Stadionneubau (Sanierung)

  • Wie oben schon gesagt: Politik, Wirtschaft und Sport soll man trennen. Da muessen klare Demarkationslinien gezogen werden. Solange die sich gegenseitig die Haende in die Taschen stecken wird die Sache nichts und am Ende ist der Steuerzahler der Dumme weil er fuer diesen politischen Opportunismus und die Absicherung der wirtschaftlichen Interessen zahlen muss und der Fussballfan glotzt dumm aus der Waesche.


    Du musst aber auch sehen, dass es in gewisser Weise aber gesellschaftliches Interesse ist , Fussball auch mit öffentlichen Gelder zu fördern. Hätte der Bund vor 2006 nicht Unsummen an Gelder in WM-Standorte gepumpt, wäre die WM 2006 sicher nicht möglich gewesen.


    Grade Stadien wie der Betze haben davon profitiert, ohne dass die Vereine einen eigenen Beitrag geleistet haben.


    Deshalb finde ich es nicht mehr als richtig, dass auch woanders aus öffentlichen Geldern Stadien modernisiert werden.

  • Niemand von uns weiß, was mit Sanierung gemeint ist. Vielleicht wird's doch ganz ok! Der alte Kasten wird doch wohl irgendwie Zweitligatauglich gemacht werden können!


    Ich moechte jetzt auch mal auf diesen Artikel hinweisen. Und recht hat er, wer immer das geschrieben hat. Leute, der Ludwigspark ist ein Teil unserer saarlaendischen Geschichte. Das Stadion hat Tradition und Charakter. Auch daran sollte man denken. Wir wissen doch nicht wie das neue Stadion am Ende ausgesehen haette. Ich selbst bin jedenfalls kein grosser Fan von moderner Architektur.
    http://dasfcsblog.wordpress.co…ist-nicht-mehr-zu-helfen/
    ZITAT: In dieser nicht ganz so einfachen Situation für den 1. FC Saarbrücken, gibt es allerdings noch ein paar wenige gute Seiten, in die man zwar nicht all seine Hoffnungen legen kann, aber die man konsequent verfolgen sollte. Zum einen bleibt die traditionelle Architektur des Stadions bei einer Sanierung erhalten. Der Ludwigspark wird also auch künftig gegen die Einheitsstadien einfallsloser Architektenbüros herausragen und weiter gelebte Fußballtradition sein.

  • Wer jetzt noch immer nicht ans Stadion glaubt dem kann man auch nicht mehr helfen.


    Ihr sieht das alle falsch bei uns ist alles antik der Ludwigspark ist ein Museum im freien. Wer braucht den ein modernes komplett überdachtes Stadion wenn man für 10 € 90 Minuten in einer schlammgrube steht wenn's pisst. Ihr muesst es doch mal positiv sehen in absehbarer zeit haben wir noch einen Zuschauerschnitt von 500 bis 1000 Leuten. Da muss man nicht mehr an der Toilette anstehen bekommt direkt was zu trinken und zu Essen


    Das Saarland ist war und wird auch immer ein Verliererland bleiben.

  • Zitat

    Der alte Kasten wird doch wohl irgendwie Zweitligatauglich gemacht werden können!


    "Irgendwie" würde das bestimmt gehen. Ist ja nicht unmöglich.Aber für welchen Zeitraum? 5 Jahre? 10 Jahre?


    Noch einmal das Beispiel A-Block. Dieser wurde 2005 für 250.000 erneuert wegen erheblicher Sicherheitsmängel (vorallem durch marode Baumaterialen). Und diese Modernisierung ist bereits wieder abgenutzt, nur acht Jahre nach dem Bau. Lass das mal noch fünf Jahre so halten und dann muss man wieder im A-Block nachbessern. Nur immer wieder zu Sanieren wird da auf Dauer nichts bringen, sondern nur weitere Kosten verursachen.


    Des Weiteren wurde bereits 2005 angemahnt, dass davon auch das komplette restliche Stadion betroffen sein wird. Auf der Gegentribüne ist es bereits de Fakto vorhanden, die Vortribüne ist wegen solcher Baumängel geschlossen nur das die Stadt keinen Finger rührt etwas dagegen zu unternehmen. Das mittlerweile wieder Zuschauer auf der Tribüne sitzen ist im Grunde unverantwortlich. Und mit etwas sanieren wirst du an dem maroden Zustand auf Dauer nichts verändern können.


    Die Haupttribüne ist ja auch ein tolles Beispiel. Bei meinem letzten Trainingsbesuch habe ich nicht weniger als 10 Putzeier in den Katakomben gezählt weil es durch die ganzen Lecks im Dach und dadurch das die Tribüne wegen Veralterung der Materialen viel Wasser aufgezogen hat dazu kommt das es "tropft". Im übrigen auch ein Grund warum der Business-Bereich unterhalb der Tribüne nur noch zu Teilen genutzt werden kann.


