21. Spieltag, VfL Osnabrück - 1. FC Saarbrücken 2:1 (1:0)

  • Ich glaube, ich schalte in dieser Saison Magenta nur noch so ab der 17. oder 20. Minute an. Die ersten 15 Minuten waren mal wieder schlimm... neu zusammengestellte Defensive, altbekannte Spiränzchen, mann oh mann.


    Ab der 20, Minute habe ich eine starke restliche erste Halbzeit gesehen, aus der wir eigentlich mit mindestens 1:1 rausgehen müssen.


    2. HZ war mMn zerfahren, aber auf Augenhöhe. Ein doppelt abgefälschtes (wenn ich es richtig gesehen habe) 0:2 passt dann zu so einem Tag. Und doch kann man noch 2:2 aus dem Match gehen. Diese Niederlage fühlt sich für mich auf jeden Fall unverdient an, ein Unentschieden war auf jeden Fall drin.


    Positiver Lichtblick heute: Zelle Back in the Game, als wäre er nie weg gewesen.

  • Es kann nicht sein, dass wir so oft erstmal in Rückstand geraten müssen um wach zu werden, was soll das?

    Stimmt gar nicht. Wir hatten auch schon vor dem 0:1 die besseren Chancen und das besser Spiel. Das wra deren erste !!! Chance. Dass wir dabei kollektiv gepennt haben war dann leider auch so.

    Ich denke man sollte langsam merken, dass diese Mannschaft seit Jahren und auch in dieser Saison nach mehr als der Hälfte gespielter Partien einfach nicht gut ist in der Defensive.

    Stimmt für heut mal nicht. In der 60. Minute hatten die ihre zweite Chance. das abgefälschte Ding was Batzi super hält. erst als wir die Defensive ab Minte 75 aufgelöst hatten kamen sie zu Hochkarätern.

    Lass Sie endlich Vollgas spielen und auf Tore drücken... Klar, da kann auch ein Koschinat nix machen wenn Jännicke die Dicken Dinger wie heute nicht netzt, da kann kein Trainer was für.

    Aber er muss einsehen, dass sein System nicht zieht, wir sind, und das ohne drauf kloppen zu wollen, genauso wie ohne schön reden, in der Abwehr einfach zu schwach für diese taktische Ausrichtung.

    Das haben wir doch. Wir hatten die richtig gut im Griff und hätten 5, 6 Tore machen können. Dazu noch n Elfer der nicht gegeben wurde. Das alles weil wir Volldampf gespielt haben. Irres Tempo über 90 Minuten von uns.

    Bei uns kann es mit der Truppe eigtl nur so gehen: schieß einfach ein Tor mehr als der Gegner, Vollgas nach vorn ist die beste Verteidigung... Wenn deine Abwehr schon nicht besonders gut ist

    Siehe oben.

  • Wir haben aber auch nicht die Spieler um Gegner richtig rein zu drücken in nem langen Zeitraum. Das können wir mal paar Minuten aber nicht ne lange Zeit im Spiel. Warum? Uns fehlen 1-2 Spieler die vorne den Ball halten können im ganz engen Raum und Pässe verteilen können auf die Außen. jänicke mach selber Läufe in die Spitze, JGS im ZOM ist eher einer der Bälle blockiert mit dem Rücken zum Tor, Scheu kämpfer aber nicht der Technisch stärkste nett ausgedrückt. Kerber eher 6/8er und auch eher ein Spieler der auch vorne rein drückt, Zeitz hat die Pässe nicht mehr im Fuß wie zu seinen Jüngeren Jahren. So mit welchem Spieler drückst du kontinuirlich eine gute Mannschaft in deren Hälfte? Wer ist Dribbelstark zwischen Mittelkreis und gegnerischer 16er bei uns? richtig Niemand. Also würde man nur Ballverluste haben und in Konter rein rennen was unsere Mannschaft bekannter weise auch nicht gut Wegverteidigt.


    Ich habe mir das ganze von Gnaase gewünscht, weil er theoretisch die Technik dazu hat, aber wie er Spielt bei uns haben wir ja gesehen.

    Wir haben keinen typischen 10er, ich glaube das vergessen viele wenn sie sagen "Ja spielt doch mal offensiv ausgerichteter".

  • Ich fand uns heute mega offensiv. Osnabrück war doch fast nur am Verteidigen.

