3. Spieltag, 1. FC Saarbrücken - MSV Duisburg 2:0 (2:0)

  • Meiderich kommt in den Park. Wie geht es aus? 17

    1. Heimsieg! (14) 82%
    2. Unentschieden! (2) 12%
    3. Niederlage! (1) 6%

    Datum: Samstag, 14.August 2021 (Rahmenterminplan)

    Anstoß: 14:00 Uhr (Rahmenterminplan)


    Spielort: Ludwigspark

    Live-Übertragungen: Magenta, FCS-Fanradio, evtl. SR

    Zusammenfassung: Magenta, Sport1, SR









    1.FC Saarbrücken - MSV Duisburg


    452-msv-news-jpg

  • Der erste Blick

    Nach einem freien Wochenende geht es für den FCS am 3.Spieltag mit einem Heimspiel gegen den MSV Duisburg weiter. Die Terminierung für dieses Spiel soll vor dem Start der Saison festgelegt werden. Eine Überschneidung mit den Saarland Hurricanes gibt es an diesem Wochenende nicht. Bis zu dieser Begegnung werden noch drei neue Pandemie-Verordnungen (9.Juli, 23.Juli und 6.August). Wie viele Zuschauer in den Ludwigspark dürfen könnte demnach erst eine Woche vor dem Spiel endgültig bekannt gegeben werden. Die aktuelle Grenze liegt bei 500 Besuchern. Vergangene Saison gewann der FC beide Duelle gegen Duisburg, allerdings geht der MSV runderneuert in die Saison. Duisburg startet in Osnabrück in die Spielzeit, dann wartet ein Heimspiel gegen den TSV Havelse.

  • Der MSV gewann am Samstag ein Testspiel gegen den belgischen Erstligisten Beerschot mit 1:0. Neuzugang Alan Bakir traf für den MSV. Pavel Dotchev setzte insgesamt 20 Spieler ein.


    Aufstellung

    Weinkauf (46. Coppens) – Ajani (59. Rauch), Velkov, Volkmer, Kwadwo (69. Bretschneider) – Frey (59. Ghindovean), Bakalorz (46. Stierlin) – Ndualu (46. Sauer), Bakir (Pusch), Stoppelkamp (59. Bukusu) – Bouhaddouz (46. Ademi)

  • 1:1-Unentschieden für den MSV im Test gegen Köln. Stoppelkamp glich in der letzten Minute für Duisburg aus.


    Aufstellung

    Weinkauf – Velkov (66. Lisnic), Volkmer (66. Fleckstein), Kwadwo (66. Bretschneider), Feltscher (66. Sauer) – Ajani (66. Ndualu), Frey (66. Ghindovean), Bakalorz (66. Stierlin), Bakir (66. Hettwer), Stoppelkamp – Bouhaddouz (66. Ademi)

  • MSV Duisburg: Diese drei Spieler drängen sich auf


    Zitat

    Die Elf, die am Dienstag im Test gegen Preußen Münster (2:3) in der zweiten Halbzeit auf dem Platz stand, kommt der Startformation zum Drittligastart schon sehr nah. Am Samstag steht für den MSV Duisburg der letzte Härtetest an.


    Gegen den 1. FC Köln schickte Pavel Dotchev seine vermeintliche erste Elf in den ersten knapp 70 Minuten auf den Rasen, gegen Münster legte der MSV-Trainer erst zur zweiten Hälfte ordentlich Qualität nach. „Ich werde nicht mehr alles zusammenwürfeln und versuchen, ein Gesicht und eine Struktur in der Mannschaft zu haben“, sagte Dotchev mit Blick auf den am Samstag anstehenden Schauinsland-Reisen-Cup. Gegen Borussia Dortmund und den VfL Bochum möchte der Deutsch-Bulgare „70 bis 80 Prozent“ seiner Startformation stehen haben.

  • MSV verliert nach schwacher erster Halbzeit gegen Regionalligist


    Zitat

    Zweite Testpielniederlage für den MSV Duisburg. Die Zebras unterlagen am Dienstag Regionalligist Preußen Münster mit 2:3 (0:2). Jules Schwadorf (21.) und Jan Dahlke (35./84) trafen für die Gäste. Der eingewechselte Alaa Bakir (57.) und Darius Ghindovean (73.) erzielten die Tore für die Zebras.


    MSV-Trainer Pavel Dotchev nutzte das Testspiel gegen Münster dafür, um Spielern eine Chance zu geben, die sich in der bisherigen Vorbereitung noch nicht groß beweisen durften. So stand erstmals Jo Coppens im Tor der Duisburger. Die Innenverteidigung bildeten Tobias Fleckstein und Gastspieler Sidney Obissa. Der 21-Jährige vom französischen Zweitligisten AC Ajaccio spielt derzeit beim Drittligisten vor.

  • 2:3 gegen Münster - Bakir bewirbt sich für die Startelf


    Zitat

    Der MSV Duisburg hat sein Testspiel gegen den SC Preußen Münster mit 2:3 verloren. Zur Pause lagen die Zebras mit 0:2 hinten. Nach dem Seitenwechsel überzeugte bei den Weiß-Blauen vor allem der eingewechselte Alaa Bakir.


    Duisburgs Trainer Pavel Dotchev schickte sein Team mit einer 4-5-1-Formation ins Spiel. Im Tor startete Jo Coppens. Die defensive Viererkette bildeten Maximilian Sauer, Tobias Fleckstein, Sidney Obissa und Niko Bretschneider. Auf der Doppelsechs starteten Darius Ghindovean und Niclas Stierlin, die beiden Flügelpositionen wurden von Rudolf Ndualu und Moritz Stoppelkamp besetzt. Kolja Pusch startete auf der Zehn, Ahziz Bouhaddouz bildete die alleinige Sturmspitze.

  • Drei Spieler vom MSV haben einen positiven Corona-Test erhalten, die Mannschaft ist bis auf Weiteres in Quarantäne geschickt worden. Die eigenen Testspiele morgen fallen aus. Sicher keine perfekte Vorbereitung auf das erste Saisonspiel.



    Davon kann man ausgehen. Nur können die dann zum ersten Spiel überhaupt antreten?

  • Das sagt Trainer Dotchev zum Saisonstart und zur Fan-Rückkehr


    Zitat

    „Wir haben generell noch ein paar Spieler mit Problemen. Marvin Bakalorz war beispielsweise eine Woche krank, er hatte einen grippalen Infekt und befindet sich jetzt im Aufbautraining. Auch für ihn kommt das Spiel in Osnabrück zu früh. Bouhaddouz fällt auch aus. Damit sind schon zwei Leistungsträger am Freitag nicht dabei. Dazu kommt, dass einige Spieler noch Defizite haben, wie Dominik Schmidt, der noch keine einzige Testspielminute absolviert hat. Auch Oliver Steurer ist erst seit zwei Tagen im Mannschaftstraining. Julian Hettwer hat immer wieder Probleme mit dem Knie und der Patellasehne.“



    War vor der Absage heute. Außerdem hat der MSV auch eine Absage des Spiels gegen Havelse beantragt. Am 3.Spieltag könnte man also das erste Saisonspiel bestreiten, wahrscheinlich hat man aber vorher dann noch ein Nachholspiel.

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!