23. Spieltag, 1. FC Saarbrücken - FC Ingolstadt 3:4 (2:1)

  • Egal wie enttäuscht man ist,als richtiger Fan sollte das einen nicht vom Stadionbesuch abhalten. Vielleicht stehe Ich mit der Meinung relativ alleine dar,aber für mich hat die Mannschaft wahnsinnig gut gekämpft. Dass es teilweise fußballerisch vor allem in der Defensive nicht berauschend war ist nicht von der Hand zu weisen. Solange das Team kämpft und alles gibt kann Ich mich mit Ihnen gut identifizieren. Mir hilft in so schweren Phasen immer der Gedanke an die vergangenen Jahre in Völklingen und in der Oberliga. Deshalb kann Ich mit Platz 4 (3) aktuell sehr gut leben.

  • Vielleicht ist die Ergebniskrise bald vorbei

    man muss fair sein und Leistung und Ergebnis trennen

    wobei natürlich Leistung notwendig für ein positives Ergebnis ist

    denn etwas Glück ist immer vonnöten

    denn Chancen-Ausarbeitung unter Ziehl ist im Gegensatz zum Buchhalter

    fast immer besser als beim Gegener

    allerdings die Verwertung zum Teil katastrophal

    und wenn dann noch individuelle Fehler in der Defensive ( ide im Strum anfängt )

    dazukommen verliert man eben Spiele

    und wenn jetzt ( ja ich weiß absolut utopisch :!: ) eine Serie gestartet wird

    und man sich auf Platz 3 und besser festigt - dann kommen auch die Erfolgs-Zuschauer

    zurück

    ich bleibe realistisch optimistisch

    Du kannst viele Frauen haben - ABER nur einen Verein

  • Ohne Sturm wird das so weitergehen, da fehlt fast ein kompletter Teilbereich der Mannschaft die auch direkt bei Ballverlust mit aufrücken und das Mittelfeld verteidigen kann dass müssen dann aber Leute sein die jünger sind, damit kann das Mittelfeld nach hinten rücken und absichern. Jetzt befindet sich das Mittelfeld auf einer Linie mit ca. 6 Spielern, davon schaffen es 2 bis 3 nicht mehr zurück bei schnellen Gegenstössen und so entstehen schon früh Lücken, wenn der Gegner dann noch 2 schnelle Aussenstürmer hat und das Spiel breit macht dann schalten sie meist noch einen oder zwei aus der Dreierkette aus durch schnelles Zuspiel oder scharfe Flanken. Das kannst du dann nicht 90 Minuten verteidigen und die Folge unsere Abwehr ist offen und das meist über die linke Abwehrseite dort finden 70% der Angriffe statt, und wenn man mal eine Jahresstatistik erstellen würde fallen gefühlt ebenso viele Tore über diese Seite, wetten!

  • Ich machs mir mal einfach?

    Wenn der Stürmer ein richtig guter der ja "hoffe mal" dick auf der Liste stand und anfragen gestartet wurden, gekommen wäre (Kasse öffnen) hätten wir ein besserer Tabellenplatz, ein ruhe im Umfeld, Zuschauer Plus und Präsidium und AR könnten sich in Ruhe weiter bekriegen dazu wäre ein Aufstieg doch eher möglich, vllt :/

    Kuhweiden zu Sitzplätzen ausbauen, Ecken zu Steher ausbauen Dach drüber und fertig.

  • Egal wie enttäuscht man ist,als richtiger Fan sollte das einen nicht vom Stadionbesuch abhalten. Vielleicht stehe Ich mit der Meinung relativ alleine dar,aber für mich hat die Mannschaft wahnsinnig gut gekämpft. Dass es teilweise fußballerisch vor allem in der Defensive nicht berauschend war ist nicht von der Hand zu weisen. Solange das Team kämpft und alles gibt kann Ich mich mit Ihnen gut identifizieren. Mir hilft in so schweren Phasen immer der Gedanke an die vergangenen Jahre in Völklingen und in der Oberliga. Deshalb kann Ich mit Platz 4 (3) aktuell sehr gut leben.

    So ist es, man kann der Mannschaft sicher nicht den Willen absprechen - da haben wir die letzten Jahre schlimmere Auftritte gesehen. Wie wir in den Spielen vor der Winterpause bei den Siegen manchmal Glück hatten, haben wir im Moment halt auch Pech. Genauso wie manche nach 5 Siegen vom Aufstieg redeten, reden die gleichen Leute nun vom Absturz. Typisch FCS - es gibt nur blau oder schwarz, aber nix dazwischen.

  • Die Kaderplanung war mit den sportlich Invaliden sehr risikoreich angegangen worden. Dazu gesellt sich, dass das Risiko nicht aufging und die Invaliden ständig ausfallen und individuelle Fehler einzelner sich dazu gesellen. Die Verantwortung liegt eindeutig bei den sportlich Verantwortlichen. HO will nicht wirklich investieren und die politische Stadt hat nach der Verschwendung in Millionenhöhe für ein durchschnittliches Stadion auch kein Interesse, nochmals investieren zu müssen. Der FCS hängt in den genannten Zwängen fest.

  • Saar-Seb 20. Februar 2023 um 16:58

    Hat das Thema geschlossen.

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!