Bezirksliga Saarbrücken - Saison 2019/20

  • Im Spitzenspiel gegen Hühnerfeld konnte die U23 am Sonntag klar mit 6:0 gewinnen. Bereits zur Pause lag man mit 5:0 vorne. Die U23 spielte im mittlerweile gewohnten 3-5-2-System und hatte mit dem Tabellendritten einen Gegner zu Gast der selbst Fußball spielen wollte. Dies wurde Hühnerfeld auch schnell zum Verhängnis. Der FCS gewann im Mittelfeld viele Bälle und konnte sich dann über sehr viele Räume freuen. Nach zehn Minuten gab es den ersten Treffer. Mozains Schuss hielt der Keeper noch stark, im Nachschuss aus 20 Metern von Becker schlug es jedoch ein. Der Ball wurde auf dem nassen Rasen zu schnell. Neun Minuten später konterte der FCS erneut, wieder hielt der Keeper den ersten Ball um dann von Adigüzel bezwungen zu werden. Trotz allem Bemühen der Gäste wurde es weiterhin nur vor dem Tor von Hühnerfeld gefährlich und nach einigen ausgelassenen Chancen schraubte man das Ergebnis noch vor der Pause in die Höhe. Cosenza traf nach 33 Minuten aus der Drehnung, drei Minuten später verlängerte Niebuhr eine Ecke und Infantino köpfte ein. Vier Minuten vor der Pause reichte ein langer Ball um die komplette Abwehr der Gäste zu zerlegen, Cosenza legte den Ball am Keeper vorbei zum 5:0. In der zweiten Halbzeit stand Hühnerfeld dann viel Defensiver und der FCS ließ es etwas gemächlicher angehen. Änderte nichts an der großen Dominanz (keine große Torchance für Hühnerfeld im ganzen Spiel), allerdings verlor man nun die vorhandene Effizienz vor dem Tor. Man ließ zahlreiche große Chancen aus und verpasste so das Ergebnis noch klarer zu gestalten. Einzig Niebuhr per Foulelfmeter traf noch zum 6:0.


    Ein hochverdienter Sieg und in der Höhe noch absolut schmeichelhaft für die Gäste. Mit dem neunten Sieg in Folge hat die Zweite auch ihre Spitzenposition in der Bezirksliga Saarbrücken gefestigt. Man selbst hat Hühnerfeld auf nun sechs Punkte distanziert, zudem unterlag Herrensohr in Schnappach mit 2:5 und ist auch sechs Punkte entfernt. Im Spitzenspiel zwischen Ensheim und Friedrichsthal gab es ein 4:4-Unentschieden. Dadurch hat man auch Friedrichsthal auf sechs Punkte distanziert und die DJK Ensheim als erster Verfolger liegt nun drei Punkte hinter dem FCS. Nächsten Sonntag ist die Zweite dann in einem Heimspiel gegen Schlusslicht Türkiyem Sulzbach gefordert.



    Aufstellung:
    Herbrand - Niebuhr, Mozain, Or - Cukur, Becker, Takeda, Infantino (65./Penth), Romano (83./Magri) - Cosenza (76./Lauer), Adiguzel


    Tore:
    1:0 Becker, Benjamin (10.)
    2:0 Adiguzel, Melih (19.)
    3:0 Cosenza, Marco (33.)
    4:0 Infantino, Lucas (36.)
    5:0 Cosenza, Marco (41.)
    6:0 Niebuhr, Manuel (73./FE)


    Zuschauer: 100

  • Herbrand im Tor ?


    Bin ja mal gespannt wer am Mittwoch beim Nachholspiel bei Riegelsberg 2 im Tor stehen wird. Mittlerweile hat unsre Zwett auf dieser Position ein richtiges Luxusproblem mit 4 sehr guten Torhütern.


    Schade das uns Christian zur Winterpause verlässt, ein echter Blau-Schwarzer auch im Herzen.

  • Nächster Verfolger abgewimmmelt


    Zitat

    Die Zweite des 1. FC Saarbrücken hat mit Viktoria Hühnerfeld den nächsten Verfolger in die Schranken gewiesen. Beim 6:0 (5:0)-Erfolg war das Team vor allem im ersten Durchgang deutlich überlegen. „Sie haben versucht mitzuspielen, wodurch sich für uns Räume boten. Die haben wir ausgenutzt und unsere Chancenverwertung war diesmal auch fast optimal“, schwärmte Spielertrainer Sammer Mozain von seinem Team. Benjamin Becker eröffnete den Torreigen bereits nach zehn Minuten, Melih Adigüzel legte schnell das 2:0 nach (19.), Marco Cosenza ließ das 3:0 folgen (33.), ehe Lucas Infantino in der 36. Minute fast schon die Vorentscheidung herbeiführte.


    Marco Cosenza ließ noch vor der Pause das 5:0 folgen (41.). Der letzte Treffer ging dann auf das Konto von Manuel Niebuhr, der einen Foulelfmeter verwandelte. Zuvor war Cosenza gefoult wurden. „Wir ernten jetzt die Früchte, wissen aber, dass wir nur drei Punkte Vorsprung haben. Aber wir haben es selbst in der Hand“, ergänzte Mozain, der unter anderem auf die beruflich verhinderten Connor Harding und Gustav Arnold verzichten musste.

  • Warum und wieso verläßt uns C. Penth ?
    Der Verein muß das klarstellen.


    Der Verein muss da eigentlich nichts mehr klar stellen. Christian schafft es einfach nicht mehr seinen Beruf als Soldat und das Pensum beim FCS unter einen Hut zu bringen. So geht er im Winter wieder zurück zu seinem alten Verein und hat dort weniger Stress und kann dann trainieren und dann spielen wenn es seine Zeit erlaubt.

