3. Liga - Saison 2020/21

  • Natürlich soll man jetzt nicht schon das Feiern anfangen, aber die Nachricht ist erst einmal positiv zu werten. Man redet erst einmal nicht von Annullierung der Saison, sondern von einem Aufstieg aus der Regionalliga und da haben wir nun Mal die besten Karten.

  • Man sollte mal nicht zu früh einen Aufstieg feiern.

    ist leider richtig - der DFB ist immer für eine Überraschung gut :!:



    stell Dir mal vor - es wird kein RE-Start bzw. überhaupt keine 3.Liga-Spiele geben
    und der DFB beschließt, dass die restlichen Spiele durch LOS entschieden werden
    da könnten sichere Aufsteiger / Nichtabsteiger schnell runterfallen
    Habe echt keinen Bock auf Worst-Case-Szenarien, aber vor dem 25.05 ist nichts bis gar nichts in
    trockenen Tücheren, d.h eine definitive Entscheidung wird es mMn nicht vor Ende Juni geben

  • Türkgücü stellt den Aufstieg infrage


    Zitat

    Drittens sei auch die Stadionfrage noch nicht geklärt. "Wir haben die Lizenz für die dritte Liga unter Auflagen erhalten", berichtet der Geschäftsführer. Die Hauptauflage ist das fehlende Stadion. Der Verein kann das "Grünwalder" noch nicht angeben, weil der Nutzungsvertrag noch nicht unterschrieben sei. Bekanntlich hatte der Deutsche Fußball-Bund sein Veto eingelegt: Drei Mannschaften in derselben Liga in einem Stadion, das sei nicht möglich, aktuell sind schon der TSV 1860 und der FC Bayern II Drittligisten. Türkgücü warte auf das klärende Gespräch mit der Stadt, dem Vermieter des Stadions. Man warte sogar noch auf den Termin dafür.


    Fraglich ist aber, ob es tatsächlich allein an der Krise liegt, dass Türkgücü plötzlich zögert. Nach SZ-Informationen soll Präsident Kivran schon gegen Ende der Winterpause gegenüber der Mannschaft mit dem Abbruch des Projekts Türkgücü im kommenden Sommer gedroht haben. Zu einer Zeit also, als es die Corona-Krise noch nicht gab, sich aber schon abzeichnete, dass die Lizenzierung für die dritte Liga kompliziert werden könnte.

  • Der Restart der 2.Bundesliga ist für dieses Wochenende geplant, los gehen soll es nach mehr als zwei Monaten Pause mit dem 26.Spieltag. Die Abstiegszone beginnt vor den letzten neun Spieltagen der Saison spätestens auf Platz 11 und dem FC St.Pauli (30 Punkte). Sie empfangen am Sonntag den 1.FC Nürnberg. Nürnberg liegt auf Platz 14 und hat 29 Punkte. Osnabrück (12./29 Punkte) ist zu Gast bei Spitzenreiter Arminia Bielefeld. Der SV Sandhausen (13./29 Punkte) spielt beim Tabellenachten Erzgerbirge Aue. Der VfL Bochum (15./28 Punkte) empfängt am Samstag den 1.FC Heidenheim (4.) im eigenen Stadion. Alle Mannschaften können sich mit einem Sieg Luft nach hinten verschaffen. Wehen Wiesbaden steht momentan mit 25 Punkten auf dem Relegationsplatz. Am Sonntag ist der Tabellenzweite vom VfB Stuttgart zu Gast. 24 Punkte hat der Karlsruher SC und liegt damit auf einem Abstiegsplatz. Der erste Schritt raus aus der schwierigen Lage soll am Samstag im Heimspiel gegen den SV Darmstadt 98 erfolgen. Tabellenschlusslicht Dynamo Dresden ist bekanntlich in Quarantäne und muss im Abstiegskampf erst mal zuschauen. Das Auswärtsspiel bei Hannover 96 fällt aus.



    Begegnungen am Spieltag


    Samstag
    Erzgebirge Aue - SV Sandhausen
    VfL Bochum - 1.FC Heidenheim
    Karlsruher SC - SV Darmstadt


    Sonntag
    FC St. Pauli - 1.FC Nürnberg
    Arminia Bielefeld - VfL Osnabrück
    SV Wehen Wiesbaden - VfB Stuttgart
    Hannover 96 - Dynamo Dresden (abgesagt)



    Ausgangslage
    11 FC St. Pauli 25 7 9 9 33:32 1 30
    12 VfL Osnabrück (N) 25 7 8 10 32:35 -3 29
    13 SV Sandhausen 25 6 11 8 30:33 -3 29
    14 1. FC Nürnberg (A) 25 7 8 10 34:45 -11 29
    15 VfL Bochum 25 6 10 9 40:45 -5 28
    16 SV Wehen Wiesbaden (N) 25 6 7 12 31:43 -12 25
    17 Karlsruher SC (N) 25 5 9 11 33:46 -13 24
    18 Dynamo Dresden 25 6 6 13 25:41 -16 24


