(Außerordentliche) Mitgliederversammlung 2015 (24.02.15)

  • warum bin ich überhaupt noch Mitglied in diesem, meinem Verein :?:


    Ich habe so langsam die Faxen dicke, gelinde ausgedrückt.

    darum werde ich erst gar nicht Mitglied, wieder mal eine Bestätigung für mich.


    Unter zeitnaher Verarbeitung verstehe ich jedenfalls auch was anderes. Schon seltsam das ganze Verhalten.


    Im übrigen gehen mir diese halbseidenen Figuren in Vorstand und Aufsichtsrat mächtig gegen den Strich.


    Würde eigentlich lieber über Fußball hier diskutieren.

  • Achja, schon mal gehört das ein Tag 24h hat ? Man rein Therotisch direkt vor oder nach dem Spiel zusammen sitzen Kann ???


    In der Theorie ist das möglich, ob das in der Praxis umzusetzen darf man zumindest mal anzweifeln. Wie du ja selbst anmerkst muss man sich für diese wichtige Entscheidung ordentlich Zeit nehmen. Ein Termin nach dem Pokalspiel kann man damit zwar nicht ausschließen aber ob man bis in den späten Abend oder die Nacht eine Sitzung durchziehen möchte bleibt abzuwarten. Vor dem Spiel dürfte es zumindest schwierig werden dass das komplette Gremium anwesend ist, schließlich werden die meisten Verantwortlichen auch ihre beruflichen Verpflichtungen haben. Wenn man nun annimmt das man um 18:00 Richtung Wiesbach aufbricht weiß ich nicht ob z.b unser Rechtsanwalt die Zeit hat um anwesend zu sein. Und vollständig sollte das Gremium definitiv sein. Wenn sie alle das zeitlich hinbekommen umso besser.



    Falsch, entweder Bild oder SZ haben davon 2013 schon berichtet, und in irgendeinem Medium war davon anfang Dezember 14 nochmal zu lesen. Will mich net auf eine Zeitung/Sender festlegen.


    Du kannst natürlich auch noch mal selbst nachschauen. In Archiv der SZ habe ich vom 01. - 18.Dezember 2014 nichts gefunden. Bei der Bild-Zeitung habe ich das gleiche mithilfe von Rund um den FCS versucht und nichts gefunden. Ob da aber alle Berichte online waren kann ich nicht sagen. Beim SR lässt es sich durch die 60 Tage-Grenze leider nicht sagen, beim Magazin Forum konnte ich bei den Online-Artikeln nichts finden. 2013 habe ich nicht nachgeschaut.



    Desweiteren sollte man sich immer schön im Vorfeld erkundigen um was es geht. Darum werden die TOP´s frühzeitig bekannt gegeben.


    Zweifelsfrei. Aber wie man die Menschen kennt weiß man auch das nur ein Bruchteil dies intensiv getan haben wird. Entweder weil man keine Zeit/Lust hatte oder weil sie als Laie es alleine nicht herausfinden konnten. Heute verlassen sie viele Menschen auf Medien oder die jeweiligen Verantwortlichen.



    Falsch, zumindest aufgrund meiner Recherche.


    Ich werde es dir nicht abschließend beweisen können da es in einem nicht öffentlichen Forum steht und ich den Inhalt daher nicht exakt wiedergeben werde. Allerdings haben sich dort die Boys Saarbrücken (wenig überraschend) als Urheber des offenen Briefes bekannt und den Brief auch bereits am Mittag bevor er öffentlich wurde auf der Plattform online gestellt wurde.

