Außendarstellung des FCS - Diskussion

  • Naja, die Diskussion dreht sich bei Sylt ja genau in die Richtung, welche Verantwortung der Veranstalter hat. Der Fall ist nicht gleich mit dem in Saarbrücken, aber insofern ähnlich, dass sich Menschen im FC-Trikot öffentlich eben ein allgemeines Bild davon prägen, wie wir alle als Fans wahrgenommen werden. Und da hilft natürlich eine Stellungnahme vom Verein, ein gewisses Bild zu korrigieren.

    Wer die Werte die unser Verein vertreten tut immer noch nicht kennt ist nicht zu Helfen. Im Stadion hängt mehr als genug die Aufzeigen was Sache ist !

  • Ganz einfach weil es nicht verboten ist und deren Lebenseinstellung ist !

    So so, ist halt eine Lebenseinstellung Rassist und/oder N@azi zu sein und wenn die dann im FCS Trikot ihre "Lebenseinstellung" zeigen, ist das dann halt so.

    Machen kann man ja eh nix, also lässt man die machen, auch in unseren Farben.

    Grenzen? Warum, ist ja halt so. Dagegenhalten? Warum, ist halt so.

    Edit: Der Verein muss sich auch nicht distanzieren, steht doch in der Satzung, das muss reichen.

    So richtig? Imageschaden egal? Zuviel Arbeit ne PM als Verein dazu zu schreiben?

  • So so, ist halt eine Lebenseinstellung Rassist und/oder N@azi zu sein und wenn die dann im FCS Trikot ihre "Lebenseinstellung" zeigen, ist das dann halt so.

    Machen kann man ja eh nix, also lässt man die machen, auch in unseren Farben.

    Grenzen? Warum, ist ja halt so. Dagegenhalten? Warum, ist halt so.

    Edit: Der Verein muss sich auch nicht distanzieren, steht doch in der Satzung, das muss reichen.

    So richtig? Imageschaden egal? Zuviel Arbeit ne PM als Verein dazu zu schreiben?

    Ist bei weitem nicht der erste Vorfall und wo war da der Imageschaden am Verein ?

    Und ja es ist für diese Personen eine Lebenseinstellung so wie es für dich und mich eine ist dagegen zu sein. Der Verein muss reagieren wenn sowas da passiert so er das Hausrecht hat aber nicht da wo er keinen Einfluss hat. Nächste Woche zeigt jemand den Gruß auf Malle im FCS Trikot,soll der Verein dann wieder ein Statement abgeben ?

    Wenn es das ist was du willst dann gute Nacht dann können wir mit em Fußball aufhören und konzentrieren und nur noch auf solch wichtige Dinge !

  • Ist bei weitem nicht der erste Vorfall und wo war da der Imageschaden am Verein ?

    Und ja es ist für diese Personen eine Lebenseinstellung so wie es für dich und mich eine ist dagegen zu sein. Der Verein muss reagieren wenn sowas da passiert so er das Hausrecht hat aber nicht da wo er keinen Einfluss hat. Nächste Woche zeigt jemand den Gruß auf Malle im FCS Trikot,soll der Verein dann wieder ein Statement abgeben ?

    Wenn es das ist was du willst dann gute Nacht dann können wir mit em Fußball aufhören und konzentrieren und nur noch auf solch wichtige Dinge !

    Okay, ich verstehe was du meinst.

    Aber hier war ganz klar ein Bezug zu dem Spiel, weil es eben nach einem Spiel des Vereins war und es lange auf Platz 1 der Nachrichten bei SR online war. Und ich finde dann sollte der Verein eine PM dazu schrieben, das dauert 5 Minuten.

    Wo war der Imageschaden? Nun, es gibt massig Menschen. die denken, es würde zu viele Extremisten Rechte Hooligans... im Fußball und eben auch bei uns geben und dass das geduldet wird im Fußball.

    Und ja klar, das ist mühsam gegen Hohlköpfe, Extremisten und Gewalttäter vorzugehen, lohnt sich aber immer.

    Und als größter Verein, der das auch in seiner Satzung stehen hat, gibt es auch sowas wie eine gesellschaftliche Verantwortung finde ich.

