Verbandsliga Südwest - Saison 2024/25

  • Nach derzeitigen Stand kann man relativ sicher sagen, dass aus der Oberliga nur Quierschied in die Saarlandliga absteigen wird. Sie haben 14 Punkte Rückstand bei noch sieben Spieltagen. Diefflen befindet sich zwar in einer schweren Phase, hat aber trotz hoher Niederlagen zuletzt noch zehn Punkte Vorsprung auf den 14.Platz und sollte nicht absteigen. Dadurch gibt es zwei oder drei Absteiger in der Saarlandliga.


    In der Saarlandliga konnte Mettlach gegen Ballweiler gewinnen und ist aus der Abstiegszone gesprungen. Bliesmengen holte einen Punkt in Homburg, Marpingen (gegen Schwalbach) und Primstal (in Hasborn) verloren und Elversberg spielte Remis in Neunkirchen. Neben Schwalbach siegte auch Merchweiler (in Wiesbach) wodurch man nun sechs Punkte Vorsprung auf die Abstiegszone hat. Derzeit würden Marpingen und Primstal in die Nordost-Staffel absteigen, Bliesmengen wäre abhängig von der Relegation. Sie sind punktgleich mit Mettlach, jedoch hat Mettlach das Hinspiel und damit den direkten Vergleich gewonnen. Das Rückspiel findet im Mai statt. Aktuell würde also:

    - Primstal als Tabellenvorletzter in die VL Nordost absteigen

    - Marpingen als Letzter in die VL Nordost absteigen

    - Bliesmengen als Drittletzter steigt dann ab, wenn Eppelborn/Wiesbach nicht über die Relegation in die Oberliga aufsteigt. Sie würden in den Nordosten absteigen.

    - Reisbach (fünf Punkte Vorsprung auf Platz 16) und Schwalbach (sechs Punkte Vorsprung) sind weitere Kandidaten als Absteiger in die Südwest-Staffel.


    In der Verbandsliga Südwest gäbe es bei keinem Absteiger & Reduzierung der Liga auf 17 Teams das folgende Szenario:

    - Alle Teams bis Platz 15 (aktuell Bliesransbach) halten die Klasse.

    - Platz 16 (Walpershofen) hält die Klasse, wenn Brebach in den Aufstiegsspielen hoch gehen würde.



    Die Aufstiegssituation in der Landesliga schaut wie folgt aus:

    - In der Landesliga Süd steht Geislautern weiter 14 Punkte vor den punktgleichen Rockershausen und Quierschied (ein Spiel weniger). Sie kämpfen um die Teilnahme am Aufstiegsspiel. Der Aufstieg ist Geislautern kaum noch zu nehmen.

    - In der Landesliga West hat Friedrichweiler (65) die besten Karten auf den Aufstieg. Die SG Wadrill liegt acht Punkte zurück. Selbst hat man vier Punkte + ein Nachholspiel an Vorsprung vor Verfolger Noswendel Wadern und könnte damit in die Relegation gehen.



    Verbandsliga Südwest (Stand: 17.April)

    FCS II

    FC Reimsbach

    SV Losheim

    SV Wallerfangen

    SF Rehlingen

    SSC Schaffhausen

    FV Siersburg

    SG Perl-Besch

    FC Brotdorf

    FV Bischmisheim

    FSG Bous

    FC Kleinblittersdorf

    SC Bliesransbach

    Halberg Brebach/SV Walpershofen

  • Ausgangslage - Verbandsliga Südwest - Saison 2024/25 (24.4.)


    Oberliga

    - Quierschied wird absteigen (17 Punkte Rückstand bei 6 Spielen)

    - Diefflen die Klasse halten (10 Punkte Vorsprung auf Platz 14)


    Saarlandliga

    - Hier werden sicher zwei Teams in die Verbandsligen absteigen.

    - Ein drittes Team könnte hinzu kommen, wenn der Vizemeister (aktuell Wiesbach) nicht die Aufstiegsrelegation gewinnt.

    - Ausgangslage: Fünf Spieltage gibt es noch. Oben kämpfen Eppelborn, Jägersburg und Wiesbach um die ersten beiden Plätze, derzeit würde Wiesbach in die Aufstiegsspiele gehen. Unten konnten zuletzt Schwalbach und Merchweiler gewinnen. Beide haben nun einen großen Abstand und sollten raus aus dem Abstiegskampf sein. Reisbach verlor, bleibt bei 31 Punkten. Elversberg II steht nach einem Sieg gegen Mettlach nun auch bei 31 Zählern. Bliesmengen schlug Hasborn, ist nun auf Platz 15. Drei Punkte beträgt der Vorsprung auf Mettlach und den unsicheren Platz 16. Primstal und Marpingen haben beide verloren und mit einem Punkt weniger als Mettlach.

