Saarlandpokal (Sparkassenpokal) - Saison 2021/22

  • Der Saarlandpokal - bereits in den letzten Jahren offiziell unter dem Namen Sparkassen-Pokals Saar bekannt - geht in eine neue Saison. Für den FCS bietet sich auch in der Pokalsaison 2021/22 über den Saarlandpokal die Möglichkeit sich für den DFB-Pokal in der Folgesaison zu qualifizieren. In den vergangenen beiden Jahren konnten die Malstätter diese Option allerdings nicht nutzen.


    Neben der sportlichen Herausforderung gegen einen Erst- oder Zweitligisten zu spielen und Pokalsensationen wie in der Saison 2019/20 zu erleben steht auch eine stattliche TV-Prämie im Raum. In der Saison 2019/20 lag diese Prämie bei 175.500 Euro. Allerdings gingen von dieser Summe noch 45.000 Euro an den Verband. Als Teilnehmer der 3.Liga besitzt der FCS in diesem Jahr noch einen zweiten möglichen Qualifikationsweg über die Liga. Dafür müsste man dort jedoch unter den ersten vier Teams in der Abschlusstabelle landen.


    Das Endspiel um den Saarlandpokal soll dabei in diesem Jahr wieder rund um den 2015 eingeführten "Finaltag der Amateure" in der ARD stattfinden. 2020 konnte dieser Finaltag nicht in der gewohnten Form stattfinden und wurde dann im August 2020 über die Bühne gebracht. 2021 wurde er Ende Mai ausgetragen, allerdings in reduzierter Form und nicht in der ARD. Für das Jahr 2022 gibt es noch keinen festen Termin.


    In drei der letzten vier Jahre konnte die SV Elversberg den Landespokal gewinnen. 2019 ging der Pokal den FCS und 2017 gewann man in Homburg den Pokal. Zuvor teilten sich der FC Homburg (2014 und 2016) und die SV Elversberg (2015) die Titel auf. In den vergangenen Jahren hat auch immer eine dieser drei Teams den Pokal geholt, der letzte andere Pokalsieger war RW Hasborn im Jahre 2007. In den letzten acht Jahren standen sich auch immer zwei der drei Großen im Finale gegenüber und auch 2022 könnte dies der Fall sein. Immerhin soll der Wettbewerb wieder in seiner vollen Gänze ausgetragen werden und auch die Amateurvertreter wieder mitmischen dürfen.


    Die Anzahl der höherklassigen Mannschaften beträgt wie in der Vorsaison wieder acht Teams, nachdem man in der Saison 2019/20 nur bei sechs Mannschaften lag. Aus der abgebrochenen Oberliga sind wieder der FV Diefflen, der FSV Jägersburg, Hertha Wiesbach, Röchling Völklingen und der FV Eppelborn am Start. Die U23 der SV Elversberg darf nicht am Pokal teilnehmen. Aus der Regionalliga sind in dieser Spielzeit wohl zwei Mannschaften dabei: Die SV Elversberg (allerdings noch mit Aufstiegschancen) und der FC 08 Homburg spielen viertklassig. Dazu kommt der FCS als Drittligist.

  • Rahmenterminplan


    Runden auf Kreisebene

    1.Runde: Nicht bekannt (A-Ligisten)

    2.Runde: Nicht bekannt (bis Saarlandliga)

    3.Runde: Nicht bekannt (bis Oberliga)


    Runden auf Landesebene

    4.Runde: Nicht bekannt (bis Oberliga?)

    5.Runde: Nicht bekannt

    Achtelfinale: Nicht bekannt

    Viertelfinale: Nicht bekannt

    Halbfinale: Nicht bekannt

    Finale: Finaltag der Amateure, wird vom DFB festgelegt

  • Die Mannschaften aus den höchsten Ligen (8):


    3.Liga (1)

    1.FC Saarbrücken (Südsaar)


    Regionalliga (2)

    SV Elversberg (Ostsaar)

    FC Homburg (Ostsaar)


    Oberliga (5)

    FV Diefflen (Westsaar)

    FSV Jägersburg (Ostsaar)

    Röchling Völklingen (Südsaar)

    Hertha Wiesbach (Nordsaar)

    FV Eppelborn (Nordsaar)

  • Letzte 10 Pokalsieger:

    2021: SV 07 Elversberg (Regionalliga)

    2020: SV 07 Elversberg (Regionalliga)

    2019: 1.FC Saarbrücken (Regionalliga)

    2018: SV Elversberg (Regionalliga)

    2017: 1.FC Saarbrücken (Regionalliga)

    2016: FC Homburg (Regionalliga)

    2015: SV Elversberg (Regionalliga)

    2014: FC Homburg (Regionalliga)

    2013: 1.FC Saarbrücken (3.Liga)

    2012: 1.FC Saarbrücken (3.Liga)

  • Pokalmodus

    Geht man vom gleichen Modus aus, der in der Saison 2020/21 gespielt werden sollte, so verläuft der Wettbewerb wie folgt:


    Zunächst einmal sind alle erste Herrenmannschaften im Saarland für den Wettbewerb startberechtigt und sie spielen den Pokalsieger des Jahres 2022 aus. Hoffentlich erlaubt die Pandemie dieses Mal auch eine komplett sportliche Austragung des Wettbewerbes. Insgesamt werden neun Pokalrunden ausgetragen. Die ersten drei Runden werden in den vier Kreisen ausgespielt, die verbliebenen sechs Runden werden dann landesweit ausgetragen.


