Ludwigspark Baustopp - Wie geht es nun weiter?

  • Radiobericht
    Bis 2020 soll es dauern, wenn alles nach,,PLAN" läuft. Wer glaubt daran??? Die Architekten sollen bis nächstes Jahr Zeit haben , dann soll der Baubeginn sein??? 2018 soll es losgehen.Oh wundervolle Zeit, wo bist du nur geblieben?

  • Schon wieder ein Jahr planen in der Hoffnung dass die Baukonjunktur bis dahin nachlaesst ist ein toller Plan. Wenn das nicht klappt bis dahin planen wir halt einfach noch ein, zwei Jahre laenger. Irgendwann haben wir die 20 Mio dann verplant und immernoch kein Stadion, dafuer ist bis dahin dann die Konjunktur aber wirklich im Keller. Dann haben doch alle bekommen was sie wollten.

    "Ich mag verdammen, was du sagst, aber ich werde mein Leben dafür einsetzen, dass du es sagen darfst."


    Evelyn Beatrice Hall

  • War doch gemeldet „wird gebaut wie geplant“ also los geht’s was muss den jetzt noch geplant werden!?
    LuPa abgerissen in einem ½ Jahr. Planung und Aufbau…5 Jahre oder 7,8,9,10?


    Nieten, Nieten, Nieten die Lügen und Lügen und Lügen peinlicher geht’s nimmer im Land!

  • Neu geplant wird wie man den Bau billiger hinbekommt. Das hatte in irgendeinem der Berichte gestanden. Zum Bleistift die Schallisolierung bei Regen am Dach ist nicht notwendig, da kann man locker die fraglichen 8 Mio einsparen. Und dafuer plant man dann jetzt nochmal ein Jahr, die Planung kostet dann nochmal eine Kleinigkeit, und am Ende kostet es doch nochmal 28 Mio, und es findet sich immernoch keiner der fuer das gleich gebliebene Budget das Stadion bauen will.


    MfG
    Menarfin

    "Ich mag verdammen, was du sagst, aber ich werde mein Leben dafür einsetzen, dass du es sagen darfst."


    Evelyn Beatrice Hall

  • Das Angebot von Hellmich steht ja wohl noch. Die restlichen 8 Millionen will man besorgen und das Projekt womöglich etwas abspecken.
    Alles in Ordnung soweit. Die Ausführungsplanung des Angebottyps hat Hellmich in den Schubladen und man braucht nur diese in das
    Baufeld einzuplanen.
    Was steht einem Baubeginn mit vier Monaten Verzögerung im Weg?
    Und wenn die Haupttribüne steht und nutzbar ist kann man spielen und die restliche Maßnahme nachziehen.
    Die Zuschauerkapazität würde dann fürs Erste reichen.
    Man muß nur wollen.


    :( X( :?: :?: :?:
    Der kommende Winter ist kein Argument, denn man baut heute ohne Winterausfall wenn nicht gerade die Welt untergeht.
    Winterbaumaßnahmen erlauben dies heute.

  • Es ist an Lächerlichkeit für eine Landeshauptstadt nur noch durch den BER zu überbieten. 2020 soll abgeschlossen sein, was wird denn bis dahin gemacht? Wenn es schon bis nächstes Jahr dauern soll, dass die Architekten fertig sind, brauch man sich nicht zu wundern. Die 28 Millionen wohl werden verbraucht, weil einige nach Stundenlohn bezahlt werden. Bei dieser Schnelligkeit wird es bestimmt noch mehr werden.

  • Wenn der so schnell baut wie der spricht, ist das 2050 noch nicht fertig. Der Kerl ist langsamer als sein Schatten. Ich frage mich ernsthaft wo sie den gefunden haben. Was wollen sie denn jetzt noch 1 Jahr planen, wenn sie ursprünglich dieses Jahr bauen wolten. Auf diese Weise ist die ganze Kohle nur fürs planen flöte gegangen. Ich hoffe der Klaus Bullion tritt denen in den Arsch und setzt ihnen eine Frist von 3 Monaten bis Baubeginn. Haben die schon mal was von Teuerungsraten durch jährliche Lohnsteigerungen gehört? Bei diesen Flachpfeifen wundert mich nicht, dass der Museumsbau so aus dem Ruder gelaufen ist. Die sollen Gerkan Mark und Partner beauftragen und sich raushalten. Dieser Baudezernent hat vermutlich noch nie ein Haus gebaut, ganz zu schweigen von Großprojekten. Ist ja unglaublich, dass nach der Wandel Hofer eine noch größere Pfeife kommt.

  • Das Museum ist aber nicht von den staedtischen Pfeifen geplant worden, das waren die Kumpel von Herr Boullion. Er kann dann ja schonmal anfangen der Annegret zu zeigen wie man sowas macht.

    "Ich mag verdammen, was du sagst, aber ich werde mein Leben dafür einsetzen, dass du es sagen darfst."


    Evelyn Beatrice Hall

  • Das Museum ist aber nicht von den staedtischen Pfeifen geplant worden, das waren die Kumpel von Herr Boullion. Er kann dann ja schonmal anfangen der Annegret zu zeigen wie man sowas macht.

    ,,Bulli" Bouillon wurde am 17.05.2017 als Minister für Inneres, Bauen und Sport vereidigt. Ich hoffe nur, dass er Dampf macht und nicht auch in diese Lethargie verfällt die bei einigen Verantwortlichen weit fortgeschritten ist. Er hat als BM in WND über Jahrzehnte gezeigt, dass die Mühlen schneller mahlen können.

  • Genau so sehe ich das auch. Diesen Beamten im Rathaus gehört mal Feuer unter den Allerwertesten gemacht. Sich noch ein Jahr zu gönnen für Eine tiefere Planung. Ich glaube dem gehts zu gut. Der soll mal in die Freie Wirtschaft gehen. Da wird er erfahren wie man Zeitmanagement betreibt. Da steht nähmlich zuerst der Zieltermin und alles andere richtet sich an diesen Termin.

  • Er war auch schon seit 2014 Minister fuer Inneres und Sport, haette damit also auch schon von Beginn an den Entscheidern in Saarbruecken Dampf machen koennen. Das wollte er offenbar dann doch nicht so gerne. Sein Ministerium sass jedenfalls in den Planungsgremien dabei. Also jetzt IRGENDEINE Hoffnung in Boullion setzen ist verzweifelt und/oder naiv. Zumal Boullion jetzt auch seine eigene Baustelle plant.

    "Ich mag verdammen, was du sagst, aber ich werde mein Leben dafür einsetzen, dass du es sagen darfst."


    Evelyn Beatrice Hall

  • Das ganze Gerede ist ein einziges Verzögerungsmanöver mit Gelaber von Zug-u. Druckstangen.Wo es diese gibt zeigt
    nach der Ausführungsplanung die Statik.
    Man könnte das einzige Angebot der Fa. Hellmich versuchen etwas abzuspecken und den Typ "X" nach den Schubladenplänen
    des AN sofort bauen,wenn man wollte. Womöglich ist aber der AN nicht willkommen in Saarbrücken.


    Zur Bauzeit: was andere Städte in einem Jahr bauen dauert dann in SB vier Jahre.
    Aber so laufen Projekte halt in SB.

  • Egal was jetzt im Nachgang rauskommt ich verstehe nicht warum das Funktionsgebäude und der Rest bis zu den 20 Millionen nicht schon gebaut wird man wäre früher fertig könnte schon den Spielbetrieb angehen und Einnahmen genegieren, nichts anderes macht Elversberg zur Zeit.

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!