U19 - Saison 2017/18 (Regionalliga Südwest)

  • Der U19-Kader der neuen Saison sollte nach aktuellen Stand wie folgt aussehen:


    Tor (2):
    Timo Wagner (1.Jahr)
    Manuel Hinsberger (1.Jahr)



    Abwehr (6):
    Jan Basenach (2.Jahr)
    Aaron Frompong Manu (2.Jahr)
    Gian-Luca Forkel (1.Jahr)
    Marc Müller (1.Jahr)
    Matthis Maurer (1.Jahr)
    Alex Downey (1.Jahr)



    Mittelfeld (12):
    Kilian Staroscik (2.Jahr) (Profivertrag)
    Lukas Quirin (2.Jahr) (Profivertrag)
    Christopfer Robert Meyer (2.Jahr)
    Arne Neufang (2.Jahr)
    Djibrill Diallo (2.Jahr)
    Jan-Luca Schuler (2.Jahr)
    Maximilian Andres (1.Jahr)
    Alex Oroszi (1.Jahr)
    Robin Muth (1.Jahr)
    André Müller (1.Jahr)
    Nico Wiltz (1.Jahr)
    Maximilian Kohler (1.Jahr)



    Sturm (4):
    Julius Becker (2.Jahr)
    Lars Brückner (1.Jahr)
    Vincenzo Accursio (1.Jahr)
    Benson Kamau (1.Jahr)



    Unbekannt (1):
    Yacine Hammouti (???)



    Abgänge (16):
    Patrick Herbrand (1.Mannschaft)
    Tom Mordaka (Röchling Völklingen)
    Jan Rebmann (FK Pirmasens)
    Cedric Euschen (1.FC Nürnberg II)
    Yannick Messner (Röchling Völklingen)
    Nico Moller (KSV Baunatal)
    Philipp Wunn (FC 08 Homburg)
    Andrej Ogorodnik (Unbekannt)
    Carl Maximilian Blug (FV Eppelborn)
    Danny Laag (Offenburger FV)
    David Boateng (Wormatia Worms)
    Lars Birster (Röchling Völklingen)
    Lukas Klein (Röchling Völklingen)
    Aydin Bjelic (Titus Petange/LUX)
    Niko Culum (SpVgg Quierschied)
    Daniel Schönfeld (SpVgg Quierschied)



    Neuzugänge (18 ):
    Julius Becker (Astoria Walldorf)
    Djibrill Diallo (SC Freiburg)
    Benson Kamau (1.FC Kaiserslautern)
    Jan-Luca Schuler (SV Elversberg)
    Timo Wagner (eigene U17)
    Manuel Hinsberger (eigene U17)
    Gian-Luca Forkel (eigene U17)
    Marc Müller (eigene U17)
    Alex Downey (eigene U17)
    Maximilian Andres (eigene U17)
    Alex Oroszi (eigene U17)
    Matthis Maurer (eigene U17)
    Robin Muth (eigene U17)
    André Müller (eigene U17)
    Lars Brückner (eigene U17)
    Vincenzo Accursio (eigene U17)
    Nico Wiltz (eigene U17)
    Maximilian Kohler (eigene U17)

  • Freitag, 04.August 2017
    FC Carl Zeiss Jena : TSG 1899 Hoffenheim


    Samstag, 05.August 2017
    FC Hertha 03 : Hertha BSC
    SG Dynamo Dresden U19 : Bayer 04 Leverkusen


    Sonntag, 06.August 2017
    F.C. Hansa Rostock U19 : 1. FC Kaiserslautern
    SV Eintracht Trier : FC Ingolstadt 04
    RasenBallsport Leipzig : Eintracht Frankfurt
    1. FC Köln : SV Sandhausen
    VfL Wolfsburg : 1. FC Heidenheim 1846
    FC Energie Cottbus : VfL Bochum 1848
    SV Lippstadt 08 : Hannover 96