  • 13.Spieltag


    Sonntag, 27.Oktober um 15:00 Uhr
    1.FC Saarbrücken II - Türkiyem Sulzbach


    6:0 im Spitzenspiel gegen Hühnerfeld und die Konkurrenz hat mitgespielt. Der vergangene Spieltag war ein guter Spieltag für die Zweite des FCS. Man liegt nun sechs Punkte vor Platz 3 und hat auch einen kleinen Puffer von drei Punkten auf den ärgsten Verfolger von der DJK Ensheim aufgebaut. Zudem war es der neunte Sieg in Folge. Am Sonntag steht man nun vor einer vermeintlichen Pflichtaufgabe. Denn der Tabellenletzte von Türkiyem Sulzbach kommt zum FCS. Anstoß ist wie gewohnt (und zum letzten Mal in diesem Jahr) um 15:00 Uhr. Sulubach hat in der bisherigen Saison einen Punkt geholt und dies durch ein 2:2 gegen die SF Saarbrücken. Seit diesem Spiel spielt die Mannschaft auch auf "Bewährung" nach vier roten Karten und einem Angriff auf den Schiedsrichter. Abgesehen von dieser Begegnung hat man immer verloren, zuletzt gab es eine 1:6-Pleite gegen die TuS Eschringen. In Friedrichsthal ist die Mannschaft zudem nicht angetreten. Auch dieses Spiel muss erst gespielt werden, die drei Punkte müssen jedoch beim FCS bleiben.


    Die DJK Ensheim spielt beim SV Walpershofen II, Viktoria Hühnerfeld empfängt zuhause die SF Saarbrücken, die TuS Herrensohr II spielt ebenfalls zuhause und empfängt den ASC Dudweiler und der SC Friedrichsthal sowie die SV Emmersweiler treffen im direkten Duell des Tabellenvierten gegen den Tabellendritten aufeinander. Bei einem Sieg wird man also mindestens auf eines dieser beiden Teams den Vorsprung ausbauen können und das Ziel muss es sein sich mit Konstanz immer weiter von der Konkurrenz abzusetzen.

  • Zweite empfängt den Letzten


    Zitat

    . Die Zweite des 1. FC Saarbrücken hat es am Sonntag im Heimspiel gegen den bislang sieglosen Tabellenletzten Türkiyem Sulzbach selbst in der Hand, die Tabellenführung gegen den Verfolger DJK Ensheim zu verteidigen.




    „Wir können es nun selbst regeln“, sagte FCS-II-Spielertrainer Sammer Mozain, als sein Team erstmals in der Tabelle mit drei Punkten Vorsprung führte. Das hat auch vor dem kommenden Spieltag Bestand, aber mit einem Remis gegen den bislang sieglosen Tabellenletzten Türkiyem Sulzbach (Sonntag, 15 Uhr, Kunstrasenplatz am FC-sportfeld) will sich die FCS-Reserve nun sicher nicht begnügen. Zumal Verfolger DJK Ensheim zumindest nach Punkten gleichziehen könnte. Die Ensheimer gastieren zwei Stunden zuvor bei der Reserve des SV Walpershofen, könnten durch einem Sieg mit 18 Treffen Differenz vorübergehend sogar Tabellenführer werden. „Wir werden Türkiyem trotz ihres Tabellenplatzes so wie jeden anderen Gegner ernst nehmen, mein Team kann jetzt zeigen, dass das kein Gerede ist, sondern dass wir das auch umsetzen. Trotzdem empfangen wir sie mit Respekt, weil wir keinen Gegner unterschätzen wollen“, ergänzt er. Connor Harding und Gustav Arnold, die zuletzt fehlten, kommen zurück. Thorsten Carl, Enis Muqai, Tobias Schumacher und Matthias Müller werden hingegen fehlen.


    https://www.fupa.net/berichte/…-den-letzten-2548576.html

  • 1.FC Saarbrücken II - FC Türkiyem Sulzbach 7:0 (1:0)
    1:0 Adiguzel 28.min
    2:0 Cosenza 70.min
    3:0 Adiguzel 76.min
    4:0 Harding 78.min
    5:0 Cukur 81.min
    6:0 Mozain 86.min
    7:0 Harding 90.min+2

    Motto 2018/19 If we're gonna walk, we walk as lions


    [media]https://www.youtube.com/watch?v=DzjfNI2XEBs[/media]



  • War definitiv kein guter Auftritt der Zweiten, sondern eigentlich der Schwächste seit vielen Wochen. Im Spiel gegen den Tabellenletzten hat einfach die Spannung gefehlt. Mit dem 2:0 ist Sulzbach dann auseinander gefallen (und der zweite Treffer war längst überfällig mit einer vorhandenen Effizienz vorm Tor) und man hat es vom Ergebnis her in eine ordentliche Größenordnung gebracht.


    Verfolger Ensheim hat die Pflichtaufgabe in Walpershofen (3:0) gelöst und bleibt auf drei Punkte dran. Dritter ist nun Friedrichsthal mit sechs Punkte Rückstand, sie gewannen das Verfolgerduell gegen Emmersweiler mit 3:0. Emmersweiler und Hühnerfeld (0:3-Heimniederlage gegen die SF Saarbrücken) sind nun neun Punkte zurück und sollten nun erst mal raus sein. Herrensohr II gewinnt zuhause 2:1 gegen Dudweiler und ist neuer Vierter. Nächsten Sonntag spielt die Zweite in Schnappach während es in Ensheim zum nächsten Spitzenspiel gegen Herrensohr II kommt.

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!