SL-Pokal, Finale: SV 07 Elversberg - 1. FC Saarbrücken 1:2 (1:2)

  • ZUM 3. MAL IN SERIE: ELVERSBERG GEGEN FCS


    Zitat

    Die Stimmen zum Finaltag: SVE-Trainer Horst Steffen ist vor dem Endspiel guter Dinge. "Wir haben eine fantastische Rückrunde gespielt und treten mit Selbstvertrauen vor heimischem Publikum an", sagt Steffen im Gespräch mit FUSSBALL.DE : "Ich erwarte eine hart umkämpfte Partie zwischen zwei Teams, die sich beide in starker Verfassung befinden." Auch Saarbrückens Trainer Dirk Lottner glaubt an ein Spiel auf Augenhöhe: "Es treffen zwei in etwa gleichstarke Mannschaften aufeinander. Die Tagesform wird entscheiden", so Lottner, der nicht glaubt, dass so viele Tore wie im jüngsten Ligaduell fallen: "Beide Teams haben aus den Fehlern gelernt und werden sicherlich weniger zulassen."



  • Saartext, 23.Mai 2019

  • „Voller Vorfreude“ in den Kampf um den Pokal


    Zitat

    Die Regionalliga-Saison ist beendet – der große Kampf um den Saarlandpokal steht zum Abschluss 2018/2019 aber noch kurz bevor. An diesem Samstag, 25. Mai, trifft die SV Elversberg zum Abschluss dieser Spielzeit im Saarlandpokal-Finale auf den 1. FC Saarbrücken – das Endspiel in der URSAPHARM-Arena an der Kaiserlinde, das im Rahmen des Finaltags der Amateure in der Konferenzschaltung auch im Fernsehen in der ARD zu sehen sein wird, beginnt um 16.15 Uhr.

  • Der Fairplayverband braucht halt weiter Geld, da helfen 4.000 € schon mal. Ist mal wieder absolut Verhältnismäßig muss man sagen. Und dann wundern sie sich immer wieder, dass die Leute nicht nur auf die Verursacher sauer sind sondern auch auf die weisen, älteren Herrschaften in Reihen des Verbandes

  • Unnötig Öl ins Feuer gießen einen Tag vor dem Finale im Grunde alles zu verbieten im Fanblock!
    Kann mit solchen Voraussetzungen ja nur wieder eskalieren..
    Denn soweit ich es mitbekommen hab, wollte die Virage glaub eine Choreo machen morgen, oder es war zu mindest was geplant.
    Nun wird alles verboten und untersagt nen Tag davor.. daran wird sich sicher niemand halten.
    Bin mal gespannt wie es morgen läuft.. aber dann schön mit dem Finger auf die bösen FC‘ler zeigen bei solchen Strafen, die Aggressionen und Krawall nur noch mehr anstacheln

  • Ob Gerechtfertigt oder nicht, aber wenn klar ist, ich spiele unter Beobachtung, dann hätte man das mit der Pyro auf dem Kieselhumes auch einfach lassen können.
    Vielleicht sollte man einfach mal Anfangen die Fehler erst mal bei sich selbst zu suchen statt immer nur bei andern

  • Der Fairplayverband braucht halt weiter Geld, da helfen 4.000 € schon mal. Ist mal wieder absolut Verhältnismäßig muss man sagen. Und dann wundern sie sich immer wieder, dass die Leute nicht nur auf die Verursacher sauer sind sondern auch auf die weisen, älteren Herrschaften in Reihen des Verbandes

    Fakt 1: Das Abbrennen von pyrotechnischen Gegenständen ist nicht erlaubt!
    Fakt 2: Es ist jedem bekannt, dass die weisen älteren Herrschaften den FCS dafür mit Geldstrafen belangen!
    Fakt 3: Den Verursachern sind die Strafen für den Verein egal, ansonsten würden sie auf Pyrotechnik verzichten!


    Dass eine Reaktion von den alten Säcken bezüglich des Spiels gegen Saar 05 erfolgt war klar,
    das hat man vor dem "Zündeln" aber auch schon gewusst :whistling:

  • Fakt 1: Das Abbrennen von pyrotechnischen Gegenständen ist nicht erlaubt!
    Fakt 2: Es ist jedem bekannt, dass die weisen älteren Herrschaften den FCS dafür mit Geldstrafen belangen!
    Fakt 3: Den Verursachern sind die Strafen für den Verein egal, ansonsten würden sie auf Pyrotechnik verzichten!