    Mittwoch, 09.August 2017
    FC St. Pauli : SV Werder Bremen

    Mittwoch, 16.August 2017
    FC Schalke 04 : Eintracht Braunschweig U19

    Mittwoch, 23.August 2017
    FC Bayern München : BV Borussia 09 Dortmund


    Mittwoch, 30.August 2017
    Holstein Kiel : SC Freiburg


    Mittwoch, 13.September 2017
    1. FC Magdeburg : 1. FSV Mainz 05


    Mittwoch, 20.September 2017, 17:30 Uhr
    1. FC Saarbrücken : Borussia Mönchengladbach

  • U19 VERLIERT LETZTEN TEST 2:3 GEGEN AS NANCY


    Zitat

    Für die U19 des 1. FC Saarbrücken geht die Vorbereitungsserie auf die am kommenden Sonntag beginnende Regionalliga-Runde mit einer Niederlage zu Ende. Am Samstag unterlag das Team von Trainer Oliver Schäfer dem AS Nancy mit 2:3 (1:1).


    Die U19 des 1. FC Saarbrücken geht mit einer Niederlage in die letzte Woche vor dem Rundenstart in der Regionalliga Südwest bei Wormatia Worms am kommenden Sonntag (13 Uhr). Beim AS Nancy gab es am Samstag eine 2:3 (1:1)-Niederlage. Den einzigen Gäste-Treffer vor der Pause erzielte Lars Brückner zum Ausgleich. Neuzugang Jan Luca Schuler schaffte nach der zwischenzeitlichen 3:1-Führung der Franzosen noch den 2:3-Anschlusstreffer.


    „Es war ein intensiv geführter Vergleich, da spielt immer auch etwas das Prestige mit. Aber es war gut, dass wir einen Gegner hatten, der unbedingt gewinnen wollte. Wir werden die Woche jetzt noch nutzen, um die letzten Feinheiten in unser Spiel zu bringen. Wir hatten heute Chancen, die wir nicht nutzten, in dieser Hinsicht waren uns die Franzosen voraus“, sagte Trainer Oliver Schäfer acht Tage vor dem Rundenstart in Rheinhessen.

  • KNAPPER SIEG IN UNTERZAHL


  • Heimpremiere gegen Schaumberg-Prims


    Zitat

    Nach dem 2:1-Auswärtserfolg bei Wormatia Worms hat das U19-Team des 1. FC Saarbrücken in der Regionalliga am Sonntag um 13 Uhr das erste Heimspiel der neuen Runde gegen die JFG Schaumberg-Prims vor sich. Das Spiel findet ab 13 Uhr im FC-Sportfeld statt.


    Für Oliver Schäfer steigt am Sonntag ab 13 Uhr im FC-Sportfeld (Camphauser Str.) die Heimpremiere mit seinem neuen Team. Die U19 des 1. FC Saarbrücken empfängt dann die JFG Schaumberg-Prims, die den Aufstieg aus der Verbandsliga geschafft hat. „Ich brauche mir über den Kader keine großen Gedanken zu machen, wir haben genau 18 Spieler, gegenüber Worms gibt es also kleine Veränderung. Ob die gleiche Elf auflaufen wird, kann ich aber noch nicht sagen“, erklärte Schäfer am Freitagmorgen. „Wir wollen an die Worms-Partie in puncto Einsatzwillen, Kampfkraft und Laufbereitschaft anknüpfen, spielerisch können wir uns noch verbessern. Außerdem wollen wir eine Partie ruhiger zu Ende bringen, es soll nicht so viel Hektik aufkommen. Das FCS-Team musste nach einer gelb-roten Karte, die im Juniorenbereich keine Sperre nach sich zieht, die Partie in Unterzahl beenden. Schäfer muss weiterhin auf Lukas Quirin und Kilian Staroscik verzichten. Die beiden, die zum erweiterten Profikader von Dirk Lottner gehören, fallen am Sonntag auf jeden Fall aus. „Lukas hat muskuläre Probleme, er wird in der kommenden Woche zurückerwartet, Kilian fällt mit einer Oberschenkelverletzung noch länger aus“, erklärte Schäfer.

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!