6. Spieltag, 1. FC Saarbrücken - FC-Astoria Walldorf 3:1 (1:1)

  • FCS muss gegen unbequeme Walldorfer „griffig sein“


    Zitat

    Den Saarbrückern (bisher vier Siege aus vier Liga-Spielen) wird gegen den Tabellenfünften (immerhin elf Zähler aus fünf Spielen) nur Steven Zellner (muskuläre Probleme am Oberschenkelansatz fehlen). Manuel Zeitz und Kianz Froe­se werden voraussichtlich wieder zur Verfügung stehen. „Walldorf hat in der letzten Saison einen personellen Umbruch begonnen und den Schwung nach dem Klassenverbleib mitnehmen können“, sagt Lottner über den Gegner, der mit dem sechsfachen Torschützen André Becker den bislang treffsichersten Stürmer der Liga im Team hat: „Sie sind stark im Umschaltspiel und bei Standards.“ Genau dort offenbarte der FCS in der Vergangenheit immer wieder Schwächen.


    „Wir müssen griffig sein, geil auf den Ball, jeder muss reinfliegen und versuchen, die Null zu verteidigen“, sagt Innenverteidiger Christopher Schorsch, „wir müssen 90 Minuten da sein. Wir müssen manchmal auch klarer sein in den Aktionen und die einfacheren Lösungen finden.“

  • Dirk Lottner:

    Zitat

    "Ich glaube persönlich nicht, dass es Arroganz war. Das passt auch nicht zum Charakter der Mannschaft. Arroganz wäre es gewesen, wenn wir Hacke, Spitze, eins, zwei, drei gespielt hätte. Tatsache ist aber, dass sich Nachlässigkeiten eingeschlichen haben, wir nicht mehr sauber gespielt haben."


    Marcus Mann:

    Zitat

    "Uns ist in Balingen vor Augen geführt worden, was es bedeutet, wenn wir nicht zu einhundert Prozent fokussiert sind."


    Markus Mendler:

    Zitat

    "Wir haben die Qualität, die Liga zu dominieren. Doch wir dürfen zu keiner Zeit locker lassen. Das haben wir in Balingen gesehen."


    Christopher Schorch:

    Zitat

    "Natürlich haben wir den Anspruch, dass wir offensiv spielen und Tore schießen. Wir müssen aber auch versuchen, dass wir als Einheit kompakter stehen und eine Führung auch einmal verwaltet. Wenn wir es nicht zu kompliziert machen und zu schön machen wollen und wir griffig ins Spiel gehen, haben wir eine brutale Qualität auf dem Platz."


    Bild, 24.August 2019


  • Saartext, 24.August

  • Heute vor...
    ... 06 Jahren: 1. FC Saarbrücken - VfL Osnabrück von 1899 0:0
    ... 12 Jahren: 1. FC Saarbrücken - FK 03 Pirmasens 6:1
    ... 17 Jahren: 1. FC Saarbrücken - SC Pfullendorf 1:5
    ... 25 Jahren: Chemnitzer FC - 1. FC Saarbrücken 1:1
    ... 26 Jahren: TSV Alemannia Aachen - 1. FC Saarbrücken 0:3
    ... 34 Jahren: 1. SC Göttingen 05 - 1. FC Saarbrücken 1:6
    ... 36 Jahren: FC Gelsenkirchen-Schalke 04 - 1. FC Saarbrücken 1:1
    ... 50 Jahren: ASV 1946 Landau - 1. FC Saarbrücken 2:0
    ... 56 Jahren: 1. FC Saarbrücken - 1. FC Köln 01/07 0:2
    ... 61 Jahren: TuS Neuendorf - 1. FC Saarbrücken 3:2
    ... 67 Jahren: SV Phönix 03 Ludwigshafen - 1. FC Saarbrücken 1:2


    Bilanz: 4 Siege - 3 Unentschieden - 4 Niederlagen

  • Vier Top-Teams im Duell


    Zitat

    Der 1. FC Saarbrücken will im Spitzenspiel gegen den ebenfalls noch ungeschlagenen FC-Astoria Walldorf seine Siegesserie ausbauen. Bislang ist die Mannschaft von Dirk Lottner in der Liga noch ohne Verlustpunkt. Nach den Diskussionen um den Spielort in der zweiten Runde des DFB-Pokals gegen den 1. FC Köln wollen die Saarländer heute den Fokus wieder auf die Liga lenken und ihrer Favoritenrolle gerecht werden. Für Matthias Borns junge Mannschaft wird das Spiel in Völklingen ein echter Gradmesser sein. Das letzte Duell der beiden Mannschaften endete im April torlos.