  • Der FCS und die Last der Beweise


    Zitat

    Keine Frage. Die Aufsichtsratssitzung war eine denkwürdige. Die sieben Mitglieder des Aufsichtsrates des 1. FC Saarbrücken saßen am Dienstag an der Saarbrücker Sportschule zusammen, um über Vizepräsident Sebastian Pini zu beraten. Der war genau so anwesend wie Präsident Hartmut Ostermann. Während Ostermann auch Redebeiträge lieferte, schwieg Pini die Sitzung über. Denn seit gestern ist es offiziell: Die Staatsanwaltschaft Saarbrücken ermittelt gegen Pini – und da darf er keine Aussagen machen. Dieses Verfahren ist bei der Staatsanwaltschaft Saarbrücken zwar noch nicht registriert, „sollte aber im Laufe der Woche noch zum Eintrag kommen“, erklärte Staatsanwalt Christoph Rebmann gestern. Der Vorwurf? Versuchte Nötigung (§ 240 Strafgesetzbuch). „Zum Nachteil von Herrn F.“, so Rebmann.


    Zitat

    Aus justiznahen Kreisen ist zu vernehmen, dass die den Behörden vorliegenden Beweise dazu ausreichen würden. Die Beweise, die dem Aufsichtsrat vorliegen, genügen diesem offenbar noch nicht, um eine außerordentliche Mitgliederversammlung einzuberufen, die Pini abwählen könnte.


    Zitat

    SZ-Informationen zu Folge ist dies ein detaillierter Zusammenschrieb der Ereignisse. Daraus ist wohl ersichtlich, dass Aufsichtsratsmitglied Claude Burgard bereits vor der MV von der vermeintlichen Nötigung und von Fazlics Veröffentlichungsplänen gewusst habe. Auch soll er derjenige gewesen sein, der ein Telefongespräch zwischen Pini und Fazlic aufgezeichnet habe. Die Aufnahme hatte Fazlic bei der MV als Beweis angeführt. Darüberhinaus solle Burgard am Montag ein weiteres Band angeboten haben. Das Angebot endete im Streit darüber, ob es überhaupt legal sei, das Band dem Rat vorzuspielen. „Auch um da Rechtssicherheit zu haben, haben wir uns auf Dienstag vertagt“, sagt Arnold.

  • Michael Arnold:

    Zitat

    "Das kann ich bestätigen. Herr Burgard hat in der Sitzung zugegeben, dass er ein Telefonat zwischen den beiden aufgezeichnet hat. Es endete in einem Sturm der Empörung. Hier muss eine Klärung herbeigeführt werden. Falschspielerei gibt es mit mir nicht."



    Sebastien Pini:

    Zitat

    "Es geht hier nicht nur um mich, sondern auch um die Person des Vize-Präsidenten, der hier geprügelt und gejagd wird. Am liebsten hätten einige meine Kopf auf dem Silbertablett, damit die hungrige Masse zufrieden ist."


    Bild, 04.März




    Spielen seit letzte Woche eigentlich alle verrückt? Oder habe ich einfach nur die Pointe verpasst?

    • Offizieller Beitrag

    Tja, was hat man bei unserem FCS erwartet, es hätte ja zu schön sein können :)


    Pini ist klar, durch die Erpesssung oder auch nur Einflußnahme auf die Abstimmung muss er sein Amt als Vize niederlegen.
    Bei Claude burgard, naja ich weis nicht wie ein ordentliches Vertrauensverhältnis im Aufsichtsrat weiter bestehen kann wenn sowas passiert, also auch hier würd ich sagen, Amt abgeben, auch wenn ich das Engagement von Cluade z.b. beim Fanradio durchaus schätze.

  • Ich vordere das alle die an dieser Pose beteiligt sind, zum sofortigen freiwilligen Rücktritt auf. Da jetzt der Staatsanwalt gegen Herr Pini ermittelt muss er sofort sein Amt niederlegen.


    Bitte Herr Pini handeln Sie im Sinn des Verein und halten Sie weiteren Schaden vom Verein ab. Auch bei Herrn Hoeneß habe wir alle den Rücktritt gefordert als der Staaatsanwalt gegen ihn ermittelt hat.


    Genauso ist Herr Burgard mit seinem Handeln nicht mehr tragbar. Es mag von ihm gut gemeint sein aber jeder der im Aufsichtsrat ist hat eine Vorbildfunktion. Deshalb bitte ich Sie: Treten Sie von ihrem Amt zurück.