    Ja aber meistens nicht in Gefährlichen Zonen. Meistens eine Reihe zu weit hinten den Ball gehabt. Unsere Chancen kamen ja auch nicht wirklich durch unseren Offensiven Ballbesitz


    Weil wir halt auch nicht den Ball halten können offensiver da der 10er fehlt der das kann

  • Weil wir halt auch nicht den Ball halten können offensiver da der 10er fehlt der das kann

    Den 10er der gegen 3 Gegenspieler den Ball verteidigt gibt es in Liga 3 nicht. So einer spielt mindestens 2. Liga. Ansonsten haben Adi, Günnie und Tobi das Aufbauspiel im Wechsel sehr gut gemacht. Einen 10er habe ich heute nicht vermisst, eher einen Knipser.

  • Auf jeden Fall. Die Spielanlage passt. Und wenn wir die weiter entwickeln und etwas mehr Genauigkeit rein bringen - viel fehlt da nicht - gewinnen diese Spiele auch souverän.

    Hör ich schon seit dem ersten Spieltag. Allein der glaube fehlt mir :)

    und ganz egal wo wir auch stehen, der FCS wird niemals untergehen ....
    *********
    Hoch und weit bringt Sicherheit, flach und tief geht immer schief :-)

  • Den 10er der gegen 3 Gegenspieler den Ball verteidigt gibt es in Liga 3 nicht. So einer spielt mindestens 2. Liga. Ansonsten haben Adi, Günnie und Tobi das Aufbauspiel im Wechsel sehr gut gemacht. Einen 10er habe ich heute nicht vermisst, eher einen Knipser.

    Natürlich eben auf 3. Liga Niveau und nicht auf 2. Liga Niveau. Osnabrück hatte heute auch nen Spieler der die Bälle top verteilt hat in unsere Zone.

    Glaube Köhler war das, kann mich auch irren im Namen.

    Ich will ja keinen Iniesta, ich will da einen haben der wenigstens ein Teil der Anforderungen eines 10er hat. Unser erfüllen aber 0 die Erwartung von einem 10er. Deswegen spielen wir ja auch mitlerweile 4-4-2 oft und dann markt man halt schon heftig das da ein riesen Loch ist im Zom. Merkt man auch, das viele Spieler von uns hektisch werden im Aufbauspiel wenn sie den Ball haben, weil da einfach einer fehlt im ZOM der diese Lücke füllt

  • Folgendes war für mich heute spielentscheidend:


    Spieler: wieder einige Akteure auf dem Platz, die man als Ausfälle bezeichnen muss (Grimaldi: steif und unbeweglich, mit Stockfehlern en masse, verliert so gut wie jeden Zweikampf, völlig abgemeldet; Scheu: rennt wie ein Wilder rauf und runter, Grobtechniker, der nur nach Fouls und Meckern auffällt,

    Ernst: was bringt es, wenn er ständig nach vorne rennt, aber 4 von 5 Flanken bei Lila landen? zum Schluss keine Kraft mehr, um dem tödlichen Konter zum 2:1 hinterher zu laufen)

    Jacob tut mir irgendwie leid, bräuchte unbedingt Spielpraxis und das Vertrauen des Trainers (wie bei Kwasniok). Kommt immer zum Schluss und soll dann als gelernter MS auf ungewohnter Position das Ruder rumreißen. So kommt er niemals in einen Spielrhythmus.


    Teamleistung: insgesamt nicht schlecht aber viel zu wenig, um auch nur den Hauch einer Chance auf einen Platz unter den ersten 4 zu haben.

  • Gebe dir Recht- nur bei Grimaldi bin ich anderer Meinung. Er macht doch sehr viel und da kann natürlich nicht alles klappen. Aber er ist bemüht und hatte auch gute Aktionen. Zeitz heute auch sehr schwach leider. Ich glaube dass ein ganzes Spiel für ihn momentan zu viel ist.

  • ja gut war auch nicht einfach für Grimaldi. Osnabrück hat das gut gemacht. Einer stand immer im Rücken hat ihn Ordentlich bearbeitet was es nicht so einfach macht nen hohen Ball runter zu holen. Und sobald er den Ball gestoppt hat kam der 6er nach hinten gerückt und hat direkt die Ballannahme attackiert. War aufjedenfall geplant von OSnabrück wurde nämlich über das ganze Spiel so gemacht.

