24. Spieltag, 1. FC Saarbrücken - Borussia Dortmund II 3:3 (1:0)

  • Also ich will ja hier nichts sagen, aber normal war das heute nicht vom FCS! Die ersten Minuten waren ein Traum, Dortmund kann sich kaum entlasten und Ziemer netzt glücklich aber verdient zum 1:0 ein. Dannach war Dortmund das bessere Team hatte die besseren Chancen, das Aufbauspiel des FCS war ein Witz und sie hätten das Spiel eigentlich schon früher drehen müssen. Stegerer (einer der besten) verliert hinten den Ball, ein Dortmunder schießt der Ball noch stark abgefälscht ins Tor, Fernandez ohne Chance hätte den Ball ohne Einwirkung wohl gehabt. Nun war Dortmund das bessere Team und machte locker das 1:2 und das war nicht unverdient, Fernandez hatte wieder einmal wenig zu holen nach einem Schuss aus etwa 10 Metern. Jetzt war der FCS wieder besser, Ziemer netzte wie auf Knopfdruck ein. 2:2 aber der FCS war wieder fahrlässig und mehr als unfähig, Kruse rutschte irgendwie weg und hatte scheinbar die Hand am Ball, Elfmeter. Es hätte gepasst wenn Fernandez ihn gehabt hätte aber er war Chancenlos, es war ein guter Elfmeter. Nun stand es 2:3 und der FCS netzte wieder auf Knopfdruck per Ziemer ein, 3:3. Dann wieder nur dummes rumgekicke was selbst gegen Köllerbach nicht erfolgreich wäre. Am Ende ein unverdienter Punkt für den FCS, wäre Fernandez nicht gewesen und es hätte ein Keeper im Tor gestanden der nur Ansatzweise so wie der Rest gespielt hätte, hätten wir heute mit min. zu 5 Toren verloren.


    Was ich damit sagen will ist das der FCS immer nach Gegentoren direkt Treffen konnte, aber dannach nicht mehr gerissen hat.

  • die mannschaft hat einfach nicht mehr qualität. die mannschaft die luginger gebaut hat ist halt einfach eine mittelfeld-abstiegstruppe!!!


    unbegreiflich wie man den besten tormann am längsten auf der bank lassen konnte.


    fernandez und ziemer super super super stark!

  • Wir haben eine Besonderheit im Spielsystem eingeführt. Die 1 Mann Abwehr namens Fernandez. Bevor die übrigen Abwehrspieler das nächste mal unbeteiligt sich einen Stehkrampf holen, könnten sie Fernandez doch mit Getränken versorgen oder im Sturm aushelfen.


    Kann eigentlich nächste Saison in der Regio Ferner wieder zu uns kommen? Würde mich freuen.

  • So toll begonnen und nach dem 1:0 wieder alles eingestellt, um was es geht. Kampf und Wille.


    Vor allem in der 2. Hälfte konnte man schon den Eindruck gewinnen, das man teils bewusst nicht den letzten Schritt geht und Fehlpässe produziert. Schlimm ist es es wenn ein Team von einem aufs andere Spiel ein anderes Gesicht zeigt. Noch schlimmer ist es aber, wenn man dies in einem Spiel tut.


    Mit Ausnahme von Ziemer und Fernandez war das ganz schwach.

  • Ein glücklicher Punkt für den FCS und zwei verlorene Punkte für die Dortmunder! Von der angekündigten "anderen Einstellung" habe ich nur in den ersten 10 Minuten was gesehen, der Rest war wie schon gegen Aachen. Zweikampfschwach, lustlos, unpräzise, immer einen Schritt zu langsam und apathisch. Kurzum: wie ein Absteiger! Die einzigen Lichtblicke: Fernandez und Ziemer. Ohne die wären wir heute gnadelnlos untergegangen.