    Dass eine Reaktion von den alten Säcken bezüglich des Spiels gegen Saar 05 erfolgt war klar,
    das hat man vor dem "Zündeln" aber auch schon gewusst



    Alles absolut korrekt. Wurde aber auch überhaupt nicht in Frage gestellt. Ändert jedoch nichts am Fakt, dass die letzten Jahre gezeigt haben das diese Art der Bestrafung überhaupt nichts bringen und man damit lediglich einen Teil des Ärgers den eigentlich die Verursacher kassieren sollten auf andere Institutionen gehen. Solange der Verein & der größte Teil der Zuschauer bestraft werden für Dinge für die sie nichts können wird man auch keine Verbesserung in diesem Bereich erzielen können.



    Zitat

    Vielleicht sollte man einfach mal Anfangen die Fehler erst mal bei sich selbst zu suchen statt immer nur bei andern


    - Welchen Fehler hat der 1.FC Saarbrücken in diesem Falle begangen? Zumal in einem Auswärtsspiel.
    - Welchen Fehler hast du (oder ich) in diesem Falle begangen?

  • Zitat

    Infos zur Tageskasse


    Morgen wird es an der Tageskasse exklusiv für FCS-Fans noch eine begrenzte Anzahl an Sitz- und Stehplatztickets geben. Stehplätze in den Blocks A1 und A2 kosten 10 Euro, Sitzplätze im Block D6 20 Euro und im Block D7 17 Euro.


    Außerdem ist ein ausreichendes Kontingent an Stehplatztickets (C1, C2) für SVE-Fans und neutrale Zuschauer zum Preis von 10 Euro vorhanden.


    Facebook, SFV


    -> A1 würde ich mal abwarten ob es noch Karten gibt, zumindest wurden beim FCS alle zu gesendeten Karten für diesen Bereich verkauft. Eventuell hat der Verband ja noch ein Kontingent bei sich gelassen?
    -> Ist die Tatsache das es für den FCS-Bereich noch Karten gibt schon ein deutlicher Hinweis. Selbst wenn es nur noch wenige Karten sein sollten. Vor absehbare Zeit hätte man dies bei einem Spiel in Elversberg nicht für möglich gehalten. Da sollte sich schon jedem beim FCS hinterfragen ob man nun nicht langsam man entgegen steuern müsste.

  • Schiedsrichter: Timo Klein (30/TuS Wiebelskirchen/RL seit 2013/61 Spiele)
    Assistenten: Julian Marx, Julian Geid


    Spiele mit FCS-Beteiligung
    17.11.18: 1.FC Saarbrücken - FC 08 Homburg 2:1 n.V (1:1, 1:0) (SL-Pokal)
    05.04.17: 1.FC Saarbrücken - FC 08 Homburg 3:1 (2:0) (SL-Pokal)

    03.03.17: FK Pirmasens - 1.FC Saarbrücken 2:0 (0:0) (4 Gelbe, 1 Rote)
    28.10.14: SV Weiskirchen - 1.FC Saarbrücken 0:8 (0:6 (SL-Pokal)
    29.10.13: SpVgg Quierschied - 1.FC Saarbrücken 0:2 (0:1) (SL-Pokal)
    09.04.13: VfL Primstal - 1.FC Saarbrücken 0:4 (0:2) (SL-Pokal)



    -> 2.Pokalfinale nach dem Jahre 2016. Hier siegte Homburg mit 1:0 gegen Elversberg

  • Alles absolut korrekt. Wurde aber auch überhaupt nicht in Frage gestellt. Ändert jedoch nichts am Fakt, dass die letzten Jahre gezeigt haben das diese Art der Bestrafung überhaupt nichts bringen und man damit lediglich einen Teil des Ärgers den eigentlich die Verursacher kassieren sollten auf andere Institutionen gehen. Solange der Verein & der größte Teil der Zuschauer bestraft werden für Dinge für die sie nichts können wird man auch keine Verbesserung in diesem Bereich erzielen können.




