10. Spieltag, 1. FC Saarbrücken - SC Freiburg II 2:2 (0:1)

  • Heimrecht gegen Freiburg. Wie geht es aus? 24

    1. Sieg! (18) 75%
    2. Remis! (2) 8%
    3. Niederlage! (4) 17%

    Datum: Samstag, 1.Oktober 2022 (Rahmenterminkalender)

    Anstoß: 14:00 Uhr (Rahmenterminkalender)


    Spielort: Ludwigspark

    Live-Übertragungen: Magenta, FCS-Fanradio, evtl. SR/SWR

    Zusammenfassung: Magenta, Sport1, SR, evtl. SWR







    1.FC Saarbrücken - SC Freiburg II

    &thumbnail=small

  • Der erste Blick

    Nach der Länderspielpause startet der FCS eine ganz heiße Phase mit einem Heimspiel gegen den SC Freiburg II. Bis zur Winterpause - dank der Weltmeisterschaft bereits ab Mitte November - warten nicht nur acht Drittligaspiele innerhalb von 43 Tagen auf den FCS, auch im Saarlandpokal sind die fünfte Runde sowie das Achtelfinale in diesem Zeitraum angesetzt. Drei englische Woche könnten die Folge sein und die Auswärtsspiele in der Liga (u.a. Mannheim, Dresden, München) haben es absolut in sich. Noch ist das Spiel gegen Freiburg nicht fest terminiert, in der nächsten Woche dürfte die feste Ansetzung allerdings folgen. In der vergangenen Saison gewann der FCS das Heimspiel gegen Freiburg II knapp mit 1:0. Zeitz erzielte per Kopf den einzigen Treffer des Tages. Angesichts der Pandemie durften lediglich 4.800 Zuschauer dabei sein.

  • Nächster Heimspielgegner nach Wehen ist erst Ende September/Anfang Oktober die zweite Mannschaft des SC Freiburg. Die Freiburger spielten bisher eine starke Saison und liegen mit 13 Zählern nach sechs Spielen auf dem dritten Rang. Zuletzt konnte man das U23-Duell bei Borussia Dortmund gewinnen, am Samstag geht es mit einem Heimspiel gegen Zweitligaabsteiger Ingolstadt weiter.

  • Einfach nur das Gefühl nach der bisherigen Saison das der heutige Zuschauerkreis sich viel eher für ein Abendspiel begeistern lässt statt für Spiele die Samstag Nachmittags stattfinden und viel Zeit fressen die man sonst mit Arbeit/Familie etc. verbringen kann. Und außerdem fördern Flutlichtspiele immer die Pyrotechnik die Stimmung im Stadion. Und nebenbei hätte das Spiel dann nicht quasi zeitgleich mit dem Freiburger Bundesligaspiel stattgefunden.

  • dass wir Auswärts zumindest aus anderen pragmatischen Gründen davor verschont bleiben :)


    Auch in den Heimspielen danach. Weder Meppen oder Zwickau muss man die weite Anfahrt auf einen Freitag oder schlimmer noch auf einen Montag antun. Freiburg hätte sich durch die Nähe, die Bundesligasituation (also für Fans, nicht für Verbände und Sicherheiten) dafür eher angeboten.

  • Chancen auf ein Live-Spiel?

    Das Heimspiel gegen Freiburg II wurde auf einen Samstag gelegt und ist damit ein potenzielles Live-Spiel für die ARD-Programme. Jeweils zwei oder drei Spiele werden pro Spieltag gezeigt. Am zehnten Spieltag dürfte eine Übertragung der Begegnung zwischen Osnabrück und Mannheim im NDR (und SWR?) fest angepeilt werden. Auch Dresden in Bayreuth dürfte mindestens für den MDR interessant sein, für den BR sofern sie nicht alleine das Spiel von 1860 München bei Dortmund II zeigen wollen. Prinzipiell könnte also dieses dritte Spiel frei bleiben, sofern es an dem Spieltag besetzt werden soll. Der SR muss sich - sofern ein Spiel übrig bleibt - zwischen dem FCS-Heimspiel und dem Heimspiel der SV Elversberg gegen den SC Verl entscheiden.



    Konkurrenz

    Osnabrück - Mannheim (NDR/SWR)

    MSV Duisburg - Hallescher FC (MDR)

    SV Elversberg - SC Verl (SR/NDR)

    Borussia Dortmund II - 1860 München (BR)

    SpVgg Bayreuth - Dynamo Dresden (BR/MDR)

  • Goali, weißt Du zufällig wie oft Spiele ausgewählt werden mit Beteiligung einer zweiten Mannschaft?


    Quasi nie bis selten, da ja immer möglichst viele Bereiche abgedeckt werden sollen und U23-Mannschaften da hinten weg fallen. Meist finden MDR, BR, SR/SWR, NDR genügend Spiele ohne Beteiligung. In dieser Saison waren Dortmund II oder Freiburg II noch nie zu sehen.

