15. Spieltag, 1. FC Saarbrücken - FC Bayern München II 1:2 (1:1)

  • FCS verliert zu Hause gegen Bayern II


    Zitat

    Verloren wurde das Spiel in der ersten Hälfte. Einigen Spieler der Kwasniok-Truppe schien die Frische zu fehlen, denn das sonst praktizierte Pressing kam nicht zustande. Vor allem deshalb nicht, weil die Bayern es schafften, den Ball in den eigenen Reihen zu halten und mittels exaktem Passspiel immer wieder Nadelstiche zu setzen. Dennoch ist die Niederlage kein Beinbruch. Die zweite Hälfte gehörte klar dem FCS, nur wollten die Treffer nicht fallen. Bereits am Mittwoch kann die Mannschaft beim 1. FC Magdeburg dafür sorgen, dass der Negativtrend der letzten Spiele beendet wird, bevor das letzte Punktspiel am Samstag, dem 19.12. gegen den FC Ingolstadt, für dieses Jahr ansteht.

  • FCS verliert gegen Bayern München II


    Zitat

    Der 1. FC Saarbrücken hat in der 3. Liga seine vierte Saisonniederlage kassiert. Im Heimspiel gegen den amtierenden Drittligameister Bayern München II verlor der FCS mit 1:2.


    Nach der Pleite in Mannheim am vergangenen Spieltag wollte der FCS am Sonntag gegen den amtierenden Drittligameister Bayern München II eigentlich Wiedergutmachung betreiben. Doch die Malstatter gingen bereits in der 14. Minute gegen den bis dato Tabellenletzten in Rückstand. Bayern-Kicker Timo Kern überlistete FCS-Keeper Daniel Batz mit einem Lupfer: 0:1.

  • Die Kicker-Noten


    1.FC Saarbrücken

    Batz (3,5) - Barylla (3,5), Zellner (3,5), Uaferro (3,5), Sverko (4) - Zeitz (3,5) - Jänicke (2,5), Perdedaj (4,5), Müller (4,5), Gouras (4) - Jacob (4)


    Eingewechselt

    Shipnoski (3)

    Mendler

    Golley


    FC Bayern München II

    Hoffmann (3,5) - Stanisic (3,5), Lawrence (2,5), Feldhahn (2,5), Arrey (4), Vita (3,5) - Zaiser (3), Stiller (2,5), Kern (2,5) - Jastremski (2,5), Scott (2,5)


    Eingewechselt

    Kühn

    Rochelt

    Booth

  • ich bin ein wenig enttäuscht von unseren Mittelfeldspielern da scheint keiner so richtig ins Laufen zu kommen, ich kann es nicht so richtig nachvollziehen warum sich da keiner so richtig anbietet, Froese, Schleimer u.s.w. Ist es das System Kwasniok oder ist da der Wurm drin. Auch Singers Verpflichtung ist für mich nie so richtig klar geworden, Golley mit Licht und Schatten auch ohne Konstanz. Unser Mittelfeld offensiv wie defensiv ist ausser Tritt, damit kommt auch die Abwehr unter zusätzlichen Druck wir man sieht. Und gegen Bayern 2 hat man deutlich gesehen bei Flanken die gefährlich reinkommen fehlt ein Kopfball starker Mittelstürmer. Und die anderen Mannschaften haben sich mit älteren und erfahrenen MS eingedeckt, da war aber für uns laut Kwasniok und Luginger nichts dabei. Die machen jetzt anders wo ihre Tore. Fehleinschätzung unserer Verantwortlichen. Ob wir da noch was finden bezweifel ich stark. Vielleicht eine Ausleihe oder Ausland

  • Tja was soll man sagen ......

    Mit dem MS hast du den Finger in die Wunde gelegt, hier hat man sich tatsächlich total verzockt.

    Konnte man gestern wieder sehr gut sehen, dass ein Sebi Jacob kein Strafraumstürmer ist.

    Sebi ist der spielende Stürmer, der auch aus der Tiefe kommt und eben nicht stur in der Box bleibt.

    Diese Fehleinschätzung hat uns mittlerweile richtig Punkte gekostet. Mit einem echten 9er, so einer wie z.B. der Mölders wären wir gestern mit Sicherheit nicht als Verlierer vom Platz gegangen. Nicht auszudenken, wenn an Müllers Stelle ein Stürmer oder wenigstens ein MF gestanden hätte, 100% wärs ein Tor geworden , aber so.........

    Kwasniok redet ja selbst immer davon, dass wir mit einer falschen Neun spielen.