    Symptomatisch war für mich, dass das GANZE Spiel über die Dortmunder immer aggressiv waren. Sofort, wenn Fernandez den Ball zu einem unserer "Abwehr"-spieler gespielt hat, wurde dieser ballführende Spieler meistens direkt von 2 gelben attackiert, woraufhin der FCS-ler dann in seiner ganzen Verunsicherung den Ball planlos nach vorne gebolzt hat, um ihn nur ja schnell loszusein. Dort wurde dann der Ball meistens schnell im "Zweikampf" hergeschenkt.
    Umgekehrt konnten die Dortmunder den Ball vom Torwart fast grundsätzlich mühelos bis an die Mittellinie tragen ohne, dass jemand hingelaufen wäre (mit Ausnahme von Sökler hin und wieder). Würde mich nicht wundern, wenn die Ballbesitzstatistik und die Zweikampfstatistik für Dortmund sprechen würde. Und dass bei einem Heimspiel gegen einen Abstiegskandidaten. Aber was red' ich... wir sind ja selbst einer! :thumbdown:

  • Ziemer"wie immer stark,Fernandez klasse,das wars aber auch.10 min gut gespielt bis zum 1:0 dann das Fussballspielen wieder eingestellt,unglaublich was in dieser Mannschaft vorgeht.
    Diese Mannschaft steigt 100% ab.Nach dem Karlsruhe Spiel steht der FCS auf einem Abstiegsplatz,den wir auch nicht mehr verlassen werden.
    Ich könnte kotzen wenn ich sehe was der grösste teil der Mannschaft inkl.Trainer seit Monaten abliefern.

  • Das so ungemein wichtige Heimspiel gegen Dortmunds Reserve wird nicht gewonnen, am Ende steht unter dem Strich sogar ein mehr als glücklicher Punkt"gewinn" für den FCS zu Buche.
    Fangen wir von vorne an. Die Mannschaft ist offensichtlich bemuht einen Schulterschluss zwischen Mannschaft und Fans herzustellen, neben dem mittlerweile obligatorischen Gang vor die Kurve vor Spielbeginn hat man in Zusammenarbeit mit der VE auch eine gemeinsame Spruchbandaktion durchgeführt und u.a die Spieler Marcel Sökler, Tim Knipping und Arthur Schneider fanden sich heute auf den Stehrängen im E-Block ein. Schöne Aktionen, aber am Ende zählt nur auf dem Platz und das war heute wieder nichts!


    Luginger selbst hat die Mannschaft nach dem Auftritt gegen Aachen deutlich verändert und zur Freude nicht weniger den "Schwachpunkt" Lerandy aus der Mannschaft genommen. Kruse und Stegerer rutschen für Lerandy und Laux in die Mannschaft, taktisch gestaltet sich dies am Ende wie folgt:


    ------------Fernandez----------
    Stegerer--Kruse----Maek--Kohler
    ----------Eggert--Pazurek------
    Stiefler------Sökler-------Bach
    --------------Ziemer-----------