  • https://www.schwarzwaelder-bot…12-b16e-7a6aacc58ab7.html

    Motto 2018/19 If we're gonna walk, we walk as lions


    [media]https://www.youtube.com/watch?v=DzjfNI2XEBs[/media]



  • Schon merkwürdig, dass das Szenario eines fehlenden Stadions so spät bedacht wurde.
    Solche Vereine sind eben nirgends gerne gesehen, wollten einen auf RB Leibzig 2.0 machen, allerdings sehr amateurhaft durchdacht und umgesetzt.
    Das sie kein Stadion haben ist doch nicht erst seit dem Winter bekannt ?(

    Die etablierten Vereine wollen halt keinen unliebsamen Konkurrenten in "Ihrem" städitschen Stadion spielen lassen
    ist aber ein Problem für die Stadt München


    Ist bei uns dasselbe, sollte sich doch eine 2-gleisige 3.Liga durchsetzen :!:
    könnte es durchaus möglich sein, dass eine SVE oder HOM im "Saarland-Stadion" spielen wollen und dürfen


    Erst nach dem 25.05 werden ein wenig klüger sein

  • Das Problem z.b. an der Gruenwalder Strasse ist doch weniger dass man den Verein nicht dort spielen lassen will sondern dass schon zwei Regiovereine (60er und Bayern2) in diesem Stadion spielen. Und drei Vereine im gleichen Stadion und der gleichen Liga geht eben nicht.

    "Ich mag verdammen, was du sagst, aber ich werde mein Leben dafür einsetzen, dass du es sagen darfst."


    Evelyn Beatrice Hall

  • OFC plant ohne Richard Weil - Mindestens acht Spieler sollen den Verein verlassen


    Zitat

    Mindestens acht Akteure werden beziehungsweise sollen den OFC nach dieser Saison verlassen. Darunter ist auch einer, dessen Arbeitspapier noch über das Ende der Spielzeit hinaus gültig ist und der vor der Runde als großer Hoffnungsträger verpflichtet worden war.


    „Wir planen sportlich nicht mehr mit Richard Weil, aber er hat noch einen Vertrag“, stellte Geschäftsführer Thomas Sobotzik mit Blick auf den Routinier (22 Zweit-, 207 Drittligaspiele) klar. Der 32-Jährige war geholt worden, weil er als Führungsspieler und Aufstiegs-Experte gilt. Den Beweis blieb er in Offenbach aber schuldig. Weil fing gut an, kam jedoch nach längerer Verletzungspause nicht mehr in Tritt und verlor das Kapitänsamt. Im Endeffekt wurde der gebürtige Frankfurter den hohen Erwartungen nicht gerecht.

  • Türkgücü und Maurer trennen sich


    Zitat

    Türkgücü München trennt sich von seinem Cheftrainer Reiner Maurer.


    Der 60-Jährige bestätigte am Freitag entsprechende Vorab-Informationen von SPORT1. "Ich nehme das nüchtern und sportlich hin. Der Präsident bezahlt alles, also entscheidet er. Für mich überwiegen die positiven Aspekte, die erfolgreiche Arbeit und die sehr gute Zusammenarbeit mit der Mannschaft", sagte Maurer.

  • Das Problem z.b. an der Gruenwalder Strasse ist doch weniger dass man den Verein nicht dort spielen lassen will sondern dass schon zwei Regiovereine (60er und Bayern2) in diesem Stadion spielen. Und drei Vereine im gleichen Stadion und der gleichen Liga geht eben nicht.

    das mit 3 Vereinen in einem Stadion geht in der Tat auch nicht
    deswegen muss ja auch der große FC Bayern mit seiner 2ten raus
    hat ja eine Alternativ-Stadion im eigenen -neuen- Campus ( nicht vergleichbar mit unserem -alten- Sportfeld )
    für die Stadion reicht ein Stadion mit einer Kapazität von 2500 - reicht ja auch für die Buli-Frauschaft :!:


    ich schliesse den Bogen zu den DFB-Stadion - Anforderungen für die 3.Liga = Kapazität von 10k
    die viele RL-Mannschaften in Bedrängnis bringt - zwar sportlich top, aber Stadiontechnisch im Nachteil
    siehe Rödinghausen oder Verl bzw. natürlich Türkgücu, bin zwar kein Sympathisant aber mich stört einfach
    die fehlende Gerechtigkeit, aber DFB und Gerechtigkeit ist ein Thema für sich


    und zu uns - angenommen, das Stadion würde nicht fertiggebaut werden = wir wären immer noch in der
    Baustopp-Phase, wo würden wir denn in der 3.Liga spielen :?:

  • Warum ist das ungerecht wenn der DFB sagt dass man in der dritthoechsten Spielklasse nicht auf einem einfachen Sportplatz spielen darf? Das gilt fuer alle Vereine, ist also per se mal gerecht. Die Vereine wissen das vorher, sollten sich also drauf einstellen koennen. Wenn man so etwas nicht schafft hat man halt Pech gehabt, dann ist in der Regio (oder bei noch schlechteren Spielstaetten in der Oberliga) Ende der Fahnenstange. Ich sehe da wirklich nicht das Problem.

