Landesliga Süd - Saison 2022/23

  • Sieben Spiele, sieben Siege und ein Torverhältnis von 38:8. Die U23 ist perfekt in die Saison gestartet und hat seit dem 5:0-Erfolg über Püttlingen in der Vorwoche sich ein kleines Polster von fünf Punkten auf die Verfolger erspielt. Am Sonntag soll beim SV Geislautern der achte Sieg folgen, Anstoß auf dem dortigen Kunstrasen ist um 15:00 Uhr. Geislautern steht mit zwölf Punkten auf dem sechsten Platz, erreichte zuletzt ein Unentschieden bei Quierschied II. Die letzten drei Spiele konnten die Gastgeber nicht mehr gewinnen. Die Mozain-Elf hatte bei den Auswärtsspielen in Quierschied und Kleinblittersdorf schon Mühe und erwartet nach den Worten von Sammer Mozain auch in Geislautern keinen Selbstläufer. "Sie haben mit Jan Hauser einen Trainer, der zuletzt beim Saarlandligisten FV Siersburg war, der hat auch einige Spieler aus der Schröder-Liga mitgebracht. Zuletzt haben sie auch bei der Zweiten der SpVgg. Quierschied gepunktet, wir sollten also gewarnt sein. Sie sind im Moment Sechster. Wir sollten uns aber nicht so sehr nach dem Gegner richten, wir haben eigene Qualitäten und wenn wir die auf den Platz bringen, wird es schwer sein, uns zu schlagen. Derzeit sind 18 Spieler im Training, die alle spielen wollen, da wird es schon schwer, jemanden draußen zu lassen".

  • ZWEITE WILL BISLANG OPTIMALEN START FORTSETZEN


    Zitat

    Eventuell wird Frederik Recktenwald am Samstagnachmittag bei der Ersten, die ebenfalls in Völklingen gegen den West-Regionalligisten 1. FC Düren spielt, dabei sein und am Sonntag fehlen. Weiter nicht zur Verfügung stehen Fabio Romano, Calogero Raia mit Muskelbeschwerden sowie Pierluigi Vella.

  • Sieben Spiele, sieben Siege und ein Torverhältnis von 38:8. Die U23 ist perfekt in die Saison gestartet und hat seit dem 5:0-Erfolg über Püttlingen in der Vorwoche sich ein kleines Polster von fünf Punkten auf die Verfolger erspielt. Am Sonntag soll beim SV Geislautern der achte Sieg folgen, Anstoß auf dem dortigen Kunstrasen ist um 15:00 Uhr. Geislautern steht mit zwölf Punkten auf dem sechsten Platz, erreichte zuletzt ein Unentschieden bei Quierschied II. Die letzten drei Spiele konnten die Gastgeber nicht mehr gewinnen. Die Mozain-Elf hatte bei den Auswärtsspielen in Quierschied und Kleinblittersdorf schon Mühe und erwartet nach den Worten von Sammer Mozain auch in Geislautern keinen Selbstläufer. "Sie haben mit Jan Hauser einen Trainer, der zuletzt beim Saarlandligisten FV Siersburg war, der hat auch einige Spieler aus der Schröder-Liga mitgebracht. Zuletzt haben sie auch bei der Zweiten der SpVgg. Quierschied gepunktet, wir sollten also gewarnt sein. Sie sind im Moment Sechster. Wir sollten uns aber nicht so sehr nach dem Gegner richten, wir haben eigene Qualitäten und wenn wir die auf den Platz bringen, wird es schwer sein, uns zu schlagen. Derzeit sind 18 Spieler im Training, die alle spielen wollen, da wird es schon schwer, jemanden draußen zu lassen".

    perfekt gestartet - eher nicht -


    der Buchhalter würde - da er den Sinn des Spiels nicht kennt und auch nicht verstehen will - sich über die zu vielen Gegentore aufregen ||

