Außendarstellung des FCS - Diskussion

  • Was willst du mit Tautzi in einer solchen Diskussionsrunde? Unser Stadionsprecher mag zwar reden wie ein Wasserfall, aber der ist doch viel zu viel vom Verein überzeugt und voreingenommen, um sich rein sachlich äußern zu können. Auch wenn ich jetzt wieder auf die Mütze bekomme, aber Tautzi ist für mich schon mehr Fanatiker als Fan, was ich in einer solchen Runde nicht gut finden kann! :S

  • Zum Thema Geld und der Jammerei vom Schatzmeister, dass man die letzten 22 Jahre praktisch chronisch pleite gewesen ist:

    Was hätte man nur ohne zwei eher ungeplante Teilnahmen am Halbfinale des DFB-Pokals gemacht und wie machen das andere Vereine ohne solche Einnahmen?

    Man hat aber auch die Chance verpasst, ein besseres, positives Bild vom Verein in der Öffentlichkeit abzugeben als Präsidiumsmitglied.

    Wer hätte das denn vom Verein machen sollen? Am ehesten hätte ich dies tatsächlich noch Pitino zugetraut,der kann aufjedenfall besser labern als ein Weller.Am Ende kann man froh sein,das Ostermann "verhindert" war,denn dann hätte man sich durch sein Gestammel wohl noch mehr blamiert.

    Bin trotzdem der Meinung,dass dieser Saartalk einfach nur unnötig war,denn die Katze aus dem Sack,lässt in dieser Sendung bestimmt niemand

  • habe mir das ganze auch angeschaut, Fazit" die Moderatoren haben wohl gerade erst angefangen den Beruf aus zu üben,

    Nur halbe oder gar keine Antwort auf Fragen, so etwas Amateurhaftes habe ich im Fernsehen noch nicht gesehen.

    Hier hat sich wieder jeder Blamiert, Stadt, Verein, und der SR.

    Ob nur wieder Ausreden, Weller ohne Sinn und Verstand, die Moderatoren wussten nicht so recht was

    sie fragen sollten, alle total unvorbereitet als wenn jeder nur einer Nebentätigkeit nachgeht.

    Im alten Ludwigspark bei über 30.000 wurde kein fass aufgemacht, jetzt bei 10.000 bis 15.000 stellt sich ein angeblicher

    Fan vom Verein der da oben Wohnt hin und Jammert rum.

    Würde die Polizei und Stadt nicht bei jedem Spiel alles absperren wäre es für alle einfacher.

    Früher wurde in Doppelreihe geparkt, die Wiesenstücke oberhalb waren zum Parken offen

    und Heute" alles abgesperrt.

  • Das Fazit des ganzen Theaters ist einfach, zuviele

    die sich in die eigene Tasche stopfen.

    Mir fehlt da eindeutig das Herzblut

    Ich weiß nicht was man sich denkt?

    Der Auftritt mit nichtssagenden Aussagen

    und lügen da wird seit 2 Jahren vom Galgendell

    gesprochen dann heißt es vor 5 Tagen hat der

    Verein das Interesse Bekundet.

    Man sieht mit welchem Fortschritt der Verein

    und die Stadt arbeitet.

    Erbärmlich es wird nicht miteinander gearbeitet

    Schuldzuweisungen und Dummes Zeug gelabert.

    Wo sind die Macher die keine Jahre brauchen

    für mich hat UC nicht alles richtig gemacht aber

    Er hat gemacht was ich beim FC nicht sehe .

    TRS Ehrenpräsident 009

    Stadionsänger und Thommyverzieher ☝️!!!

  • So Offensichtlich wie gestern da fehlen einem die

    Worte.

    Für mich ist klar das es nur über einen Wechsel im Verein geht.

    Da gehören gewisse Menschen nicht hin.

    TRS Ehrenpräsident 009

    Stadionsänger und Thommyverzieher ☝️!!!

  • Das Beste war :

    Weller:

    Die Stadt hat Ihren Plan , wir haben unseren.

    Ok , Frage an beide , der wäre dann bitte genau welcher ?

    Es hätte so einfach sein können.


    Der Auftritt von DW war wie im Gruselkabinett aber mit einem hat er Recht , warum sollte eigentlich der FCS Miete für den Campus zahlen wenn da weiter in der alten Soccer Arena gekickt wird ? Das hat er auf den Punkt gebracht und dem Ganzen Vorgehen den Zahn gezogen .

    Salvo wird nicht gelacht haben.

    Dann der ominöse Brief von dem Kollege Pilger nicht gut informiert ist J Ob der schon angekommen ist oder ob die Adresse falsch geschrieben war , oh mein Gott.

    Zum Rodenhof gibt es nichts mehr zu sagen , 100 Jahre Fußballspiele und dann merkt man nach den VK Jahren , verdammt Sie sind zurück die Baustelle ist weg , what tha f...

