Saisonvorbereitung - Saison 2022/23

  • Wo landet der FCS am Saisonende? 40

    1. Platz 1 - 2! (Aufstieg) (8) 20%
    2. Platz 3! (Relegation) (10) 25%
    3. Platz 4 (DFB-Pokal-Qualifikation) (6) 15%
    4. Platz 5 - 8! (12) 30%
    5. Platz 9 - 12! (1) 3%
    6. Platz 13 - 16! (1) 3%
    7. Platz 17 - 20! (Abstieg) (2) 5%

    Die Vorbereitung auf die Saison 2022/23


















    Die Sommervorbereitung im Überblick


    DatumOrtHeim-Auswärts
    Sonntag, 12.Juni um 16:00 UhrFC-SportfeldTrainingsauftakt
    Samstag, 18.Juni um 15:00 UhrQuierschiedSpVgg Quierschied (SL)-FCS
    Samstag, 25.Juni um 16:00 UhrHesperingenFC Swift Hesper (1.Liga/Luxemburg)-FCS
    Samstag, 2.Juli um 18:30 UhrNeuweilerFCS-FK Pirmasens (OL RPS)
    Samstag, 9.Juli um 14:00 UhrKarlsruheKarlsruher SC (2.Liga)-FCS
    Mittwoch, 13.Juli um 18:00 UhrOberachernSV Oberachern (OL BW)-FCS
    Samstag, 16.Juli um 14:00 UhrFC-SportfeldFCS-1.FC Köln II (RL West)



    (Post wird wie in den Vorjahren aktuell gehalten)

  • Die Saison 2021/22 biegt für den FCS auf die Zielgerade ein. Es warten nur noch vier Ligaspiele auf den FCS ehe nach dem 14.Mai in die Sommerpause geht. Zehn Wochen lang ruht dann der Ball in der 3.Liga. Es ist eine im Vergleich zum Vorjahr um zwei Wochen längere Pause, unter anderem natürlich weil man das Finale im Saarlandpokal verpasst hat. Startschuss der neuen Drittligasaison ist am Wochenende vom 22.Juli bis zum 25.Juli 2022.


    Durch die ausgiebige Zeitspanne kann man eine normale Vorbereitung durchführen, auch die Pandemie scheint nach aktuellen Stand die Planungen nicht groß zu beeinflussen. Vergangene Saison hatte man eine etwas verkürzte Vorbereitung zu bewältigen. Geht man von den "üblichen" drei Wochen kompletten Urlaub für die Mannschaft aus, so läge der Vorbereitungsstart bereits am Montag, 6.Juni mit dann rund sieben Wochen an Vorbereitungszeit. Tatsächliche Eckdaten der Vorbereitung sind bisher noch nicht bekannt. Einzig das gewohnte Kurztrainingslager am Bostalsee ist Gerüchten nach bereits fix. Ein Auslandstrainingslager soll für den Sommer nicht auf der Agenda stehen.


    Durch den Rahmenterminkalender droht eine ähnliche Situation wie in der gerade noch laufenden Spielzeit. Sprich man absolviert den Saisonstart und hat dann direkt wieder eine Pause. 2021/22 war es nach zwei Spieltagen der Fall, 2022/23 kommt die Pause bereits nach dem ersten Spieltag. Zumindest sofern die Qualifikation zum DFB-Pokal nicht gelingt. Nach dem spielfreien Wochenende in der 3.Liga wartet dann gleich eine englische Woche. Klar ist bereits: Angesichts der WM 2022 wird die Saison einen anderen Takt haben. Von Mitte November bis Mitte Januar ruht der Spielbetrieb in der 3.Liga, dann wird quasi eine zweite Saisonvorbereitung auf dem Programm stehen.