    - Aktuell würden Primstal und Marpingen direkt in die VL Nordost absteigen

    - Mettlach würde bei einem Nichtaufstieg von Wiesbach in den Aufstiegsspielen in die VL Südwest absteigen.

    - Am Wochenende kommt es zum direkten Duell zwischen Mettlach und Primstal. Marpingen hat ein Heimspiel gegen Wiesbach. Bliesmengen spielt in Neunkirchen, Reisbach gegen Merchweiler und Elversberg II in Köllerbach.

    - Neben Mettlach würde auch Reisbach (fünf Punkte Vorsprung) in die Südwest-Staffel absteigen.


    Verbandsliga Südwest

    - Der FC Rastpfuhl wird als Meister aufsteigen

    - Halberg Brebach wird als Vizemeister in das Aufstiegsspiel gehen.

    - Der Abstiegskampf umfasst wohl noch sechs Teams, zwei bis vier Absteiger sind möglich. Die letzten beiden Mannschaften werden sicher absteigen.

    - Platz 16 hält die Klasse, wenn Brebach aufsteigt und Mettlach nicht absteigt

    - Platz 15 hält die Klasse, wenn Brebach aufsteigt oder Mettlach nicht absteigt.

    - Die direkten Abstiegsränge belegen derzeit Großrosseln (vier Punkte Rückstand) und Riegelsberg (punktgleich). Riegelsberg spielt am Wochenende beim FC Rastpfuhl, Großrosseln gegen Siersburg.

    - Walpershofen und Kleinblittersdorf sind punktgleich mit Riegelsberg, haben aber im Vergleich den besseren direkten Vergleich auf ihrer Seite. Walpershofen hat am Wochenende Brebach zu Gast, Kleinblittersdorf spielt gegen Bous. Bous hat nur einen Punkt mehr als das Trio und befindet sich noch voll in der Verlosung. Bliesransbach hat drei Punkte Vorsprung, spielt nun in Rehlingen.



    Landesliga

    - In der Landesliga Süd fehlt Geislautern noch ein einziger Schritt zur Meisterschaft, sie ist lediglich Formsache. Rockershausen und Quierschied II sind punktgleich, Quierschied hat ein Spiel weniger absolviert. Am Sonntag kommt es zum direkten Duell.

    - In der Landesliga West liegt Friedrichweiler weiter acht Punkte vor Wadrill, hat zudem noch ein Spiel mehr zu absolvieren. Wadrill selbst hat vier Punkte + ein Nachholspiel Vorsprung auf Verfolger Noswendel Wadern und könnte somit in die Relegation gehen.





    Verbandsliga Südwest (Stand: 24.April)

    FCS II

    FC Reimsbach

    SV Losheim

    SV Wallerfangen

    FV Siersburg

    SG Perl-Besch

    SF Rehlingen

    SSC Schaffhausen

    FC Brotdorf

    FV Bischmisheim

    SC Bliesransbach

    FSG Bous

    SV Mettlach/FC Kleinblittersdorf

    Halberg Brebach/SV Walpershofen

    SV Friedrichweiler (N)

    SV Geislautern (N)

    SV Rockershausen/SG Wadrill (N)

  • Ausgangslage - Verbandsliga Südwest - Saison 2024/25


    Oberliga

    - Quierschied ist abgestiegen

    - Diefflen wird die Klasse halten (11 Punkte Vorsprung auf Platz 14, noch fünf Spiele)


    Saarlandliga

    - Hier werden sicher zwei Teams in die Verbandsligen absteigen.

    - Ein drittes Team könnte hinzu kommen, wenn der Vizemeister (aktuell Wiesbach) nicht die Aufstiegsrelegation gewinnt.

    - Vier Spieltage gibt es noch.

    - Ausgangslage Oben: Eppelborn (69), Jägersburg (63) und Wiesbach (67) kämpfen um die ersten beiden Plätze, derzeit würde Wiesbach in die Aufstiegsspiele gehen. Jägersburg spielt Freitag gegen Neunkirchen, Wiesbach (gegen Reisbach) und Eppelborn (in Ballweiler) sind Samstag im Einsatz.

    - Ausgangslage Unten: Reisbach siegte zuletzt gegen Merchweiler, hat nun auch sieben Punkte Vorsprung und sollte durch sein. Elversberg ist nach einem Remis in Köllerbach fünf Punkte weg. Vier Teams sind heiß in der Verlosung: Bliesmengen (29) verlor in Neunkirchen, liegt weiter auf dem Nichtabstiegsplatz. Mettlach (27) und Primstal (26) spielten im direkten Duell Remis während Marpingen (25) gegen Wiesbach unterlag.