    So, hab alles dazu geschrieben :)

  • Die einzige Möglichkeit die der FCS hat, ist sich von der Polizei die Namen geben zu lassen und diesen Leuten dann die Mitgliedschaft(wenn vorhanden) zu kündigen und ein lebenslanges Stadionverbot zu erteilen

    Trotzdem können diese Leute dann immer noch rechte Parolen im FCS Trikot brüllen

  • Die einzige Möglichkeit die der FCS hat, ist sich von der Polizei die Namen geben zu lassen und diesen Leuten dann die Mitgliedschaft(wenn vorhanden) zu kündigen und ein lebenslanges Stadionverbot zu erteilen

    Trotzdem können diese Leute dann immer noch rechte Parolen im FCS Trikot brüllen

    Das ist der entscheidende Punkt , jeder kann brüllen was er will und dazu seine eigene Kleiderwahl treffen.

    Der Verein FCS hat ganz klar gesagt für was er steht ! Es steht in seiner Satzung , im Stadion , auf seiner Internet Seite , er nimmt als einer von ganz wenigen an entsprechenden Projekten teil !

    So lange die Polizei nicht tätig wird oder der Kneipen Besitzer oder wo auch immer das statt gefunden hat , was soll der FCS bitte tun , jede Woche erneut ein Statement ? Das kann nicht die Lösung sein , sorry.

  • Ach, das passiert jede Woche nach den Spielen? Uff, das wusste ich nicht.

    Ich benötige kein Statement , wenn es Dir danach besser geht , auch gut , es ändert aber überhaupt nichts.

    Ich weiß wofür ich stehe und wofür der Verein steht , hier wird ja wieder so gemacht als stünde der Verein nicht für das was er sich in die Satzung geschrieben hat und dem ist nun mal nicht der Fall !!!

    Wir haben nicht umsonst eine Fanfreundschaft die gelebt wird und das sagt schon alles aus über diesen Verein , wer das nicht sieht dem hilft kein Statemnet , sorry .

  • Ach, das passiert jede Woche nach den Spielen? Uff, das wusste ich nicht.

    zurück zum Vorfall

    Was ist tatsächlich passiert ? Fand tatsächlich Volksverhetzung statt ?

    Wenn ja wird automatisch ermittelt und letztendlich wird dann entschieden ob es zu Anklagen kommt

    und Nein der Verein kann und darf nicht aktiv werden, denn Er kann nicht für Vorgänge haftbar gehalten werden

    und es steht Ihm nicht zu FCS-Trikot-Träger zu verurteilen, das obliegt ja noch immer dem Rechts-Staat

    es gilt eben nicht " Eltern haften für Ihre Kinder "

    einfach abwarten und sich mit Vorverurteilungen zurückhalten, denn s.o. nur wenige kennen den genauen Sachverhalt

    und der Verein hat sich grundsätzlich positioniert und das muss genügen

    Du kannst viele Frauen haben - ABER nur einen Verein

  • In Hamburg hatten 1000 Demonstranten den heiligen Krieg gerufen ein Kalifat gefordert und die Bundesrepublik Deutschland verarscht in Worten, Plakaten und Hetzparolen, was ist passiert nichts. Wenn 4 oder 5 braune A.r.s.c.hlöcher besoffen Lieder singen dreht alles durch, sorry ich verstehe unser Land und seine Bürger nicht mehr. Was viele geschrieben haben, jeder Vollhorst kann in irgendeinem Trikot irgendwo, irgendwas singen, was will man dagegen als Verein tun.

    Vielleicht sollte man dieser Minderheit nicht immer eine Bühne geben und das Ganze dadurch wichtiger machen als es ist.

    Mir wäre es wichtiger die Ursachen zu bekämpfen und nicht immer mit markigen Worten alles hochzuspielen und trotzdem nichts zu unternehmen. Da sitzen die wahren Versager

  • Wir sollten das Thema abschliessen

    es wird zu politisch und wir ALLE driften ab

    und WELT-Politische Themen sollten hier eben nicht Thema sein

    Aussendarstellung des Vereins ist das Marketing in eigener Sache

    Beispiel Werbung auf Saarbahn und Bus oder ähnliches

    oder Auftritte das Vereins in der Öffentlichkeit

    sorry ich verstehe Meinungen ( ob sie mir passen oder nicht )

    aber Politische Themen sollte jeder dort diskutieren wo dies ausdrücklich gewünscht wird

    aber bitte nicht hier

    Danke

    Du kannst viele Frauen haben - ABER nur einen Verein

  • Schade ist halt, dass solche unschönen Aktionen immer maximale Aufmerksamkeit bekommen. Nicht falsch verstehen, über so etwas muss man definitiv berichten und dabei auch nicht unerwähnt lassen, dass dies offenbar FCS Fans waren. Wir haben aber insgesamt eine wirklich soziale und tolerante Fanszene, die sich vor allem dank unserer Ultras auch aktiv für die Gesellschaft einsetzt. Leider werden diese ganzen positiven Aktionen (zuletzt Beispielsweise die Solidarität und Spendenaktion für Flutopfer) nicht wirklich öffentlich gemacht, sodass dann für Außenstehende mal wieder ein negatives Gesamtbild entsteht.

