Hallensaison 2019/20

  • FC Rastpfuhl - 1.FC Riegelsberg 7:3
    1.FC Saarbrücken - FC Rastpfuhl 1:4
    1.FC Saarbrücken - 1.FC Riegelsberg 4:2


    Viertelfinale
    Saar 05 Saarbrücken - 1.FC Saarbrücken 8:1

    Motto 2018/19 If we're gonna walk, we walk as lions


    [media]https://www.youtube.com/watch?v=DzjfNI2XEBs[/media]



    2 Mal editiert, zuletzt von cram1974 ()

  • Aus im Viertelfinale mit deutlicher Niederlage






    https://www.fupa.net/berichte/…icher-nieder-2601634.html

  • Gruppe 1
    1. FC Rastpfuhl 2 2 0 0 11 : 4 7 6
    2. 1. FC Saarbrücken 2 1 0 1 5 : 6 -1 3

    3. 1. FC Riegelsberg 2 0 0 2 5 : 11 -6 0


    Gruppe 2
    1. SV Saar 05 2 2 0 0 13 : 2 11 6
    2. SC Bliesransbach 2 1 0 1 4 : 8 -4 3

    3. SV Saar 05 II 2 0 0 2 1 : 8 -7 0


    Gruppe 3
    1. SV Auersmacher 2 1 1 0 10 : 5 5 4
    2. SC Halberg Brebach 2 1 0 1 6 : 9 -3 3

    3. SV Auersmacher II 2 0 1 1 5 : 7 -2 1


    Gruppe 4
    1. SV Hellas Bildstock 2 2 0 0 13 : 5 8 6
    2. SV Bliesmengen-Bolchen 2 1 0 1 11 : 5 6 3

    3. FC Kandil Saarbrücken 2 0 0 2 3 : 17 -14 0

  • Viertelfinale
    FC Rastpfuhl (Sieger Gr. 1) - SC Bliesransbach (Zweiter Gr. 2) 8:0
    SV Saar 05 (Sieger Gr. 2) - 1.FC Saarbrücken (Zweiter Gr. 1) 8:1
    SV Auersmacher (Sieger Gr. 3) - SV Bliesmengen Bolchen (Zweiter Gr. 4) 2:3
    SV Hellas Bildstock (Sieger Gr. 4) - SC Halberg Brebach (Zweiter Gr. 3) 6:5



    Halbfinale
    FC Rastpfuhl - SV Saar 05 5:3
    SV Bliesmengen Bolchen - SV Hellas Bildstock 3:2



    Spiel um Platz 3
    SV Saar 05 - SV Hellas Bildstock 1:4



    Finale
    FC Rastpfuhl - SV Bliesmengen Bolchen 4:2 n.V

  • Einen durchaus erfolgreichen Tag beim Hallenturnier von Saar 05 erlebte die Zweite des FCS auch am Freitag. Erneut durch zahlreiche FCS-Fans unterstützt konnte die personell gebeutelte Zweite (Romano, Muqaj und Adigüzel fehlten und wurden durch Cosenza und Becker ersetzt) die Zwischenrunde überstehen und sich für die Endrunde qualifizieren.


    Das erste Spiel der Gruppe gewann Favorit Rastpfuhl gegen den 1.FC Riegelsberg mit 7:3. Der FCS lieferte dann im zweiten Spiel den Rastpfuhlern einen guten Kampf und ging durch Sammer Mozain (4.) gar in Führung. Einen möglichen Konter zum 2:0 verpasste Cukur nach sieben Minuten. Ansonsten spielte vor allem der Favorit & späteren Turniersieger und biss sich rund neun Minuten die Zähne aus an der FCS-Defensive und Torhüter Rath. Dann brach Culum mit einem Doppelpack den Bann und brachte Rastpfuhl in Front. Der FCS bemühte sich um den Ausgleich, kassierte jedoch noch spät zwei Gegentore. Bedeutete: Ein Unentschieden gegen Riegelsberg würde für die Zwischenrunde reichen. Hier war der FCS von Beginn an überlegen. Früh ging man durch einen Doppelschlag mit 2:0 in Front, verpasste dann jedoch die Entscheidung. Riegelsberg verkürzte (7.) und spielte in der Folge mit fliegenden Torwart. Bagci nutzte einen Ballgewinn und traf ins leere Tor (10.). Im Gegenzug verkürzte der Verbandsligist erneut, ehe U19-Spieler Rexhepi die Entscheidung erzielte. Damit hatte man schon alle Erwartungen übertroffen.