    - Aktuell würden Primstal und Marpingen direkt in die VL Nordost absteigen

    - Mettlach würde bei einem Nichtaufstieg von Wiesbach in den Aufstiegsspielen in die VL Südwest absteigen.

    - Marpingen spielt nun in Herrensohr, Bliesmengen und Mettlach treffen im direkten Duell aufeinander und Primstal empfängt Köllerbach.

    - Neben Mettlach würde auch Reisbach (sieben Punkte Vorsprung) in die Südwest-Staffel absteigen. Zwei Absteiger sind damit sehr unwahrscheinlich geworden.



    Verbandsliga Südwest

    - Der FC Rastpfuhl wird als Meister aufsteigen

    - Halberg Brebach wird als Vizemeister in das Aufstiegsspiel gehen.

    - Der Abstiegskampf umfasst noch sechs Teams, zwei bis vier Absteiger sind möglich. Die letzten beiden Mannschaften werden sicher absteigen.

    - Platz 16 hält die Klasse, wenn Brebach aufsteigt und Mettlach nicht absteigt

    - Platz 15 hält die Klasse, wenn Brebach aufsteigt oder Mettlach nicht absteigt.

    - Die direkten Abstiegsränge belegen derzeit Großrosseln (25) und Riegelsberg (26). Walpershofen (26) ist Sechszehnter und Bous (27) Fünfzehnter. In Reichweite sind Bliesransbach (29) und Kleinblittersdorf (29).

    - Riegelsberg verlor zuletzt gegen Rastpfuhl, Walpershofen gegen Brebach und Bous in Kleinblittersdorf. Bliesransbach unterlag in Rehlingen. Großrosseln schöpfte derweil mit einem Sieg über Siersburg neue Hoffnung.

    - Kleinblittersdorf bestreitet heute sein Nachholspiel in Brebach. Am Wochenende treffen Bous und Großrosseln im direkten Duell aufeinander, auch Bliesransbach und Kleinblittersdorf sind im direkten Duell gefordert. Riegelsberg empfängt Reimsbach, Walpershofen spielt in Siersburg.



    Landesliga

    - In der Landesliga Süd ist Geislautern mittlerweile feststehender Meister. Rockershausen und Quierschied trennten sich im direkten Duell Unentschieden, damit bleiben sie punktgleich im Kampf um den Relegationsplatz. Quierschied empfängt am Wochenende Gersweiler, Rockershausen (ein Spiel mehr) spielt in Bübingen.


    - In der Landesliga West patzte zuletzt Wadrill, dadurch ist Friedrichweiler nun elf Punkte entfernt. Bei noch vier Spieltagen kann man Sonntag gegen Besseringen die Meisterschaft klar machen. Wadrill selbst hat trotz des Unentschiedens zuletzt weiter vier Punkte + ein Nachholspiel Vorsprung auf Verfolger Noswendel Wadern und könnte somit in die Relegation gehen. Wadern spielt nun in Bardenbach, Wadrill empfängt den Letzten FC Schmelz.





    Verbandsliga Südwest (Stand: 1.Mai)

    FCS II

    FC Reimsbach

    SV Losheim

    SV Wallerfangen

    FV Siersburg

    SG Perl-Besch

    SF Rehlingen

    SSC Schaffhausen

    FC Brotdorf

    FV Bischmisheim

    SC Bliesransbach

    FSG Bous

    SV Mettlach/FSG Bous/SV Walpershofen

    Halberg Brebach/FSG Bous/SV Walpershofen

    SV Friedrichweiler (N)

    SV Geislautern (N)

    SV Rockershausen/SG Wadrill (N)

  • Ausgangslage - Verbandsliga Südwest - Saison 2024/25


    Oberliga

    - 1 Absteiger (Quierschied) ist fix



    Saarlandliga

    - Hier werden sicher zwei Teams in die Verbandsligen absteigen.

    - Ein drittes Team könnte hinzu kommen, wenn der Vizemeister (aktuell Wiesbach) nicht die Aufstiegsrelegation gewinnt.

    - Drei Spieltage stehen noch an.

    - Ausgangslage Oben: Eppelborn (69), Jägersburg (63) und Wiesbach (67) kämpfen um die ersten beiden Plätze. Alle drei Teams verloren am letzten Spieltag ihre Begegnung. Eppelborn spielt Samstag gegen Elversberg II, Jägersburg in Mettlach und Wiesbach am Sonntag in Homburg.

