SL-Pokal, Halbfinale: FC 08 Homburg - 1. FC Saarbrücken -:- (-:-)

  • Im Halbfinale des diesjährigen Saarlandpokals (im bekannt stark verkürzten Modus) ist der FCS beim FC 08 Homburg zu Gast. Nur der Sieger bekommt im Finale gegen die SV Elversberg die Chance auf den Titel und die Qualifikation zum DFB-Pokal. Einen festen Termin für das Halbfinale gibt es noch nicht. Aus FCS-Sicht sind angesichts des Spielplans in der 3.Liga drei Termine möglich:

    - Dienstag, 11.Mai

    - Dienstag/Mittwoch, 18./19.Mai

    - Dienstag/Mittwoch, 25./26.Mai


    Ein Pokalspiel gegen Homburg ist ein jährliches Vergnügen. Seit der Saison 2016/17 wurde diese Begegnung in jeder Pokalsaison ausgetragen.

  • Zitat

    FCS-Magazin: Der Abstand nach oben hat sich vergrößert und der vierte Platz ist eigentlich nicht mehr erreichbar. Nimmt der Saarlandpokal dadurch eine noch größere Bedeutung ein? Obwohl Pokalsiege ja immer besondere Momente sind. Klar ist seit Dienstag auch, wir treffen im Halbfinale auf Homburg, die SV Elversberg wartet bei einem Sieg im Finale.


    Lukas Kwasniok: Wir haben gegen Homburg noch etwas gutzumachen. Ob größer, weiß ich nicht. Wir wollen den Pokal gewinnen. Das muss unser Anspruch sein. Von zwei Chancen auf den DFB-Pokal ist eine eher dahin, insofern wird die Bedeutung größer, auch nach außen hin. Aber für uns ist ein Pokalsieg ein Pokalsieg. Der gewinnt nicht mehr an Bedeutung. Einige Spieler werden nächsten Jahr nicht mehr da sein, aber die freuen sich genauso über den Pokalsieg. Es geht darum, den Pokal in den Händen zu halten.


    FC-Magazin, Ausgabe 19, Saison 2020/21

  • Letztes Jahr gegen Auersmacher? Wenn es um einen Gegner aus der gleichen oder einer höheren Liga geht: Seit mindestens 2000 nicht mehr. Geht es um einen der "Großen": 2009 gegen den FCS (damals ja nur Oberligist).


    Aber am Ende ist es wie in all den letzten Jahren auch: Egal wie gelost wurde. Wenn ich den Pokal will, muss ich Elversberg und Homburg bezwingen. Und wenn ich das nicht kann, kann ich mich auch nicht beschweren. Für den FCH gilt das gleiche.

  • Zitat

    Das machte Hoffnung für die Derbys im Saalandpokal, wo der FCS zunächst beim FC Homburg antreten muss – das Halbfinale findet am Dienstag, 18 Mai, um 17 Uhr im Homburger Waldstadion statt – und die SV Elversberg mit Freilos bereits im Finale steht. „Es gibt Vereine, die sollten es vielleicht auch mal mit Lotto versuchen. Die scheinen da ein Händchen zu haben“, sagte FCS-Vize-Präsident Dieter Ferner kopfschüttelnd, „wir müssen das jetzt so annehmen, wie es ist.“ Der Reiz des Pokals – Groß gegen Klein – ist in diesem Jahr Aufgrund der Pandemie-Maßnahmen ausgesetzt. „Das ist natürlich schade“, sagte Ferner weiter, „aber die Amateurvereine können die Auflagen gar nicht leisten. Und ohne Zuschauer hätte sich auch der finanzielle Aufwand nicht gerechnet.“


    SZ, 22.April 2021

  • Fünf Regionalligaspiele warten auf den FC Homburg noch, ehe man am 18.Mai den FCS im Halbfinale des Saarlandpokals empfängt. Am Samstag geht es zum Bahlinger SC. Der FCH spielt insgesamt keine zufriedenstellende Saison und liegt in der Tabelle sogar hinter dem BSC. Als Tabellenneunter und mit 49 Punkten geht weder nach oben noch nach unten etwas. So kann man sich voll auf den Pokal konzentrieren und ein Pokaltriumpf könnte die Saison gut abrunden. Homburg ist seit sieben Spielen ungeschlagen, holte in dieser Zeit jedoch auch nur zwei Siege.

  • Auf jeden Fall...man weiß ja mittlerweile wie solche Spiele verlaufen können und Homburg mutiert plötzlich zur Spitzenmannschaft gegen den FCS.

    Wenn wir uns auf einen wilden Ritt einlassen ist natürlich alles möglich. Es muss uns halt mal gelingen daraus ein kacklangweiliges Weiterkommspiel zu machen. Irgendwo sollten wir uns doch weiterentwickelt haben seit letzten Spätsommer gegen Homburg.

    „Tradition macht nur dann Sinn, wenn der Wille zu noch größeren Taten vorhanden ist.“ Franz Kremer

  • Der FCH gewinnt heute mit 2:1 in Bahlingen. Dulleck per Elfmeter und Hoffmann trafen vor der Pause. Der FCH ist nun Achter in der Regionalliga.


    Aufstellung

    Salfeld - Plattenhardt, Sachanenko, Reuss, Schuck - Weiss, Lienhard, Di Gregorio, Hoffmann - Dulleck, Gösweiner

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!