    Im Viertelfinale gibt es bei Turnieren dieser Klasse dann meistens einen Brocken und so war es auch für den FCS: Die Gastgeber von Saar 05 warteten auf den FCS. Einige Minuten lang hielt die Zweite Richtung gut mit, auch wenn Saar 05 mit der ersten Aktion in Führung ging. Nach sieben Minute nutzte Mozain das ständige Spiel mit fliegenden Torwart und traf aus dem eigenen Strafraum zum 1:1, zudem handelte sich Saar bereits Foul Nummer 5 ein. Doch schon eine Minute später ging Saar erneut in Führung. Der FCS konnte nun keine Fouls mehr provozieren, sondern kam selbst an und über die Foulgrenze. In den letzten Minuten gab es so zwei Zehnmeter für die 05er und die Qualität der Gastgeber setzte sich nun klar durch und ließ das Ergebnis noch auf 8:1 anwachsen. Wäre in dieser Höhe nicht nötig gewesen, aber da war am Ende dann Motivation und auch Kraft nicht mehr da und du brauchst gegen Hallenmannschaften von diesem Kaliber ein quasi perfektes Spiel wenn du als "normale" Mannschaft was holen willst. Trotzdem darf man mit den gezeigten Leistungen mehr als zufrieden sein und für die Spieler war es sicher ein Highlight gewesen.

  • Die ursprüngliche Aufnahme in den Spielplan des Turniers in Völklingen war schon noch mit einem Fragezeichen versehen, mittlerweile ist die Antwort da und die Zweite wird am kommenden Wochenende nicht beim Turnier des SV Röchling Völklingen teilnehmen. Sie wurde entsprechend in der Auslosung von einer anderen Mannschaft ersetzt. Somit spielt die Zweite am Wochenende "nur" das Hallenturnier der AG Saarbrücken in Brebach.

  • Spielort: Sporthalle Brebach (Rosenstraße 16 - 18, 66130 Saarbrücken)
    Zeitraum: Donnerstag, 09.Januar 2020 bis Sonntag, 12.Januar 2020
    Wertigkeit: 57 Masterspunkte (Sieger: 28,50/Zweiter: 14,25/Dritter: 8,55/Vierter: 5,70)



    Die Hallenleistungen der Zweiten haben sich in diesem Winter stets gesteigert. Dem Vorrundenaus in Gersweiler folgte die Zwischenrunde beim Turnier von Halberg Brebach und zuletzt stand man beim Turnier von Saar 05 Saarbrücken im Viertelfinale und die Mannschaft erlebte das jährliche Highlight mit vielen FCS-Fans im Rücken. Am Wochenende spielt man nun Hallenturnier Nummer 4 und es wird zugleich das letzte Qualifikationsturnier zum Hallenmasters der Zweiten in diesem Winter sein. Zwar spielt man in den kommenden beiden Wochen noch in Namborn und beim Turnier von St. Arnual mit, bei beiden Turnieren handelt es sich aber nicht um Mastersturniere. Am Wochenende wartet nun der Sparkassencup der AG Saarbrücken. Die AG setzt sich zusammen aus dem FC Rastpfuhl, dem FC St. Arnual, dem ATSV Saarbrücken und den Sportfreunde 05 Saarbrücken. In Grundzügen handelt es sich bei diesem Turnier um eine Art Saarbrücker Stadtmeisterschaft, denn bis auf wenige Ausnahmen stammen alle Teilnehmer aus dem Regionalverband. Mit dem FCS und der SV Elversberg im Teilnehmerfeld handelt es sich um das einzige Turnier in diesem Winter in dem offiziell zwei Regionalligisten am Start sind. Die Eintrittspreise liegen bei vier Euro für Vollzahler und eine ermäßigte Karte kostet zwei Euro.


    Das Turnier ist über vier Tage angesetzt und beginnt am Donnerstag, 9.Januar 2020 mit den ersten beiden Vorrundengruppen. Die Endrunde findet am Sonntag, 12.Januar 2020 statt. Das Turnier befindet sich schon seit einigen Jahren im Kalender. In den letzten drei Jahren gewann dabei jeweils der FC Rastpfuhl das Turnier. Im vergangenen Jahr setzte man sich im Finale gegen den FV Bischmisheim durch, im Jahr zuvor war man erfolgreich über den SV Bübingen. Es ist - mindestens seit Wiederanmeldung der Zweiten - die erste Teilnahme des FCS an diesem Turnier.


