Landesliga Süd - Saison 2021/22

  • Am heutigen Freitag gab es die endgültige Entscheidung: Die Saison 2020/21 im Saarland wird angesichts einer anhaltenden Pandemie und einer nicht absehbaren Rückkehr in den Spielbetrieb abgebrochen und annuliert. Auf- und Absteiger gibt es nicht.


    Für die U23 des FCS bleibt diese erwartete Entscheidung ein Rückschlag. Der erhoffte Aufstieg in die Verbandsliga kann sportlich nicht erreicht werden und man muss nun eine "Extrarunde" in der Landesliga drehen. Das Ziel der Zweiten - sich wieder in der Saarland- oder Oberliga zu etablieren um Nachwuchsspielern einen Umweg in Richtung erste Mannschaft zu bieten - wurde verschoben. Theoretisch kann man somit erst zu Saison 2023/24 wieder in der Saarlandliga spielen.


    Die neue Runde soll - sofern es die Pandemie zulässt - im August beginnen und das Ziel kann dann wieder nur der Aufstieg in die Verbandsliga Südwest sein. Angesichts eines schwierigen Saisonstartes in der Saison 2020/21 wird die Mannschaft mehr Qualität und ein besseres Gesicht benötigen, um die Ziele nicht in Gefahr zu bringen.



    Der Modus in den Landesligen ist einfach erklärt:

    Über das komplette Saarland verteilt gibt es vier Staffeln (Nord, West, Ost, Süd). Jeder Staffel sind (in einer normalen Saison) 16 Mannschaften zugeordnet. Pro Spiel sind drei Wechsel erlaubt, ein ausgewechselter Spieler darf jedoch wieder eingewechselt werden. Linienrichter gibt es nicht. Der maximal erlaubte Eintrittspreis in dieser Liga lag in den Vorjahren bei 3,50 Euro (Bezirksliga: 3,00 €). Die vier Meister der Landesligen steigt direkt in ihre jeweilige Verbandsliga auf, die Tabellenzweiten bestreiten Entscheidungsspiele um den Aufstieg. Die Vizemeister der Landesligen Süd und West sowie der Landesligen Nord und Ost treffen in einem Spiel aufeinander und der Gewinner steigt auf. Eine festgelegte Anzahl an Absteigern aus der Landesliga gibt es nicht, dies hängt von den Aufsteigern aus und den Absteigern in die Ligen ab. Nur der Tabellenletzte steigt grundsätzlich ab. Drei oder vier Absteiger sind in normalen Spielzeiten möglich, ist die Liga aufgestockt könnte es auch mehr Absteiger geben. Je nachdem wie viele Landesligisten in der Saison 2020/21 vorhanden sind wäre auch eine fünfte Landesliga denkbar.

  • Teilnehmerfeld (15)


    Aus der Landesliga Süd 2020/21 (15)

    FC Kandil Saarbrücken

    FC Kleinblittersdorf

    SV Auersmacher II

    SV Rockershausen

    FV Fechingen

    SpVgg Quierschied II

    FV Püttlingen

    SVG Altenwald

    SC Bliesransbach

    SV Saar 05 Saarbrücken II

    FC St. Arnual

    SV Karlsbrunn

    SC Altenkessel

    SV Geislautern

    1.FC Saarbrücken II

  • Zitat

    „Wir haben bislang in diesem Jahr noch kein Training gemacht, das war aufgrund der Corona-Lage nicht möglich, zumal einige Spieler in Frankreich wohnen. Wir hoffen jetzt, dass die Lockerungen anhalten und wollen dann, obwohl die Runde abgebrochen wurde, im April oder Mai noch ein paar Trainingseinheiten abhalten. Dabei müssen wir erst einmal abklären, wie die Platzsituation am Sportfeld ist“, sagte der Spielertrainer am Mittwochabend. Auch in Sachen Personal war Mozain schon tätig. „Wir haben mit den Spieler, die aktuell im Kader sind, gesprochen. Es wird Änderungen geben, jedoch wollen wir uns noch zwei Wochen Zeit lassen und dann alles kompakt bekanntgeben“, gab er Einblick in die Planungen für die kommende Runde. Der zwangsweise unterbrochene dritte Aufstieg in Folge soll dann erneut angestrebt werden.


    FC-Magazin, Ausgabe 18, Saison 2020/21

  • Neuigkeiten von unserer Zwett


    Durch die Abgänge sind viele Plätze im Kader freigeworden. Folgende Neuzugänge dürfen wir spätestens ab dem Sommer bei uns begrüßen:

    • Mohamed Rochedi Boubou aus Brotdorf
    • Ron Braina aus Köllerbach
    • Louis Cupelli aus Humes
    • Rubin Demir von JFG Saarlouis
    • Abedlaaziz Faouzi aus Bliesransbach
    • Marcel Fink von Saar05
    • Leander Linsler von Saar05
    • Alpcan Ömeroglu aus Altenwald
    • Karsten Schmeer aus Bischmisheim
    • Hussein Esfand Yari aus Gersweiler
  • So wie ich das sehe, sind das fast alle junge Spieler, von denen man noch nicht viel gehört haben kann.

    Abdelaaziz Faouzi hat in der Legenden Mannschaft schon im Tor gespielt.

    Alpcan Ömeroglu hat wohl bei uns in der Jugend gespielt und auch im selben Jahr in VK gespielt, als Sammer dort spielte.

    Karsten Schmeer spielte ebenfalls für unsere Jugend.

    Rubin Demir kommt aus der Elversberger Jugend.

  • Zitat

    Training unter erschwerten Bedingungen wird es demnächst bei der Zweiten des 1. FC Saarbrücken, die beim Abbruch der Runde als Tabellenführer der Landesliga Süd glänzend dastand, geben. „Wir wollen versuchen, die Auflagen zu erfüllen um einen Trainingsbetrieb zu starten. Das geht über Schnelltests, entweder gehen die Spieler zu den jeweiligen Teststationen oder wir führen das hier im FC-Sportfeld selbst durch. Da sind wir in der Erprobungsphase. Wir könnten derzeit, wenn die entsprechenden negativen Ergebnisse vorliegen, im Freien trainieren. Wenn der Start der neuen Runde vom Verband für Anfang August vorgesehen wird, wollen wir am 21. Juni mit dem Mannschaftstraining und der Vorbereitung anfangen.

    Zitat

    Neue Spieler stehen auch schon fest. Abdelaaziz Faouzi kommt vom Ligakonkurrenten SC „Blies“ Bliesransbach, auch Leander Linsler, Marcel Fink (beide Saar 05 Jugend), Karsten Schmeer (FV Bischmisheim), Louis Cupelli (SV Humes), Ron Braina (SF Köllerbach), Rubin Demir (JFG Saarlouis/Dillingen), Alpcan Omeroglu (SVG Altenwald), Hussein Esfand Yari (SV Gersweler) und Mohamed Rochedi Boubou (FC Brotdorf) sind neu im FC-Sportfeld.



    FC-Magazin, Ausgabe 19, Saison 2020/21

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!