  • Der Auftritt von DW war wie im Gruselkabinett aber mit einem hat er Recht , warum sollte eigentlich der FCS Miete für den Campus zahlen wenn da weiter in der alten Soccer Arena gekickt wird ? Das hat er auf den Punkt gebracht und dem Ganzen Vorgehen den Zahn gezogen .

    Salvo wird nicht gelacht haben.

    Dann der ominöse Brief von dem Kollege Pilger nicht gut informiert ist J Ob der schon angekommen ist oder ob die Adresse falsch geschrieben war , oh mein Gott.

    Na gut, der FCS müsste ja der Soccer Star Group oder der Maxi Sports dann die Miete zahlen. Und soweit ich weiß konnten das ja auch andere, z.b. die AfD.

    Über seine Bemerkung habe ich auch geschmunzelt.

  • Na gut, der FCS müsste ja der Soccer Star Group oder der Maxi Sports dann die Miete zahlen. Und soweit ich weiß konnten das ja auch andere, z.b. die AfD.

    Über seine Bemerkung habe ich auch geschmunzelt.

    Der Punkt ist , warum sollte man einem der beiden überhaupt Miete zahlen , warum nicht Eigentum erwerben ?

    Da hätte ich einfach mal gerne genaue Zahlen .

    Wie läuft denn das Geschäft da oben derzeit , schreiben Sie schwarze oder rote Zahlen , haben Sie Schulden , können Sie eine nachhaltige Weiterentwicklung überhaupt leisten oder geht es nur darum eine Investition mit sicheren Mieteinnahmen des Verein zu sichern und den Rest munter so weiter laufen zu lassen.

    Profi Campus heißt ja Profi Campus und nicht Amateur Kicker Halle.

    Wie hoch ist denn überhaupt der Investitionsstau dort oben ?

    Im Grunde geht es hier ja immer auch noch um ein Geschäft von Salvo und der Maxi Sports , da darf man ja auch mal genauer hinsehen :)

    Passieren sollte da oben schon lange sehr viel . Ich bin was das angeht mehr als skeptisch , von Anfang an.

    Leider sind wir nicht bei Wünsch Dir was.


    Am Ende des Tages war das was Weller gestern getan hat auf alle Fälle eine absolute Blutgrätsche Richtung Salvo , der Dieter sagte ja fast wörtlich , Ihr Amateure zieht den Antrag zurück , so kann das nicht gehen Ihr Ahnungslosen .

  • Am besten wäre es doch Eigentum zu erwerben ?

    Was ist denn mit dem Gelände der Grube Luisenthal und warum wird immer wieder behauptet es gäbe kein Gelände sonst weil man Partout ins Galgendell will ?

    TRS Ehrenpräsident 009

    Stadionsänger und Thommyverzieher ☝️!!!

  • Was sagst Du eigentlich zu den Rodenhofern im Beitrag ?

    Frage für einen Freund :)

    Den ersten im Beitrag kenn ich vom sehn, die Dame nicht.

    Bei Rotspielen gibt es ja einige Einschränkungen seitens der Stadt.

    Die betreffen übrigens nicht nur die Besucher des Spiels sondern auch die Anwohner in unmittelbarer Nähe des Stadions. Die Wege sind plötzlich anders.

    Auch die ausgelobte Anwohnerparkzone klappt nicht immer reibungslos.

    VIP Parkplätze in der Schule war mir auch neu.

    Die Situation in der Ziegelstraße war eigentlich schon immer so im Umfeld der Sportklause. Die Bewohnerin, die im Beitrag zu Wort kam scheint mir aber altersbedingt das nicht zu wissen oder noch nicht allzu lange dort zu wohnen.

    Präsident und Vorsitzender des 1. virtuellen Satire Fan-Clubs der Welt

  • Am Ende des Tages war das was Weller gestern getan hat auf alle Fälle eine absolute Blutgrätsche Richtung Salvo , der Dieter sagte ja fast wörtlich , Ihr Amateure zieht den Antrag zurück , so kann das nicht gehen Ihr Ahnungslosen .

    Gut, da hat ja Weller im Grunde mal die Haltung der Stadt vertreten, die einen Bauantrag eines Privatinvestors auf Gelände, das ihm nicht gehört, ablehnt.

    Aber insgesamt ist das eine spannende Frage, was der Verein will. Will er der Firma der Schwester des Vizepräsidenten Immobilien und Land abkaufen, um selbst zu investieren? Verhandelt dann Vize Pitino mit seiner Schwester über den Kaufpreis?

    Ihr seht, worauf das hinaus laufen würde und entsprechend denke ich, dass die deswegen das Mietermodell mit Zwischenschaltung des Pächters wohl anstreben (oder halt nicht, ist ja nicht klar, was der Verein will).