    Laut Angaben des Verbandes werden insgesamt 57 Mastespunkte ausgespielt, bei einem Blick auf das Teilnehmerfeld hätte man eigentlich von 62 Punkten ausgehen müssen. Da die Qualifikation zum Hallenmasters in das vorletzte Wochenende geht sind die begehrten Plätze für das Endrundenturnier heiß umkämpft. Vier Plätze sind noch offen. Dem Turnier der AG Saarbrücken kommt mit seinen 57 Masterspunkten eine wichtige Bedeutung zu und ist auf einem ähnlichen Level wie die Turniere von Völklingen (60) und Ballweiler (58). Die Turnierfavoriten sind Hellas Bildstock, der SV Auersmacher, Halberg Brebach, Saar 05 Saarbrücken, die SV Elversberg und der FC Kutzhof. Keine Gedanken in Sachen Quali-Punkte machen müssen sich der SV Hellas Bildstock und der SV Auersmacher. Bildstock steht momentan bei 140,40 Punkten und hat am letzten Wochenende die Qualifikation perfekt gemacht und Auersmacher ist als Titelverteidiger automatisch qualifiziert. Mit 62,10 Masterspunkten belegt man momentan den neunten Platz. Nur noch Außenseiterchancen haben Halberg Brebach (29,75) und Saar 05 Saarbrücken (28,40). Sie liegen nur auf den Plätzen 14 & 16. Beide Teams haben nur noch zwei Turniere (AG SB + Auersmacher) und müssten beide Turniere gewinnen um die Chancen zu wahren. Der FC Kutzhof (Platz 12/41,65 Punkte) befindet sich auch in der Außenseiterrolle. Der Landesligist ist die große Überraschung in diesem Winter, müsste jedoch das Turnier am Wochenende gewinnen und hätte dann nur noch das mittelmäßige Turnier in Riegelsberg als Chance. Die Oberligamannschaft der SV Elversberg (Platz 13/30,25 Punkte) hat da noch etwas bessere Chancen. Denn neben dem Turnier in Brebach spielt man aktuell noch das Turnier von Limbach-Dorf und kommende Woche das Turnier von Pachten. Um doch noch unter die besten Sieben zu rutschen bräuchte man in diesen drei Turnieren viele Punkte. Richtig gute Karten hat - trotz einer sehr bitteren Finalniederlage gegen Kleinblittersdorf am Sonntag - mittlerweile auch wieder der FC Rastpfuhl (65,70 Punkte). Sie konnten am letzten Wochenende bei zwei Turnieren für 43 Punkte sorgen und belegen momentan den undankbaren achten Platz. Der Rückstand auf den ersten Platz in der Endrunde beträgt jedoch nur gerade einmal 0,10 Punkte. Sie haben noch drei Turniere als Chance. Der siebtplatzierte Köllerbach hat sogar noch vier Turniere. Die sonstigen Teams auf den Mastersplätzen (Wiesbach, Diefflen und Mettlach) haben noch je zwei Turniere vor der Brust. Abgesehen von den üblichen Favoriten könnte vielleicht noch Saarlandligist FV Bischmisheim noch eine Rolle um den Turniersieg spielen. Dazu kommen noch drei Landesligisten, drei Bezirksligisten (allesamt Ligakonkurrenten der Zweiten) und insgesamt 13 Kreisligisten.



    Die Wertungspunkte (57) verteilen sich wie folgt:

    • Platz: 28,50 Punkte (50 %)
    • Platz: 14,25 Punkte (25 %)
    • Platz: 08,85 Punkte (15 %)
    • Platz: 05,70 Punkte (10 %)


    (Kurzfristige Änderungen bei Absagen oder Umbesetzungen von Mannschaften sind möglich)



    Der Modus des Turniers gestaltet sich wie folgt:
    - In der Vorrunde wird in 4 4er- und 2 6er-Gruppen gespielt. Die beiden Ersten jeder Gruppe kommen in den Zwischenrunde
    - In der Zwischenrunde wird in vier 3er-Gruppen weitergespielt und die besten 2 jeder Gruppe qualifizieren sich für die Endrunde.
    - Die Endrunde wird vom Viertelfinale an im KO-System ausgespielt.


