33. Spieltag, Stuttgarter Kickers - 1. FC Saarbrücken 1:0 (0:0)

  • Wie war den unser Auswärtsupport im Block?


    Über die größten Teile des Spiels nicht vorhanden. Die Leute rund um den D-Block (oder zumindest die um deren Banner gestanden haben, ich kann nicht zuordnen wer da dazu gehört) haben es zwei oder dreimal für einige Minuten probiert, aufgrund mangelnder Lautstärke aber sehr zügig eingestellt. Dafür halt teilweise auf dem Niveau von Homburg. Ansonsten gab´s nach guten Aktionen in der zweiten Halbzeit das ein oder andere Saarbrücken von einigen Teilen, aber im Großen und Ganzen war Ruhe im Gästeblock.


    Boykottiert(e) die Virage auch auswärts?


    Ja.

  • Nun schön, jetzt ist die Messe endgültig gelesen. Es folgt die Abschiedsgala Dritte Liga und das Einzigste, was die Leute noch in den Park bringen kann ist das Freibierkonto. Dieses ganze Pech Gequatsche kann ich nicht mehr hören. Spätes Gegentor, ok, ein 0:0 hätte uns auch keinen Millimeter weitergebracht. Und wenn die Offensivabteilung in zahlreichen Spielen den Ball nicht unterbringt, dann hat sie eben nicht das nötige Niveau dieser Liga. Wir sind einfach ein so verdienter Absteiger, wie es einem Fan nur das Herz zerreißen kann. Anstatt die Bedenken der Fans (die in der Vergangenheit stets ein gutes Gespür für drohendes Unheil hatten) wahrzunehmen, plante man bereits die 2. Liga und tröstete sich kurzfristig mit der großen Bühne des DFB-Pokals. Die Luftschlösser sind zerplatzt. Derzeit bekommen wir es nicht einmal hin uns anständig aus dieser Liga zu verabschieden. Ich freue mich schon nächste Saison, sofern wir es wirklich schaffen sollten in die Relegation zu kommen, an einem neu aufstrebenden Retortenklub a la RB zu scheitern und die ganze Saison war für die Katz. Wer investiert dann noch in der übernächsten Saison... 'Freuen' kann man sich vielleicht auf Einzelspiele, aber sportlich wirft uns dieser Mist um mehrere Jahre zurück. Jetzt ist wohl wieder ein sehr großes blau schwarzes Herz gefragt.

    „Tradition macht nur dann Sinn, wenn der Wille zu noch größeren Taten vorhanden ist.“ Franz Kremer

  • Also ich mus echt sagen dass die Veröfflentichung des coolen Virage Videos diese Woche nicht zusammengeht mit einer gleichzeitigen Boykottierung. das ist nicht mal marketing hauptschule


    Das Feuerwerk gegen Dortmund war geil, hat uns aber 25 Tausend gekostet, und es gab bis heute von der Virage keinen einzigen Vergleichsvorschlag das irgendwie zu regeln? Gar nix ihr Nullfinazierer


    Was in Elversberg war interssiert MICH einen haufen scheiss und das werde ich dann im E auch mal dann den Jungs höchstperönlich sagen.
    Wir können den E ohne Probleme zumachen. Da kräht nach 2 Spielen kein Hahn mehr danach


    Es langt Virage!

  • IN Elversberg ist richtig viel scheiße passiert, leider auf Kosten der VE, traurig das dich das net interessiert ...
    Die VE hat sich gegen scheiß Fachos gewehrt ... und der Rest der Fangemeinde hat zugeschaut

    • Offizieller Beitrag

    Wir sollten uns jetzt hier nicht gegenseitig angehen und auch nicht die Spieler unterhalb der Gürtellinie, wie in den letzten Wochen geschehen. Speziell sich einen einzelnen raus zu greifen wie Korte ist nicht ok. Fakt ist, wir haben Leute im Team, die eben scheinbar nicht wollen und die wir jetzt wohl ab Juli hier auch nicht mehr sehen. Also Deckel drauf. Was diese Spieler dann machen kann uns gleichgültig sein.