  • VVK für Freiburg beginnt


    Am 1.Oktober empfängt der FCS den SC Freiburg II zum nächsten Heimspiel. Die Malstätter haben nun den Startschuss für den Vorverkauf bekannt gegeben.









    Wie viele Zuschauer sind möglich?

    16.001 Zuschauerplätze fasst der neue Ludwigspark.



    Wie viele Heimkarten stehen maximal zur Verfügung?

    Bei Vollauslastung erlaubt der neue Ludwigspark eine maximale Anzahl von 14.003 FCS-Fans im Stadion. Darunter fallen der Businessbereich (763), die Rollstuhlfahrer (32) sowie die beiden geschlossenen Heimblöcke auf der Westtribüne. Auf den drei geöffneten Tribünen stehen zusammen rund



    Kaum Freiburger erwartet

    Der Gästeblock auf der Westtribüne fasst eine Kapazität von 1.940 Zuschauern, aufgeteilt in 1.488 Stehplätze sowie 452 Sitzplätze. Die durchschnittliche Anzahl der Gästefans in der vergangenen Saison betrug 334 Fans, wobei viele Clubs ohne Ultragruppierungen am Start waren. Trotz der relativ kurzen Entfernung ist nur mit einer sehr überschaubaren Anzahl an Gästefans aus Freiburg zu rechnen. Die Bundesligamannschaft der Freiburger spielt quasi zeitgleich ein Heimspiel.



    Wie läuft der Vorverkauf?

    Keine Veränderungen im Vergleich zu den bisherigen Heimspielen der Saison gibt es beim Ablauf des Vorverkaufs. Auf eine separate Vorverkaufsphase für Mitglieder wird verzichtet und von Beginn an gehen die Karten in den freien Vorverkauf. Startschuss für den Verkauf ist am heutigen Montag ab 12:00 Uhr.



    Wie komme ich an Karten?

    Wie gewohnt sind Karten über den Online-Ticketing-Dienst Reservix erhältlich, auch im FCS-Fanshop können Karten erworben werden. Am Spieltag selbst werden auch die Tageskassen öffnen.


  • Stand: 22:00 Uhr




    HBT, Oben (DK: 455 von max. 4.168 = Start mit 3.713)


    T04: 4 (7 DK) (max. 128)


    T05: 1 (1 DK) (max. 464)


    T06: 0 (3 DK) (max. 128)


    T07: 19 (98 DK) (max. 464)


    T08: 10 (103 DK) (max. 128) (ausverkauft)


    T09: 49 (66 DK) (max. 464)


    T10: 5 (47 DK) (max. 128)


    T11: 6 (46 DK) (max. 465)


    T12: 9 (73 DK) (max. 129)


    T13: 8 (2 DK) (max. 455)


    T14: 2 (9 DK) (max. 128)


    T15: 0 (0 DK) (max. 251)


    Gesamt: 113


    Übrig: 3.600




    HBT, Unten (DK: 114 von max. 1.967 = Start mit 1.862)


    G3: 0 (1 DK) (max. 323)


    G4: 12 (33 DK) (max. 665)


    G5: 40 (74 DK) (max. 665)


    G6: 4 (6 DK) (max. 323)


    Gesamt: 56


    Übrig: 1.806




    Haupttribüne (DK: 604 von max. 1.698 = Start mit 1.094)


    H1: 10 (61 DK) (max. 330)


    H2: 65 (152 DK) (max. 330)


    H3: 31 (207 DK) (max. 238)


    H6: 8 (132 DK) (max. 140)


    H7: 15 (48 DK) (max. 330) (53 geblockt)


    H8: 0 (4 DK) (max. 330)


    Gesamt: 129


    Übrig: 965




    VIP-Bereich


    Business: mind. 85 % von max. 652 verkauft lt. Stand, 7.Juli = 554


    Logen: Alle laut HP-Übersicht verkauft, 111 von max. 111


    - Annahme von 100 Prozent zu Saisonbeginn


    = 763 (max. 763) (eingerechnet in DK)




    Stehplätze (DK: 1764 von max. 4.588 anhand Sitz-DK)


    D/E/F: 2 + x (DK: 1764) (max: 4.588)


    Übrig: max. 2.832






    Überblick Verkauf Spieltag


    - Sitzplätze: 298


    - DK: 3.700


    + Steher Verkauf: 2 + x


    = 4.000 (Verkauf Heim)


    + Gäste: 0


    = 4.000 (Verkauf Gesamt)

  • Frage in die Runde: zu diesem Spiel kann ich endlich mit meinem Vater gehen, damit er mit seinen fast 92 Jahren auch den neuen (seinen dann dritten) Park erleben kann. Leider bekomme ich auf meine Anfrage nach Vip-Karten vom Verein bisher keine Rückmeldung, daher werden wir wohl die Karten auf dem normalem Weg kaufen.

    Auf der Haupttribüne sind nur die Blöcke H2, 1, 7 und 8 verfügbar. Werden H5 und 4 später noch freigeschaltet oder sind diese grundsätzlich blockiert? Unabhängig davon: gibt's dort oben Abstellmöglichkeiten für einen Rollator?

    Danke euch!

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!