  • Am besten wäre es doch Eigentum zu erwerben ?

    Was ist denn mit dem Gelände der Grube Luisenthal und warum wird immer wieder behauptet es gäbe kein Gelände sonst weil man Partout ins Galgendell will ?

    Das es im Umkreis von X Kilometern kein Gelände gibt bezweifle ich ehrlich gesagt. Wo und was das alles kosten würde? Keine Ahnung. Einfach ist das aber bestimmt auch nicht.

    Aber wenn der Verein nicht erst seit gestern einen Proficampus (oder bessere Trainingsbedingungen) wollen würde, gäbe es da ja Planspiele, Zahlen usw etc... Und dann könnte man zum Schluss kommen: Klappt, können wir uns leisten (Finanzierung), oder wir brauchen Unterstützung/Partner (Stadt, Land, weiterer Investor) oder aber: Klappt nicht. So machen das "Profis", Menschen mit Plan und dem Willen für ein Projekt von dem sie überzeugt sind.

    Ich glaube ja immer noch, dass das Thema Proficampus dem Verein von Pitiono (aus welchen Gründen auch immer) vor die Füße gekippt wurde. Begeisterung dafür sehe ich aber nach wie vor nicht, nur sagen das HO und Weller nicht. Im Grunde sagen sie dazu eigentlich fast gar nix, außer sie müssen mal. Und dann so Wischi-Waschi wie gestern.

    btw glaube ich auch immer noch, das nur Pitiono unbedingt seine Lösung Galgendell bevorzugt. Warum soll sich jeder selbst sein Urteil bilden.

  • Die große Unbekannte , was will der Verein überhaupt ?

    So simpel kann man das stehen lassen , ich fürchte der Verein weiß es selbst nicht , der einzige der weiß was er will wird Salvo sein aber

    das muss sich ja nicht mit dem Willen es Vereins decken.

    Wie alles ein Game.

  • Weller hätte aufklären können, was man will. Warum man z.B. mit Pitino und Conradt bei Ortsterminen war, aber nicht damals schon einen Vorvertrag gemacht hat zur Nutzung als Proficampus. Warum man bei zwei Mitgliederversammlungen das Thema verschwieg, obwohl einige davon wussten, dass Pitino den Campus bauen will (und dort auch schon Räume für den FC bauen ließ). Warum auch jetzt im Brief an die Stadt nicht von den Trainingsplätzen die Rede ist, sondern nur vom Gebäude?

    Stattdessen kam er halt und hat vom 12. Mann geredet.

  • Gut aber das ist ja auch Aufgabe eines Journalisten , hier die junge Dame und der Herr vom SR die wenig vorbereitet schienen.

    Die Fragen waren schwammig , man hat nicht nachgehakt , man hat niemanden in den Schwitzkasten genommen , im Prinzip keine wirklichen Neuigkeiten . Es wäre viel mehr möglich gewesen.

    Ich fand es enttäuschend , da darf man mehr erwarten.

    Vielleicht sollte man Sie bei der nächsten MV mit vorheriger Absprache der Fragen in einem Frage Antwortspiel mal richtig grillen , am besten auch nach vorheriger Einsicht der Bilanz auf der GS.

    Eventuell muss man auch gezielte Anträge zur Aussprache fraglicher Punkte stellen.

  • Gut aber das ist ja auch Aufgabe eines Journalisten , hier die junge Dame und der Herr vom SR die wenig vorbereitet schienen.

    Die Fragen waren schwammig , man hat nicht nachgehakt , man hat niemanden in den Schwitzkasten genommen , im Prinzip keine wirklichen Neuigkeiten . Es wäre viel mehr möglich gewesen.

    Ja, die Kritik teile ich und hab ich beim SR auch mitgeteilt, zumal ich an ein paar Stellen gern nachgehakt hätte und auch sicher mehr im Köcher hatte als ein Weller denkt.

    Nur war das Problem, dass man schon zu viele Einzelfragen zu einem Gesamtbild zusammenrühren wollte, die eigentlich nichts miteinander zu tun haben in so einer Diskussion. Die Anwohnerprobleme sind eine Frage, da musst du den Leiter der Polizei, nen Anwohner und nen Fanvertreter oder wen reinholen. Aber dann behandelst du ne Frage, die im Saarland einmal alle zwei Wochen weniger als 20.000 Menschen betrifft.

    Beim Thema Stadion müsstest du wen aus der Britz-Zeit dabei haben. Da ist die Frage: Warum diskutiert man das jetzt noch? Oder du gehst nur auf den Rasen und sparst dir das Thema Rodenhof.

    Beim Campus wiederum hättest du auch Pitino gebraucht, weil offenbar redet unser Präsidium nicht mit einer Stimme.

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!