    Auch in Sachen Test- und Freundschaftsspiele soll der Weg wieder in gewöhnlichere Bahnen verlaufen. Anders als im Vorjahr sind Amateurmannschaften wieder voll im Spiel- und Trainingsbetrieb und auch Zuschauer sind zu den Spielen zugelassen. Das ein oder andere Freundschaftsspiel bei einem unterklassigen saarländischen Club dürfte dadurch wieder auf dem Programm stehen. Unter anderem der obligatorische Testspielauftakt in Quierschied. Als Härtetests stehen die regionalen Zweitligisten, das nahe Ausland sowie Teams aus der Regionalliga Südwest und West zur Verfügung. Durch die veränderten Voraussetzungen könnte auch Trainer Koschinat sein Vorbereitungsprogramm umstellen. Bei seinen vorherigen Stationen ist er gerne mit einer zweigeteilten Vorbereitung gefahren. Seine Mannschaften haben dabei drei bis vier Wochen trainiert, dann eine kurze Pause mit individuellen Einheiten gemacht und schließlich noch mal eine knackige letzte Vorbereitungsphase absolviert. In Sachen Vorbereitungsspiele hat er in Köln und Sandhausen gerne auf viele Testspiele (oft auch mit zwei Spielen innerhalb von zwei oder drei Tagen) gesetzt.


    Wieder in den Terminkalender sollte es auch die Saisoneröffnung schaffen können. 2020 und 2021 musste sie jeweils durch die Pandemie ausgesetzt werden, davor war sie zu einem festen Ritual im jährlichen Vorbereitungskalender geworden. Theoretisch würde für die Saisoneröffnung erstmalig auch der neue Ludwigspark zur Verfügung stehen, die Veranstaltungen im Sportfeld hatten jedoch stets ihren Charme und werden auch kostengünstiger über die Bühne gehen können.

  • Die Sommerpause beim FCS

    Nach dem Spiel am Samstag geht es für den FCS in die Sommerpause. Exakt vier Wochen soll der Trainingsbetrieb der Profimannschaft im FC-Sportfeld ruhen. Entweder am Sonntag, 12.Juni oder am Montag, 13.Juni (auch abhängig vom Spieltermin der U17 zur Bundesliga) soll dann der Trainingsauftakt erfolgen. Nachdem man in den vergangenen Jahren regelmäßig an einem Montag um 15:00 Uhr den Auftakt hatte wäre eine Rückbesinnung auf einen Sonntag der fanfreundlichere Termin. Eine offizielle Bestätigung steht noch aus. Sechs Wochen dauert beträgt dann die Vorbereitungszeit auf die Saison 2022/23. Startschuss für die neue Drittligasaison ist vom 22.Juli bis zum 25.Juli. Nach dem ersten Spieltag der Saison wartet dann gleich wieder ein spielfreies Wochenende und im Anschluss daran eine englische Woche.

  • Die Überbrückung der Pokalphase

    Wie schon in der Saison 2021/22 gibt es früh in der neuen Saison ein freies Wochenende für einige Drittligisten. Hintergrund ist für diese Teams die verpasste Qualifikation zum DFB-Pokal. 2021/22 war diese Pause nach zwei Spieltagen der Fall, in der neuen Saison wird es bereits nach dem ersten Spieltag so weit sein und anschließend macht die 3.Liga gleich mit einer englischen Woche weiter. Dadurch stellt sich auch die Frage wie man die Situation angehen wird. Der 1.Spieltag wird sich ein wenig anfühlen, als finde er inmitten der Vorbereitung statt. Zu Beginn der noch laufenden Saison hat man auf ein Testspiel verzichtet und stattdessen den Fokus bewusst auf die körperliche Komponente gelegt. Angesichts einer leicht verkürzten Sommervorbereitung mit vielen individuellen Plänen und einigen Spielern mit Trainingsrückstand nach der anstrengenden Saison 2020/21 ist das Konzept aufgegangen. Im Sommer 2022 sollte der Fokus anders liegen. Man hat eine ganz normale Vorbereitung vor der Brust, der Rückstand von Spielern sollte geringer ausfallen. Zumindest hat man im bisherigen Kader - abgesehen womöglich von Grimaldi - keinen Spieler mit einem gewaltigen Trainingsrückstand. Auch war die Saison 2021/22 nicht so kompakt und man hat eine längere Pause zwischen dem letzten Spiel am Samstag in Freiburg und dem Auftakt der Vorbereitung. Durch diese veränderten Parameter könnte auch ein Testspiel in Frage kommen. Potenzielle Gegner wären andere Drittligisten ohne Qualifikation zum DFB-Pokal (Wiesbaden wäre hier ein Beispiel) beziehungsweise jene Regionalligisten, deren Gegner im Pokal antreten und weshalb sie am Pokalwochenende nicht im Einsatz sind. Auch finden zwei Pokalspiele erste im September statt. Zwei Clubs aus den ersten beiden Ligen sowie zwei Teams unterhalb der 2.Liga sind zusätzlich noch Spielfrei.