    - Ausgangslage Unten: Wohl fünf Teams kämpfen noch gegen den Abstieg. Marpingen verlor zuletzt in Herrensohr, bleibt Letzter und hat nun vier Punkte Rückstand. Bliesmengen verlor das direkte Duell gegen Mettlach mit 0:5 und steht derzeit auf einem direkten Abstiegsrang. Primstal (5:0-Sieg) über Köllerbach ist punktgleich mit Bliesmengen auf Platz 16, damit auf einem möglichen Abstiegsrang. Im Vergleich mit Bliesmengen sorgt der direkte Vergleich für die bessere Platzierung. Mettlach sprang nach dem Sieg bei Bliesmengen aus der Abstiegszone heraus. Noch drei Punkte Vorsprung hat Elversberg II nach einer NIederlage gegen Saar 05. Sie spielen Samstag bei Spitzenreiter Eppelborn, Mettlach empfängt am gleichen Tag mit Jägersburg ebenfalls ein Spitzenteam. Bliesmengen spielt Samstag in Köllerbach. Marpingen kann Sonntag beim SC Reisbach absteigen, Primstal spielt bei Saar 05.

    - Aktuell würden Bliesmengen und Marpingen direkt in die VL Nordost absteigen

    - Primstal würde bei einem Nichtaufstieg von Wiesbach in den Aufstiegsspielen in die VL Nordost absteigen.

    - Einen Absteiger in die VL Südwest gäbe es nicht.

    - Mettlach ist der einzige potenzielle Absteiger in die Südwest-Staffel.



    Verbandsliga Südwest

    - Der FC Rastpfuhl wird als Meister aufsteigen

    - Halberg Brebach wird als Vizemeister in das Aufstiegsspiel gehen.

    - Der Abstiegskampf umfasst noch sechs Teams, zwei bis vier Absteiger sind möglich. Die letzten beiden Mannschaften werden sicher absteigen.

    - Platz 16 hält die Klasse, wenn Brebach aufsteigt und Mettlach nicht absteigt

    - Platz 15 hält die Klasse, wenn Brebach aufsteigt oder Mettlach nicht absteigt.

    - Die direkten Abstiegsränge belegen derzeit Großrosseln (25) und Walpershofen (26). Riegelsberg (29) liegt auf Platz 16, Bous (30) auf Platz 15. In Reichweite sind Bliesransbach (30) und Kleinblittersdorf (30, ein Spiel weniger).

    - Schlusslicht Großrosseln verlor das Duell in Bous mit 0:2, dürfte dem Abstieg kaum noch entkommen können. Auch für Walpershofen sieht es nach der Niederlage in Siersburg wieder düster aus. Riegelsberg schöpfte derweil mit einem Sieg über Reimsbach neue Hoffnung, gleiches gilt für Bous. Kleinblittersdorf und Bliesransbach verpassten durch ein Remis im direkten Duell sich etwas Luft zu verschaffen.

    - Heute soll Kleinblittersdorf nun das mehrmals verschobene Nachholspiel in Brebach bestreiten.

    - Am Wochenende geht es für sie dann zur SG Großrosseln. Ein direktes Duell gibt es auch in Bous, dort ist der SV Walpershofen zu Gast. Riegelsberg gastiert beim FCS, Bliesransbach in Brotdorf.

    - Kleinblittersdorf bestreitet heute sein Nachholspiel in Brebach. Am Wochenende treffen Bous und Großrosseln im direkten Duell aufeinander, auch Bliesransbach und Kleinblittersdorf sind im direkten Duell gefordert. Riegelsberg empfängt Reimsbach, Walpershofen spielt in Siersburg.



    Landesliga

    - Geislautern steht als Meister der Landesliga Süd fest

    - Quierschied II verlor zuletzt gegen Gersweiler, dadurch ist Rockershausen nun Tabellenzweiter und hat drei Punkte Vorsprung (ein Spiel mehr). Sonntag geht es für Sie gegen den FC Kandil (5.), Quierschied in Bübingen (7.)

    - Friedrichweiler steht als Meister der Landesliga West fest

    - Wadrill-Sitzerath steht seit letzten Wochenende als Teilnehmer an der Relegation fest.





    Verbandsliga Südwest (Stand: 8.Mai)

    FCS II

    FC Reimsbach

    SV Losheim

    SV Wallerfangen

    FV Siersburg

    SG Perl-Besch

    SF Rehlingen

    SSC Schaffhausen

    FC Brotdorf

    FV Bischmisheim

    FC Kleinblittersdorf

    SC Bliesransbach

    FSG Bous

    Halberg Brebach/FC Riegelsberg

    SV Friedrichweiler (N)

    SV Geislautern (N)

    SV Rockershausen/SG Wadrill (N)

  • Mettlach siegte heute nach 0:2-Rückstand noch 4:2 gegen Jägersburg. Merchweiler siegte in Hasborn, Elversberg verlor in Eppelborn und vor allem verlor Bliesmengen in Köllerbach. Damit ist Merchweiler (mindestens sechs Punkte vor Primstal und Elversberg, jeweils der bessere direkte Vergleich) gerettet.


