Kaderplanung - Saison 2021/22

  • Erinnern wir und doch alle mal an die Anfänge von RB Leipzig. Ich mag dieses Konstrukt auch nicht. Aber sehen wir uns doch an was dort investiert wurde und was der Ertrag von hire and fire war.

    Als Startrainer wurde damals Peter Pacult in die 4! Liga geholt. Dazu massenhaft altgediente Profis die bei RB ihren Rentenvertrag abgeschlossen haben.

    Dazu junge Spieler wie damals Daniel Frahn der in diesem Jahr Torschützenkönig wurde.

    Aber was hat ihnen die Einkaufstour und Gehälter in der Regio ( laut Medien durchschnittlich 200.000) euro im jahr und ein Etat von 8 mio. gebracht....?????

    Nix!! Man blieb in der Regionalliga hatte ein haufen Geld verbrannt und musste andere Wege gehen. Erst dann stellte sich Erfolg ein.

    Auch mit der Vita des FCS lassen sich da parallelen ziehen. Davon sind wir zum Glück weg. Was wir brauchen ist ein solides Wirtschaften und gute Spieler den wir Vertrauen schenken. Dann wirds was.

    Wir waren letztes Jahr 5!! Im Aufstiegsjahr! Und jetzt stehen wir doch auch gut da. Warum sollte jetzt Ostermann völlig ohne Not unsere Reserven plündern für Spieler die wir nicht brauchen?! Wir haben eine gute Mannschaft und einen super Trainer.

    Ich sehe keinen Handlungsbedarf zur rückkehr zu den alten Verfahrensweisen die uns mehr als nur Sympathien und Tabellenplätze gekostet haben.

  • BHT-L

    Dein Beitrag ist soweit ja ganz gut, aber du wirst uns ja wohl nicht mit diesem Katastrophen, aufs dem Boden gestampften, kapitalistischen Plastik Verein, nein die Bezeichnung Verein haben die nicht verdient, Projekt trifft es besser, vergleichen wollen.

    Wir sind ein seit Jahrzehnten gewachsener Traditionsverein!!!

    Auch wenn wir vielleicht nicht dorthin kommen wo die sind. Da spiel ich aber lieber dritte Liga, als mich auf so ein Niveau zu begeben und meine Seele zu verkaufen! Sowas dürfte es im deutsche Fußball nicht geben, dass ist echt das allerletzte!

    Das es im Profifußball ohne Kohle leider nicht geht, ist schon klar und wenn der Herr Ostermann bei uns nicht da wäre würde es auch anders aussehen, hätten wir es auch schwieriger, keine Frage. Aber dennoch würden wir uns nicht so erniedrigen und so einen Weg gehen wie das dort gemacht wird.

    Wir müssen das so machen wie es die letzten Jahre vorangetrieben wurde, dass ist der richtige Weg! Geduldig sein, kontinuierlich was aufbauen, Schritt für Schritt und dann kommen wir auch wieder dorthin wo wir hingehören, zumindest in die 2. Liga!


    Forever 1.FCS!

  • Doch die hatte ich schon entdeckt - aber zusammen mit dem Rest deines Kommentars ergibt sich dann doch wieder dass jemand die Zeche zahlen soll, wenn deine alles auf Aufstiegspläne nicht funktionieren werden. Dann müßte HO wieder zahlen, jedenfalls so lange man keinen anderen gefunden hat.

  • Was wir brauchen ist ein solides Wirtschaften und gute Spieler den wir Vertrauen schenken. Dann wirds was.

    Absolut richtig

    Wir haben eine gute Mannschaft und einen super Trainer.

    Ich sehe keinen Handlungsbedarf zur rückkehr zu den alten Verfahrensweisen die uns mehr als nur Sympathien und Tabellenplätze gekostet haben.

    Sehe ich genau so.

    Und sich nur auf HO und seine Schatztruhe zu verlassen ist auch keine echte Strategie - man sieht ja immer wieder was passiert wenn der Sponsor mal nicht mehr zahlen möchte.

    So siehst aus

    und es könnte schnell nach unten gehen und dann steht einem das Wasser direkt bis zum Hals

    Das ist die große Gefahr. Das Ganze in der 3. Liga gleicht doch einem Ritt auf der Rasierklinge.