  • https://bnn.de/sport/ksc/ksc-t…8oMFiguPsGDOFRR7HLqMerJYg


    Zitat

    Der Karlsruher SC misst sich auch in der bald anstehenden Sommervorbereitung mit dem 1. FC Saarbrücken. Wie die Badener bekannt gaben, kommt der Drittligist am Samstag, 9. Juli, zu einem Testspiel in den Wildpark. Die Partie wird im Grenke-Stadion ausgetragen und um 14 Uhr angepfiffen.


    Marmor, Stein und Eisen bricht

    Aber unsere Liebe nicht

    Alles, alles geht vorbei

    Doch wir sind uns treu

  • FCS gibt Vorbereitungsplan bekannt


    Der FCS hat am Montag seinen vorläufigen Vorbereitungsplan auf die Saison 2022/23 bekannt gegeben. Nach dem Trainingsauftakt am Sonntag, 12.Juni um 16:00 Uhr im FC-Sportfeld sind fünf Testspiele fixiert. Traditionell eröffnet der FCS seine Testspielsaison in Quierschied. Am Samstag, 18.Juni um 15:00 Uhr spielt man gegen den Saarlandligisten. Eine Woche später ist man zu Gast beim FC Swift Hesperengen aus Luxemburg. Anstoß ist hier um 16:00 Uhr. Das dritte Testspiel findet am Samstag, 2.Juli um 18:30 Uhr in Neuweiler statt. Testspielgegner ist der FK Pirmasens (Oberliga). Zwei Wochen vor Saisonstart absolviert man einen Härtetest beim Karlsruher SC. Anstoß im Karlsruher Grenkestadion ist um 14:00 Uhr. Am Mittwoch, 13.Juli steht ein Freundschaftsspiel beim SV Oberachern an. Der Tabellendreizehnte aus der Oberliga Baden-Württemberg wird vom ehemaligen FCS-Verteidiger Mark Lerandy trainiert. Die beiden Testspiele gegen Karlsruhe und Oberachern bilden den Beginn und Abschluss eines Kurztrainingslagers in Lautenbach. Die Generalprobe vor dem Ligastart (16./17.Juli) ist noch nicht mit einem Gegner versehen auch, auch eine Saisoneröffnung im FC-Sportfeld ist noch nicht im Plan enthalten.




    DatumOrtHeim-Auswärts
    Sonntag, 12.Juni um 16:00 UhrFC-SportfeldTrainingsauftakt
    Samstag, 18.Juni um 15:00 UhrQuierschiedSpVgg Quierschied (SL)-FCS
    Samstag, 25.Juni um 16:00 UhrHesperingenFC Swift Hesper (1.Liga/Luxemburg)-FCS
    Samstag, 2.Juli um 18:30 UhrNeuweilerFCS-FK Pirmasens (OL RPS)
    Samstag, 9.Juli um 14:00 UhrKarlsruheKarlsruher SC (2.Liga)-FCS
    Mittwoch, 13.Juli um 18:00 UhrOberachernSV Oberachern (OL BW)-FCS
  • Schade, dass wir ausgerechnet zur Corona-Saison die interessantesten Testspielgegner hatten wie z.B. Nancy oder Basel. Da würde ich evtl. sogar hinfahren. Nach Neuweiler oder Oberachern eher nicht