  • Kein Beinbruch

    Nächste Woche bin ich wieder in 🇩🇪 dann weht ein ander Wind 😉🤣

    WTF - Du hast Dir unbezahlten Urlaub genommen :?: =O



    Erst taucht der Problem-Bär ab und dann entfernt sich Patti unerlaubt von der Truppe

    Das ist das Ende der Welt - es geht bergab

    Woher soll denn Koschinat denn den notwendigen göttlichen Beistand holen

    wenn die wichtigsten Protagonisten sich vom Acker machen


    Skandalöse Zustände

  • Spitzenspiel in der Landesliga! Am Sonntag hat die Zwett den SC Friedrichsthal zu Gast. Anstoß auf dem Kunstrasenplatz im FC-Sportfeld ist um 17:00 Uhr. Die Malstätter haben zuletzt die ersten Punkte in der Saison liegen gelassen, kamen in Geislautern nicht über ein 1:1-Unentschieden hinaus. Mit 22 Punkten führt man trotzdem die Tabelle mit drei Punkten Vorsprung auf die Verfolger an. Einer dieser beiden Verfolger ist der SCF. Die Friedrichsthaler waren über lange Zeit ein festes Mitglied der Saarlandliga, ehe man sich 2018 aus finanziellen Gründen zurückzog. Mittlerweile hat man wieder eine starke Mannschaft auf dem Feld, konnte vergangene Spielzeit aus der Bezirksliga aufsteigen und ist nun gleich auch ein Top-Team der Landesliga. Friedrichsthal gewann zuletzt knapp beim FV Püttlingen (3:2), die einzige Saisonniederlage gab es Mitte September in Kleinblittersdorf. Auch der SC Altenkessel hat nur drei Punkte Rückstand auf den FCS und bestreitet am Sonntag ein Heimspiel gegen den SV Gersweiler.

  • ZWEITE EMPFÄNGT FRIEDRICHSTHAL ZUM LANDESLIGA-GIPFEL


    Zitat

    Erster gegen Dritter, das verspricht zum Ende des sowieso schon hochspannenden Wochenendes für alle überregional spielenden Teams des 1. FC Saarbrücken einen hochdramatischen Abschluss zu geben. Die Zweite trifft im Spitzenspiel der Landesliga Süd auf den Tabellendritten SC Friedrichsthal, der genau wie der Zweite SC Altenkessel drei Punkte Rückstand auf das Malstatter Team hat. Die Gäste könnten also im Erfolgsfall den FCS an der Tabellenspitze ablösen - oder mit sechs Punkten Rückstand in die restlichen Spieltage gehen.

  • Punktemäßig könnten sie gleichziehen. Aber zur Übernahme der Tabellenführung müsste Friedrichsthal schon mit 9 Toren Unterschied gewinnen (FCS jetzt +30, Friedrichsthal +13). Also das halte ich für sehr, sehr unwahrscheinlich. Da würde ich glatt eine Wette anbieten.

  • 1.FC Saarbrücken II - SC Friedrichsthal 1:2 (0:1)


    0:1 42'

    1:1 Carsten Jüptner 47'

    1:2 67' (Foulelfmeter)


    Strömender Regen und ein Schiri der Extraklasse haben das Spitzenspiel heute etwas getrübt.


    Der SCF schoß in Halbzeit eins einmal auf unser Tor und der war dann auch gleich drin. Es hat sich wieder einmal die Fussball Weisheit bewahrheitet, machst du vorne deine Chancen nicht rein - fängst du dir hinten einen.


    Zu Halbzeit zwei gibt es nicht viel zu sagen, ausser das wir dem Shiri nach dem Spiel zu der heutigen Leistung gratuliert haben 🤫😭


    Noch eine kleine Anmerkung zu dem Anhang des SCF die sich mal überlegen sollten ob man solch ein Auftreten wirklich nötig hat. Würden wir FCS Fans so auswärts rumpöpeln wäre der Aufschrei groß.


Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!