18. Spieltag, 1. FC Heidenheim - 1. FC Saarbrücken 3:0 (2:0)

  • Heidenheim vs Saarbrücken. Nach 90 Minuten.... 20

    1. überrascht der FCS mit einem Auswärtsdreier (10) 50%
    2. punkte man nach den letzten beiden Pleiten wieder in der Fremde (3) 15%
    3. fährt man punktlos ins Saarland zurück (7) 35%

    Datum : Freitag 16.November, 19:00 Uhr
    Ort : VOITH-Arena, Heidenheim















    -


    1.FC Heidenheim - 1.FC Saarbrücken

  • Zuhause konnte der FCS nur ein 3:3 gegen Wiesbaden erzielen und rangiert mit 21 Punkten weiter auf dem 12.Tabellenplatz. Zweimal innerhalb von fünf Tagen heißt der Gegner nun FCH. Am kommenden Freitag, 16.November ist der 1.FCS zu Gast beim 1.FC Heidenheim. Nach zwei Auswärtsniederlagen in Folge hofft der FCS nun beim letzten Auswärtsspiel der Hinrunde und dem vorletzten Ligaauswärtsspiel in diesem Jahr wieder auf etwas Zählbares in der Fremde. Anstoß in der VOITH-Arena ist um 19:00 Uhr!


    Daten
    1.FC Heidenheim – 1.FC Saarbrücken
    Gesamt
    9 - Platz - 12
    25 - Punkte - 21
    1,47 - Punkte/Spiel - 1,24
    28:26 - Tore - 23:29
    1,65:1,53 - Tore/Spiel - 1,35:1,71


    Heim- und Auswärtstabelle
    10 - Platz - 7
    14 - Punkte - 12
    1,75 - Punkte/Spiel - 1,50
    15:13 - Tore - 9:14
    1,88:1,63 - Tore/Spiel - 1,13:1,75


    S,N,N,U,N - Tendenz - U,N,S,N,U


    Frank Schmidt – Trainer – Jürgen Luginger
    Marc Schnatterer (11) - Bester Torschütze – Marcel Ziemer (5)


    Überblick letzte 5 Spiele FC Heidenheim:
    13.Spieltag, VfB Stuttgart II - FCH 0:2 (0:1) (Sauter, Göhlert)
    14.Spieltag, FCH - VfL Osnabrück 1:3 (0:1) (Malura)
    15.Spieltag, Arminia Bielefeld - FCH 1:0 (1:0)
    16.Spieltag, FCH - Alemannia Aachen 1:1 (0:1) (Göhlert)
    17.Spieltag, BVB II - FCH 2:1 (0:1) (Sirigu)


    Bilanz im direkten Vergleich :
    Gesamtbilanz aus Sicht des FCS :
    4 Spiele : 0 Siege - 2 Remis - 2 Niederlagen - 4:7 Tore


    Heimbilanz aus Sicht des FCS :
    2 Spiele : 0 Siege - 1 Remis - 1 Niederlagen - 3:4 Tore


    Auswärtsbilanz aus Sicht des FCS :
    2 Spiele : 0 Siege - 1 Remis - 1 Niederlagen - 1:3 Tore


    Die Historie zwischen dem FCS und Heidenheim ist sehr überschaubar, vor allem da die Heidenheimer erst in den letzten Jahren aufgekommen sind und sich in der 3.Liga etabliert haben. Dadurch gab es in den letzten beiden Spielzeiten die bisher einzigsten vier Begegnungen wobei es aus FCS-Sicht doch ziemlich bescheiden anmutet. Nur die beiden Unentschieden aus der vergangenen Saison brachten Punkten während es in der ersten Saison noch zwei Pleiten setzte.


    Die Eröffnung der Spieleserie war ein durchaus denkwürdiges Heimspiel in dem der FCS sich am Ende mit 3:4 unterlag. Zeitz und Forkel drehten dabei in der 1.Halbzeit die frühe Führung durch Mayer die wiederum Schnatterer noch vor dem Pausenpfiff egalisierte. In der 2.Halbzeit schlug schließlich noch Mayer 2x zu und brachte seine Mannschaft so auf die Siegerstraße die auch durch den Anschlusstreffer von Markus Fuchs nicht mehr aus den Händen gegeben wurde und der FCS vor 4.800 Zuschauern die 3.Pleite im 3.Spiel einstecken musste. Im Rückspiel hatte der FCS wenig zu melden und unterlag vor 5.500 mit 2:0 in Heidenheim.
    In der letzten Saison ging es am selben Wochenende wie in dieser Spielzeit nach Heidenheim und gut 400 mitgereisten Saarländer bot sich die Nebelschlacht von Heidenheim mit stark eingeschränkter Sicht. Marius Laux erzielte hierbei den Ausgleichtreffer und das Spiel endete 1:1. Das letzte Spiel beider Mannschaften endete trotz guter Leistung torlos wobei es für den FCS im Endspurt um nichts mehr ging und Heidenheim am Ende den Relegationsplatz verpasste.