    Das Turnier beginnt am Donnerstag mit den Gruppen A und B, am Samstag greift schließlich der FCS in das Geschehen ein und wird sich in der Gruppe F über mangelnde Einsätze nicht beschweren können. Es handelt sich um eine der beiden Sechsergruppen mit entsprechend fünf Spielen in der Vorrunde. Gleich zum Auftakt geht es gegen den Gruppenfavoriten, denn um 17:15 Uhr eröffnet man die Gruppe im Duell mit dem SC Halberg Brebach. Der Saarlandligist sollte im Normalfall durch die Gruppe marschieren. Ob der Fokus jedoch noch auf der Halle liegt ist angesichts der Ausgangslage fraglich. Das Turnier in Schaffhausen spielte man vor Jahresfrist mit der zweiten Mannschaft. Zuletzt scheiterte man beim Turnier von Saar 05 im Viertelfinale an Hellas Bildstock und in Kleinblittersdorf in der Zwischenrunde an Bliesmengen-Bolchen und Auersmacher. Um den letzten Platz in der Zwischenrunde streiten die weiteren fünf Teams. Im zweiten Spiel des Abends geht es in einem weiteren Stadtduell gegen den Ligakonkurrenten von den Sportfreunde Saarbrücken (18:06 Uhr). In vier Hallenturnieren konnten die Sportfreunde noch kein Spiel gewinnen. Gegner Nummer 3 ist um 19:14 Uhr ein weiterer Saarbrücker Verein, nämlich der Saarbrücker SV. Der Kreisligist hat sich für zahlreiche Hallenturniere in diesem Winter angemeldet und bestreitet alleine am Samstag drei Hallenturniere an einem Tag. Bisher ging es bei sieben Turnieren nie über die Vorrunde hinaus. Auch der vorletzte Gruppengegner um 20:05 Uhr trägt ein Saarbrücken im Vereinsnamen, dieses Mal ist es der AFC Saarbrücken. Auch der AFC spielt in der Kreisliga und hat bisher nur das Turnier in Gersweiler (Vorrundenaus) gespielt. Neben den fünf Saarbrücker Mannschaften in der Gruppe sieht die DJK Saarwellingen als echter Exot aus. Gegen den Kreisligisten geht es für den FCS im letzten Gruppenspiel um 20:56 Uhr. Sie haben bisher drei Turniere im Winter (mit Viertelfinale in Saarlouis) gespielt und gehen am Samstag noch beim Turnier in Hülzweiler an den Start.


    Die Zweite ist bei der Konkurrenz sicher der Favorit auf Platz 2 und der Einzug in die Zwischenrunde sollte auch das Ziel bei diesem Turnier sein. Gelingt dieses Vorhaben spielt man am Sonntag den Finaltag. Als Sieger der Gruppe würde man am Sonntag um 14:34 Uhr gegen den Zweiten der Gruppe E und um 16:50 Uhr gegen den Sieger der Gruppe D spielen. In Gruppe E dürfte dies auf die SV Elversberg, den FV Bischmisheim oder den SV Auersmacher hinauslaufen, in Gruppe D sollte kein Weg an Hellas Bildstock als Gruppensieger vorbei führen. Als Gruppenzweite träfe man um 14:51 Uhr auf den Zweiten der Gruppe D (St. Arnual II, UFC Wacker oder ATSV Saarbrücken) und den Zweiten der Gruppe E (SV Elversberg, FV Bischmisheim oder SV Auersmacher).


    Den kompletten Turnierplan gibt es HIER, die kompakte Übersicht HIER und die Web-Übersicht des Verbandes gibt es HIER.


    Die Spielzeit eines Spieles beträgt 15 Minuten ohne Halbzeit. Bei Punktgleichheit in den Gruppen zählt zunächst die Tordifferenz, dann die Anzahl der erzielten Treffer, es folgt der direkte Vergleich und zum Schluss ein Siebenmeterschießen. Steht es in der Endrunde nach Ablauf der regulären Spielzeit Unentschieden, wird das Spiel sofort durch ein Siebenmeterschießen entschieden.
    ------------------------------------------------
    Teilnehmerfeld (28 Teams)


    Regionalliga (7 Punkte)
    SV Elversberg
    1.FC Saarbrücken


    Saarland (5 Punkte)
    FC Rastpfuhl
    Saar 05 Saarbrücken
    FV Bischmisheim
    SC Halberg Brebach
    SV Auersmacher


    Verbandsliga (4 Punkte)
    SV Hellas Bildstock


    Landesliga (3 Punkte)
    FV Püttlingen
    SV Saar 05 Saarbrücken II
    FC Kutzhof
    FC St. Arnual


    Bezirksliga (2 Punkte)
    FC Rastpfuhl II
    SF Saarbrücken
    1.FC Riegelsberg II


