliebling und Kampfsau Nabil Dafi.


    TOR: Marina ABWEHR: Forkel,Lerandy,Buchner,Kohler MITTELFELD: Zeitz, Dafi, Schug,Sieger,Stiefler ANGRIFF: Pisano


    Bank: Hubert,Otto,Schutzbach, Zydko,Özbek,Grgic, ( Krause oder Fuchs ).


    2:1 für uns. vor 4500 Zuschauer :thumbsup:

  • Das geht auf einem Bericht der Bildzeitung zurück, in welchem Dafi eine Chance auf einen Einsatz am Samstag eingeräumt wird.


    @ Kaldoran
    Wir haben lediglich gegen Dresden an der 6.000-er Marke gekratzt, bedingt durch die Gästefans. Offenbach warens gut 5.400 von uns (aber auch Dienstags), Bayern 5.100. Sollte sie die Zuschauerzahl hier einpendeln wäre es doch ganz ordentlich


    Edit :
    Nicht spielen können/dürfen am Samstag nach aktuellem Stand :


    Markus Mann
    Kai Gehring
    Sven Krause


    Nico Zimmermann

  • Das Heimspiel gegen Regensburg wird das nächste schwere Spiel für den FCS.
    Wie von mir bereits mehrfach in den letzten Wochen gesagt müssen wir zuhause den Grundstein legen für den Klassenerhalt. Im Ludwigspark müssen wir unseren Lauf fortsetzen und punkten punkten punkten. Die Heimstärke der letzten Wochen haben gezeigt wie es gehen kann, die Mannschaft muss es nun weiter umsetzen.


    Es fehlen noch etwa 12,13 Punkte zum Klassenerhalt und die sollte man möglichst schnell einfahren. Gegen Regensburg bietet sich hierfür eine gute Gelegenheit. Die Mannschaft ist deutlich schwächer als zu Saisonbeginn und in keiner tollen Phase. Auswärts sind sie jedoch trotzdem richtig stark und deshalb auch so gefährlich. Der Jahn kann fantastisch kontern und in der Defensive zustellen. Trotzdem schaffen sie es selten zu Null zu spielen. Diese, uns durchaus bekannte, Schwäche müssen wir ausnutzen. Wir werden unsere Chancen kriegen, allerdings nicht so häufig. Wir müssen zielstrebig zum Tor spielen und die sich bietenden Chancen nutzen.


    Schlüssel könnten hierbei auch die Standarts sein. Auch wenn Zimmermann fehlt müssen die Ecken/Freistöße gefährlich in den 16-er gebracht werden. Umgekehrt müssen wir bei gegnerischen Standarts konzentration walten lassen. Allgemein brauchen wir eine gute Balance. Unsere Abwehr muss sicher stehen und die Konter möglichst früh unterbinden. Mit Schweinsteiger steht da ein gefährlicher Stürmer in vorderster Front. Ich hoffe das die umgestellte Abwehr im zweitem Spiel besser zurechtkommt.


    Mit dem nötigen Kampf und auch dem spielerischen Element sollte man die Aufgabe "Regensburg" lösen können. Das Hinspiel hat gezeigt, dass wir die Möglichkeit haben gegen den SSV zu bestehen und darum muss jeder Spieler über 90 Minuten alles geben.
    Stimmt die Einstellung und man hat evtl. auch etwas Glück werden wir auch im 4.Heimspiel in Folge gewinnen.


    In Regensburg wächst auch der Unmut über den Trainer, sodass die Mannschaft am Samstag unter Druck steht und nicht aufgeben wird.
    Wir müssen uns für die guten Leistungen belohnen, in unserer Situation zählen nur die drei Punkte

  • Jahn Regensburg hat von den bisherigen 7 Spielen gegen die sogenannten "Abstiegskandidaten"
    noch kein einziges Auswärts verloren!
    (Bremen 0:1, Babelsberg 0:1, Jena 1:2, Sandhausen 2:2, Aalen 2:3, U'haching 0:0, Burghausen 0:1)
    Also gegen die Truppe von der Donau ist am Samstag höchste Vorsicht geboten :!:

  • stimmt mit der richtigen einstellung und vorallem aufstellung kann/muss man punkten, denn die lage ist sehr ernst!
    angenommen wir verlieren und die hinter uns punkten alle (ich weiß sehr unrealistisch aber war letzte woche auch so), dann sind wir punktgleich mit dem 18 und nur wegen dem besseren torverhältnis nicht auf einem abstiegsplatz!
    aber mit einem sieg kann man im günstigsten fall einen großen satz machen, nämlich auf platz 12 mit 6 punkten vorsprung auf einen abstiegsplatz!


    zuhause muss man den grundstein für den klassenerhalt legen und man sollte am besten da weiter machen wo man aufgehört hat, nämlich zuhause zu gewinnen, egal gegen wen!!!