    - Welchen Fehler hat der 1.FC Saarbrücken in diesem Falle begangen? Zumal in einem Auswärtsspiel.
    - Welchen Fehler hast du (oder ich) in diesem Falle begangen?


    - Welchen Fehler hat der 1.FC Saarbrücken in diesem Falle begangen? Zumal in einem Auswärtsspiel.
    - Welchen Fehler hast du (oder ich) in diesem Falle begangen?



    Der Verein, Ich und Du nix
    Aber eine gewisse Gruppe von Anhängern hat sich nicht an die Regeln gehalten, daher werden der Verein und eben ALLE Fans bestraft
    Mag ungerecht sein ist aber so und ist auch bekannt, dass es so gehandhabt wird.
    Die Alternative wäre, die eigentlichen Verursacher zu melden, dann bin ich mir sicher, dass diese zur Rechenschaft gezogen werden. Solange dass aber von Vereins oder Fanseite nicht passiert muss eben jeder bluten

  • Aber eine gewisse Gruppe von Anhängern hat sich nicht an die Regeln gehalten, daher werden der Verein und eben ALLE Fans bestraft


    Gut. Heißt also wenn ein Arbeiter (im Zweifelsfall weiß man nicht genau wer es ist) an seiner Arbeitsstätte etwas klaut & du zufälligst auf dieser Schicht warst ist es in Ordnung wenn einfach alle inklusive dir gefeuert werden? Immerhin seit ihr eine gewisse Gruppe von Arbeitern die sich nicht an die Regeln gehalten haben, also sollten auch alle Arbeiter bestraft werden. Selbst wenn du nachweisen kannst das du daran keine individuelle Schuld trägst oder es aus bestimmten Gründen für dich unmöglich war die Sache zu verhinder? Und dann gehst du auch nach Hause und sagst "ist alles ok wenn es halt so gehandhabt wird?


    Alternativ: Du magst eine Musik-Band gerne, fährst mit deinen Kumpels zu deren Konzert. Auf dem Weg dorthin hat an der Raststätte eine andere Fangruppe der Musik-Band Streit mit anderen Menschen an dieser Raststätte. Die Musikgruppe bricht denen die Nasen und die Strafe wegen Körperverletzung bekommen nicht die Verursacher, sondern alle Fans der Band die gerade auf dem Rastplatz waren und obendrein bekommt die Band an sich vielleicht auch noch eine Strafe. Ist das dann auch in Ordnung weil es halt so gehandhabt wird?


    Die Alternative wäre, die eigentlichen Verursacher zu melden, dann bin ich mir sicher, dass diese zur Rechenschaft gezogen werden. Solange dass aber von Vereins oder Fanseite nicht passiert muss eben jeder bluten


    Zwei Dinge: Wenn mal möchte das die Fanseite die Arbeit der Verbände und der Sicherheitskräfte macht, dann wird man dies nicht erreichen indem man diese Menschen bestraft. In diesem Falle neigen Menschen nämlich dazu sich ungerecht behandelt zu fühlen und sind einer Zusammenarbeit mit dem Strafengeber eher abgeneigt. Und selbst wenn jetzt irgendwelche Leute wüssten wer diesen Unsinn bei Saar 05 veranstaltet hat ändert das im Ende ja auch nichts. Vielleicht kann man die 4.100 € bei diesen Leuten noch eintreiben, auch wenn man dies bei diesen Menschen wohl bezweifeln darf. Die Bewährung bleibt jedoch und auch das Materialverbot bleibt. Das Urteil ist nämlich rechtskräftig und da ist mit keinem Wort erwähnt, dass diese Strafen entfallen könnten wenn der Verein die Verantwortlichen benennen kann.