    Mettlach hat beste Karten auf mindestens Platz 16. Marpingen kann Mettlach nicht mehr erreichen, Bliesmengen ist vier Punkte zurück, dazu hat Mettlach den besseren direkten Vergleich. Verliert Primstal am Sonntag bei Saar, so wäre auch der mögliche Abstiegsplatz vier Punkte entfernt.

  • Zitat

    Letztendlich entschied man sich auf Antrag des SV Wahlen-Niederlosheim, dass der Verbandsspielausschuss den Rahmenterminkalender ausarbeitet. Die Verlängerung der Pflichtspielrunde bis zum 15. Dezember und, dass in den Osterferien keine Pflichtspiele ausgetragen werden, wurde rückgängig gemacht.


    Quelle



    Damit sollte dann auch (endlich) der Weg frei sein um den Rahmenspielplan für Liga & Saarlandpokal in der kommenden Spielzeit anzufertigen.

  • 2 Spieltage vor Schluss ist noch keine Entscheidung gefallen.
    Rastpfuhl und Brebach kämpfen um den Meistertitel, hier kommt es am kommenden Wochenende in Brebach zum Showdown.

    Auch im Abstiegskampf ist noch nichts entschieden.
    Hilfe kommt aus der Saarlandliga, wo die SG Mettlach-Merzig 3 ihrer letzten 5 Spiele gewonnen und sich etwas Luft verschafft hat.
    Sie ist der einzige Verein, der noch in die Verbandsliga Süd-West absteigen kann.

    Der Zweite der Verbandsliga Süd-West dürfte auch als klarer Favorit in das Aufstiegsspiel gegen den aktuellen Zweiten der Nord-Ost (derzeit SV Schwarzenbach) gehen.

    Dann steigen nur zwei Mannschaften in die Landesliga ab.
    Die aktuelle Stand der Verbandsliga Süd-West ist in der Grafik zu sehen (14.5.24)

    Als Aufsteiger aus der Landesliga stehen schon länger der SV Geislautern und der SV Friedrichsweiler fest.

    Es bleibt auf jeden Fall spannend.

    Ist möglicherweise ein Bild von Text „Verbandsliga SW 2024/25 1.FC Saarbrücken Ⅱ 1.FC Reimsbach SV Losheim SV Wallerfangen FV Siersburg SSC Schaffhauser SG Perl-Pesch SF Rehlingen-Fremersdorf FC Brotdorf FV Bischmisheim FSG 08 Bous FC Kleinblittersdorf SC Bliesransbach 1.FC Riegelsberg SC Halberg- Halberg-Brebach Brebach SV Geislautern SV Friedrichsweiler SG Wadril-Sitzerath SV Rockershausen Victor's RESIDENZ-HOTEL HOTEL ቅን“


    Quelle: 1. FC Saarbrücken II

  • Ausgangslage - Verbandsliga Südwest - Saison 2024/25


    Stand: 15.Mai



    Oberliga

    - 1 Absteiger (Quierschied) ist fix



    Saarlandliga

    - Hier werden sicher zwei Teams in die Verbandsligen absteigen.

    - Ein drittes Team könnte hinzu kommen, wenn der Vizemeister (Wiesbach oder Eppelborn) nicht die Aufstiegsrelegation gewinnt.

    - Zwei Spieltage stehen noch an.

    - Ausgangslage Oben: Jägersburg ist raus, Eppelborn hat zwei Punkte Vorsprung auf Wiesbach. Wiesbach spielt Freitag gegen Hasborn, Eppelborn am Samstag in Primstal.

    - Ausgangslage Unten: Fünf Mannschaften können noch absteigen. Mettlach feierte zuletzt einen wichtigen Heimsieg über Jägersburg, auch Schlusslicht Marpingen siegte (in Reisbach). Bliesmengen, Primstal und Elversberg verloren. Marpingen (28) ist weiter Letzter, aber nur noch einen Punkt hinter Primstal und Bliesmengen. Elversberg hat 32 Punkte und Mettlach mit 33 Zählern die derzeit beste Ausgangslage.

    - Aktuell würden Bliesmengen und Marpingen direkt in die VL Nordost absteigen

    - Primstal würde bei einem Nichtaufstieg von Wiesbach in den Aufstiegsspielen in die VL Nordost absteigen.