  • stimmt mit der richtigen einstellung und vorallem aufstellung kann/muss man punkten, denn die lage ist sehr ernst!
    angenommen wir verlieren und die hinter uns punkten alle (ich weiß sehr unrealistisch aber war letzte woche auch so), dann sind wir punktgleich mit dem 18 und nur wegen dem besseren torverhältnis nicht auf einem abstiegsplatz!
    aber mit einem sieg kann man im günstigsten fall einen großen satz machen, nämlich auf platz 12 mit 6 punkten vorsprung auf einen abstiegsplatz!


    zuhause muss man den grundstein für den klassenerhalt legen und man sollte am besten da weiter machen wo man aufgehört hat, nämlich zuhause zu gewinnen, egal gegen wen!!!


    Keine Frage, unsere Situation ist ernst. Allerdings haste nen kleinen Fehler in deiner Auflistung. Wir haben aktuell vier Punkte vorsprung, könnten also selbst im worst case lediglich bis auf einen Punkt an die Zone heranrutschen. Nur wäre das nicht viel besser als dein Szenario, also gewinnen wir einfach und gut ist ;)
    Situation ist verdammt ernst, genauso wie in der ganzen Saison

  • stimmt mit der richtigen einstellung und vorallem aufstellung kann/muss man punkten, denn die lage ist sehr ernst!
    angenommen wir verlieren und die hinter uns punkten alle (ich weiß sehr unrealistisch aber war letzte woche auch so), dann sind wir punktgleich mit dem 18 und nur wegen dem besseren torverhältnis nicht auf einem abstiegsplatz!
    aber mit einem sieg kann man im günstigsten fall einen großen satz machen, nämlich auf platz 12 mit 6 punkten vorsprung auf einen abstiegsplatz!


    zuhause muss man den grundstein für den klassenerhalt legen und man sollte am besten da weiter machen wo man aufgehört hat, nämlich zuhause zu gewinnen, egal gegen wen!!!


    Die Aufstellung ist komischerweiße danach immer richtig wenn wir gewonnen haben (BLÖDSINN) und sollten alle anderen Ergebnisse am Wochenende gegen uns laufen sind wir nicht punktgleich sondern haben immer noch einen Punkt Vorsprung auf einen Nichtabstiegsplatz!!!!

  • Oder der Gegner war an diesem Tag einfach Stärker ;)


    Ich denke wir brauchen nicht darüber zu reden, dass manche Personalentscheidungen absolut diskussionswürdig sind und waren, liegt einfach in der Natur der Sache. Nach Niederlagen findet man da auch üblicherweiße immer Gründe für. Der Trainer denkt sich ja was bei seinem Entscheidungen und wenn es dann schief läuft ist es nunmal in unseren Augen ein Fehler.


    Man muss zudem sagen wir haben unsere Baustellen (Außenbahn, 6-er) wo er entweder keine konstanten Spieler hat/aufbauen kann oder wo immer wieder Leute ausfallen. Macht die Arbeit sicher nicht einfacher.


    Ich denke so könnte man am Samstag auflaufen :
    Marina
    Forkel, Lerandy, Buchner, Kohler
    Sieger, Zeitz
    Stiefler, Özbek, Schug
    Pisano


    In der Abwehr sollte man die IV so belassen, Buchner fühlt sich dort wohler als Außen und sie könnten ein gutes Due abgeben, zumindest über eine Zeitlang. Kohler könnte man auch vorziehen auf seine beste Position und dann durch Zydko ersetzen, allerdings fände ich es besser die Abwehr so zu lassen wie letzte Woche. Ständige Wechsel bringen da keine Konstanz rein.
    Sieger ist gesetzt, wenn Zeitz über 80,90 Minuten gehen kann ebenfalls. Ansonsten als Ersatz wieder Zydko, hat er letzte Woche ja auch gespielt.
    Stiefler kommt für Zimbo in die Mannschaft zurück. Özbek bleibt auf der 10 und Schug (alternativ Grgic, aber er kommt aus seinem Loch nicht raus und es ist einfach nicht seine Position) kriegt wieder ne Chance.
    Im Sturm wird Pisano gesetzt bleiben.


    Die Ausfälle schwächen uns natürlich, dürfen aber keine Ausrede bilden. Die Mannschaft ist, unabhängig von ihrer Besetzung, in der Lage Regensburg zu schlagen

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!