    Da muss dann auch mal Spielerisch ne Idee kommen, und nicht nur vertrauen das Grimaldi jeden Ball fest macht davorne, weil das Kostet extrem Kraft und ist auch nicht jedes Spiel möglich.

  • Natürlich eben auf 3. Liga Niveau und nicht auf 2. Liga Niveau. Osnabrück hatte heute auch nen Spieler der die Bälle top verteilt hat in unsere Zone.

    Glaube Köhler war das, kann mich auch irren im Namen.

    Ich will ja keinen Iniesta, ich will da einen haben der wenigstens ein Teil der Anforderungen eines 10er hat. Unser erfüllen aber 0 die Erwartung von einem 10er. Deswegen spielen wir ja auch mitlerweile 4-4-2 oft und dann markt man halt schon heftig das da ein riesen Loch ist im Zom. Merkt man auch, das viele Spieler von uns hektisch werden im Aufbauspiel wenn sie den Ball haben, weil da einfach einer fehlt im ZOM der diese Lücke füllt

    Ich hab bei den Osnasen, die fast nur auf Konter gespielt hatten keinen starken 10er gesehen. Die hatten doch kaum Offensivaktionen. Und ein Loch im ZOM gab's doch heute auch nicht. Im Gegenteil. Ich fand unser Stellungsspiel sehr geschlossen.

  • Größter Lichtblick heute: Zelle. Hätte nicht gedacht, dass der nach acht Monaten sofort wieder so stark spielt. Und das 88 Minuten lang.

    Krätschmer am Anfang hinten ein Unsicherheitsfaktor, dann aber stabiler und nach vorne mit einigen guten Aktionen. Aber wohl nicht die Lösung für unser LV Problem. Ernst defensiv sehr engagiert wie immer, aber zuweilen auch etwas drüber, ebenfalls wie immer. So ein richtig souveräner AV ist er auch nicht, vor allem weil es nach vorne dann auch sehr oft sehr ungenau wird. Zeitz heute mit einem seiner schlechtesten Spiele im Mittelfeld ever.

    Grimaldi hätte ich spätestens nach 60 Minuten vom Platz genommen. Sicher ist er immer für ein Tor gut, aber wenn es wie heute nicht so richtig läuft, steht er vorne wie ein massiver Klotz in der Mitte und lässt wenig Platz für Spieler wie Günni oder Sebi, um in die torgefährlichen Räume zu kommen. Und Jänicke? Unfähig würde ich sagen, wenn ich ihn nicht schon so oft ganz anders gesehen hätte. So sage ich: sehr unglücklich. Kerber, schon vor Weihnachten nicht mehr so stark wie lange Zeit davor, auch heute eher durchwachsen und mitbeteiligt am 1:0.

    Am Anfang mal wieder viel zu passiv, wohl an der Konzeption des Trainers liegt, die meiner Meinung nach nicht wirklich zur Mannschaft passt.

    Und dennoch waren wir über weite Strecken des Spiels optisch überlegen und hatten klare Chancen, einen oder drei Punkte mitzunehmen. Das ist der zweite Lichtblick heute. Dass wir TROTZ allem was nicht gut ist, immer die Chance haben zu punkten.

    Aber dennoch reicht es nicht, einfach zu sagen, wenn wir die Torchancen nutzen, gewinnen wir, also alles super. Eine ehrliche Analyse und die Erkenntnis, dass das Gesamtpaket dieses Jahr nur für Mittelfeld Dritte Liga reichen wird, hat im Übrigen auch nichts mit Hetzen zu tun.

  • Hast du mein WhatsApp gehackt? Genau meine Wortwahl dort.

    Dann musst Du Dich an mein Aufstiegs-Geschwätz gewöhnen und warum ?

    wenn der Klassen-Erhalt fast durch ist gibt es in der Liga nur ein Thema


    BTW die Teams um uns herum z.B. Deine Pfälzer Freunde haben spektakuläre 2 Punkte mehr als wir

    und wovon reden Sie - vom Klassen-Erhalt - nee die träumen schon von der Bundesliga - der Ersten


    und ja das war heute traurig - aber nicht weil die Spiel-Qualität schlecht war - sondern es nicht zum Punktgewinn reichte

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!