3. Liga - Saison 2021/22

  • Ausblick andere Ligen


    Situation 2.Bundesliga

    Schlusslicht Würzburg (15) gewann zuletzt gegen Hamburg und schöpft neue Hoffnung im Abstiegskampf. Der Rückstand ist nun noch bei fünf Punkten. Sandhausen (18) verlor dagegen trotz Führung beim SC Paderborn und ist nun auf einem Abstiegsplatz. Denn Braunschweig (20) gewann gegen Regensburg. Osnabrück (22) verlor erneut gegen Heidenheim. Am Wochenende spielt Würzburg in Bochum, Braunschweig in Nürnberg (26) und Sandhausen und Osnabrück treffen sich im direkten Duell.


    Situation - Regionalliga West

    Seit dem ausgefallenen Spitzenspiel hat Essen kein Spiel mehr absolviert und ist aktuell Tabellenzweiter. Mit 54 Punkten liegt man drei Zähler hinter Dortmund II. Die Borussia hat ein Heimspiel absolviert und da trotz 2:0-Führung nur Remis gespielt. Die beste Ausgangslage hat weiter RWE. Das direkte Duell wurde mittlerweile für den 17.März terminiert. Am Wochenende ist Essen bei Fortuna Düsseldorf (5.) gefordert. Dortmund ist spielfrei.


    Situation - Regionalliga Südwest

    Im Südwesten bleibt es ein spannendes Rennen. Insgesamt sechs Teams sind noch im Aufstiegskampf. Seit dem letzten Wochenende ist Freiburg II der Spitzenreiter. Es folgen Steinbach (43), Offenbach (41), Elversberg (39), Ulm (39) und Frankfurt (39). Elversberg hat die meisten Spiele absolviert (23), Frankfurt die wenigsten Spiele (19). Am Wochenende steht kein direktes Duell an.


    Die Regionalligen Bayern, Nord und Nordost befinden sich weiterhin in der Saisonunterbrechung.

  • Ligazusammensetzung (Stand: 24.Februar 2021)


    Absteiger aus der 2.Bundesliga (2)

    SV Sandhausen (A)

    Würzburger Kickers (A)


    Verlierer des Relegationsspiels 2.Liga/3.Liga (1)

    Eintracht Braunschweig (A)/FC Hansa Rostock


    Aus der 3.Liga 2020/21 (13)

    Türkgücü München

    TSV 1860 München

    SV Wehen Wiesbaden

    SC Verl

    1.FC Saarbrücken

    SV Waldhof Mannheim

    Hallescher FC

    FSV Zwickau

    SV Meppen

    FC Bayern München II

    Viktoria Köln

    1.FC Kaiserslautern

    KFC Uerdingen



    Aufsteiger aus den Regionalligen (3)

    Borussia Dortmund II (Meister RL West)

    SC Freiburg II (Meister RL Südwest)

    Viktoria Berlin (Meister Regionalliga Nordost)


    Play-Off-Spiel der Regionalligen (1)

    Meister Regionalliga Nord - Meister Regionalliga Bayern

  • "Keine Luftschlösser": HFC plant mit geringerem Etat


    Zitat

    Beim Halleschen FC gehen sie die Sache konservativ an, wie Präsident Jens Rauschenbach der "Mitteldeutschen Zeitung" erklärte. Klar, die fehlenden Zuschauereinnahmen durch die Corona-Pandemie tun eben weh. Deshalb "können wir nur in Etappen vorgehen", sagte Rauschenbach. Aktuell würden die Rot-Weißen um die finanzielle Absicherung dieser Saison "kämpfen" und planen die nächste Spielzeit "ohne Luftschlösser". Beim HFC, der es gewohnt ist, genauestens auf seine Ausgaben zu achten, geht niemand ein Risiko ein.


    Für die kommende Spielzeit wird aktuell mit weniger als 7,2 Millionen Euro geplant. Diesen Etat hatten die Saalestädter für die aktuelle Spielzeit zur Verfügung. Doch die Unsicherheiten durch Corona lassen eine keine Steigerung, nicht einmal das Vorjahres-Niveau, zu. Die Klubs können nicht mit Zuschauereinnahmen rechnen. Denn niemand weiß, wann – wie lange überhaupt – und wie viele Fans in die Stadien gelassen werden, wenn es die Bedingungen wieder zulassen. "Ziel muss es sein, gemeinsam mit jetzigen und neuen Sponsoren eine Entwicklung auch im Budget zu organisieren", hofft Rauschenbach, dass die Zahl eventuell noch nach oben angehoben werden kann, wenn das Vereinsumfeld mitspielt.

