Kaderplanung - Saison 2022/23

  • Völlig richtig eigentlich ganz einfach... Aber das wissen eben alle 19 andere Teams auch und da wird's dann schon kompliziert, wenn jeder das gleiche erreichen will. Im Prinzip ist es wie in einem Dorf im Mittelalter: es gibt zwanzig Frauen die heiratsfähig sind. Drei sind hübsch und gesund ein paar sind ziemlich hässlich und dann gibt's noch ein zwei die Geld mitbringen. Und um die balgen sich die Männer. Aber ob man dann die " richtige " Frau erwischt hat? Ähnlich ist es hier: Budget, Renommee, die Stadt, die Fans nicht zuletzt der Spirit, vieles entschiedet am Ende ob man diese fünfzehn überdurchschnittlich gute Kicker bekommt und ob die dann performen. Ich war heilfroh als ich von dem gnaase Transfer hörte. Da hab ich echt einiges erwartet. Selbst in den schlechteren KFC spielen wie gegen Lautern war er noch einer der guten aber bei uns geht gar nix! Es gibt also keine Garantie. Würzburg schmeißt gerade pourie raus der vor nicht so langer Zeit Braunschweig in die zweite Liga schoss und auch beim KSC in der dritten gut war. Siehe auch Mölders. Da kann ein sehr guter Spieler auch viel kaputt machen, auch wenn er der beste im Team ist. Daher völlig richtig der Ansatz aber die Umsetzung ist verdammt schwer:D:D

  • Sehr richtig. Es ist doch bei genauem Hinsehen nur ein Gefühl, was alle Fans der Drittligisten genauso kennen. Bis auf den FCM derzeit. Deshalb Nerven behalten und unser Team arbeiten lassen.

    Sorry, aber das finde ich zu blauäugig. Bei allen Rückschlägen und nicht konstanten Leistungen der Mitbewerber, können Braunschweig, Mannheim, der FuCk und sogar Osnabrück aufgrund der in guten Spielen gezeigten Leistungen viel realistischer Hoffnungen haben, am Ende oben dabei zu sein als wir. Wir haben eine super Punktausbeute, aber haben für mich nie wirklich eine Mannschaft dominiert.

  • Sorry, aber das finde ich zu blauäugig. Bei allen Rückschlägen und nicht konstanten Leistungen der Mitbewerber, können Braunschweig, Mannheim, der FuCk und sogar Osnabrück aufgrund der in guten Spielen gezeigten Leistungen viel realistischer Hoffnungen haben, am Ende oben dabei zu sein als wir. Wir haben eine super Punktausbeute, aber haben für mich nie wirklich eine Mannschaft dominiert.

    irgendwie fantastisch - Wir spielen einen schlechten Fussball mit schlechten Fussballern wie Galle und Müller auf LV

    und dennoch sind wir in Schlag-Distanz zu einem direkten Aufstiegsplatz


    nur wie argumentieren die nicht-gläubigen Fans

    wenn diese schlechte FCS-Mannschaft mit 3 Punkten mehr aus Osnabrück zurückkommt

    weiter vom Kampf um den Klassenerhalt reden :/


    Stell Dir vor und alle "Versager" wie Gnaase und Groiss zünden

    die IV hält dicht - und Stürmer knipsen noch besser

    und die Mannschaft legt eine Siegesserie im Januar hin

    ja ist unmöglich - genauso unmöglich wie das ein Aufsteiger in der Bundesliga sofort Deutscher Meister werden würde

    wäre ein Novum :/


    Wäre ein Alptraum - vor allem für die Stadt=O - da sie dann den LUPA 2.Liga-Tauglich modernisieren müsste

    d.h. tatsächlich fertigstellen muss - wäre ein Treppenwitz in der Geschichte der Stadion-Sanierung

  • Das ist mir aufgrund der gezeigten Leistungen zu weit weg. Sorry, aber wie schon beschrieben gibt es einige Mannschaften die gezeigt haben dass sie mehr als eine Halbzeit lang vernünftig aufspielen können. Selbst Meppen dominierte Spiele.... Zusätzlich muss doch der letzte hier wissen, dass es sobald es wirklich um was geht selbst wenn man sich in einer guten Situation befinden würde, unsere Jungs immer wenn's Live-Spiele, Derbys oder wichtige Partien sind Einnässen... Ich weiß, es will niemand hören und auch ich hätte es gerne anders aber bisher war es nun Mal immer so....