    Rein ins Spiel,
    Die Anfangsphase war dabei auch gleichsam die beste Phase des FCS in diesem Spiel und sicher auch eine der besten in dieser Spielzeit. Die Mannschaft stand hoch, presste früh, spielte Fußball und erarbeitete sich bereits früh im Spiel reihenweise Torchancen. Das ist der Fußball den die Leute sehen wollen. Stiefler scheiterte per Kopf am Pfosten, Ziemer an Torwart + Latte und die Mannschaft ließ den BVB, die total auf dem falschem Fuß erwischt wurde, nicht ins Spiel finden Absolut überfällig war dann auch die Führung für Blau-Schwarz, Marcel Ziemer nahm eine Flanke von Sökler (?) volley, traf den Ball jedoch nicht perfekt und das Leder ging somit kurios und unhaltbar in die Maschen - 1:0 in der 6.Minute. Das erste Tor 2013 für BlauSchwarz und gefühlt eine Befreiung. So ganz wollte uns der Tor aber keinen weiteren Auftrieb gewähren, im Gegenteil. Die Dortmunder kamen langsam besser auf, schoben ihre Reihen weiter nach vorne und konnten so ins Spiel finden. Zwischen der zehnten und 25.Minute entwickelte sich eine ausgeglichene Partie ohne große Torchancen, Knappmann prüfte einmal Fernandez, Sökler hatte für den FC zwei kleine Gelegenheiten. Doch mit laufender Spielzeit kamen die Gäste immer besser ins Spiel, übernahmen die Spielkontrolle und beim FCS schlichen sich Fehler ins Aufbauspiel ein. Nach einer halben Stunde war es schließlich Kruse der einen starken Pass noch anfangen konnte, sonst wäre Knappmann frei vor Fernandez aufgetaucht. Die letzten 20 Minuten der 1.Hälfte waren fest in der Hand der Gäste, die jedoch keine 100%-Chancen kreieren konnten, aber doch auf 4-5 Gelegenheiten kamen. Bereits hier erwies sich die umgestellte Defensive unseres Teams als nicht sattelfest. Die größte Chance hatte jedoch der FC nach einem Konter. Balleroberung im Mittelfeld, starkes Durchstecken auf Kohler der alleine auf dem Weg in Richtung Tor zieht und versucht auf Sven Sökler querzulegen, doch wie in der letzten Woche mit Stiefler fehlte auch in dieser Szene der entscheidende bei Sökler und die zurückgeeilte Defensive der Gäste konnte noch klären. Hätte müssen das 2:0 sein, eigentlich auch gut von Kohler gemacht auch wenn im Rückblick er das Ding wohl besser selbst verwandelt hätte. Aber das ist jetzt leicht gesagt. Halbzeit, 1:0 für den FCS.
    Aus der Pause raus setzte sich das Spiel auf Hälfte 1 fort, Dortmund hatte Lunte gerochen und erkannt das sie Druck ausüben mussten und das taten sie mit Beginn der 2.Hälfte auch konsequent. Der FCS taumelte, leistete sich einige kapitale Schnitzer und hatte mehrmals Glück das die Dortmunder nicht den Ausgleich erzielen konnte, bereits hier zeichnete sich Torwart Fernandez mehrmals aus. Und wieder hatte der FCS die große Chance zum 2:0, parallel zur Chancen von Kohler/Sökler gewann man im Mittelfeld den Ball, spielte schnell nach vorne und Stiefler tauchte frei vor dem Dortmunder Kasten auf, brachte jedoch den Ball nicht am Keeper vorbei. Auf der Gegenseite fiel dann das mittlerweile hochverdiente 1:1, ein abgefälschter Schuss ließ auch Fernandez keine Chance. Der Ball senkt sich hinten so runter, da machst du nichts mehr (56.). Sieben Minuten später klingelte es erneut im Kasten des FCS, erneut sieht die Abwehr alles andere als gut aus und der Ball war wohl erneut abgefälscht sodass Fernandez mies aussieht, aber wohl nichts machen kann (63.). Vom Anstoß weg nutzt der FCS dann die Schlafmützigkeit in der Defensive der Dortmunder aus, Stiefler kommt über links, legt quer auf Ziemer der dden Ball zum 2:2 versenkt (64.). Die Hoffnungen das dieser Treffer das Team endlich wieder aufweckt bleiben jedoch Hoffnungen, weiterhin spielt nur der BVB. Man muss es so hart sagen, aber wir wurden über weite Stecken dieses Spiels an die Wand gespielt! Und die Dortmunder gingen erneut in Front. Nach einer Flanke sieht Tim Kruse ganz schlecht aus und spielt den Ball unerklärlicherweise mit der Hand, es gibt den wohl berechtigten Elfer für Dortmund und das 3:2 (83.). Wieder vom Anstoß weg flankt Sökler auf Ziemer der per Kopf das 3:3 erzielt. Im Anschluss hatten die Dortmunder erneut vier hochkaräter die alle von Fernandez vereitelt worden, der FCS hatte ebenfalls noch zwei Szenen, doch weder Ziemer noch der eingewechselte Soltanpour konnten den Ball über die Linie drücken. Endstand also 3:3.


    Ein Sieg war eigentlich Pflicht, am Ende muss man mit dem Punkt zufrieden sein. Dortmund war das klar bessere Team und hätte hier gewinnen müssen, wenn sie entweder ihre Chancen besser verwertet hätten oder Defensiv nicht so schlafmützig agiert hätten. Der Punkt ist für uns trotzdem viel zu wenig und bringt uns keinen Meter weiter. Im Gegenteil, bei den beiden folgenden Auswärtsspielen steht die Mannschaft jetzt dermaßen unter Druck, wir brauchen gegen Burghausen und Offenbach Punkte, die Konkurrenten punkten und wir eben nicht. Der Druck wird sicher nicht kleiner und wer seine Heimspiele nicht gewinnt/so spielt muss sich nicht wundern wenn er am Ende unter dem Strich steht.