    Ich hoffe für beide, das die Entscheidung nicht durch andere Leute getroffen werden muss.


    Wie soll man diese Aktion seinen Kindern erklären ???????

  • Beim SR lässt es sich durch die 60 Tage-Grenze leider nicht sagen, beim Magazin Forum konnte ich bei den Online-Artikeln nichts finden.


    Würde dafür sprechen, da von irgendeinem Medium geschrieben hab, das es eher der Bereich TV/Radio Sr sein könnte.
    Mir fehlt zur Zeit die Zeit dazu, zu recherchieren wo es genau war.


    Heute verlassen sie viele Menschen auf Medien oder die jeweiligen Verantwortlichen.


    Und genau das ist der springende Punkt, genauer gesagt der Entscheidende Fehler.
    Medium 1 spricht (um mal bei der aktualität zu bleiben) Pini hat erpresst
    Medium 2 spricht davon das es umgekehrt sein kann
    Medium 3 spricht von mehreren
    Pini sagt ich hab net erpresst
    Addi sagt ich wurde erpresst
    Becker hat das Telefonat mitgeschnitten
    Claude likt einen Zensur Beitrag in FB, und gilt (zumindest mal für mich, aber auch einige andere sehen das so) als befangen UND eher auf der Seite von Addi, wodurch eine Neutrale Entscheidung von ihm kaum zu erwarten ist. Dazu noch die jetzige Entwicklung die ja bis gestern unbekannt war, zumindest mal mir.


    Und um nun ohne selbst an die Sache zu gehen, ist man in seiner eigenen Meinung beschnitten.
    Ich bring hier ganz gern das Beispiel der Gerichtsverhandlungen U23 Prämien /Reisinger gg VErein. Rein aus den Medien hinterfragt man warum diese Entscheidung solange dauert.Macht man sich sein eigenes Bild, nimmt an der Verhandlung teil so bekommt man direkt einen besseren UND anderen Sachverhalt mit.
    Schon wundert es mich zb nemme, das sogar nun Ferner als Zeuge der Spieler benannt wird. Oder aber das die Richterin von "Rauer Sitte" am Bau und im Fußball spricht.


    Zu den Claude Enthüllungen:
    Ich sag ja schon paar Tage, lasst mal die Gedanken weg das nur Pini derjenige ist, oder aber wirklich eine Erpressung Pini an Addi gegeben hat.
    Als ob ich es geahnt habe.

  • Es werd so kommen wie es keiner erwartet das es ein kuhandel wahr zwischen pini und einem fan.
    Aus dieser sachen werd keiner heil rauskommen,Pini muß zurücktretten keine frage allein wenn es nur dieser handel wahr ohne erpressung,Burgard lege ich diesen schritt auch nahe weil er nun null vertrauen im AR besitzt und er sich auch strafbar gemacht hat alleine mit der veröffentlichung des mitschnitts.
    Vorstand und teile der Fanszene sätzen jeden tag noch einen drauf,beide seiten ziehn das ansehn des vereins in den dreck.
    Warten wir was noch rauskommt und ob dann immer noch manche leute einen Burgard abfeiern.
    Man sollte als fan diese sachen im moment aus neutraler sicht betrachten und nicht mit dem strom schwimmen und ich lege allen beteiligten nahe mit der ganzen wahrheit rauszukommen um noch größern schaden abzuwinden,versteckspiele bringen keinem was.


    Die Wahrheit werd anderst sein als viele denken und sie bis in mark treffen.