  • Ja, aber trotz alledem sind diese Mannschaften in der Tabelle nicht weit vor uns bzw einige sogar hinter uns. Also haben diese dominanten Mannschaften wohl doch auch nicht konstant gespielt. Ist nur komische dass man als FCS-Fan diesen Mannschaften in der Rückrunde mehr Konstanz zutraut, der eigenen Mannschaft aber nix......


    Ich traue der Mannschaft, mit den Rückkehrern, schon noch einiges zu - ob es dann für den Aufstieg reicht wird man sehen.

  • Warum ist es nur moeglich aufzusteigen wenn man Spiele komplett und nicht nur zeitweise dominieren kann? Mir war so als waere das einzige Kriterium zum Aufstieg die Tabelle, und dort zaehlen nur Punkte und geschossene bzw bekommene Tore. Kann ich also in der dominierenden Zeit mehr Tore schiessen als ich in der schwaecheren Zeit bekomme sollte dem Aufstieg trotzdem eigentlich nichts im Wege stehen.

    "Ich mag verdammen, was du sagst, aber ich werde mein Leben dafür einsetzen, dass du es sagen darfst."


    Evelyn Beatrice Hall

  • Da wir eine offenbar so dermassen unterlegene Mannschaft haben muss es wohl die Cleverness sein. Unser Trainer hat schon ein tolles Zauberhaendchen.

    "Ich mag verdammen, was du sagst, aber ich werde mein Leben dafür einsetzen, dass du es sagen darfst."


    Evelyn Beatrice Hall

  • Was nützt es einem ein Spiel zu dominieren wen der Gegner am Ende die Tore macht ?

    In dieser Liga hat jede Mannschaft ihre 3-4 Torchancen im Spiel.egal wie dominat ein Gegner ist.

    Motto 2018/19 If we're gonna walk, we walk as lions


    [media]https://www.youtube.com/watch?v=DzjfNI2XEBs[/media]



  • Warum ist es nur moeglich aufzusteigen wenn man Spiele komplett und nicht nur zeitweise dominieren kann? Mir war so als waere das einzige Kriterium zum Aufstieg die Tabelle, und dort zaehlen nur Punkte und geschossene bzw bekommene Tore. Kann ich also in der dominierenden Zeit mehr Tore schiessen als ich in der schwaecheren Zeit bekomme sollte dem Aufstieg trotzdem eigentlich nichts im Wege stehen.

    Möglich ist alles. Griechenland wurde ja auch mal Europameister mit Gurkenfußball. Aber wahrscheinlicher ist es aufzusteigen, wenn man eine Mannschaft hat, die in der Mehrzahl der Spiele die Mehrzahl der Minuten besser spielt als der Gegner. Und die haben wir leider nicht.

  • Die von dir behauptete Mehrzahl der Spiele und die Mehrzahl der Minuten Dominanz ist definitiv unnoetig, es ist nur notwendig in der schwaecheren Zeit nicht so zusammenzubrechen dass die dominierende Zeit wertlos wird. Das hat jetzt nichts mit Griechenland als Europameister zu tun. Das ist einfach der Punkt dass die Abwehr die Meisterschaften gewinnt zuende gedacht. Ich kann sogar eine Meisterschaft rein aus einer stabilen und gut organisierten Defensive heraus gewinnen solange meine Offensive dann da ist wenn es drauf ankommt. Dafuer war sehr lange Zeit Italien bekannt.

    "Ich mag verdammen, was du sagst, aber ich werde mein Leben dafür einsetzen, dass du es sagen darfst."


    Evelyn Beatrice Hall

  • Möglich ist alles. Griechenland wurde ja auch mal Europameister mit Gurkenfußball. Aber wahrscheinlicher ist es aufzusteigen, wenn man eine Mannschaft hat, die in der Mehrzahl der Spiele die Mehrzahl der Minuten besser spielt als der Gegner. Und die haben wir leider nicht.

    Seh ich nicht so. Denn welcher Gegner hat uns denn umgekehrt bisher dominiert oder wenigstens kontrolliert? Allenfalls der FuCK. Und selbst da hatten wir noch unsre Hochkaräter geren Ende, obwohl es wohl unser schlechtestes Saisonspiel war. Bislang waren alle Spiele auf Augenhöhe und das gilt genauso für fast alle Top-Mannschaften. Bis auf den FCM, den wir im Griff hatten !!, dominiert keine Mannschaft ihre Gegner.

