Aktuelle Situation

  • Oh jesses.. Die lernen's einfach nicht

    Wie über mir bereits geschrieben wurde, man hat keines seiner konkret genannten Etappenziele bisher erreichen können..

    Das war bereits mit Kwasniok so, der alle 2 Wochen ein neues Etappenziel ausrief und es vergeigt hat, genauso wie Koschinat..

    Dann reiht sich Luginger grad auch noch mit ein und auch auch dieses "Trost-Ziel" (Platz 4) werden wir verpassen.


    Bitte zur neuen Saison einfach überhaupt nicht äußern. Bitte auch nichtmal sagen dass man vorne dabei bleiben möchte.

    Macht euren Job einfach gut und behaltet die Ziele intern... Ist besser so

    Sollten die Verantwortlichen so langsam aber selbst merken.


    Einfach ruhig sein und Taten folgen lassen statt geblubber

  • Weder Aufstieg noch Platz 4 waren unsere Saisonziele. Zwischenzeitlich war beides erreichbar und warum soll das dann nicht auch versucht werden? Das es dann doch noch nicht reicht ist doch kein Versagen sondern auch viel Pech, Stichwort DFB.

  • Weder Aufstieg noch Platz 4 waren unsere Saisonziele. Zwischenzeitlich war beides erreichbar und warum soll das dann nicht auch versucht werden? Das es dann doch noch nicht reicht ist doch kein Versagen sondern auch viel Pech, Stichwort DFB.

    Da hast du recht, jedoch meine ich damit weder Aufstiegsträumereien mancher noch Platz 4...

    Es sind immer die großen Worte von "dieses Endspiel" oder jenes "richtungsweisende Spiel" wollen wir nun gewinnen oder "aus Spielen XYZ müssen wir das bestmögliche rausholen"

    Das einzige was dann zumeist draus rausgeholt wurde waren Niederlagen oder höchstens mal Unentschieden.


    Daher sollte man sich von Seiten des Vereins nicht mehr groß locken lassen in punkto Äußerungen, am besten wirklich gleich ganz den Mund halten und arbeiten..


    Der Zeitz wird sich seinen Spruch mit "aus scheiße Gold machen" vermutlich auch nicht auf den Oberarm tätowieren lassen..

    Einfach am besten nix mehr sagen, ging zu oft in die Hose


    Und wie gesagt, weit entfernt in Richtung Aufstiegsgerede oder dergleichen..

  • In unseren Kreisen würde es immer um den Aufstieg gehen. Das war auch in der letzten Saison direkt nach Beginn so. Da machte man sich zwar riesige Sorgen, ob man überhaupt konkurrenzfähig sei, allerdings ging der Blick da auch nur nach oben.


    Aus Sicht der Verantwortlichen ist solch eine Zielsetzung aber auch richtig. Wir sind finanziell gut aufgestellt, aber ein Team von einigen in dieser Liga. Wir sind aber auch nicht in der Position wie Meppen oder Zwickau, in der jede Saison 3. Liga ein totales Geschenk ist. Da muss man dann auch offensive Ziele formulieren.

  • Das in Fankreisen der Aufstieg ein Thema ist, hat woll was mit der Aussage vor der Saison zu tun: Wir wollen besser als Platz 4 werden.

    nee ist wie immer die zu große Erwartungshaltung der Fans

    hauptsächlich von Älteren, die noch die glorreichen Zeiten mitgemacht haben

    aber leider nicht realisieren, das Deutschland größer geworden ist = mehr Konkurrenz-Vereine um die gleiche Anzahl

    an Plätzen in Liga 1 und 2


    die 6 Jahre in der RL haben leider unsere gesamte Entwicklung gebremst und zurückgeworfen


    vor der Saison war Platz 7 mein Tipp und warum, weil es eine Übergangsjahr mit neuem Trainer war

    irritierend war aber der zeitweise extrem erfolgreiche Tabellenplatz, der sich als Fake herausstellte

    denn viele Siege waren eben extrem glücklich


    so stand man phasenweise auf den 2 Top-Plätzen und hat sich seitdem stetig nach unten gearbeitet

    und kaum stand man nur auf Platz 5- sprachen alle von einem möglichen Aufstieg - sehr blauäugig


    Tja es hat sich herausgestellt wie die Realität ist = eben doch nur Platz 7

  • Das in Fankreisen der Aufstieg ein Thema ist, hat woll was mit der Aussage vor der Saison zu tun: Wir wollen besser als Platz 4 werden.