    Überblick Begegnungen zwischen den Vereinen (inklusive Torschützen) :
    Saison 2011/2012 (3.Liga):
    FCS - FCH 0:0
    FCH - FCS 1:1 (1:1) (Tausendpfund - Marius Laux)


    Saison 2010/2011 (3.Liga):
    FCH - FCS 2:0 (1:0) (Richard Weil, Patrick Mayer)
    FCS - FCH 3:4 (2:2) (Manuel Zeitz, Martin Forkel, Markus Fuchs - 3x Patrick Mayer, Marc Schnatterer)


    Der Gegner – FC Heidenheim
    Der FC Heidenheim galt vor der Saison als einer der großen Kandidaten auf die Aufstiegsplätze. Von den Namen her besitzt der FCH mit den bestbesetzten Kader der diesjährigen 3.Liga. Nachdem man in der vergangenen Saison relativ knapp am Relegationsplatz scheiterte wurde der Kader noch einmal (nach einer starken Winterperiode) mit guten Spielern verstärkt. Mit Mathias Wittek (Ingolstadt/14 Einsätze), Gerrit Müller (Dresden/9 Einsätze) und Rückkehrer Patrick Mayer (Augsburg/2 Einsätze da Verletzt) wurden drei Spieler auf der 2.Liga und höher verpflichtet. Dazu kamen mit Marcel Titsch-Rivero (Eintracht Frankfurt II/9 Einsätze), Marc Endres (Freiburg II/ 4 Einsätze) und Nicolai Groß (Hoffenheim II/6 Einsätze) noch drei junge und klasse ausgebildeten Spieler aus Reservemannschaften verpflichtet. Mit Wittek und Bektasi hat man dagegen nur zwei wichtige Spieler nach ihrem Leihende verloren.


    Der bisherige Saisonverlauf entspricht allerdings nicht ganz den Erwartungen von Heidenheim. Nach fast der kompletten Hinrunde belegt der FCH nur den neunten Tabellenplatz und hat bei 25 Punkten bereits 10 Zähler Rückstand auf den ersten direkten Aufstiegsplatz und sieben Punkte Differenz auf den Relegationsplatz. Der Saisonstart war dabei alles andere als schlecht, nach achten Spielrunden führte Heidenheim die Tabelle mit 17 Punkten an, es folgten drei Spiele (Hansa Rostock (H)/1:2, Wiesbaden (A)/1:1) und Burghausen (A)/1:4). Die Mannschaft fiel bis auf den fünften Platz zurück berappelte sich allerdings wieder und siegte gegen Halle und in Stuttgart. Nach diesem bisher letzten Zwischenhoch folgte eine Heimniederlage gegen Osnabrück (1:3), eine Pleite in Bielefeld (1:0) und nur einen Punkt zuhause gegen Arminia Bielefeld. Am letzten Spieltag unterlag man dann schließlich Borussia Dortmund II mit 1:2. Aufgrund der letzten Wochen steht auch Trainer Schmidt in der Kritik und der angestrebte Aufstieg scheint in weiter Ferne zu rücken.


    In der Heimtabelle belegt Heidenheim den 10.Platz und konnte in bisher acht Heimspielen 14 Punkte einfahren. Vier Siege stehen dabei zwei Niederlagen gegenüber. Sowohl Rostock als auch Osnabrück entführen die Punkte, zudem gelang (letztes Heimspiel) Aachen und Karlsruhe ein Remis.