    In Nancy waren ja damals keine Corona-Beschränkungen. Trotzdem bis auf die aktiven Fanszenen nur wenige Zuschauer da gewesen. Vielleicht wäre es im Ludwigspark anders


    Die Dörfer an der Grenze sind aber leider eher FC Metz Terrain

  • Man will wohl keine Spiele vor heimischen Fans austragen. So kann man die Fans auch vertreiben.


    Wochenende vom 16./17.Juli freihalten, vorzugsweise den Samstag ab 14:00 Uhr. Ohne feststehenden Gegner und ohne das was fix ist kann man Dinge aber auch kaum verkünden. Was es wohl nicht mehr geben wird sind zahlreiche (= mehr als eins) Heimspiele in einer Sommervorbereitung wie es vor Jahren unter Kilic war. Da hat man gelernt, dass der Rasen unten im Sportfeld einfach seine Pausen braucht und man ihn in der Sommerpause nicht zu sehr strapazieren sollte. Und der Park ist zu teuer dafür. Zumal auch dort jetzt zwischen den Spielen des Canes darauf geachtet wird, dass der Rasen nicht strapaziert wird und die Canes spielen am letzten Wochenende vor Ligastart auch Samstags ein Heimspiel.

  • Sicher wird es außerhalb dem sportlichen Gründe geben, warum wenig vor der Haustür getestet wird. Hauptsächlich testen gegen unterklassige Gegner ist keine gute Vorbereitung. Vielleicht will der Verein seine Anhänger nicht mit dem Leistungsvermögen der Truppe gegen sich aufbringen. Stärkere Gegner hätten uns bestimmt sofort die Schwachstellen aufgezeigt.

  • Sicher wird es außerhalb dem sportlichen Gründe geben, warum wenig vor der Haustür getestet wird. Hauptsächlich testen gegen unterklassige Gegner ist keine gute Vorbereitung. Vielleicht will der Verein seine Anhänger nicht mit dem Leistungsvermögen der Truppe gegen sich aufbringen. Stärkere Gegner hätten uns bestimmt sofort die Schwachstellen aufgezeigt.

    Hosen voll?

  • Normale Vorbereitungslänge

    Mindestens 40 Tage umfasst die Vorbereitung des FCS auf die Saison 2022/23. Sollte das erste Ligaspiel nicht auf einen Freitag fallen, so verlängert sich die Zeitspanne entsprechend um einen bis drei Tage. Mit diesen 40 Tagen liegt man voll im Schnitt, meist bewegte der FCS sich in den letzten Jahren rund um diese Marke. Vergangene Spielzeit waren es so 42 Tage. Ausnahmen gibt es nur wenige. 2018/19 verkürzte man die Vorbereitung um knapp eine Woche. Hintergrund waren Aufstiegsspiele gegen 1860 München und die daraus folgende lange Saison. Die längste Vorbereitung fand 2020 statt. Die Corona-Pandemie hatte den Fußball komplett durcheinandergewürfelt und nach Monaten ohne Ligaspiel bereitete man sich von Mitte Juli an auf den Saisonbeginn Mitte September vor.



    Überblick

    2022/23: mindestens 40 Tage

    2021/22: 42 Tage

    2020/21: 61 Tage

    2019/29: 39 Tage

    2018/19: 34 Tage

    2017/18: 39 Tage

    2016/17: 45 Tage

    2015/16: 40 Tage

    2014/15: 46 Tage

    2013/14: 38 Tage

    2012/13: 38 Tage

    2011/12: 34 Tage

    2010/11: 31 Tage

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!