  • Finde ich im Prinzip eine gute und seriöse Herangehensweise. Man muss halt nur aufpassen dass man die Sache nicht zu konservativ plant und man dann keine konkurrenzfähige Mannschaft hat. Diesen Spagat müssen in der nächsten Saison wohl die meisten Vereine machen.

  • "Keine Luftschlösser": HFC plant mit geringerem Etat

    Für die kommende Spielzeit wird aktuell mit weniger als 7,2 Millionen Euro geplant. Diesen Etat hatten die Saalestädter für die aktuelle Spielzeit zur Verfügung

    Im nachfolgenden Link kann man den Gesamt-Etat und den Spieler-Etat erkennen. Von den 7,7 Mio diese Saison (die 7,2 wurden um 0,5 Mio aufgestockt) gehen 5,5 Mio in den Spieler Etat! !!


    5,5 Mio Spieler Etat sind schon eine Hausnummer und in etwa die selbe hohe Summe welche die Lauterer in den letzten 3.Liga Jahren hatten.

    Unser Spieler Etat dürfte wohl bei ca. 4 Mio liegen. Vielleicht kann goalgetter13 hier eine genauere Zahl für uns nennen.


    https://www.liga3-online.de/77…fc-erhoeht-etat-deutlich/

    https://treffpunkt-betze.de/fo…-neuzug%C3%A4nge-geplant/

  • tja das eine ist der Etat und was anderes sind die versteckten anderen Zahlen


    Allein die Tatsache das man mit Zuschauer-Einnahmen in Höhe von rund 1,27Mio kalkuliert hat

    ist nicht nachvollziehbar - oder eigentlich doch es handelt sich ja mittlerweile wirklich um Wahnsinn


    Zeit das dem Insolvenz-Verein und seinem Aufsichtsrat der Zahn gezogen wird

  • Trotz Tabellenführung: Flensburg beantragt keine Drittliga-Lizenz


    Zitat

    Mit 24 Punkten steht der SC Weiche Flensburg derzeit an der Tabellenspitze der Nord-Gruppe in der Regionalliga Nord. Doch schon jetzt ist klar: Auch in der kommenden Saison wird Flensburg in der Regionalliga spielen. Wie am Freitag bekannt wurde, wird der Klub keine Lizenz für die 3. Liga beantragen.


    Nach Angaben des Vereins lasse die "angespannte wirtschaftliche Situation" im Zusammenhang mit der Corona-Krise, die "große Unsicherheit über die weitere Entwicklung bei der Bekämpfung der Pandemie" sowie die "enorm hohen Anforderungen für Drittliga-Fußball" im organisatorischen Bereich derzeit keine andere Entscheidung zu – sehr zum Bedauern der Geschäftsführung um Harald Uhr und Christian Jürgensen: "Es ist extrem schade, wir hätten es den Jungs und dem Trainer, aber auch unseren Fans und Unterstützern von Herzen gegönnt." Zugleich betonen sie, dass sich Weiche "sehr ernsthaft" mit dem Thema befasst und nach Möglichkeiten der Umsetzung gesucht habe – jedoch ohne Erfolg.

  • Das wäre es ja noch, Freiburg 2 und Dortmund 2+ Bayern 2. Dann hätten wir ja fast wieder Regionalligaverhältnisse was die 2. Mannschaften angeht.

    Es könnte noch schlimmer kommen. In der Quali treten ja noch die Meister von Nord/Bayern gegeneinander an. Da haben Bremen II + Nürnberg II auch noch sehr gute Karten. Im schlimmsten Falle wären dann wieder 4 Zweitvertretungen in der 3.Liga <X:wacko::thumbdown:

  • Zumal es dann nochmals schwieriger wird, U23-Spieler mit Stammplatzpotenzial zu verpflichten.


    Als hervorstechender Stammplatzspieler einer Zweitvertretung in der dritten Liga, ist der Sprung zur ersten Mannschaft in der BuLi ja durchaus realisitsch. Diese Wette dürfte für einige Nachwuchsspieler mehr Reiz versprühen, als bei einem "normalen" Drittligisten gegen gestandene Spieler auf der gleichen Position um Einsatzzeiten kämpfen zu müssen.

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!