    Dazu kommen marode Zäune und natürlich die nicht mehr funktionierende Lautsprecheranlage. Diese muss aktuell der Verein mit externen Lautsprechern stellen weil die Stadt keinen Finger rührt um dieses Problem zu beseitigen. (Die Hurricanes spielen, mangels Lautsprecheranlage ebenfalls nur mit Ausnahmeregelung im Park). Nicht zu vergessen veralterte Stromkabel die dringend ausgetauscht werden müssten bzw. die Stromversorgung müsste von Grund auf Neu Gestaltet werden.


    Und das sind einige Punkte abgesehen davon, dass unsere bisherigen Probleme bestehen bleiben. Wobei das natürlich nur bedingt die Stadt was angeht. Es bleiben jedoch die Fragen. WIe soll man durch ein solches Stadion Sponsoren anlocken und wie will man neue Zuschauer gewinnen? Der Anspruch von Stadiongänger (keine Hardcore-Fans) ist heute ein deutlich anderer als vor 30, 40 Jahren und nur die wenigstens werden sich bei Regen in dieses Stadion stellen wenn der Standard in Fußballdeutschland überdachte Ränge sind.


    Aber im Endeffekt bleibt es dabei: Wenn ich jetzt 10, 15, 20, 25 Millionen Euro dazu einsetze den Park zu sanieren dann habe ich in 10 Jahren wieder genau die selbe Problematik. Eine Sanierung ist nur ein Aufschub der Probleme, nur das es immer teurer wird durch Abnutzung.


    Eine Option wäre lediglich ein Umbau, aber davon wird ja nicht gesprochen sondern klar von Sanierung. Und eine Sanierung wird auf Dauer keine Verbesserung bringen. Es müsste mindestens ein grundlegender Umbau des Stadions befinden, bei dem man den Lupa an den aktuellen Standard anpasst. Dieser wird nicht erfolgen wenn man die aktuellen Statements hört und damit muss der Verein auch im Zukunft mit diesem großem Nachteil klar kommen. Ob er es auf Dauer kann darf allerdings bezweifelt werden.



    Zitat

    Mein persoenlich absolutes Highlight dabei ist allerdings dass die Kosten fuer die Parkplaetze so herausgestellt wurden. Diese Parkplaetze sind jetzt auch schon nicht vorhanden... Aber Parkplaetze sind eh vollkommen ueberfluessiger Luxus.


    Bei einem Neubau müssen Parkplätze her, wird der Park nur saniert bleibt er "Bestehen" und damit muss das Umfeld auch nicht an den aktuellen Standard angepasst werden.

  • Du musst aber auch sehen, dass es in gewisser Weise aber gesellschaftliches Interesse ist , Fussball auch mit öffentlichen Gelder zu fördern. Hätte der Bund vor 2006 nicht Unsummen an Gelder in WM-Standorte gepumpt, wäre die WM 2006 sicher nicht möglich gewesen.


    Grade Stadien wie der Betze haben davon profitiert, ohne dass die Vereine einen eigenen Beitrag geleistet haben.


    Deshalb finde ich es nicht mehr als richtig, dass auch woanders aus öffentlichen Geldern Stadien modernisiert werden.

    Im Gegensatz dazu moechte ich auf die Olympischen Spiele und Fussball WM in USA hinweisen. Die ganze Infrastruktur wurde nur durch private Investoren erbaut. Und es war jedes mal ein voller Erfolg, sportlich als auch wirtschaftlich. In den USA geht sowas sowieso nur ueber private Investoren. Und das gilt fuer alle Sportarten. So wie in Deutschland koennte der Staat das aus rein rechtlichen Gruenden erst gar nicht uebernehmen.

  • hahahaha,



    am besten stellt der FC den Spielbetrieb ein. Hauptsache in dieses schwule Staatstheater werden jedes Jahr Millionen reingeblasen. Und dann dieser beschissene Museumswürfel. Ich fahr lieber jedes Heimspiel zum BVB. Da hab ich ein Dach überm Kopf und ausreichend Getränke gibts auch.


    Selbst in 10 Jahren wird dieser Verein nicht in die 2te Liga aufsteigen.

  • Am Ende des Tages bleibt die ernüchternde Erkenntnis, dass im Saarland und überregional keine Sponsoren bereit sind echten Profifußball im Saarland zu ermöglichen und große Veranstaltungen anzulocken. Saarstahl, Scheer, ZF etc. nirgends gibt es eine echte Identifikation. In Braunschweig ziehen die VW-Arbeit geschlossen ins Stadion, im Saarland sitzen sie mit dem BVB oder Bayern-Trikots vor Sky oder fahren in die Pfalz.