  • Möglich ist alles. Griechenland wurde ja auch mal Europameister mit Gurkenfußball. Aber wahrscheinlicher ist es aufzusteigen, wenn man eine Mannschaft hat, die in der Mehrzahl der Spiele die Mehrzahl der Minuten besser spielt als der Gegner. Und die haben wir leider nicht.

    Das Stimmt. Aber das ist immernoch die 3. Liga. Man kann sehr viel Spiele gewinnen mit überdurchschnittlichen 3. Liga Spielern statt Top Spieler, dafür aber mit kampf und willen. Da muss jeder für jeden ackern. Und das kann auch reichen zum Aufstieg. Anders wird es Saarbrücken nicht schaffen. Selbst wenn wir das genaue Ziel habne Aufstieg seitens Vereinsführung, werden wir uns keine Top 3. Liga spieler leisten können. Außer wir kriegen ne Ordentliche Summe von Außerhalb durch HO,neue Sponsoren ö.ä. Da müssen wir uns mit Abfinden. Ab der 3. Liga Auwärts wird es immer Mannschaften geben die mehr Mittel haben als wir.

    Wirklich nur ein Beispiel: Wenn Ingolstadt, Hannover, Rostock absteigen. Werden uns da 3 Mannschaften vor den Kopf gesetzt die direkt wieder mehr Mittel haben werden und auch direkt wieder Aufsteigen wollen.

    Wenn z.B. Sandhausen und Aue absteigen, haben die zwar immernoch mehr Mittel als wir aber da kann man fast mithalten mit der Attrkativität des Vereins. Dann bleiben halt nur die 2-3 Mannschaften übrig die nciht aus der 3. Aufsteigen, die noch mehr Mittel+Attraktiviät haben als wir.


    Und dann kommt auch noch dazu. In der 3. wird sich unglaublich um Spieler gestritten unter den Teams. Jeder will diese Spieler mit 2. Liga erfahrung die noch gut genug sind dich in die 2. Liga zu schießen.

  • FuCK macht genau das. Wirft mit dem Geld nur so um sich. Ergebnis: Fast 8 Mio Miese in 20/21 und knapp nicht abgestiegen. Nee, da ist mir unser besonnenes Handeln lieber. Und zudem sind wir seit 3 Jahren erfolgreicher. Denn wer ist abgestiegen, wer ist aufgestiegen? Wer war im HF des Pokals und wer liegt seit 18 Monaten vor wem? Scheint ja doch so, als ob unser FCS vieles besser macht als andere Clubs.


    Kann sein, dass wir noch kein Topteam sind. Aber das war der FCM vor einem Jahr auch noch nicht. Bei fast gleichem Personal. Und ich trau uns durchaus dieselbe Entwicklung zu. Wir sind noch lange nicht an unsrem Limit.

  • Die von dir behauptete Mehrzahl der Spiele und die Mehrzahl der Minuten Dominanz ist definitiv unnoetig, es ist nur notwendig in der schwaecheren Zeit nicht so zusammenzubrechen dass die dominierende Zeit wertlos wird. Das hat jetzt nichts mit Griechenland als Europameister zu tun. Das ist einfach der Punkt dass die Abwehr die Meisterschaften gewinnt zuende gedacht. Ich kann sogar eine Meisterschaft rein aus einer stabilen und gut organisierten Defensive heraus gewinnen solange meine Offensive dann da ist wenn es drauf ankommt. Dafuer war sehr lange Zeit Italien bekannt.

    So sieht's aus. Und genau daran müssen wir weiter arbeiten. An unsrer Defensive. Der Schlüssel zum dauerhaften Erfolg.

  • Ich denke unser Problem ist nicht so sehr die Abwehrkette selbst. Das DM laesst zuviele Baelle auf die Abwehr durchschlagen, bzw kann den Gegner dort nicht dazu zwingen quer zu spielen. Wenn der Ball erst mal an der Abwehr angekommen ist dann wird halt jeder kleine Fehler zur potentiellen Torgefahr. Ich habe aber die Hoffnung dass sich das auch verbessert wenn Zeitz wieder auf der sechs spielen darf.


    Auf jeden Fall wird es spannend wie sich unsere Mannschaft jetzt entwickelt, wie schnell Zelle wirklich in Form kommt, was vielleicht noch an Neuzugaengen kommt.

    "Ich mag verdammen, was du sagst, aber ich werde mein Leben dafür einsetzen, dass du es sagen darfst."


    Evelyn Beatrice Hall

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!