5. Spieltag, 1. FC Saarbrücken - Erzgebirge Aue 0:0

  • Zuschauererwartung gegen Aue

    Samstag in einer Woche bestreitet der FCS sein nächstes Heimspiel gegen Erzgebirge Aue, es wird die dritte Begegnung der Saison im Park sein und nach aktuellen Stand kann das Spiel ohne Einschränkungen im Zuge der Corona-Pandemie ausgetragen werden. Eine Auslastung von 100 Prozent, keine 3G-Regeln und auch keine Maskenpflicht herrscht vor. Es ist eine Ausgangssituation, die wahrscheinlich auch in dieser Saison nicht nicht für alle Heimspiele gelten wird.


    Wie üblich stellt sich im Vorlauf die Frage, wie viele Zuschauer man im Ludwigspark erwarten kann. Mit 9.100 Saarbrückern gegen Verl und über 11.000 Saarbrückern gegen Dortmund hat man mehr als ansprechend vorgelegt und darf nun auch gegen Aue mit einer ordentlichen Kulisse rechnen. Der Zweitligaabsteiger ist mit Sicherheit der interessanteste Name welcher im Jahr 2022 noch den Weg in den Park findet. Ansonsten hat man alle bekannteren Namen erst im Jahr 2023 zu Gast. Offen ist jedoch wie sehr die Sachsen vom Namen her tatsächlich mehr Zuschauer anziehen als die anderen Gegner dieser ersten Halbserie, zumal auch in diesem Spiel im Saarland noch die Sommerferien laufen. Neben dem Kern von vielleicht 6.500 bis 7.000 Saarbrücken darf man nach den bisherigen Auftritten eine Hoffnung auf eine deutlich größere Heimkulisse setzen und am Ende wieder in Richtung einer fünfstelligen Kulisse zu gehen.


    Dazu kommen die Gästefans. Mit dem Gastspiel der Auer ist zum ersten Mal in dieser Saison auch mit der gegnerischen Fanszene im Stadion zu rechnen. Bei Verl war das nicht der Fall, bei Dortmund war die Anzahl der Supporter der zweiten Mannschaft sehr beachtlich und Aue wird in Sachen Auswärtsfahrer noch mal eine Schippe drauf laufen. Und dies trotz der sehr weiteren Entfernung von fast 580 Kilometer (zweitweiteste Anreise aller Saisongegner). Beim letzten Gastspiel im DFB-Pokal (2010) waren auf einen Freitagabend lediglich rund 100 Auer im Gästeblock vertreten. Für Samstag ist mit mehr Gästen zu rechnen. In der vergangenen Zweitligasaison lag der Schnitt bei rund 400 Zuschauern, oft ohne die aktive Fanszene. Die meisten Zuschauer (1.200) waren in Dresden, die wenigsten Auer in Paderborn (60). In dieser Saison reisten rund 600 Auer mit nach Freiburg (ähnliche Distanz, aber erster Spieltag) und unter der Woche waren 450 Auer im nahe gelegenen Mannheim. Anhand dieser Basis könnten durchaus zwischen 400 und 600 Gästefans aus Sachsen im Ludwigspark realistisch sein.

  • Nach 9100 gegen Verl (1.Spiel Effekt) + 11425 Zuschauern am Mittwoch Abend ("Derby" Sieg Effekt) kommt es auch auf das Spiel in Ingolstadt an.

    Gerade bei den "Gelegenheits Zuschauern" und "Erfolgsfans" macht das dann doch viel aus. Morgen sind wir da schlauer ;)


    - bei einer Niederlage tippe ich auf 7000-8000

    - bei einem Remis 8000-10000

    - bei einem Sieg auf 10000-12000


    PS: Nach 2 Spielen sind wir aktuell bei einem Wahnsinns Zuschauerschnitt von 10.262 :thumbup: (um den 10k schnitt zu halten brauchen wir 9475 Zuschauer)

  • Pessimistische Einschätzung


    Ich sage in jedem Fall mindestens 9000 Zuschauer

    Erneut 11.000 sollte machbar sein

  • Pessimistische Einschätzung


    Ich sage in jedem Fall mindestens 9000 Zuschauer

    Erneut 11.000 sollte machbar sein

    ich erzähle mal einen schlechten Witz


    angenommen man gewinnt in Ingolstadt und wäre somit Punktemässig an der Tabellenspitze

    und über 18k wären an einem Stadionbesuch interessiert, dürften trotzdem nicht mehr als 12k ins Stadion

    denn man würde aus "Sicherheits-Gründen" die "Gast-Tribüne" nicht für die "Heimfans" öffnen


    somit wird es in der Geschichte des "neuen" Ludwigspark-Stadions NIEMALS ein "echtes" ausverkauftes Spiel geben

    Gründe wird es immer geben = ein weiterer Kalauer in der ewigen Diskussion


    +++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++

    also bei einer Nicht-Niederlage bei den Schanzern wird es gegen Aue an die 11k

    ansonsten um die 9k geben

    Du kannst viele Frauen haben - ABER nur einen Verein

  • Pessimistische Einschätzung

    Ich sage in jedem Fall mindestens 9000 Zuschauer

    Erneut 11.000 sollte machbar sein

    Würde mich extrem freuen wenn es so kommt. Aber so ganz traue ich "dem braten" noch nicht... zu sehr hängt der Effekt im Hinterkopf das nach einer Niederlage früher direkt ein paar Tausend weniger kamen.