    Der Verein könnte das ganze mit einer kurzen Pressemitteilung recht elegant angehen, indem man sich (natürlich!) von diesen Leuten distanziert, gleichzeitig auf die Spendenaktion für Flutopfer aufmerksam macht und dann selber als Verein aufgrund dieses Vorfalls noch einen Geldbetrag für Organisationen gegen rechts oben drauflegt. Aber für so etwas fühlt sich wohl leider niemand im Verein verantwortlich.

  • In Hamburg hatten 1000 Demonstranten den heiligen Krieg gerufen ein Kalifat gefordert und die Bundesrepublik Deutschland verarscht in Worten, Plakaten und Hetzparolen, was ist passiert nichts. Wenn 4 oder 5 braune A.r.s.c.hlöcher besoffen Lieder singen dreht alles durch, sorry ich verstehe unser Land und seine Bürger nicht mehr. Was viele geschrieben haben, jeder Vollhorst kann in irgendeinem Trikot irgendwo, irgendwas singen, was will man dagegen als Verein tun.

    Vielleicht sollte man dieser Minderheit nicht immer eine Bühne geben und das Ganze dadurch wichtiger machen als es ist.

    Mir wäre es wichtiger die Ursachen zu bekämpfen und nicht immer mit markigen Worten alles hochzuspielen und trotzdem nichts zu unternehmen. Da sitzen die wahren Versager

    Genau so ist es, bin ganz deiner Meinung !!

  • In Hamburg hatten 1000 Demonstranten den heiligen Krieg gerufen ein Kalifat gefordert und die Bundesrepublik Deutschland verarscht in Worten, Plakaten und Hetzparolen, was ist passiert nichts.

    Als Wahlhamburger: Nein, das stimmt so nicht. Es gab bundesweite Berichterstattung, Reaktionen des Senats (unter anderem darf der Initiator der Demo, der in Hamburg auf Lehramt studiert, in diesem Bundesland kein Lehrer werden).

    Und das Wichtigste:

    Es gab Reaktionen muslimischer Verbände, die sich genau von dieser Demo abgegrenzt haben und auch am Steindamm demonstriert haben. Und das ist der Punkt, der in diesem Fall auch eine mögliche Reaktion wäre: Sich abgrenzen von Leuten, die eigene Symbolik (FC-Trikots, Blau Schwarz) für ihre Hässlichkeit vereinnahmen wollen.

  • Könnte als Sozialarbeiter viel dazu schreiben, viel was hier sowieso nicht gelaubt oder angenommen wird.

    Da warte ich liebe einige Jahre bis viele Menschen in ihrer Blase aufwachen und merken das sie sich in dieser nicht mehr vor der Wahrheit verstecken können.

  • Hätten diese Markt Schreier ein Trikot mit Bosch, Ford, Saarstahl oder Hylo getragen, was were dann in Presse, Rundfunk und TV? Vielleicht gar ein Trikot mit SR oder SZ wo ist das Problem?

    Noch einfacher geht's doch nicht zu Deformieren egal welcher Verein oder Firma. Streifst dir was über und grölst Parolen. Doch ob das mit der Aufschrift auf dem Trikot am Ende das selbe ist, wer weiß ?

    Kuhweiden zu Sitzplätzen ausbauen, Ecken zu Steher ausbauen Dach drüber und fertig.

  • Mit etwas Verspätung habe ich hier unten von den "Vorfällen" nach dem Homburg Spiel Kenntnis bekommen. Ich habe mal alles gesammelt, was man aus dem Netz, der SZ, dem SR und den Parteien so raus ziehen kann. Sehr interessant der Bericht im Aktuellen Bericht heute Abend. Ich mache mir mal den Spass, die Berichterstattung und die tatsächlichen Fakten, die man aus Presse, Rundfunk und Fernsehen erfahren kann, juristisch gegenüber zu stellen.

  • Im aktuellen Bericht ist aber nichts mehr von einem Stand der Palästinenser zu hören sondern von einem Büro der Linken und da kommt auch rüber das das wohl ganz andere waren wie da am Markt. Oder waren es am Ende dann 3 Vorfälle?

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!