Kaderplanung - Saison 2021/22

  • oder man plant mit Zeitz in der iv ...


    Das ist mittlerweile wie bei Bulic auch nicht mehr so unwahrscheinlich. Dann hätte man Uaferro, Zeitz, Bulic und den Neuzugang, irgendwann dann auch abgerundet durch Zellner. Auch wenn das nicht meine favorisierte Wahl bleibt. Geht man vom 4-4-2-System aus, so erledigt sich auch das vermeintliche Überangebot im zentralen Mittelfeld. Mit den ersten Tests wird es da ein klareres Bild geben.

  • Es kommt immer darauf an welche Ziele man hat. Will man wirklich wie kommuniziert in der Spitzengruppe mitspielen macht es keinen Sinn "Notlösungen" durch die ganze Saison durchzuziehen. Ohne wenn und aber brauchen wir 2 starke IV wenn man wirklich dieses Ziel verfolgt. Sofern der 2.IV Thoelke heißen soll kann man natürlich kurzfristig so handeln.


    Wenn schon ein U23 Spieler in der IV helfen soll, dann eher Groiß. Bulic wäre nur die allerletzte Notlösung. Ich sehe eigentlich NULL Chancen für Köhl/Bulic in den 18er Kader zu stoßen. Dafür ist die U23 Qualität einfach zu groß.


    Der 2.Torwart und Kerber sind Fix. Dann hat man mit Galle quasi den einzigen LV Ersatz. Groiß als DM/IV wird sicher auch fest im Kader stehen. Und mit Steinkötter hat man nen RL Knipser den man auch im Kader braucht. Schon ohne Köhl/Bulic hat man also quasi 5 Spieler für die U23 Regel die im Kader stehen sollten.


    PS: man sollte nicht den Fehler von letzter Saison wiederholen! Da hätte man Günni auch Ablösefrei holen können, sah aber keinen Bedarf. Im Winter mußte man den Fehler korrigieren und zahlte 70k Ablöse für Günni. Der meiner Meinung ein sehr wichtiger Spieler im Kader (eher OM/HS) ist. Deshalb lieber jetzt auf der IV Position gestandene Qualität verpflichten!

  • Unterstellt man mal, dass das heute in Quierschied gespielte 4-2-3-1-System das gewünschte System ist und nicht gewählt wurde, weil mit Jacob und Steinkötter zwei Angreifer nicht gespielt haben, so könnte sich in der Kaderplanung folgendes Bild geben:

    TW: Batz, Johnen, Hupe

    RV: Bösel, Ernst, (Recktenwald)

    IV: ???, (Zellner)

    IV: Uaferro, Bulic

    LV: Müller, Galle

    DM: Zeitz, Kerber

    DM: Gnaase, Groiß

    RM: Deville, Scheu

    OM: Jänicke, Günther-Schmidt,

    LM: Gouras, Korzuschek

    ST: Jacob, Grimaldi, Steinkötter, Köhl


    Mit Zeitz, Groiß und einem neuen Innenverteidiger hätte man dann auf dem Papier auch mehr als genügend Optionen für die Innenverteidigung, wenngleich natürlich wenig gelernte Kräfte. Das wird eine ganz elementare Frage bleiben, ob man da nicht doch irgendwann noch einen zweiten Innenverteidiger dazu nimmt. Ansonsten bleibt der ein oder andere flexible Spieler (Bösel kann mit seinen fußballerischen Qualitäten auch auf der Sechs spielen, ein Spielertyp wie Gnaase auch die offensive Position im zentralen Mittelfeld spielen) im Kader.

  • Vorsicht! Eine solche Bemerkung von mir hatte schon des Öfteren Shitstorm-Charakter. Nach dem Motto: "Willst du JL oder DF oder UK vorschreiben, wen sich verpflichten?" Aber auf solch kleinkarierte und amateurhafte Bemerkungen reagiere ich schon seit längerem nicht mehr.

    ich denke die Ablehnung resultierte auf der Basis, das Du junge Spieler aus dem Ausland empfohlen hast, allerdings

    musste erstmal die Baustelle "deutsche" U23-Spieler geschlossen werden und das wurde ja geschafft

    Jetzt hat man Handlungsfreiheit und mit Ausland ein viel größeres Reservoir an guten IV und anderen Spielern

    und in der Beziehung hat unser FCS einige gute Erfahrungen gemacht


    lassen wir uns überraschen

  • Völlig unbekannt wird zumindest bei Afrikanern auch eine schwierige Sache. Denn Spieler außerhalb der EU (Ausnahme: Andorra, Australien, Japan, Kanada, Monaco, Neuseeland, San Marino, USA, Südkorea sowie mittlerweile evtl. U.K) erhalten in der 3.Liga grundsätzlich keine Arbeitserlaubnis. Sie benötigen eine zweite Staatsbürgerschaft aus einem EU-Mitgliedsstaat.

  • Zitat

    Weil Zellner, der in der abgelaufenen Spielzeit 28 Einsätze hatte, aber noch länger ausfällt, will der FCS noch einen Innenverteidiger verpflichten. Sportdirektor Jürgen Luginger (52): „Dann sind die Personalplanungen abgeschlossen.“


    Zitat

    Und Trainer Uwe Koschinat (49) ergänzt: „Auf der Position ist mir Qualität wichtiger, als schnell einen zu verpflichten.“


    Bild, 27.Juni 2021

  • wenn wir tatsächlich nur noch 1 IV suchen ist der Kader extrem "auf Kante genäht". Für ganz vorne reicht das in der Regel nicht wie man in den letzten Jahren sehen konnte.


    Man will also beim 25er Kader bleiben (mit der kleinste der Liga!), man weicht dabei jedoch von der eigenen Vorgabe ab!

    Anstatt 18+4+3 hat man aktuell 14+7+3 Spieler (Erfahrene Spieler/ Jugendspieler / TW), nimmt man Zelle noch raus sogar nur 13+7+3


    Nicht vergessen sollte man auch das mit Köhl/Bulic 2 Spieler im Kader sind welche nur durch Ausfälle überhaupt eine Chance haben in den 18er Kader zu rutschen.


    Wenn Luginger sagt das mit dem neuen IV die Kaderplanung abgeschlossen ist, dann muß man das akzeptieren. Aber dann sollte man sich selbst bei einem Bomben Start wie letzte Saison keine Illusionen machen. Wenn die Ausfälle sich im Winter (Verletzungen/Sperren) häufen ist ein 25er Kader (zumal keine höher spielende U23) einfach zu klein um das qualitativ aufzufangen. Wenn der Vorstand die Ablösen sparen anstatt reinvestieren will ist das ok, dann sollte man aber keine so hohen Ziele in der Presse ausgeben!!!

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!