    Alles Schönreden, auch von Seiten des Vereins, bringt jetzt nun wirklich nichts mehr. Es heißt die Situation annehmen und für die Regio eine willensstarke Truppe zusammen stellen. Und wer da auf dem Platz steht, ob Saarländer, Franzose oder Nigerianer ist mir sowas von egal. Wichtig ist allein die Identifikation mit dem Verein. Und da sind wir damals mit Leuten wie Séchet und Choji nicht schlecht gefahren. ;)

  • Drei aus Neun. So lautet die Bilanz von Fuat Kilic nach neun Spieltagen als Cheftrainer. Magere drei Spiele konnte er mit seiner Mannschaft gewinnen und auch bei den Stuttgartern Kickers setzte es am Freitag eine 1:0-Niederlage. Auch für die Daueroptimisten und die Durchhalteparolen wird die Luft bei noch fünf ausstehenden Spielen und mindestens acht Punkte Rückstand auf das rettende Ufer immer enger. 4.050 Zuschauer - darunter auch in etwa 350 Saarbrücker - im Waldaustadion zu Stuttgart sahen eine auf drei Positionen veränderte Startelf des 1.FCS. Kilic blieb also seiner Linie treu die Mannschaft konsequent umzustellen. Tim Stegerer ersetzte den verletzten Mounir Chafter hinten links, der wieder fitte Florian Ballas rückte für Nils Fischer in die Innenverteidigung und Kevin Pezzoni spielte als einziger Sechser für André Mandt. Auf der Ersatzbank durfte Philipp Kreuels trotz schwacher Leistung in der U23 und harscher Kritik von Bernd Eichmann Platz nehmen.


    Der FCS jedenfalls zeigte sich allen Umständen zum Trotz gut erholt von der jüngsten Niederlage gegen den MSV Duisburg. Von Beginn an konnte der FCS aus einer stabilen Defensive heraus agieren und die Kickers unter Druck setzen. Das umgestellte 4-1-4-1-System zeigte jedenfalls seine Wirkung und ließ die Kickers überhaupt nicht ins Spiel finden. Ohne Probleme in der Defensive konnten die Blauschwarzen dann auch erste Akzente in der Offensive setzen und kam nach und nach zu richtig guten Chancen. Die Kickers spielten ohne Inspiration und ohne Ideen gegen eine gut gestaffelte FCS-Defensive, der FCS kam vor allem durch schnelle Überfallangriffe zu seinen Chancen. Darunter auch einige Hochkaräter. Ziemer hatte eine solche, Hoffmann und Zeitz ebenso. Insgesamt werden es sicherlich sechs richtig große Chancen gewesen sein und dazu noch einige mittlere und kleinere Gelegenheiten. Die größte Chance der ersten Hälfte hatte definitiv Korte der nach einem langen Abschlag von Ochs plötzlich alleine auf das Tor der Kickers zuging und freistehend den Ball vorbei setzte. Auf der Gegenseite hatte der FC auch kleinere Unsicherheiten und die Kickers kamen in der ersten Hälfte zu zwei, drei kleineren Chancen doch etwas wirklich Gefährliches war nicht wirklich dabei. Und der FC wurde eigentlich von Minute zu Minute stärker, mutiger und baute seine Überlegenheit aus. Zur Halbzeit hätte der FCS definitiv in Führung liegen müssen und auch ein 2:0 wäre sicher nicht unverdient gewesen und auch ein 3:0 nicht unmöglich gewesen. Halbzeitstand war jedoch 0:0. Die zweite Hälfte zeichnete im großen und ganzen das gleiche Bild ab. Direkt nach der Pause übernahm jedoch erst mal der Gastgeber die Initiative. Die Kickers hatten in der ersten Hälfte doch arg enttäuscht und wollten nun endlich besser ins Spiel finden. Stuttgart erhöhte entsprechend den Druck und das Tempo, Chancen blieben jedoch weiterhin Mangelware. Es gab schlicht keine weil die Kickers nie die letzte Abwehrlinie überspielen konnten. Doch der Druck zeigte Wirkung und der FCS hatte Mühe über die Mittellinie zu gelangen und seine Konter und Angriffe auszuführen. Auch hier muss man der Mannschaft jedoch ein Lob aussprechen weil sie die Ruhe bewahrt hat und weiter auf die sichere Defensive gesetzt hat. Man ist seiner grundsätzlichen Linie durchgezogen und konnte die starke Phase der Kickers so fast schadlos überstehen. Mit einer Ausnahme, denn zu einer richtig guten Chance kamen die Kickers in dieser Phase doch noch, doch Ochs konnte sie entschärfen. Die 15, 20 Minuten wurden ohne Gegentor überstanden und der FCS hat dann endlich das getan was man in dieser Situation auch in den letzten Spielen hätte erwarten dürfen! Die Spieler haben ihr Herz in die Hand genommen und sind immer mehr Risiko gegangen. Sie haben auf Pressing umgeschaltet, die Kickers weit in ihrer eigenen Hälfte gestört und permanent Druck auf die Abwehr der Gastgeber ausgeübt. Kilic brachte im Verlauf des Spiels Vito Plut, André Mandt und Philipp Kreuels für Patrick Schmidt, Manuel Zeitz und Philipp Hoffmann. Da das Thema Kreuels ja spätestens heute morgen aufgekommen ist. Die Nominierung in den Kader konnte ich nicht nachvollziehen. Nach seiner Einwechslung heute hat er aber definitiv mal Laufbereitschaft gezeigt und ist in seinen 10 Minuten mehr gelaufen als letzten Sonntag in 90 Minuten bei der U23. Produktives kam jedoch nicht dabei heraus weil er in Zweikämpfen trotzdem total divenhaft zu Werke ging und auch ansonsten keine Aktionen hatte. Ausnahme eine Kopfball-Vorlage vor Pezzoni´s Kopfball. Trotz allem wohl seine beste Leistung im FCS Trikot, aber eben trotzdem weit weg von seinen Mitspielern. Das Druck und das Pressing zahlten sich aus ohne das die Kickers zu großen Konterchancen kamen. Man konnte also bei allem Risiko die Balance wahren und hat mit viel Laufaufwand im Mittelfeld die Konter im Keim erstickt. Vor dem Tor der Kickers produzierten der dauerhafte Druck des FCS viele Eckstöße, Freistöße und Torschüsse. Wie in der ersten Hälfte kam der FC zu etlichen Großchancen und versemmelte sich Reihenweise. Größte Chance der zweiten Hälfte hatte sicher Marcel Ziemer der freistehend vor dem Keeper der Kickers am Tor vorbei schoss statt den mitgelaufenen Vito Plut anzuspielen. Es wäre ein sicheres Tor geworden. Aber sonst waren es auch Plut, Korte, Hoffmann, Mandt, Zeitz, Ballas mit Chancen. Pezzoni hatte beispielsweise freistehend nen Kopfball vom Eck des 5-Meterraums und brachte den Ball nicht am Keeper vorbei. Viele Chancen - kein Tor. Das rächt sich häufig im Fußball, so auch heute. In der Nachspielzeit kamen die Kickers noch einmal nach vorne und holten einen Eckball raus. Die Ecke kam bis an den zweiten Pfosten wo ein Kickers-Angreifer vollkommen blank stand und keine Mühe hatte den Ball im Tor unterzubringen. Die Kickers gewinnen somit mit 1:0.