  • Punkte auf die Abstiegszone

    Mit der Niederlage gegen Bayern II ist der Vorsprung des FCS - durch Nachholspiele und den letzten Spieltag - auf den ersten Abstiegsplatz der Liga auf zehn Punkte reduziert worden.


    Die Tabelle der 3.Liga ist jedoch weiterhin verzerrt, insbesondere im Tabellenkeller haben nur wenige Teams alle 15 Spiele bestritten. Schlusslicht Zwickau liegt drei Spiele zurück, die Mannschaften direkt vor der Abstiegszone haben zwei Spiele weniger. Mit Kaiserslautern, Magdeburg und Duisburg sind drei Teams mit gleicher Spielanzahl im Keller und mindestens zehn Punkte weg.




    Übersicht:

    15.Spieltag: +10 Punkte

    14.Spieltag: +13 Punkte

    13.Spieltag: +13 Punkte

    12.Spieltag: +14 Punkte

    11.Spieltag: +13 Punkte

    10.Spieltag: +13 Punkte

    09.Spieltag: +11 Punkte

    08.Spieltag: +07 Punkte

    07.Spieltag: +08 Punkte

    06.Spieltag: +09 Punkte

    05.Spieltag: +07 Punkte

    04.Spieltag: +05 Punkte

    03.Spieltag: +05 Punkte

    02.Spieltag: +03 Punkte

    01.Spieltag: +01 Punkt

  • Bester Aufsteiger nach 15 Spieltagen

    2017/18: SpVgg Unterhaching (28 Punkte)

    2013/14: RB Leipzig (27 Punkte)

    2020/21: 1.FC Saarbrücken (25 Punkte)

    2018/19: KFC Uerdingen (25 Punkte)

    2016/17: Sportfreunde Lotte (25 Punkte)

    2019/20: Waldhof Mannheim (22 Punkte)

    2011/12: Preußen Münster (21 Punkte)

    2015/16: 1.FC Magdeburg (21 Punkte)

    2014/15: Fortuna Köln (18 Punkte)

    2010/11: VfR Aalen (18 Punkte)

    2009/10: 1.FC Heidenheim (16 Punkte)

    2012/13: Stuttgarter Kickers (15 Punkte)

    2008/09: Keiner

  • Warum in Magdeburg nicht mal was ganz anderes probieren? Mehr als eine Niederlage kann ja dabei nicht rauskommen.

    Warum nicht mal Meppen als Vorbild nehmen (die letzten 4 Spiele 2:0, 0:0, 2:0, 2:0)? Seit die nicht mehr versuchen mitzuspielen klappt es. Die bauen hinten mit allen Spielern im und um den 16-er ein Dickicht auf, in dem sich fast alle Angriffe der Gegner verheddern. Aber dann, wenn der Gegner komplett aufgerückt ist - wie gestern Hansa Rostock - schlagen sie einen langen Ball auf die beiden schnellen Flügelflitzer und kommen so zu ihren Kontertoren.

    Für den FCS würde das in Magdeburg bedeuten: hinten defensiv mit vielen Spielern stehen und etwas weiter vorne lauern die beiden schnellen und vor allem frischen Gouras und Schleimer und werden von hinten bei Balleroberung sofort auf die Reise geschickt. Irgendwann später könnte man für einen der beiden ja noch Schipnoski bringen. Das Mittelfeld müsste so gar nicht großartig bespielt werden, hat ja in den letzten Spielen sowieso nicht funktioniert.

    Meine Aufstellung: Batz - Müller, Zellner, Uaferro, Barylla - Sverko, Froese, Breitenbach, Jänicke - Gouras, Schleimer

    später im Spiel: Shipnoski für Gouras/Schleimer, Jakob für Gouras/Schleimer; die dritte Einwechselung je nach Spielstand und Taktik/Verletzung etc.

  • Meine Aufstellung: Batz - Müller, Zellner, Uaferro, Barylla - Sverko, Froese, Breitenbach, Jänicke - Gouras, Schleimer

    später im Spiel: Shipnoski für Gouras/Schleimer, Jakob für Gouras/Schleimer; die dritte Einwechselung je nach Spielstand und Taktik/Verletzung etc.


    Gut an Deiner Aufstellung finde ich, dass Du Zeitz, Perdedaj und Müller. Nicht berücksichtigst. Denn da stimme ich Dir auch 100% zu, unser Problem ist momentan das Mittelfeld.

  • Saar-Seb

    Hat das Thema geschlossen

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!