    Erfolge des FC Heidenheims:
    - Aufstieg in die Regionalliga Süd (1x) : 08
    - Sieger Landespokal (WFV) (3x) : 07/08, 10/11, 11/12
    - Meister Regionalliga Süd (1x) : 09
    - 2.Hauptrunde DFB-Pokal (1x) : 11/12


    Aufstellung von Heidenheim gegen Borussia Dortmund II :
    Sabanov - Malura, Göhlert, Tausendpfund, Feistle - Strauß, Schittenhelm, Schnatterer, Sirigu - Thurk, Sailer


    Der FCH agiert unter Schmidt in der Regel im 4-4-2 System und versucht auf diesem Weg die starke Offensivabteilung bestmöglich in Szene zu setzen. In Dortmund wechselte man hier auf ein 4-4-2 mit Raute.
    Beim FCH wird Michael Thurk zum Kader gehören, nach Problemen mit im Hüftbereich stand der ehemalige Bundesligastürmer in Dortmund wieder in der Startelf und wird auch am Freitag eine Alternative sein. Ausfallen wird definitiv der Langzeitverletzte Andy Spann (Kreuzbandriss). Dazu dürften sich auch Patrick Mayer (Außenbandanriss im Sprunggelenk), Mathias Wittek, Nicolai Groß (Scharmbeinentzündung) und Christian Sauter gesellen.


    Ansonsten verfügt Heidenheim vom Namen her über eine ganz starke Truppe, hier macht sich das große Engagement des Hauptsponsors doch sehr bemerkbar. Trotzdem laufen sie den Erwartungen doch deutlich hinterher.



    Voith-Arena
    Der FC Heidenheim spielt in der Voith-Arena. Diese fasst exakt 10.000 Zuschauer und bildet damit mit der Spielstätte von Burghausen das kleinste Stadion der 3.Liga. Die Haupt- (2.000) und Gegentribüne (1.000) sind mit Sitzplätzen ausgestattet. Auf den beiden Hintertortribünen stehen jeweils 3.500 Stehplätze bereits. Das Stadion ist komplett überdacht.



    Im Schnitt besuchen die Heimspiele des FC Heidenheim 8.150 Zuschauer. Dies bedeutet den fünften Platz in der Zuschauertabelle. Die heimischen Supporter haben ihren Platz auf der Hintertortribüne Ost.


    Die Gästefans stehen gegenüber auf der Westseite. Je nach Zuschaueraufkommen stehen den Gästefans dabei mindestens 1.000 Stehplätze & bis zu 3.500 Stehplätze zur Verfügung. Bei unserem Gastspiel stehen 1.000 überdachte Stehplätze als Gästesektor zur Verfügung. Zwei Busse sind geplant, neben der VE planen auch die Crocos eine Fahrt nach Heidenheim. Der Freitagstermin ist natürlich alles andere als Optimal, trotzdem sollten sich möglichst viele SB-ler auf die Reise nach Heidenheim machen, sei es per Bus oder mit dem Auto.

  • Der FCS
    Richtet man den Blick auf den FCS muss man auch weiterhin die fehlende Konstanz ins Auge fassen. Dazu absolut elementar sind die weiter bestehenden großen Defizite in unserer Defensive. Das Unentschieden gegen Wiesbaden war ein Beweis von großer Moral und das die Mannschaft in der Lage ist auch nach Rückständen zurückzukommen und guten Offensivfußball zu präsentieren, es war aber auch ein (weiterer) Beweis das die Defensive alles andere als sattelfest ist und man hat zwei wichtige und absolut mögliche Punkte leichtfertig durch die Defensivarbeit verschenkt. Somit belegt man mit 21 Punkten weiterhin den 12.Tabellenplatz sollte bis zur Winterpause (noch fünf Spiele) allerdings noch einige Punkte einsammeln und nach Möglichkeit auch in Heidenheim damit anfangen um sich über den Winter nicht zwingend mit dem Abstiegsgespenst auseinander setzten zu müssen.


    Personallage :
    Felix Dausend und Pascal Pellowski fehlen dem FCS auch in Heidenheim. Artur Schneider wird wahrscheinlich ebenfalls noch ausfallen auch wenn der Nachwuchskicker in dieser Woche wieder ins Training einsteigen sein soll. Der restliche Kader wäre Stand Jetzt fit. Es gilt abzuwarten ob das im Verlauf dieser Woche zu bleibt. Gesperrt ist beim FCS keiner auch wenn nun bereits einige Spieler mit vier gelben Karten vorbelastet sind.