    Am besten wir gewinnen, dann könnte ich mir sogar vorstellen das die 3 Tribünen ausverkauft werden. Das würde dann Druck (auf Stadt + Verein) machen sich was für den A1+A2 zu überlegen 8o

  • Ja, davon kann man leider ausgehen. Hab ich ja vor Wochen schon geschrieben, deutschlandweit ist die Polizei dazu übergegangen bei spielen mit vielen Gästefans immer Pufferblöcke zu lassen, zumindest in der zweiten und dritten Liga.


    Konnte man bei Lautern gut sehen als Beispiel, gegen Freiburg wie gegen Pauli waren jeweils die gleichen Blöcke wie gegen uns komplett leer und da gibt es noch unzählige weitere Beispiele.


    Am ehesten würde es noch voll werden bei so spielen wie Köln am 38. Spieltag wenn’s da noch um was geht. Da kämen quasi keine Gästefans, die könnte man auf die victors setzen und dann die ganze West für Heimfans öffnen


    Aber bei allen mit vielen Gästen wird man die West niemals öffnen

  • Ich Verstehe die Diskusion über die Gästefans eh nicht , bei 1860 zum Beispiel wird , wenn wenig Gästefans zu erwarten sind , aus dem Gästeblock ein HEIMBLOCK !!!!! siehe letztes Heimspiel , die paar Verler und Dortmunder die bei uns waren hätte man auf der Victors unterbringen können , und wir hätten eine GANZE Tribüne für uns , aber der Verein muss auch wollen und über den Tellerrand schauen , ........

  • Ich Verstehe die Diskusion über die Gästefans eh nicht , bei 1860 zum Beispiel wird , wenn wenig Gästefans zu erwarten sind , aus dem Gästeblock ein HEIMBLOCK !!!!! siehe letztes Heimspiel , die paar Verler und Dortmunder die bei uns waren hätte man auf der Victors unterbringen können , und wir hätten eine GANZE Tribüne für uns , aber der Verein muss auch wollen und über den Tellerrand schauen , ........

    gegen Verl war die Auslastung aber nicht hoch genug um die West zu öffnen. Das lohnt sich halt nur wenn wir an der 12.000 kratzen in der Woche und noch mehr Zuschauer rein wollen. Aber solange man unter 12.000 bleibt werden sie diese nicht öffnen

  • ... war ja auch nur als Denkstütze für den Verein ,

    gegen Dortmund und jetzt gegen Aue würde sowas Funktionieren , 103 % , man muss halt nur Flexibel sein und ENDLICH mal sein Hinterteil bewegen damit diese Kioske dahinter mal Personal bekommen ( Richtiges !!!!! ) , und , oder auch mal Eingeweiht werden , wenn man will , da gehen TAUSENDE von Euronen flöte .......

  • ... war ja auch nur als Denkstütze für den Verein ,

    gegen Dortmund und jetzt gegen Aue würde sowas Funktionieren , 103 % , man muss halt nur Flexibel sein und ENDLICH mal sein Hinterteil bewegen damit diese Kioske dahinter mal Personal bekommen ( Richtiges !!!!! ) , und , oder auch mal Eingeweiht werden , wenn man will , da gehen TAUSENDE von Euronen flöte .......

    Gegen einen Gegner wie Verl wäre durchaus möglich, aber bei so mittelgroßen Mobs wie beim BVB Mittwoch würde das denke ich die Polizei niemals zulassen das die quasi direkt neben FCS Fans sitzen.

  • Gegen einen Gegner wie Verl wäre durchaus möglich, aber bei so mittelgroßen Mobs wie beim BVB Mittwoch würde das denke ich die Polizei niemals zulassen das die quasi direkt neben FCS Fans sitzen.

    Wer sagt das denn?

    habe mich vor dem waldhof Spiel mit Fischer unterhalten. Er hätte zum waldhof Spiel die west geöffnet. Die Nordtribüne war halt nur nicht voll. Wenn es sich abzeichnet, dass sie ausverkauft sein wird, werden auch die A-Blöcke geöffnet

  • Zitat

    In Ingolstadt wird Steven Zellner pausieren, auch weil sein Knie auf die Belastungen gegen Elversberg und den BVB II erwartungsgemäß reagiert hat. „Ich denke aber, dass er gegen Aue wieder mit von der Partie ist“, sagt Koschinat.


    SZ, 12.August

  • Das wird die ganze Saison ein Ritt auf der Rasierklinge, das ist der Vorteil Münchens sie haben sich mit jüngeren Spielern ohne grosse Vorgeschichten verstärkt. Unsere Mannschaft ist ein spielendes Lazarett gleich einem Roulette. Wenn ich jede Woche schauen muss wer gerade mal aussetzen muss, richtig einspielen kann sich eine erste Elf nicht so richtig. Das muss nächstes Jahr anders werden.