    Motto 2018/19 If we're gonna walk, we walk as lions


    [media]https://www.youtube.com/watch?v=DzjfNI2XEBs[/media]



  • Kann mir bitte mal einer endlich erklären, woran es liegt, dass der FCS sich immer und immer wieder zum Witz des Jahres im Sportsaarland macht? Und das nicht erst seit Ostermann, auch schon früher vor 20,30 Jahren gelang dies schon. Zugegeben, seit HO ist es ganz besonders dramatisch geworden....Seine Firma victors wird doch auch mit maximaler Professionalität geführt, warum gelingt dies nicht bei seinem Fußballclub? Nicht mal ansatzweise. Fußballsportliche Inkompetenz? Politische Pöstchenschacherei? Unendliche Egos? Mir fallen soviele Namen ein, Frühstücks-statt Sportdirektoren (Weber,Coen),geheim gehaltene Sportdirektoren, Spieler-und Trainerstars wie Reisinger, Hadji,Henke, Kaminski,etc..Wer (ansatzweise) gut war, musste früher oder später gehen (Ehrmanntraut,Bommer,Jan Berger,Ferner,Fellhauer,Frithjof Krämer,großes etc.) Manchmal und immer öfter habe ich den Eindruck, unser Präsident will uns in Wirklichkeit langsam aber sicher zugrunde gehen lassen.Paradoxer Gedanke, schließlich pumpt er jährlich die Millionen hinein...Aber sind wir hier nur eine Spielwiese für Machtgeile? Ein Fußballnachwuchsbereich, der erst mühsam auf und dann ebenso mühelos wieder abgebaut wird........
    Mir fehlen einfach nur die Worte darüber, was der leidende Fan und die lachenden und SZ-Leserbriefschreibenden Nichtfans und Fußballahnungslosen Jahr für Jahr ,in immer kürzer werdenden Abständen, geboten bekommen. Für deren Unterhaltung (und die der Presse) ist immer rege gesorgt. Ich habe wirklich die Faxen restlos dicke, also bitte: WER ERKLÄRT ES MIR MAL, DASS AUCH ICH DOOFMANN ES VERSTEHE???? Garnicht auszudenken, wie der Zirkus erst weitergeht, wenn Baunatal schief geht.....
    Danke, dass ich mich auch mal ausko.... durfte!

  • Umstrittener Vize lässt sein Amt ruhen


    Zitat

    VORERST LÄSST ER SEIN AMT RUHEN!


    Pini zu BILD: „Nach reiflicher Überlegung habe ich unseren Präsidenten Hartmut Ostermann telefonisch darum gebeten, meine Amtspflichten im Präsidium bis auf Weiteres ruhen zu lassen. Ich möchte damit Schaden von unserem Verein abwenden und ohne Amtsbonus an der seriösen Aufklärung der Sachverhalte mitwirken, die zuletzt Unruhe in den Verein gebracht haben.“


    Zitat

    BILD fragte gestern am späten Abend auch bei Klub-Präsident Hartmut Ostermann (63) nach, der aus geschäftlichen Gründen nicht im Saarland war.


    Ostermann: „Man hat schon gemerkt, dass ihm dieser Schritt nicht leicht gefallen ist. Umso größer ist mein Respekt vor seiner Haltung. Ich habe seinem Wunsch entsprochen.“



    Eine der wenigen richtigen Entscheidungen die in den letzten Tagen rund um den Verein gefallen sind. Auch wenn das ganze immerhin über eine Woche zu spät kommt. Aber jetzt besteht eine Basis wo sich der Aufsichtsrat als verantwortliches Gremium die nötigte Zeit nehmen kann um eine sachgerechte Entscheidung zu fällen und dabei nicht unter dem bisherigen Zeitdruck steht. Dieser fällige Schritt ein paar Tage früher und man hätte wohl den meisten Dampf aus dem Kessel nehmen können. Hat zwar lange genug gedauert aber vielleicht kann man die ganze Geschichte ab jetzt ja seriös bearbeiten. Zu Wünschen wäre es.