    Ziemlich Interessant fand ich die Reaktionen einiger Zuschauer aus dem D-Block, die sowohl nach 1:2 als auch 2:3 anfingen mit Pfeifen nur um nach dem jeweiligen Ausgleich "Saarbrücken FCS" anzustimmen. Wenn das Spiel schon so wenig hergibt muss man sich halt einen Ausgleich suchen.

    Insgesamt war unsere Leistung nur marginal besser als gegen Aachen, die Mannschaft hat zu keinen Zeitpunkt aufgegeben und hat über weite Strecken auf eine "ordentliche" Einstellung an den Tag gelegt. Mehr aber eben auch nicht, lediglich die ersten 10, 15 Minuten war die Einstellung so wie man sie in einem Abstiegsduell erwarten darf. Bitter ist auch heute wieder die erneute Erkenntnis das die Qualität in dieser Mannschaft nicht mehr hergibt. Es wurde monatelang auf Lerandy eingehauen, er wurde als Schwachpunkt in der Defensive auserkoren. Heute saß er auf der Bank und wo genau war die Verbesserung wenn er draußen ist? Ich habe heute eine Defensive gesehen, die mindestens genauso katastrophal agiert hat als mit Mark, eher sogar noch ein Stückchen schlechter war. Ohne Fernandez wäre es heute ein richtiges Defensives Debakel geworden, aber natürlich ist Lerandy schuld. Wobei es heute vielleicht auch Kruse war? Oder Maek? Oder Luginger?
    Das heutige Spiel bestätigt mich in meiner Meinung, dass es nicht an einzelnen Spielern liegt, es ist und bleibt ein Qualitätsproblem innerhalb des Kaders. Wir machen immer ähnliche Fehler, haben Pressing nichts entgegenzusetzen, sind hinten, egal in welcher Zusammensetzung, löchig und laden den Gegner zu Toren ein. Das wird noch ein langer, schwieriger Weg in den nächsten Wochen. Bleibt zu hoffen, dass drei Mannschaft es schaffen weniger Punkte als der FC zu holen.


    Ich war auch ziemlich überrascht, dass ein großteil der Zuschauer nach dem Spiel Fernandez und Ziemer gefeiert haben. Klar hat Bene heute Weltklasse gehalten, das will ich gar nicht in Frage stellen. Aber die Erkenntnis dieses Spiel nicht gewonnen zu haben und auch keine Mittel zu haben sitzt bei mir deutlich tiefer. Und auch wenn ich immer noch nicht der Meinung bin dass es am Trainer liegt, muss man sich spätestens nach heute auch Gedanken um Luginger machen, diese "letzte" Patrone steht noch zur Verfügung.

  • Ich war auch ziemlich überrascht, dass ein großteil der Zuschauer nach dem Spiel Fernandez und Ziemer gefeiert haben. Klar hat Bene heute Weltklasse gehalten, das will ich gar nicht in Frage stellen. Aber die Erkenntnis dieses Spiel nicht gewonnen zu haben und auch keine Mittel zu haben sitzt bei mir deutlich tiefer.


    Ich fand das genau richtig. Marcel läuft auch öfter mal einen Meter zu wenig, aber dafür sind die meisten Pässe klasse und seine Qualitäten vor dem Tor sprechen eh für ihn. Und Benedikt hat heute wie ein Erstligatorwart gehalten, der er auch sein kann.


    Beide haben gekämpft und Leistung gebracht goali und genau deswegen ist es richtig, sie zu loben. Wäre auch bei den anderen so gewesen, wenn sie 90 statt nur 15 Minuten alles gegeben hätten, unabhängig von der Qualität

  • Also zum positiven: Es bleibt spannend (leider etwas zu spannend). Außerdem haben wir einen überragenden Stürmer und Super-Torwart


    Ansonsten: Oh Mann, mit dem Punkt muss man froh sein. Wo ist eigentlich unser zentrales Mittelfeld? die waren überhaupt nicht anspielbar! keine Bewegung! Niix! Wie mann mit so einem Spielaufbau drei Buden machem kann, grenzt an ein Wunder! spielerisch ganz ganz schwach.