  • Stimmt, doch der Verein möchte wohl keine Schulden machen und dass ist gut so. Hatten wir doch alles schon.


    Wir sehen top Fußball von unseren Jungs. Vllt reichts oder nicht, wer weiß. 🤔 Vllt kommt noch einer oder zwei? nur bitte keine Husarenritte mit dem Vereinskonto. Sollten wir mit Schulden Aufsteigen geht's gleich wieder runter, bestimmt 🤔

    Kuhweiden zu Sitzplätzen ausbauen, Ecken zu Steher ausbauen Dach drüber und fertig.

  • Stand: 22:00 Uhr


    HBT, Oben (DK: 457 von max. 4.168 = Start mit 3.711)

    T04: 6 (+2) (7 DK) (max. 128)

    T05: 5 (1 DK) (max. 464)

    T06: 7 (3 DK) (max. 128)

    T07: 59 (+4) (98 DK) (max. 464)

    T08: 19 (103 DK) (max. 128)

    T09: 110 (+21) (+7) (70 DK) (max. 464)

    T10: 21 (+1) (50 DK) (max. 128)

    T11: 40 (+12) (46 DK) (max. 465)

    T12: 19 (75 DK) (max. 129)

    T13: 27 (+4) (2 DK) (max. 455)

    T14: 33 (+29) (9 DK) (max. 128)

    T15: 0 (0 DK) (max. 251) (101 Plätze wurden geblockt)

    Gesamt: 346 (+73)

    Übrig: 3.358


    HBT, Unten (DK: 110 von max. 1.967 = Start mit 1.866)

    G3: 7 (2 DK) (max. 323)

    G4: 86 (+20) (35 DK) (max. 665)

    G5: 98 (+10) (74 DK) (max. 665)

    G6: 17 (+2) (6 DK) (max. 323)

    Gesamt: 208 (+32) (max. 1.859)

    Übrig: 1.651


    Haupttribüne (DK: 582 von max. 1.698 = Start mit 1.116)

    H1: 58 (+6) (60 DK) (max. 330)

    H2: 50 (144 DK) (max. 330)

    H3: 42 (196 DK) (max. 238)

    H6: 10 (130 DK) (max. 140)

    H7: 63 (+14) (45 DK) (max. 330) (49 Karten geblockt)

    H8: 18 (+8) (7 DK) (max. 330)

    Gesamt: 241 (+31) max. 1.116)

    Übrig: 875



    VIP-Bereich

    Business: mind. 85 % von max. 652 verkauft lt. Stand, 7.Juli = 554

    Logen: Alle laut HP-Übersicht verkauft, 111 von max. 111

    - Annahme von 100 Prozent zu Saisonbeginn

    = 763 (max. 763) (eingerechnet in DK)


    Stehplätze (DK: 1781, Stand: 28.Juli von max. 4.588 anhand Sitz-DK)

    D/E/F: 0 + x (DK: 1781) (max: 4.588)

    Übrig: max. 2821



    Überblick Verkauf Spieltag

    - Sitzplätze: 847 (+145)

    - DK: 3.700

    + Steher Verkauf: 0 + x

    = 4.550 Karten (Verkauf Heim)

    + Gäste: 11 + x

    = 4.561 + x (Verkauf Gesamt)



    * Es spricht viel dafür, 49 Karten in Block H7 und 101 Karten im Block T15 geblockt sind. Andernfalls steigt die Zahl der verkauften Karten auf maximal 4.698



    Vergleich:

    Meppen: +970 (Ende: 6.655 Heimzuschauer)

    Halle: +944 (Ende: 7.055 Heimzuschauer)

    Verl (21/22): +845 (Ende: 6.283 Heimzuschauer)

    FSV Zwickau: + 646 (Ende: 6.827 Heimzuschauer)

    Verl (22/23): -117 (Ende: 9.103 Heimzuschauer)

    BVB: +50 (Ende: 11.125 Heimzuschauer)

  • Wenn wir die 10.000 wieder knacken, wäre ich sehr zufrieden damit!

    Mit wie vielen Zuschauern hat der Verein nochmal im Durschnitt kalkuliert? 7000?

    ich denke man hat konservativ geplant also analog Vorjahr mit rund 7-8 k


    und jeder Spielbesuch mit über 8k ist klasse

    und wenn gegen BVB-2 - unter der Woche - deutlich über 10k kommen ist das schon große Klasse

    der FCS ist wieder da zeigt guten Fussball und ist in der Spitzengruppe der 3.Liga dabei


    das neue Stadion bietet auch mehr Komfort und lockt neue junge Leute an


    heute in Ingolstadt hatte ich mehrere junge FCS-Fans in Kluft angesprochen

    viele kamen aus Franken / Nürnberger Raum und sind in erster Linie Club-Fans - aber unser FCS steht bei Ihnen an zweiter Stelle

    und versuchen häufig FCS-Spiele zu besuchen und das ist doch imponierend :thumbup:

    Du kannst viele Frauen haben - ABER nur einen Verein

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!