    1.Hauptrunde

    Sie ist eine reine Veranstaltung der Kreisligisten. Je nach Anzahl der Mannschaften in einem Kreis bekommen einige A-Ligisten ein Freilos, die anderen Teams spielen sportlich um die zweite Runde.


    2.Hauptrunde

    In der zweiten Hauptrunde greifen dann alle Mannschaften bis zur Saarlandliga in den Wettbewerb ein. Freilose gibt es ausschließlich noch für höherklassige Teams.


    3.Hauptrunde

    Für die dritte und letzte Runde innerhalb der vier Kreise qualifizieren sich die Sieger der Begegnungen aus der 2.Hauptrunde, dazu stoßen die fünf Oberligisten.


    4.Hauptrunde

    Die Sieger aus der dritten Runde stehen in der vierten Hauptrunde. Erstmalig werden die Begegnungen landesweit gelost, wobei keine Lostöpfe existieren. In der letzten Saison sollten die Gewinn der 3.Runde ganze 29 Teilnehmer an der fünften Runde unter sich ausspielen. In den Jahren zuvor griffen bereits ab dieser Runde die Dritt- und Regionalligisten in den Wettbewerb ein. Ob man zu dieser Regel zurückkehrt oder aber das zusätzliche Freilos erhält ist nicht bekannt.


    5.Hauptrunde - Halbfinale

    Spätestens in der Runde der letzten 32 Teams (5.Hauptrunde) steigen der FCS und die Regionalligisten in den Wettbewerb ein. Bei der Auslosung existieren keine Setzlisten oder Lostöpfe und es wird in allen Runden frei gelost. Unterklassige Mannschaften besitzen bis inklusive dem Halbfinale das Heimrecht.


    Finale

    Auch 2022 soll das Finale im Rahmen des "Tags der Amateure" übertragen werden. Endspielort ist die Kaiserlinde in Elversberg.

  • Finale

    Auch 2022 soll das Finale im Rahmen des "Tags der Amateure" übertragen werden. Endspielort ist die Kaiserlinde in Elversberg.

    Wie lange ist der Endspielort jetzt eigentlich noch die Kaiserlinde in Elversberg? Ist das jetzt auf unbestimmte Zeit festgesetzt wie das Olympiastadion beim DFB-Pokal? Ich finde das schon ziemlich stramm, dass das jetzt jedes Jahr so ist...! <X

  • Der Pokal wird umbenannt in Elversberger Dorfpokal, die Elfen sind gesetzt für die nächsten 3 Saisons und Elversberg bleibt weiter Austragungsort. Jetzt für alle Saarbrücker Fans ein harter Schlag. Elversberg steigt auch auf in Liga 3, Freiburg zieht zurück nachdem sie Lebenslang Bromelain geschickt bekommen, das ist keine Bestechung sondern gesundheitliche Vorsorge so hat der DFB entschieden. Und wir steigen ab, weil wir die 6 Punkte Spiele gegen die Elfen nächste Saison beide verloren haben. Hoffentlich nur ein schlechter Witz.

  • SFV gibt Pokaltermine bekannt


    Der saarländische Fußballverband hat zwischenzeitlich seinen Rahmenterminplan für die anstehende Saison ergänzt und auch die geplanten Termine für den Saarlandpokal bekannt gegeben. Analog zu den saarländischen Ligen hat man zwei unterschiedliche Szenarien entwickelt. Das Finale rund um den "Tag der Amateure" ist für den Samstag, 21.Mai 2022 geplant. Die erste Runde mit FCS-Beteiligung ist für den 20.Oktober oder den 10.November angesetzt. Dieser Spieltermin im November sowie das Viertelfinale im März sind in Länderspielphasen der 3.Liga terminiert worden.



    Rahmenterminplan


    RundeDatumAlternativeTeilnehmer
    1.RundeMittwoch, 11.August 2021Mittwoch, 8.September 2021Kreisliga
    2.RundeMittwoch, 25.August 2021Mittwoch, 22.September 2021bis Saarlandliga
    3.RundeMittwoch, 8.September 2021Mittwoch, 6.Oktober 2021bis Oberliga
    4.RundeMittwoch, 29.September 2021Mittwoch, 20.Oktober 2021bis Oberliga
    5.RundeMittwoch, 20.Oktober 2021Mittwoch, 10.November 2021bis 3.Liga
    AchtelfinaleMittwoch, 10.November 2021Mittwoch, 16.März 2022
    ViertelfinaleMittwoch, 30.März 2022
    HalbfinaleMittwoch, 27.April 2022
    FinaleSamstag, 21.Mai 2022
  • Modus im Sparkassen-Pokal Saar wird attraktiver gestaltet




    Spielt für den FCS demnach keine Rolle.

  • Diese Woche legt der Saarlandpokal richtig los, die erste Runde steht auf dem Programm. Bereits am 1.August fand das erste Spiel statt, der SV Güdingen besiegte die Hermann Röchling Höhe mit 4:3. Insgesamt 33 Begegnungen warten in dieser ersten Runde bis Donnerstag noch. Aktiv sind zum Start lediglich die Kreisligisten.


    Die Begegnungen sind aus dem obigen Post ersichtlich.

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!