    - Einen Absteiger in die VL Südwest gäbe es nicht.

    - Mettlach ist der einzige potenzielle Absteiger in die Südwest-Staffel.

    - 33.Spieltag: Marpingen spielt am Sonntag gegen Homburg II (7.). Bliesmengen empfängt Samstag Saar 05 (9.) und Elversberg am gleichen Tag die DJK Ballweiler (8.). Mettlach spielt am Sonntag in Schwalbach (11.). Für diese vier Gegner geht es um nichts mehr. Primstal bekommt es am Samstag mit Spitzenreiter Eppelborn zu tun.

    - Mettlach würde mit einem Sieg in Schwalbach aus eigener Kraft den sicheren Klassenverbleib erreichen.




    Verbandsliga Südwest

    - Der FC Rastpfuhl wird als Meister aufsteigen, muss noch eines von zwei Saisonspielen gewinnen.

    - Halberg Brebach wird als Vizemeister in das Aufstiegsspiel (voraussichtlich gegen Schwarzenbach) gehen.

    - Der Abstiegskampf umfasst noch sechs Teams, zwei bis vier Absteiger sind möglich. Die letzten beiden Mannschaften werden sicher absteigen.

    - Platz 16 hält die Klasse, wenn Brebach aufsteigt und Mettlach nicht absteigt

    - Platz 15 hält die Klasse, wenn Brebach aufsteigt oder Mettlach nicht absteigt.

    - Zwei Spieltage stehen noch an

    - Am letzten Spieltag gewannen Bous (im direkten Duell mit Walpershofen), Bliesransbach und Kleinblittersdorf (im direkten Duell mit Großrosseln). Riegelsberg verlor beim FCS.

    - Ausgangslage: Großrosseln (25) und Walpershofen (26) belegen die sicheren Abstiegsränge und können maximal noch Platz 16 erreichen. Riegelsberg (29) ist noch in Reichweite. Der FCR selbst müsste die letzten beiden Spiele gewinnen um noch auf Platz 15 springen zu können. Sie legen vier Punkte hinter Bous, Bliesransbach und Kleinblittersdorf.

    - Sonntag spielt Walpershofen in Kleinblittersdorf, Großrossen spielt gegen Bliesransbach. Außerdem empfängt Bous den SV Wallerfangen und der FC Riegelsberg die SF Rehlingen.



    Landesliga

    - Geislautern steht als Meister der Landesliga Süd fest

    - Quierschied II und Rockerhausen siegte zuletzt, dadurch bleibt die Ausgangslage vor dem vorletzten Spieltag gleich. Sonntag spielt Quierschied in Altenwald (10.), Rockershausen in Friedrichsthal (6.).

    - Friedrichweiler steht als Meister der Landesliga West fest

    - Wadrill-Sitzerath steht als Teilnehmer an der Relegation fest.



    Verbandsliga Südwest

    FCS II

    FC Reimsbach

    SV Losheim

    SV Wallerfangen

    FV Siersburg

    SG Perl-Besch

    SF Rehlingen

    SSC Schaffhausen

    FC Brotdorf

    FV Bischmisheim

    FC Kleinblittersdorf

    SC Bliesransbach

    FSG Bous

    Halberg Brebach/FC Riegelsberg

    SV Friedrichweiler (N)

    SV Geislautern (N)

    SV Rockershausen/SG Wadrill (N)