    Sich auf die Politik zu verlassen, hat sich als bittere Enttäuschung herausgestellt. Jetzt werden noch die richtigen Formulierungen geschmiedet, um das Ganze etwas blumiger darstellen zu können und den Verrat am Wähler zu rechtfertigen. Durch die, richtigerweise angesprochene, politische Verstrickung des FC-Vorstandes und Aufsichtsrates ist aus dieser Richtung auch kein energischer Widerspruch zu erwarten.


    Klar, nur mit Landesgeldern werden wir keinen Proflfußball ins Land holen, das will auch niemand. Aber die Bereitstellung von Infrastruktur ist durchaus eine Aufgabe der öffentlichen Hand, in diesem Fall besonders als Impulsgeber. Als weicher Standortfaktor dienen Multifunktionsarenen und Stadien in vielen Regionen Deutschlands, darüberhinaus auch als eigenständiger Arbeitgeber.

    „Tradition macht nur dann Sinn, wenn der Wille zu noch größeren Taten vorhanden ist.“ Franz Kremer

  • Hallo nochmal ich
    CDU , SPD ; FDP oder all die anderen sind alles Leute ohne Rückrat ohne Stolz
    hätten sie sich durch ein neues Stadion ein Denkmal setzen können , dann würde es schon stehen.
    Die sind so dumm das gibt es nicht.
    Andere Stätte verdienen mit einem Stadion Geld , über Saarbrücken , die Landeshauptstadt des Saarlandes lacht sich jeder tot.
    Habt ihr mal überlegt wann der letzte grosse Star im Saarland war , daas reicht hier nur noch für die Flippers oder den Hansi Hinterseher
    selbst da wir es schon eng.
    Dann reden die noch über Parkplätze , tzzz sind doch e keine da , und wenn sind sie nicht der Stadt.
    Wir bauen Stadt am Fluss , da kommen die Leute aus der ganzen Welt um das zu sehen , ich lach mich tot der Blödsinn interessiert keinen Menschen oder wir bauen noch einen vierten Pavillion , der dritte steht ja schon leer , egal da kommt noch einer dazu.


    Der !.FCSaarbrücken ist auf jedenfall nach dieser Entscheidung zum Untergang verurteilt
    Kein Aufstieg , keine Fernsehgelder oder neue Sponnsoren , keine Zukunft aber auch nicht mehr mit meinem Geld
    da verdient die Stadt dann auch nix mehr dran.
    Macht die Stadt und den Verein kaput ich denke wenn man die letzten Jahre so sieht , das bekommen die Leute da oben fertig,
    denn das könnt ihr sonst nix.

  • Ich finde das klasse Laufbahn kein Dach ueberm Kopf keine Zuschauer kaum Stimmung es kommen rosige Zeiten auf den FCS zu in ganz Deutschland wird umgebaut hier hat man angeblich 28 Millionen und bekommt es nicht hin.


    Ich vergaß das nicht nur unser Verein von armseligen Profilneurotikern gefuehrt wird sondern unser gesamte Bundesland unter solchen versager/innen regiert wird.
    Kredel Krampfargsauer und Charlotte Britsch beide sofort abschaffen.

  • Ich würde Frau Britz u. AKK ewig Stadion Verbot geben !!!
    Was sagt eigentlich unser Blau Schwarzer Aufsichtsrat Herr Klimmt zu dem
    ganzen Thema.
    Er wollte doch zurücktreten wenn es kein neues Stadion gibt, also auch ein Politiker.
    Es gibt einen Satz der trifft für alle Politker zu
    Mit dem Satz !!!
    Was intressiert mich das Gespräch von Gestern

  • Tja Saarland halt. Ich mach bei Landtagswahlen kein Kreuz mehr. Um die Existenz des Saarlandes zu sichern wird gespart. Ist halt die Frage was damit gemeint ist. Das Saarland an sich oder der Regierungsapparat über den wir dieses nutzlose PACK ernähren. Auf letzters würd ich liebend gerne verzichten. Das hätte ein Mainzer Regierung auch hingekriegt. Jahrelang gelabert um dann nach Wahlen zu merken, dass man es nicht bauen kann. Es gibt hier zwei wichtige Projekte: Stadtmitte am Fluss und das Stadion. Beides beerdigt wegen Dummheit.


    Die sollten und weiterhin mit ihren tollen Museen und Theatern beglücken.


    Jetzt zum Stadion: Da wird nicht viel saniert. Es macht aus den schon genannten Gründen einfach kein Sinn in den LUPA noch Geld zu investieren. Das Ding ist wertlos und in wertlose Dinge investiert man nicht. Betriebswirtschaftlich schwachsinnig. Ein Großteil wird von den 28. Mio. wird wohl für Rückstellungen draufgehen. Den Zusammenbruch von dem Teil zu verhindern wird teuer.

  • ehe Ende 2014, Anfang 2015 der Spatenstich erfolgen könne.



    das wäre in 2 Jahren ^^
    ich sagte schon
    Es gibt kein neues Stadion :thumbsup:



    ;)

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!