    Kreisliga (1 Punkt)
    FV Bischmisheim II
    SV Bübingen
    DJK Rastpfuhl
    SV Gersweiler II
    SV Rockershausen II
    FC St. Arnual II
    SF Saarbrücken II
    FC Rastpfuhl III
    DJK Saarwellingen
    Saarbrücker SV
    ATSV Saarbrücken
    UFC Wacker
    AFC Saarbrücken

  • Gruppe A
    1. FV Bischmisheim II 2 2 0 0 7 : 5 2 6
    2. FC Rastpfuhl II 2 0 1 1 7 : 8 -1 1

    3. SV 19 Bübingen 2 0 1 1 6 : 7 -1 1


    *FV Püttlingen ist nicht angetreten


    Gruppe B
    1. FC Rastpfuhl 3 3 0 0 21 : 2 19 9
    2. FC Kutzhof 3 2 0 1 12 : 10 2 6

    3. DJK Rastpfuhl-Rußhütte 3 1 0 2 9 : 13 -4 3
    4. SV Saar 05 II 3 0 0 3 1 : 18 -17 0

  • Gruppe 1
    FV Bischmisheim II (Sieger Gruppe A)
    (Sieger Gruppe C)
    FC Kutzhof (Zweiter Gruppe B)


    Gruppe 2
    FC Rastpfuhl (Sieger Gruppe B)
    FC Rastpfuhl II (Zweiter Gruppe A)
    (Zweiter Gruppe C)


    Gruppe 3
    (Sieger Gruppe D)
    (Sieger Gruppe F)
    (Zweiter Gruppe E)


    Gruppe 4
    (Sieger Gruppe E)
    (Zweiter Gruppe D)
    (Zweiter Gruppe F)

  • Gruppe C
    1. SV Saar 05 3 3 0 0 14 : 6 8 9
    2. FC St. Arnual 3 2 0 1 8 : 6 2 6

    3. SV Gersweiler II 3 1 0 2 7 : 12 -5 3
    4. 1. FC Riegelsberg II 3 0 0 3 6 : 11 -5 0


    Gruppe D
    1. ATSV Saarbrücken 3 3 0 0 21 : 6 15 9
    2. SV Hellas Bildstock 3 2 0 1 21 : 6 15 6

    3. UFC Wacker 3 1 0 2 6 : 27 -21 3
    4. FC St. Arnual II 3 0 0 3 3 : 12 -9 0

  • Gruppe 1
    FV Bischmisheim II (Sieger Gruppe A)
    SV Saar 05 Saarbrücken (Sieger Gruppe C)
    FC Kutzhof (Zweiter Gruppe B)


    Gruppe 2
    FC Rastpfuhl (Sieger Gruppe B)
    FC Rastpfuhl II (Zweiter Gruppe A)
    FC St. Arnual (Zweiter Gruppe C)


    Gruppe 3
    ATSV Saarbrücken (Sieger Gruppe D)
    (Sieger Gruppe F)
    (Zweiter Gruppe E)


    Gruppe 4
    (Sieger Gruppe E)
    (Zweiter Gruppe D)
    SV Hellas Bildstock (Zweiter Gruppe F)

  • 1.FC Saarbrücken - SC Halberg Brebach 2:4


    1.FC Saarbrücken - SF Saarbrücken 4:0


    1.FC Saarbrücken - Saarbrücker SV 3:5


    1.FC Saarbrücken - AFC Saarbrücken 3:1


    1.FC Saarbrücken - DJK Saarwellingen

    Motto 2018/19 If we're gonna walk, we walk as lions


    [media]https://www.youtube.com/watch?v=DzjfNI2XEBs[/media]



  • Gruppe E
    1. FV Bischmisheim 5 5 0 0 29 : 6 23 15
    2. SV Auersmacher 5 4 0 1 20 : 8 12 12

    3. SV Elversberg 5 3 0 2 27 : 9 18 9
    4. FC Rastpfuhl III 5 2 0 3 15 : 15 0 6
    5. SF Saarbrücken II 5 1 0 4 8 : 39 -31 3
    6. SV Rockershausen II 5 0 0 5 8 : 30 -22 0


    Gruppe F
    1. SC Halberg Brebach 5 5 0 0 35 : 4 31 15
    2. 1. FC Saarbrücken 5 3 0 2 15 : 11 2 9

    3. AFC Saarbrücken 5 2 1 2 15 : 22 -7 7
    4. Saarbrücker SV 5 2 0 3 18 : 24 -6 6
    5. SF Saarbrücken 5 2 0 3 11 : 17 -6 6
    6. DJK Saarwellingen 5 0 1 4 6 : 22 -14 1

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!