  • Rahmenterminkalender - Verbandsliga Saar

    01.Spieltag: Sonntag, 28.Juli

    02.Spieltag: Mittwoch, 31.Juli

    03.Spieltag: Sonntag, 4.August

    04.Spieltag: Sonntag, 11.August

    05.Spieltag: Mittwoch, 14.August

    06.Spieltag: Sonntag, 18.August

    07.Spieltag: Sonntag, 25.August

    08.Spieltag: Sonntag, 1.September

    09.Spieltag: Sonntag, 8.September

    10.Spieltag: Sonntag, 15.September

    11.Spieltag: Sonntag, 22.September

    12.Spieltag: Sonntag, 29.September

    13.Spieltag: Mittwoch, 2.Oktober

    14.Spieltag: Sonntag, 6.Oktober

    15.Spieltag: Sonntag, 13.Oktober

    16.Spieltag: Sonntag, 20.Oktober

    17.Spieltag: Sonntag, 27.Oktober

    20.Spieltag: Sonntag, 3.November

    21.Spieltag: Sonntag, 10.November

    22.Spieltag: Sonntag, 17.November

    18.Spieltag: Samstag, 23.November

    ----------------Winterpause----------------

    23.Spieltag: Sonntag, 9.März

    24.Spieltag: Sonntag, 16.März

    25.Spieltag: Sonntag, 23.März

    26.Spieltag: Sonntag, 30.März

    27.Spieltag: Sonntag, 6.April

    19.Spieltag: Mittwoch, 9.April

    28.Spieltag: Sonntag, 13.April

    29.Spieltag: Montag, 21.April

    30.Spieltag: Sonntag, 27.April

    31.Spieltag: Sonntag, 4.Mai

    32.Spieltag: Sonntag, 11.Mai

    33.Spieltag: Sonntag, 18.Mai

    34.Spieltag: Sonntag, 25.Mai

    Relegationsspiel: Samstag, 31.Mai

  • Gestern gab es die ersten Spiele. Elversberg II siegte und hat den Klassenerhalt (durch den besseren direkten Vergleich gegenüber Bliesmengen) sicher. Bliesmengen siegte selbst gegen Saar 05, setzt damit Mettlach heute unter Druck. Aktuell liegt man einen Punkt hinter den Mettlachern auf Platz 16. Primstal verlor gegen Spitzenreiter Eppelborn, kann damit Mettlach als erste Mannschaft definitiv nicht mehr erreichen. Gewinnt Mettlach heute in Schwalbach, so ist der Nichtabstieg perfekt.

  • Ausgangslage - Verbandsliga Südwest - Saison 2024/25


    Stand: 22.Mai



    Oberliga

    - 1 Absteiger (Quierschied) ist fix



    Saarlandliga

    - Hier werden sicher zwei Teams in die Verbandsligen absteigen.

    - Ein drittes Team könnte hinzu kommen, wenn der Vizemeister (Wiesbach oder Eppelborn) nicht die Aufstiegsrelegation gewinnt.

    - Der letzte Spieltag stehen noch an.

    - Ausgangslage Oben: Eppelborn hat fünf Punkte Vorsprung auf Wiesbach. Wiesbach spielt heute ein Nachholspiel gegen Hasborn. Am Wochenende hat Eppelborn dann mindestens Matchball gegen Bliesmengen-Bolchen, Wiesbach spielt in Neunkirchen.

    - Ausgangslage Unten: Vier Mannschaften können noch absteigen. Mettlach verpasste mit einer Niederlage in Schwalbach den vorzeitigen Klassenerhalt, hat trotzdem noch alles in der eigenen Hand. Mit einem Heimsieg gegen Merchweielr (12.) hält man definitiv die Klasse. Bei einer Niederlage wäre man auf Schützenhilfe angewiesen. Bliesmengen spielt in Eppelborn, müsste dort definitiv gewinnen um Mettlach zu überholen. Der direkte Vergleich (bei Punktgleichheit entscheidend) spricht nämlich für Mettlach. Marpingen (zwei Punkte zurück) spielt in Hasborn und muss ebenfalls gewinnen um Mettlach abzufangen. Hier hat Mettlach den schlechteren direkten Vergleich, ein Unentschieden würde also bei einem Sieg von Marpingen unabhängig von Bliesmengen nicht reichen. Wird Mettlach von einem Team überholt wäre man auf Platz 16 (Abstieg je nach Aufstiegsspiele), bei beiden Teams auf Platz 17 (direkter Abstieg).

    - Aktuell würden Marpingen und Primstal (sie können Mettlach nicht mehr einholen) direkt in die VL Nordost absteigen

    - Bliesmengen würde bei einem Nichtaufstieg von Wiesbach in den Aufstiegsspielen in die VL Nordost absteigen.

    - Einen Absteiger in die VL Südwest gäbe es nicht.

    - Mettlach ist der einzige potenzielle Absteiger in die Südwest-Staffel.



    Verbandsliga Südwest

    - Der FC Rastpfuhl wird voraussichtlich als Meister aufsteigen, muss noch eines von zwei Saisonspielen gewinnen.

    - Halberg Brebach wird mutmaßlich als Vizemeister in das Aufstiegsspiel (voraussichtlich gegen Schwarzenbach) gehen.

    - Fünf Punkte liegen zwischen den Teams, heute Abend soll es zum Spitzenduell kommen. Sonntag spielt Rastpfuhl gegen Siersburg, Brebach in Reimsbach.

    - Der Abstiegskampf umfasst noch bis zu sechs Teams, zwei bis vier Absteiger sind möglich. Die letzten beiden Mannschaften werden sicher absteigen.

    - Platz 16 hält die Klasse, wenn Brebach aufsteigt und Mettlach nicht absteigt

    - Platz 15 hält die Klasse, wenn Brebach aufsteigt oder Mettlach nicht absteigt.