    Aufstellung&Taktik:
    Aufstellung? Gute Frage.
    Fangen wir mit dem einfachen Mannschaftsteil an, der Offensive. Ich denke bei den vorderen Vier wird es keine Veränderungen geben, sprich Laux wird wieder auf der Bank platznehmen und das Quintett bilden Kohler, Sökler, Stiefler und Ziemer. Wäre nach dem Wiesbaden-Spiel folgerichtig. Sowohl Hayer als auch Özbek dürften aktuell extrem weit weg von der Mannschaft sein und somit keine Alternative darstellen gerade da sie auch in der U23 nicht restlos überzeugen konnten. Laux wurde nach eher schwachen Wochen auf die Bank rotiert und auch wenn er am Samstag nach seiner Einwechslung ordentlich gespielt hat sehe ich Kohler vor ihm und sei es nur weil Kohler den Ticken defensiver agiert und das in Heidenheim uns eher helfen könnte. Die Doppel-Sechs bereitet mit Magenschmerzen, Pazurek und Maek (Eggert) sind alle mehr oder wenige solide und binden sich auch gut ins Offensivspiel ein sind aber auch nicht in der Lage defensiv so zu agieren das man Druck aus der Abwehr nimmt. Gerade bei Maek war die Diskrepanz zwischen starkem Offensivspiel und schwachen Defensivspiel sichtbar und auch Pazurek wird sich steigern müssen um abgeklärter zu agieren. Eggert präsentierte sich ebenfalls nicht in Form und hat nach seiner Einwechslung ähnlich wie Maek zwei Gesichter gezeigt. Ich denke allerdings das Luginger dem Duo Maek/Pazurek eine weitere Chance gibt. Eventuell wird ja aber auch Tim Kruse wieder eine Option für die 6?


    Damit kommen wir dann zum Leidensthema seit Monaten. Unsere geliebte Abwehr. Siehe hierzu folgenden Thread (Problemzone Defensive) Um es kurz zu machen denke ich das personelle Wechsel nun von Luginger vollzogen werden und Tim Knipping seine Chance erhalten wird. Oder seine öffentliche Kritik nach dem Spiel weckt den einen oder anderen Abwehrspieler endlich mal auf! Man darf gespannt sein ob Stegerer nach seiner Denkpause sofort in die Mannschaft zurückkehren wird und vor allem wie wir in der IV auflaufen. Varianten gibt es ja mehrere und es wird nur wichtig sein ob die getätigten Änderungen greifen oder ob es mit etwas mehr Druck auch mit der alten Besetzung funktioniert.


    Stand heute könnte ich es mir so vorstellen :
    ----------------Müller-------------------
    Jüllich--Knipping--Lerandy/Kruse--Stegerer
    ----------Maek-----Pazurek----------------
    Kohler---------Stiefler-----------Sökler
    ----------------Ziemer--------------------


    Heidenheim ist aufgrund der Kaufkraft, des Kaders und der Zielsetzung sicher Favorit auch wenn dort auch bei weitem nicht alles wie geplant läuft. Nach vier sieglosen Spielen wird man zuhause unter Druck stehen aber auch wir haben angesichts der Tabellensituation nichts zu verschenken.
    Zwei Ansätze kann der FCS nun verfolgen. Zum einen kann man das typische Auswärtsspiel durchziehen und auf Kontern lauern oder man versucht selbst die Probleme der Heidenheimer auszunutzen und agiert forsch und Offensiv. Dann geht man hohes Risiko aber es ist auch eine Abwägung unserer Stärken/Schwächen. Offensiv sind wir immer für ein oder zwei Tore gut, auch auf fremden Plätzen und wir werden unsere Chancen bekommen. Knackpunkt ist wie so häufig die Defensive und nur wenn wir Defensiv eine ansprechende Leistung zeigen haben wir auch eine realistische Chance beim FCH zu punkten. Hier ist die ganze Mannschaft gefordert aber wir dürfen nicht die Fehler von Rostock/Chemnitz wiederholen und zu defensiv zu stehen. Die Mannschaft muss sich hier lernfähig zeigen.


    Ausblick :
    Ein Punkt wäre sicher ok und man könnte am Ende mit einem Remis leben aber trotzdem sollte das Ziel klar auf den Dreier und den Auswärtssieg gerichtet sein. Es wird immer von verrückter Liga und alles ist möglich gesprochen und dann ist es höchste Zeit das wir diese These dann auch mal belegen und den ersten Sieg gegen Heidenheim holen. 150 SB-ler machen sich auf die Reise und werden nicht enttäuscht!

  • An alles die sich bia A6 / A7 auf den Weg machen:
    Vor dem Kreuz Weinsberg ist eine Baustelle, Verengung auf zwei Spuren. Hier kommt es regelmäßig zu Staus, Freitags mit dem Verkehr zum Wochenende hin auch auf zweistelliger Länge. Entsprechend Zeit einplanen :)

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!