  • ich bin da ganz bei dir goali!!


    aber ich finds einfach abartig und zum kotzen wie die herren sich der bild(gut die is immer unseriös) bedienen, dieses blatt das auch mitmacht, und pini als samariter darstellen... ich will garnit wissen wieviel geld da fliesst damit die solch eine scheisse seit tagen drucken/hochladen... pini der ehrvolle vize dem man respekt zollen soll für solch eine große, von charakterzeugende, entscheidung... so ein schwachsinn....


    größe hätte er gezeigt und sich evtl. ein wenig respekt einbehalten, wenn er gleich auf der MV sein amt hätte ruhen lassen, nachdem die vorwürfe und die haltung vom sicherheitschef, kamen! dann hätte er das sportliche in den vordergrund gerückt und versucht schaden vom verein abzuwenden.... nein, er ist erstmal kleben geblieben an seinem stuhl, hat sich mit ostermann und co ne strategie zurechtgelegt und jetzt wo es keinen ausweg mehr gibt macht er das wozu er von den mitgiedern gezwungen wird... wenn es keine unterschriften aktion etc. gäbe und die mitglieder nicht mobil machen würden, würde der sich doch ins fäustchen lachen und er würde nie sein amt ruhen lassen... ;)

  • zuerst möchte ich keinen der Parteien Beschuldigen, richtig ist das er sein Amt ruhen lässt darüber gibt es keine Diskusion, jetzt aber schon anzunehmen das er alleine Dreck am Stecken hat ist voreilig,denn noch ist nichts aber auch gar nichts geklärt.


    Auch die zweite Partei hat hier sehr viel Schaden angerichtet, vieleicht wäre es besser gewesen sich direkt an die Vereinführung zu wenden,sollte sich nicht eindeutig beweisen lassen das hier eine versuchte Erpressung stattgefunden hat, wird jemand sehr große Propleme bekommen.


    Rechtliche wird es so oder so verfolgt alleine schon wegen dem Telefonat das aufgezeichnet wurde und dann auch noch veröffentlicht wird.( hier muss noch eine Person sein Amt abgeben)


    Wie gesagt beschuldigen will und möchte ich hier keinen da ich das Gespräch nicht kenne, ein Skandal ist es auf jeden Fall.


    Schade finde ich das ein Fan überhaupt so weit gehen muss, und sich zeigt das in dieser Vereinsführung nichts zusammen passt.


    Was hier vollzogen wird ist im Deutschen Fußball wohl einmalig. :thumbdown: :thumbdown: :thumbdown:

  • FCS-Vize-Präsident Pini lässt sein Amt ruhen


    Zitat

    Sebastian Pini wird sein Amt als Vize-Präsident des 1. FC Saarbrücken bis zur Klärung der gegen ihn erhobenen Nötigungsvorwürfe ruhen lassen. Das hat Michael Arnold, der Aufsichtsratsvorsitzende des 1. FC Saarbrücken, dem SR bestätigt.


    (Fri Mar 06 10:54:00 CET 2015) Pini war von einem Fan in der Mitgliederversammlung vor zehn Tagen Erpressung vorgeworfen worden. Pini hatte das bestritten. Nun lässt er vorerst sein Amt ruhen, bis der Vorwürfe geklärt sind. Aufsichtsratschef Michael Arnold bestätigte dem SR einen entsprechenden Bericht der Bild-Zeitung. Der Aufsichtsrat des FCS wird sich am Dienstag in einer weiteren Sitzung mit dem Thema beschäftigen.

  • Sebastian Pini lässt Amt als Vizepräsident ruhen


    Zitat

    Der Sport soll wieder im Mittelpunkt stehen. Sebastian Pini hat am späten Donnerstagabend den Präsidenten des 1. FC Saarbrücken, Hartmut Ostermann, davon unterrichtet, dass er sein Amt als Vizepräsident mit sofortiger Wirkung ruhen lassen wird. Ostermann informierte umgehend den Vorsitzenden des Aufsichtsrates, der Verständnis für Pinis Entscheidung zeigte: „Sein Schritt verlangt Respekt und Anerkennung. Sebastian Pini hat für sich erkannt, dass er sein Amt im Sinne des Vereins ruhen lässt. Für mich bedeutet es nicht, dass er dem teils massiven öffentlichen Druck nachgibt, sondern seine Person in den Hintergrund stellt“, so Arnold.

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!