    - Der letzte Spieltag steht an

    - Bous (36) und Kleinblittersdorf (36) können maximal noch auf Platz 15 zurückfallen. Auch Bliesransbach kann heute im Nachholspiel in Großrosseln auf 36 Zähler kommen. Dann würden sich die drei Teams am letzten Spieltag gegen Platz 15 stemmen müssen. Bliesransbach spielt gegen Perl-Besch, Kleinblittersdorf in Wallerfangen und Bous in Schaffhausen.

    - Holt Bliesransbach am Abend einen Punkt, so kann Riegelsberg (30) nicht mehr auf Platz 15 kommen. Bei einer Niederlage dagegen wäre es noch möglich, da der FCR den besseren direkten Vergleich hat. Riegelsberg spielt Sonntag in Brotdorf, müsste dort aber definitiv gewinnen. Auch ob Sie von hinten noch Druck bekommen hängt von heute Abend ab. Verliert Bliesransbach in Großrosseln, so ist es nämliche Chance und Risiko zugleich. Nach vorne ginge was, aber auch von hinten droht dann durch Großrosseln (derzeit 25) noch Gefahr. Großrosseln spielt Sonntag in Walpershofen.

    - Walpershofen steht seit dem letzten Spieltag als erster Absteiger in die Landesliga fest.



    Landesliga

    - Geislautern steht als Meister der Landesliga Süd fest

    - Quierschied II und Rockerhausen siegte zuletzt, dadurch bleibt die Ausgangslage vor dem letzten Spieltag gleich. Sonntag spielt Quierschied gegen den FC Kandil (4.) und kann mit einem Sieg punktgleich mit Rockershausen die Saison beenden, Rockershausen ist spielfrei. Bei einem Quierschieder Sieg ginge es zunächst in ein Entscheidungsspiel.

    - Friedrichweiler steht als Meister der Landesliga West fest

    - Wadrill-Sitzerath steht als Teilnehmer an der Relegation fest.



    Verbandsliga Südwest

    FCS II

    FC Reimsbach

    SV Losheim

    SV Wallerfangen

    FV Siersburg

    SG Perl-Besch

    SF Rehlingen

    SSC Schaffhausen

    FC Brotdorf

    FV Bischmisheim

    FC Kleinblittersdorf

    SC Bliesransbach

    FSG Bous

    Halberg Brebach/FC Riegelsberg

    SV Friedrichweiler (N)

    SV Geislautern (N)

    SV Rockershausen/SG Wadrill (N)

  • Zitat

    Ab heute geben wir unseren neuen Kader sukzessive bekannt.

    Es wird einen Umbruch geben, wie es das Führungsteam vor Wochen in einem Interview auch schon bekannt gegeben hat, stellen wir die 2. Mannschaft langsam auf eine U23 um.

    Dies war die ursprüngliche Intention, die 2. Mannschaft nach der Abmeldung wieder ins Leben zu rufen, damit die Ausbildungslücke zwischen NLZ und Profis geschlossen werden kann!

    Selbstverständlich wird dies attraktiver und profitabler, je höher wir in den Amateurklassen gehen, was natürlich auch unser Bestreben ist. Zu diesem ersten Schritt gehören unsere Jugendlichen, die sich uns aus der U19 anschließen, unsere jungen Spieler aus der jetzigen Mannschaft, sowie junge Talente aus anderen Mannschaften und auch erfahrene Spieler, aus dem jetzigen Kader und aus anderen Vereinen, die als Leader diese junge Mannschaft mit einem Durchschnittsalter von 22 Jahren unterstützen und intrinsisch motiviert sind dieses Projekt auch umzusetzen. Hierbei haben wir auch darauf geachtet, dass die erfahrenen Spieler nicht nur „Namen“ sind, sondern auch die notwendige Einstellung mitbringen, sich in den Dienst der Mannschaft und des Teams zu stellen und das Projekt sinnvoll unterstützen wollen.

    Wir freuen uns sehr auf diese neue Konstellation und die neue Saison!


    FCS II

  • Zitat

    Wir beginnen die Vorstellung der Neuzugänge mit unseren Eigengewächsen aus der U19. 💙🖤

    #1 Felix Jubelius (19), Kapitän der U19, hat sich entschieden, seinen weiteren Weg mit dem FCS zu gehen. Seine Lieblingsposition ist die Innenverteidigung, er wird mit der Rückennummer 5️⃣ auflaufen. Felix geht damit schon in seine 9. Saison bei den Blau-Schwarzen. Wir wünschen Felix eine erfolgreiche und verletzungsfreie Saison in seinem ersten Jahr im Aktivenbereich 💪



    FCS II



    Fupa

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!