    Zur Abwehr: Also jetzt wurde alles probiert! Es wird nicht besser! Das wird noch ganz schön hart für uns.
    Die klären immer zum Gegner. Diese ewigen individuellen Böcke gehen mir auf den Sack wie sonstwas.


    Was mich neben unserer Leistung noch sehr nachdenklich stimmt, ist die Tatsche, dass die anderen da unten in der Pause ordentlich nachgerüstet haben. Wir nicht! Außerdem wäre ein Großteil der Spieler von einem Abstieg gar nicht betroffen....


    Auf gehts!!! kämpfen!!!!

  • Wenn man sonst nichts zu feiern hat, muss man halt das einzige feiern, was es ein bisschen wert war. Ist nach einem so unglaublichen (und das ist nicht positiv gemeint) Spiel tröstlich, dass man wenigstens ETWAS Gutes gesehen hat, wenn der Rest schon so katastrophal war. Mir war die Lust zum Feiern nach dem 3:3 aber auch vergangen, unser letztes Tor hab ich nicht mal mehr gefeiert.


    Ziemer stark, Fernandez stark, Stegerer hat mir auch gut gefallen; zwischendurch waren ein paar immer mal bemüht, aber insgesamt erschreckend, sich von einer Mannschaft auf einem Abstiegsplatz so niederkämpfen zu lassen. Die Zweiten Mannschaften sind von Natur aus recht gut, siehe VfB II, und auch bei Dortmund hat man gesehen, dass sie spielerisch überlegen waren. Da isses egal, ob die derzeit auf nem Abstiegsplatz stehen oder nicht. Aber DA sie mit hintendrin sind, MÜSSEN wir uns den Arsch aufreißen, und das ist wieder mal nur sporadisch passiert.


    Ich gehöre ganz sicher nicht zur "Luginger raus"-Fraktion. Aber wie kann es sein, dass die Mannschaft in einer solchen Situation wie im Moment nicht über mindestens 60 Minuten so Gas gibt wie in den ersten 10 Minuten? Klar kann man kein ganzes Spiel so durchziehen. Aber was wir uns in der 2. HZ teilweise geleistet haben und wie wir hinten drin standen, als führten wir knapp 2:1 gegen den Tabellenführer, das war absolut schwach. Man muss wirklich froh sein, noch einen Punkt gerettet zu haben. Luginger sprach doch davon, nächste Saison um den Aufstieg mitzuspielen - fragt sich nur, in welcher Liga.

  • Bin immer noch fassungslos über dieses Spiel und unser Defensivverhalten. Die Mannschaft macht zu Beginn enorm viel Druck und geht völlig verdient in Führung, zieht sich nach dem Führungstreffer aber wieder zurück und verfällt danach immer mehr in das alte Muster.


    In der Hinrunde gab es gegen den VfB II, Osnabrück, Aachen und BVB II immerhin noch 6 Punkte, jetzt sind es nur noch 2 mickrige Pünktchen geworden. :-(


    Kann auch nicht mehr verstehen, warum einige den Trainer immer noch in Schutz nehmen. Er trägt mit seinen fragwürdigen Auf- und Umstellungen einen erheblichen Teil zur derzeitigen Misere bei. Eine Abwehr ohne gelernten Abwehrspieler bzw. Innenverteidiger aufzustellen, während zwei gesunde Innenverteidiger auf der Bank sitzen schafft auch nicht jeder Trainer. Vermutlich hat er damit ohnehin für ein Novum im deutschen Fußball gesorgt.


    Maek hat außer dem Tor gegen Ochsenbach noch nichts gezeigt, darf sich jetzt aber auch noch als Innenverteidiger versuchen, nachdem er im defensiven Mittelfeld schon nicht überzeugen konnte. Bei Kruse ist das ähnlich. Bin auch kein Fan von Lerandy, aber vielleicht gab es früher schon mal eine günstigere Gelegenheit, ihm eine Denkpause zu geben. Straith spielt ja bei Luginger überhaupt keine Rolle mehr, nachdem dieser sich im Sommer noch für seine Verpflichtung aus Kotzbus stark gemacht hat. Knipping musste ja auch bis Ende letzten Jahres auf seine Chance warten, obwohl die Abwehr auch in der Hinrunde bereits desolat war.