    Vom Spielverlauf her ist der Sieg absolut unverdient doch die Kickers haben im Gegensatz zum FCS gezeigt was Effektivität ist. Aus unserer Sicht darfst du ein solches Spiel gegen einen Gegner bei dem sichtlich die Luft raus war nie und nimmer verlieren. Du hast da heute Abend Chancen für drei Spiele und musst normal mindestens mit 3:0 in Front liegen. Und die katastrophale Chancenauswertung ist auch so ziemlich das einzige was man der Mannschaft heute ernsthaft vorwerfen kann. Man hätte Tore schießen müssen. Leistungsmäßig, von der Laufbereitschaft und vom Einsatz her ging die Leistung absolut in Ordnung und gehört sicher zu den drei besten Saisonleistungen. Klar kriegt man am Ende wieder ein unnötiges Gegentor, doch die Abwehr hat über 90 Minuten ein Gesicht gezeigt das man beim FCS schon lange nicht mehr gekannt hat. Abgesehen von der einen Ecke war das eine total souveräne und abgeklärte Defensivleistung. Es war kein hängenlassen und kein Aufgeben. Du kannst dir natürlich nichts für kaufen und es steht mal wieder eine Niederlage zu Buche, man bleibt Auswärts zum siebten Mal in Folge ohne Punktgewinn und konnte nur in einem der letzten fünf Spiele ein Tor erzielen doch so bleibt mindestens die Chance sich anständig aus der Liga zu verabschieden. Es ist aber auch klar, dass das heutige Spiel auch ein Symbolbild für einen Absteiger ist. So spielt ein Absteiger nun mal. Nicht immer schlecht, aber dann trotzdem mit Niederlagen.