    "Ich mag verdammen, was du sagst, aber ich werde mein Leben dafür einsetzen, dass du es sagen darfst."


    Evelyn Beatrice Hall


  • und zu uns - angenommen, das Stadion würde nicht fertiggebaut werden = wir wären immer noch in der
    Baustopp-Phase, wo würden wir denn in der 3.Liga spielen :?:


    Sollte die Saison im August/September beginnen und der LuPa erst im Okt/Nov bespielbar sein müßte man ausweichen. Für ein paar Spiele wird das dann wahrscheinlich Frankfurt (FSV Stadion) sein. Es wird sicherlich in den Lizenzunterlagen als Ausweichstadion aufgeführt sein. Das wurde nun ja schon ein paarmal erwähnt.


    Vielleicht würde es für 3-4 Spiele auch eine Ausnahmegenehmigung für VK geben, vor allem wen diese als Geisterspiele bzw mit begrenzter Zuschauerzahl stattfinden müßten (z.b. auf 1000 oder 5000 begrentzt).




  • Die 3.Liga-Stadien von zweiten Mannschaften benötigen 5000 Zuschauer Mindestens, daher ist der Bayern-Campus vorerst keine Alternative, außer für Jugend & Frauen. Aber echt geil was die da für einen Komplex gebaut haben für nur 70 Milionen.

  • Karlsruhe gewinnt zuhause 2:0 gegen Darmstadt und rückt erst mal auf den Relegationsplatz. Vor allem wird es für die Mannschaften darüber aber wieder enger, etwa für Sandhausen. Bochum verschafft sich mit einem Heimsieg über Heidenheim dagegen Luft.

  • Egal, was kommt: VfB Lübeck plant für Liga 3 – es wird kein Relegationsspiel geben


    Zitat

    „Der Norddeutsche Fußballverband hat in seiner heutigen Pressemitteilung über die gestrige Videokonferenz, das dabei ermittelte vorläufige Meinungsbild der Vereine und die weitere Verfahrensweise berichtet. Von unserer Seite ist lediglich zu ergänzen, dass im Zuge der gestrigen Meinungsbildung offenbar der rechtliche Rahmen, in dem wir uns bewegen, noch nicht hinreichend deutlich geworden ist. Bei Abbruch der Saison kann die Regionalliga Nord einen Aufsteiger nur dann benennen, wenn die Saison gewertet wird. Nach allen denkbaren objektiven und rechtlich vertretbaren Wertungskriterien kann der Aufsteiger nur VfB Lübeck heißen. Wir werden vor diesem Hintergrund unsere Planungen für die 3. Liga konsequent vorantreiben. Dies bedeutet, dass wir die bereits begonnenen infrastrukturellen Maßnahmen am Stadion, die für den Spielbetrieb in der 3. Liga erforderlich sind, fortsetzen und bis zum 30. Juni 2020 beenden werden. Darüber hinaus werden wir in den kommenden Wochen unseren Kader für die 3. Liga zusammenstellen.“

  • Schlechter Spieltag für Dynamo Dresden. Man selbst konnte ja nicht spielen, doch nach Karlsruhe am Samstag siegte am Sonntag auch Wiesbaden. Sie erzielten in letzter Sekunde den Siegtreffer gegen Stuttgart. Dresden damit erst mal vier Punkte hinter dem Relegationsplatz. Wiesbaden und Karlsruhe sind dagegen wieder am rettenden Ufer dran. Nürnberg liegt nach einer Niederlage auf St. Pauli nur noch einen Punkt vor dem Relegationsplatz (wie Sandhausen), Osnabrück holt in letzter Sekunde in Bielefeld ein Remis und liegt nun zwei Punkte vor dem Relegationsplatz. Zwischen Platz 9 und Platz 17 liegen gerade einmal sechs Punkte.



    Tabelle nach dem 26.Spieltag
    09 FC St. Pauli 26 8 9 9 34:32 2 33
    10 Jahn Regensburg 26 9 6 11 38:44 -6 33
    11 Hannover 96 (A) 25 8 8 9 34:37 -3 32
    12 VfL Bochum 26 7 10 9 43:45 -2 31
    13 VfL Osnabrück (N) 26 7 9 10 33:36 -3 30
    14 SV Sandhausen 26 6 11 9 31:36 -5 29
    15 1. FC Nürnberg (A) 26 7 8 11 34:46 -12 29
    16 SV Wehen Wiesbaden (N) 26 7 7 12 33:44 -11 28
    17 Karlsruher SC (N) 26 6 9 11 35:46 -11 27
    18 Dynamo Dresden 25 6 6 13 25:41 -16 24

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!