  • Mag alles richtig sein was du schreibst ändert aber trotzdem nichts an der Tatsache, dass jedem vorher bekannt ist was passiert bei entsprechendem Fehlverhalten. Ob das jetzt richtig oder falsch ist steht auf einem andern Blatt, aber mit jedem weiteren "Protest" schießt man sich (und andern) nur selbst ins Knie. Wenn man sich einfach dran hält, hat der Verband auch keine Argumentationsgrundlage einen zu bestrafen

  • Es bestreitet doch auch niemand, dass das Urproblem jene Menschen sind die der Meinung sind sie müssten Pyrotechnik oder dergleichen zünden. Aber das sind Menschen die nichts im Kopf haben. Alleine die Situation, dass sie bei einem Spiel gegen Saar 05 unter den gegebenen Umständen so etwas getan haben zeigt dies mal wieder einwandfrei auf den Punkt auf. Die werden sich auch in den nächsten Jahren nicht verändern. Und zwar vollkommen egal was der FCS oder die restliche Fanszene sagt, selbst wenn man wüsste wer genau es ist und das direkte Gespräch mit denen suchen könnte. Da kann ich auch mit meiner Wand reden, die zeigt genauso viel Einsicht. Von daher fällt die Idee den Verbänden keine Argumentationsgrundlage zu bieten aus der Reichweite der möglichen Optionen leider raus. Und Menschen die in Verbänden und in der Politik tätig sind sollten im Gegensatz dazu eigentlich in der Lage sein ihre Handlungen zu reflektieren und aus ihren Fehlern zu lernen.

  • Das Trostpflaster


    Zitat

    Am Samstag treffen der 1. FC Saarbrücken und die SV Elversberg im Finale um den Sparkassen-Saarlandpokal aufeinander. Für beide geht es darum, eine verkorkste Saison versöhnlich abzuschließen.


    Finaltag der Amateure
    Die ARD überträgt alle Partien in einer großen Livekonferenz über den Tag verteilt. Die Landespokal-Konferenz beginnt bereits um 10.30 Uhr mit den ersten vier Endspielen. Die weiteren Begegnungen werden um 14.15 Uhr und 16.15 Uhr angepfiffen. Der Amateurfußball ist in einen großen Pokal- und Sporttag in der ARD eingebettet, der am Abend in der Übertragung des DFB-Pokalfinales aus dem Berliner Olympiastadion im Ersten mündet. Die Sieger der Landespokalendspiele sind automatisch für die erste Hauptrunde des DFB-Pokals 2019/2020 qualifiziert, in der sie auf einen Club aus der Bundesliga oder 2. Bundesliga treffen. Beim Finale um den Saarlandpokal (16.15), das in der Ursapharm-Arena an der Elversberger Kaiserlinde stattfindet, hat der FCS auf dem Papier Heimrecht.

  • Zitat

    Die Pressekonferenz vor dem Finale um dem Sparkassenpokal Saarland mit Cheftrainer Dirk Lottner, Geschäftsführer David Fischer und Sebastian Jacob.


    Dirk Lottner: Wir können im Pokal mehr Spieler nominieren als in der Liga, davon werden wir auch Gebrauch machen. Wir werden morgen eine optimale Leistung brauchen.


    Sebastian Jacob: Wir müssen unsere Leistung abrufen, dann brauchen wir uns nicht nach dem Gegner zu richten.


    FCS-Facebook

  • Weiterhin Probleme mit Jurcher


    Zitat

    Im Gegensatz zu Sebastian Jacob, der in dem weitestgehend verletzungsfreien Jahr ebenfalls gezeigt hat, dass er ein ausgezeichneter Stürmer ist. Seine Torquote ist außergewöhnlich und er geht auch ganz nüchtern an das Spiel heran. Die aufsteigende Leistung der Elversberger und die Schwankungen beim FCS seien unwichtig. Es zähle nur, dass morgen alle Spieler ihr Können auf den Platz brächten – dann würde man gewinnen.


    Personell bieten sich Dirk Lottner wieder zusätzliche Optionen. Neben Jacob meldeten sich auch die zuletzt angeschlagenen Markus Mendler und Martin Dausch zurück. Im Finale definitiv fehlen werden José Pierre Vunguidica, Markus Obernosterer, Oliver Oschkenat und Fatih Köksal. Im Hinblick auf das neuerliche Urteil durch den SFV appellierte FCS-Präsident Hartmut Ostermann an den eigenen Anhang sich auf den Rängen fair und sportlich zu verhalten: „Der Verband hat unmissverständlich klar gemacht, dass erneute pyrotechnische Vorfälle wie im Halbfinale einen Ausschluss aus dem kommenden Wettbewerb zur Folge haben wird. Keiner unserer Fans kann ein Interesse daran haben, dass Mannschaft und Verein für ein Fehlverhalten außerhalb des Platzes bestraft werden.“

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!