    Nach dem Spiel hat man dann jedoch mal wieder den schlechten Stil der Mannschaft gesehen. Ja, die mitgereisten Zuschauer aus Saarbrücken haben über weite Teile des Spiels boykottiert wenn man von kleinen (peinlichen) Phasen von der Gruppe rund um den D-Block mal abgesehen möchte. Doch trotzdem sind an einem Freitag Abend etliche SB-ler noch nach Stuttgart gefahren und haben der Situation getrotzt. Und wenn man dann der Meinung ist als Mannschaft man müsse den (sicher unbequemen, das will ich überhaupt nicht bestreiten) Gang in die Fankurve ausfallen lassen und gehe sofort in die Kabinen dann zeigt das einmal mehr was man von dieser Mannschaft zu halten hat. Leistung auf dem Platz hin oder her, aber die Mentalität stimmt einfach nicht. Da muss sich dann auch keiner der Herren wundern wenn sie als Söldner angesehen werden denn es hat wirklich KEINER für nötig oder möglich gehalten die Minute zu opfern und die 50 Metern in die Richtung der Fans zu gehen. Es gehört einfach zu ihrem Beruf mit dazu sich zumindest mal kurz in der Kurve sehen zu lassen. Sind aber zum Glück ja nur noch fünf Spiele in dieser Saison. Und - welch Wunder - waren heute auch mal andere Vertreter des Vereins anwesend als nur Florian Kern. Nächsten Samstag geht die Abschiedstour mit dem Heimspiel gegen den Hallescher FC weiter. Anstoß ist dann wieder um 14:00 Uhr.

  • Also wenn man den Bericht so liest, war es wohl eine gute Leistung des FC.


    Trotz vielleicht einiger unverständlicher Ein bzw Auswechslungen hat Kilic die richtige Philosophie vom Fußball. Und Tore selber kann er noch nicht schiessen. Als kommender Absteiger hat man in der Regel auch noch Pech, gepaart mit fehlender Nervenstärke, ich weiß nicht ob man Kilic dafür verantwortlich machen kann. Wenn "Wunderkind" Korte oder Andere das Tor getroffen hätten, wenn ein Ziemer gegen Duisburg am Anfang die verdiente Führung schiesst und und und hätte Kilic Alles richtig gemacht. Aber ich denke auch an gute Spiele wie gegen Unterhachingen, Heidenheim, Regensburg, Rostock evtl teilweise Darmstadt und jetzt gegen die Kickers. Das sind 6 von 9 Spielen unter Kilic, in dem die Mannschaft gut gespielt hat. Das sollte man, trotz der Situation, nicht vergessen.


    Aber mir ist es mittlerweile egal wer da Trainer ist oder wer da spielt, Hauptsache wir sehen ein hungriges Team, das in der Regio oben mitspielen kann, ich will endlich mal wieder jubeln und Siege feiern, das frustet total :wacko:

  • Oooohhhhhhhh wie ist das schön oooooohhhh wie ist das schön sowas hat man lange nicht gesehn so schön
    so schön ooooohhhh wie ist das schön.........
    Wir sind die besten im Süden Saarlands hej hej :)
    Nee mal im ernst nach diesem super Spiel in Stuttgart sollte wir versuchen im
    nächsten Spiel anzuknüpfen dann wird's noch was mit dem Klassenerhalt .
    Mit Fuat kilic um den Weltpokal mit tilkovski gegen baunatal :D

  • es ist eigentlich egal wer hier trainer ist wenn man so haufen von unfhäigen spielern hat die ned mal das tor treffen kann neb mal peppe was machen.


    die letzten 9 spiele hat die mannschaft den abstieg durch unvermögen ,null charakter und unfähig mal tor zu schiesen mehr als verdient.
    dies ist halt das ergbenis wenn man mit dem kopf ned 100% bei der sache ist und schon mit dem kopf bei anderen vereinen ist das schlies ich auch ziemer mit ein.
    last echt nur noch die spielen die auch mit in die regio gehn wollen der rest,ach macht mit dem was ihr wolt ;)

    Motto 2018/19 If we're gonna walk, we walk as lions


    [media]https://www.youtube.com/watch?v=DzjfNI2XEBs[/media]



  • FCS verliert in letzter Minute durch Tor des Ex-Elversbergers Calamita


    Zitat

    Trotz einer kämpferisch und spielerisch überzeugenden Leistung kehrt Fußball-Drittligist 1. FC Saarbrücken ohne Punkt vom Spiel bei den Stuttgarter Kickers zurück. Der FCS unterlag am Freitagabend durch ein Tor von Marco Calamita in der Schlussminute mit 0:1 (0:0).