    Habe es ja letztes Jahr schon geschrieben, LUGI KANN KEINE ABWEHR!!! Inzwischen wirkt das alles schon ziemlich plan- und hilflos. Da muss Bach dann im Mittelfeld ran und Stegerer wird wieder als LV eingesetzt. Muss man nicht verstehen. Die Transferperiode im letzten Sommer sollte dazu genutzt werden, die Defensivschwächen abzustellen, stattdessen wird es immer schlimmer. Selbst nach erneuter Vorbereitung sind hier absolut keine Verbesserungen erkennbar. Der Trainer hat einfach kein System.


    Bezeichnend auch, dass er den stärksten Torhüter im Kader anfangs zur Nr. 3 degradiert hat. Selbst nach der Marina-Demission setzte er zunächst auf den lange verletzten, unerfahrenen Müller. Ohne Fernandez wären wir heute vom Tabellenvorletzten im eigenen Stadion abgeschossen worden, da Lugingers Defensivformation wie ein aufgescheuchter Hühnerhaufen über den Platz rennt. Dort gibt es keine Zuordnung, da stimmt einfach nichts.


    Luginger trägt nunmal gemeinsam mit Ebertz die Verantwortung für die Kaderzusammenstellung. Er ist verantwortlich für Einstellung, System und Taktik der Mannschaft und sonst niemand. Wenn das Ergebnis die zweitschlechteste Abwehr der 3. Liga ist (nur der BVB II hat mehr Tore kassiert) muss man die Fähigkeiten des Trainer doch ernsthaft in Frage stellen. Wollen wir wirklich sehenden Auges den Abstieg in Kauf nehmen. Oft scheinen persönliche Probleme zwischen Trainer und Spielern ausschlaggebend zu sein in Sachen Aufstellung. So hat er beispielsweise Gehring oder Buchner (gelernte Innenverteidiger) als AV verheizt und danach rasiert. Das gleiche Spiel findet aktuell gerade mit Straith statt. Forkel hat man auch ohne Not abgegeben. Einen besseren Rechtsverteidiger haben wir dieses Jahr jedenfalls nicht im Kader!


    Jetzt geht es nach Burghausen und Ochsenbach, danach kommt Karlsruhe. Das Spiel gegen Bielefeld steht auch demnächst noch ins Haus. Man muss schon großer Optimist sein, um da mit mehr als (maximal) einem Punkt zu rechnen. Selbst den obligatorischen 2:3 Auswärtssieg bei den Ochsen sehe ich aktuell als akut gefährdet an. Die haben momentan auch ein Tief und wir spielen bekanntlich gerne den Aufbaugegner. Ziemer und Fernandez (mit Abstrichen auch Sökler) reichen einfach nicht aus, um in der Liga zu bestehen. Ein Trainer ohne Plan und ohne Abwehrkenntnisse macht da nicht unbedingt Hoffnung auf Besserung. Aber vermutlich entwirft er auf der Fahrt nach Burghausen zusammen mit Harry, Paule und Reinhart jetzt erstmal den Aufstiegsplan...OMG!


    LUGI KENNT (KANN) KEINE ABWEHR, daher


    LUGINGER RAUS!!! :thumbdown:

    <<< Nein, das ist nicht Heiner Brand...! :D


    2:8 in Reutlingen
    0:8 in Unterhaching
    0:6 in Neunkirchen (gegen Elverswalde)


    ICH WAR DABEI!!! :thumbup:

  • Ich fand das genau richtig. Marcel läuft auch öfter mal einen Meter zu wenig, aber dafür sind die meisten Pässe klasse und seine Qualitäten vor dem Tor sprechen eh für ihn. Und Benedikt hat heute wie ein Erstligatorwart gehalten, der er auch sein kann.


    Beide haben gekämpft und Leistung gebracht goali und genau deswegen ist es richtig, sie zu loben. Wäre auch bei den anderen so gewesen, wenn sie 90 statt nur 15 Minuten alles gegeben hätten, unabhängig von der Qualität


    Nochmal: Ich will die Leistungen der beiden auch überhaupt nicht in Frage stellen. Ziemer hat drei Hörnchen gemacht, dann ist die komplette Restliche Leistung eh egal und Fernandez hat eine bärenstarke Leistung gezeigt. Mehr kannst du als Torwart nicht machen, mehr kannst du nicht halten. Ein Spieler, den man definitiv mit in die nächste Saison nehmen sollte.