  • gechillter sieg, ich hab nie auch nur annährend gezittert oder den sieg in frage gestellt...
    die truppe, die burschen sind einfach geil...vollstes vertrauen in die jungs unn immer tiefenentspannt heute gewesen, selbst nach dem rückstand! :thumbup:

  • Zitat

    Die Pressekonferenz:
    Matthias Born:
    Gratulation an Dirk zu einem verdienten Sieg. Wenn man Ballbesitz und Chancen sieht, ist das okay. Dennoch haben wir es in der ersten Halbzeit gut gemacht. Der schnelle Ausgleich hat uns das Genick gebrochen. Nach dem Rückstand hat Saarbrücken viele Chancen vergeben, wir hatten dann eine, die wie nutzen müssen, um hier was mitzunehmen. Unter dem Strich ist das Ergebnis gerecht.


    Dirk Lottner:
    Wir sind gut reingekommen, haben dann das Tempo rausgenommen. Dann haben wir eine Unachtsamkeit, aber die Mannschaft ist gut damit umgegangen. Wir wollten dann ruhig und sachlich spielen, den Gegner laufen lassen. Am Ende ist das Resultat in Ordnung, aber wir brauchen zu viele Chancen. Wenn wir den Ausgleich fangen, stehst du wie ein begossener Pudel da. Mit der Leistung kann ich gut leben, ab und an müssen wir konsequenter vor dem Tor sein. Da machen wir uns das Leben selbst schwer.

    Motto 2018/19 If we're gonna walk, we walk as lions


    [media]https://www.youtube.com/watch?v=DzjfNI2XEBs[/media]




  • gechillter sieg, ich hab nie auch nur annährend gezittert oder den sieg in frage gestellt...
    die truppe, die burschen sind einfach geil...vollstes vertrauen in die jungs unn immer tiefenentspannt heute gewesen, selbst nach dem rückstand! :thumbup:

    Gechillter Sieg ?
    Aha hast schon mitbekommen das Walldorf in der 2 HZ auch 3-4 groß Chancen hatte ?

    Motto 2018/19 If we're gonna walk, we walk as lions


    [media]https://www.youtube.com/watch?v=DzjfNI2XEBs[/media]



  • Dieser Sieg war hochverdient!


    Tolle Leistung von den Jungs, wir haben den Walldörfern so richtig den Zahn gezogen. Das hätte gut und gerne 5 oder 6:2 ausgehen können. Und wenn man die vermeintlich besten auswechselt, kommt dann noch so einer wie Froese rein und bereitet das 3:1 sehr stak vor.


    Jakob und Mendler heute ganz stark. Schorch hat mir auch gefallen, bis auf einige Slapstickeinlagen kommt er immer besser in Fahrt.


    Walldorf ist keine Spitzenmannschaft, aber die werden noch viele ärgern.

  • Großchancen ist jetzt aber maßlos übertrieben. Sie hatten eine Großchance beim Stand von 2:1 und sonst nen paar ordentliche Angriffe. Ein Gegner aus dem Mittelfeld/der oberen Tabellenhälfte spielt eben auch ab und zu mal mit. Der Sieg ist am Ende mehr als verdient. Wenn wir ein oder zwei Tore mehr machen, kann sich Walldorf eigentlich auch nicht beschweren. Das war über 90 Minuten sowas von dominant. Lediglich vorm Tor waren wir heute wieder nicht so gut.

  • Das 3:1 war heute für Walldorf schmeichelhaft. Machen wir nur die Hälfte der vielen 100%igen Dinger, gehen wir mit mindestens 5 Toren oder mehr aus dem Stadion.


    Egal, drei Punkte sind drei Punkte und sobald Zelle wieder fit ist, wird auch die Defensive wieder ihren Ruhepol finden ;)


    Wie immer klasse. 6 Pflichtspiele, 6 Siege. Blau-schwarzes Herz, was will man mehr.

  • Gechillter Sieg ?
    Aha hast schon mitbekommen das Walldorf in der 2 HZ auch 3-4 groß Chancen hatte ?



    also ich weiss ja nit bei welchem spiel du warst oder wie es sonst so um deine nerven bestellt is, aber lies zwei beiträge hier oben drüber, damit is vieles gesagt...
    wir hätten gut und gerne auch 7:1(7:2) gwinnen können...

  • Ganz starker Auftritt, hintenraus schön Walldorf den Zahn gezogen. Das war nicht Kuhdorf, es lässt sich nicht vermeiden, dass die auch mal aufs Tor schießen. Vorm Tor waren wir manchmal etwas kompliziert. Das zweite und dritte Tor hätte deutlich früher fallen müssen. Aber das ist auch Jammern auf hohem Niveau.

    „Tradition macht nur dann Sinn, wenn der Wille zu noch größeren Taten vorhanden ist.“ Franz Kremer

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!