    Vor dem Spiel übte Saarbrückens Schatzmeister Dieter Weller demonstrativ den Schulterschluss mit der Mannschaft und Trainer Fuat Kilic. Er ging vor dem Anpfiff auf das Spielfeld, um allen Glück zu wünschen. Die auf drei Positionen veränderte FCS-Startelf – Tim Stegerer, Florian Ballas und Kevin Pezzoni spielten für Mounir Chaftar, Nils Fischer und André Mandt – zeigten vor 4050 Zuschauern eine starke Leistung in der ersten Halbzeit.


    Raffael Korte hat gleich vier Mal die Gelegenheit, die Gäste in Führung zu bringen. Die größte Torchance hatte er in der 34. Minute. Nach einem Abschlag von Torwart Timo Ochs hatte Korte plötzlich freie Bahn auf das Stuttgarter Tor. Er schoss den Ball aus 16 Metern vorbei an Kickers-Schlussmann Mark-Patrick Redel – aber auch am Tor vorbei.



  • Ob die Leute im E-Block Stimmung machen ist ja wohl allein ihre Sache. Man ist eben gewohnt, dass sie als einzige Dauerhaft supporten und seitdem sie das eingestellt haben schimpft jeder über sie. Ich frage mich da immer: Was zum Teufel soll das?!
    Wenn aus dem F-oder A-Block keine Stimmung kommt, dann beschwert sich doch auch keiner...weil man es eben so gewohnt ist.
    Die VE ist bei allen als Stimmungsblock abgestempelt (und das ist an sich auch gut so), aber auch diese Leute haben das Recht leise zu sein!
    Sie haben im Moment große Probleme, müssen sich neu orientieren und beim Verein läuft (sportlich) auch alles schief. Trotzdem kommen sie Woche für Woche in den Lupa und fahren auch noch auswärts. Solange sie das machen sehe ich keinen Grund sie zu beleidigen, denn man kann niemanden zum Stimmung machen zwingen!!!

  • und die wir jetzt wohl ab Juli hier auch nicht mehr sehen


    Oh Seb, das ist eine Holzbrücke die über einem 150m Tal gespannt ist und nur alle 5 Meter ein Trittbrett hat.....ich hoffe du gehst net über die Brücke....Es gibt tatsächlich wlche die dann doch bleiben wollen ! Und jenachdem wen du meinst, hoffe ich das der net dabei ist.

  • Ob die Leute im E-Block Stimmung machen ist ja wohl allein ihre Sache. Man ist eben gewohnt, dass sie als einzige Dauerhaft supporten und seitdem sie das eingestellt haben schimpft jeder über sie. Ich frage mich da immer: Was zum Teufel soll das?!
    Wenn aus dem F-oder A-Block keine Stimmung kommt, dann beschwert sich doch auch keiner...weil man es eben so gewohnt ist.
    Die VE ist bei allen als Stimmungsblock abgestempelt (und das ist an sich auch gut so), aber auch diese Leute haben das Recht leise zu sein!
    Sie haben im Moment große Probleme, müssen sich neu orientieren und beim Verein läuft (sportlich) auch alles schief. Trotzdem kommen sie Woche für Woche in den Lupa und fahren auch noch auswärts. Solange sie das machen sehe ich keinen Grund sie zu beleidigen, denn man kann niemanden zum Stimmung machen zwingen!!!



    100% Zustimmung!

  • Oh Seb, das ist eine Holzbrücke die über einem 150m Tal gespannt ist und nur alle 5 Meter ein Trittbrett hat.....ich hoffe du gehst net über die Brücke....Es gibt tatsächlich wlche die dann doch bleiben wollen ! Und jenachdem wen du meinst, hoffe ich das der net dabei ist.


    Es gibt klar Spieler die hier auch wirklich wollen, aber dass sind vielleicht 1/3 vom ganzen Team! Anders kann ich mir dass definitiv nicht erklären dass eigentlich gestandene Spieler hier sowas zurechtspielen.. Dass sie können haben sie bewiesen, aber noch viel öfter dass sie nicht wollen!

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!