    Es ging mir aber um etwas anderes. Wir spielen ein verdammt wichtiges Spiel, sind so schlecht das Fernandez sich dermaßen auszeichnen muss damit man nicht mit 3-6 oder 3-7 untergeht, man steckt nach diesem Unentschieden im tiefsten Abstiegskampf und dieser Unentschieden ist aus diesem Grund wie eine gefühlte Niederlage, eine Ohrfeige und es stehen jetzt verdammt harte Wochen an mit Burghausen, Offenbach auswärts, Karlsruhe zuhause und dazwischen wohl auch noch Bielefeld. Auswärts sind wir momentan lediglich ein Punktelieferant, unsere Heimspiel gegen wir nicht. Unser Spiel heute war lediglich marginal besser als der Auftritt in Aachen und in Anbetracht unserer Situation kann ich mich weder über die Leistung von Fernandez noch über drei Tore von Ziemer freuen. Und von daher verstehe ich auch nicht wie man diese beiden Spieler dann feiern kann, denn zum feiern ist mir wahrlich nicht zumute. Nicht bei diesem defensiven Trümmerhaufen. Und man hat jetzt ja bereits fast alles ausprobiert da hinten, es wird einfach nicht besser. Heute war es für meinen Geschmack sogar ein neuer Tiefpunkt in unserer Defensivleistung. Man muss jetzt schon fast Auswärts überraschend, entweder gegen Burghausen oder Offenbach. Und daran zu glauben fällt mir zumindest heute Abend schwer, wir sind seit Oktober ohne Auswärtstor ;)

  • Das Team ist tot kein Leben drin kein Team spirit nix drin der Ofen geht langsam aus wir müssen langsam mal wach werden und handeln wir werden in diesem Strudel verschwinden wie lange soll das noch so laufen ??


    Luginger Raus !!!!!!! Es reicht bei aller Liebe er kommt nemmer ans Team ran

  • Die Erfahrung lehrt, Lugingers Stuhl wird erst wackeln, wenn wir schwarz auf weiß auf einem 'gesicherten' Abstiegplatz stehen.
    Obs an ihm liegt oder nicht, nach den letzten beiden Partien und der verpassten Transferphase ist es zweifelsohne die letzte Option, sofern man noch ernsthaft Schlimmeres vermeiden möchte...


    Ironie: Andere verschulden sich kaputt, unser Vorstand hat sich zum kaputtsparen entschieden. Was auf den ersten Blick vernünftiger klingt wird u.a. dazu führen, dass Aachen in der nächsten Saison schuldenfrei in die Regio starten kann und wir unsere kleine Miese sogar noch mitnehmen dürfen.

    „Tradition macht nur dann Sinn, wenn der Wille zu noch größeren Taten vorhanden ist.“ Franz Kremer

  • Weiterhin verwunderlich das sowohl Kruse als auch Maek schon desoefteren gezeigt haben das Sie in der IV falsch eingesetzt sind und trotzdem stellt Luginger die dorthin und laesst Straith der dort hingehört weiter nur auf der Bank.


    Kruse hat sich ja jetzt verletzt. Ich wuensche Ihm gute Besserung aber bin auch froh das Luginger Ihn die naechsten Spiele nicht aufstellen kann denn das war heute Kruselig hoch 10 !


    Ohne Fernández und Ziemer haetten wir heute 0:7 verloren und das Zuhause gegen den Tabellenvorletzten. Mal sehen wie lange die Verantwortlichen noch ruhig bleiben und endlich diese Pappnase von Luginger entfernen. Der hat die Mannschaft nicht mehr im Griff und mit Ihm steigen wir ab.


    Für mich gehören wir spätestens seit heute zu den Topfavoriten um einen Platz unter den letzten 3. Halle Punkte 3fach,, Stuttgarter Kickers Punkten 3 Fach, Erfurt punktet 3fach. Mal sehen wo wir nach den spielen in Burghausen und Offenbach stehen.

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!