    Shippi, Gouras und Kerber sind Spieler, die kann man in der 3. Liga leider nicht halten wenn man vernünftig wirtschaften will. Das muss man akzeptieren. Obwohl ich bei Kerber Hoffnung habe.

  • Ich frage mich, ob es für die Spieler so erstrebenswert ist nach 1-2 guten Jahren beim FCS in die 2. Liga zu wechseln. Okay, erstmal gibts ne sehr deutliche Gehaltserhöhung. Aber - oft auch einen Stammplatz auf der Tribüne oder der Bank. Hier ist man ein Star und dort ein Mitläufer. Hier hat man Spielpraxis, dort oft nur Training. Gerade für die ganz jungen Spieler ist das oft das Ende der Karriere bevor diese richtig begonnen hat.


    Mal sehen wie es Shipnoski in Düsseldorf noch in dieser Saison ergeht. Bisher ist er maximal Ergänzungsspieler mit 10 Minuten Einsatzzeit. Sverko hat in Groningen bisher auch mehr die Bank gedrückt, als mitgespielt. Patrik Schmidt - ist der glücklich geworden?

    Okay - alle drei werden jätet gut verdienen. Aber wie lange noch?


    Wirklich geschafft hat es eigentlich nur Behrens in letzter Zeit. Aber das war auch ein ganz anderes Kaliber.



  • Naja, sind wir ehrlich - in erster Linie geht es Mal ums Geld, das bezahlt die Rechnungen und schafft ein Polster für die Zeit nach dem Fussball. Alles andere zu denken wäre naiv...... Wenn der Durchbruch nicht gelingt, kann man immer noch mal in die 3. Liga zurück.....

  • Absolut deiner Meinung - wir stehen gut da und das mit den ganzen Verletzten die wir haben. Alles im grünen Bereich - natürlich könnte es etwas besser sein, aber man muss auch sehen welches Potenzial wir noch in der Rückhand haben, auch wenn es da natürlich immer Risiken gibt. Und unsere Neuen sollte man jetzt auch noch nicht ganz abschreiben, es gibt immer wieder mal Spätstarter.

  • Aus den ganzen Reaktionen ergibt sich für mich folgendes Fazi:


    Ich möchte, dass der FCS künftig seine hochveranlagten Talente (wie Kerber u. Gouras) - wenn irgendwie möglich - langfristig an den Verein bindet, um mit ihnen eine junge, schlagkräftige Mannschaft zu formen, die mittelfristig das Zeug dazu hat, in die 2. Liga aufzusteigen. Um danach in dieser Liga endlich die Mittel zu bekommen, dass man von einem Mäzen wie HO nicht mehr so abhängig ist.


    I h r  hingegen schickt die jungen Talente für nen Appel und ein Ei weg und kauft lieber vor jeder Saison einen Haufen Spieler von irgendwo her - nach dem Motto "viel hilft viel".


    Wenn das klappt, soll´ s mir egal sein. Allein ich habe meine Zweifel.

  • So schaut's aus, und dann beginnt Neuaufbau Nummer 3 dann 4 vielleicht noch 5 und dann wieder Regio. Irgendwann musst du Ausnahmespieler in der Liga behalten und jetzt muss das Management frühzeitig die Weichen stellen und die Spieler die uns fehlen zum Aufstieg kontaktieren. Das dürften 5 Neue sein die passen müssen, und nicht 10 Gescheiterte, Bankdrücker oder Perspektivspieler. Meistens hast du solche Mannschaftsgefüge ein oder zwei Jahre schaffst du den Aufstieg nicht gehen sie wieder auseinander.

  • BHT-L

    Dein Beitrag ist soweit ja ganz gut, aber du wirst uns ja wohl nicht mit diesem Katastrophen, aufs dem Boden gestampften, kapitalistischen Plastik Verein, nein die Bezeichnung Verein haben die nicht verdient, Projekt trifft es besser, vergleichen wollen.

    Vergleichen? Das ergibt keinen Sinn.

    Der Grund war auf Sachlichkeit bezogen und spiegelt eben genau wieder wo (zumindest ich) den Verein nicht sehen will.

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!