    Das Ziel war das Bestmögliche mit geringem Etat zu erreichen, wobei bestmöglich = besser als die letzte Saison definiert wurde.


    Stand heute wird das Ziel ziemlich sicher erreicht. Wo ist das Problem? Dass Fans dies besser als Platz 4 definieren, ist dann zunächst ja mal das alte Problem der Fans = überzogene Erwartungshaltung.


    Ich jedenfalls bin sehr optimistisch für unsere Zukunft und mit der Saison insgesamt zufrieden, trotz Derbypleiten.

  • Danke für die Klarstellung. Kam bei mir falsch an. Sorry dafür. Allerdings sind unsere Ankündigungen nicht immer in die Hose gegangen. So haben wir vor den Auswärtsspielen gegen ÜÜÜ und beim BTSV auch gesagt wir wollen diese Spiele gewinnen und haben es jeweils verdient mit einer starken Leistung auch geschafft. Und mir ist ein Trainer/Spieler der dieses Ziel auch in jedem Spiel hat schonmal lieber als ein "wir hauen alles raus und dann werden wir sehen". Das würde uns doch nochmehr um die Ohren fliegen, wenns schief geht?

  • Das Ziel war das Bestmögliche mit geringem Etat zu erreichen, wobei bestmöglich = besser als die letzte Saison definiert wurde.


    Stand heute wird das Ziel ziemlich sicher erreicht. Wo ist das Problem? Dass Fans dies besser als Platz 4 definieren, ist dann zunächst ja mal das alte Problem der Fans = überzogene Erwartungshaltung.


    Ich jedenfalls bin sehr optimistisch für unsere Zukunft und mit der Saison insgesamt zufrieden, trotz Derbypleiten.

    Die Transfers in der Winterpause waren ja ein deutliches Zeichen, dass eher ein gutes Abschneiden als konkret der Aufstieg als Ziel verfolgt werden. Ist aber natürlich auch doof zu kommunizieren, der Aufstieg ist nicht unser Ziel, aber wir stehen aktuell auf einem Aufstiegsplatz. Reiner Spekulatius, aber für mich hörte sich das zu dem Zeitpunkt so an, als dass der Fokus schon auf die Planung der Folgesaison geht. Es hätte ja auch wenig gebraucht und die eigentlich gute zweite Spielzeit in Liga 3 würde sich auch deutlich besser anfühlen. Hätten wir noch das Pokalfinale im eigenen Stadion vor uns und wären mal gegen Lautern in der Lage gewesen, ihnen zumindest mit einem Remis in die Suppe zu spucken oder gegen Mannheim den Sieg zu erzwingen. So war das einfach sehr viel Herbes in kurzer Zeit, inklusive dem Türzu Skandal.


    Ob man ein Ziel ausgibt oder nicht, die Transfers werden wohl für sich sprechen.

    „Tradition macht nur dann Sinn, wenn der Wille zu noch größeren Taten vorhanden ist.“ Franz Kremer

  • Könnte man bitte aufhören Spiele wie Elversberg als Derby zu bezeichnen?

    Oder mir erklären, warum das ein Derby sein soll.



    Im KL Thread wurde das mehrfach als Derby bezeichnet. Hauptsächlich, um eine schlechte Derby Bilanz noch schlechter aussehen zu lassen.


    Nervig genug, dass in den Medien immer alle möglichen Spiele als Derbys bezeichnet werden (z. B. Ostderby für jedes willkürlich gewählte Spiel zweier Vereine aus dem Osten) und die Vereine da teilweise munter mitspielen (weil ja ein Derby mehr Zuschauer anzieht - Hoffenheim würde die Spiele gegen den VfB gern als Derby sehen, was es aber niemals sein wird).

    Zumindest wir Fans sollten den Begriff nicht so wahllos einsetzen, nur weil Elversberg in der Nähe von Saarbrücken liegt (wie Pirmasens auch) und es vielleicht ein paar Jahre einer der Konkurrenten um Platz 1 war.

  • man muss aber einfach feststellen, dass es zu einem DERBY geworden ist

    die letzten 20 Jahre kann man nicht wegdiskutieren


    und übrigens aus Hoffenheim-Sicht ist der kleine Rivale aus Württemberg auch kein Gegner auf Augenhöhe

    dazu ist die Dominanz des Weltvereins aus Zuzenhausen zu dominant in den Jahren gewesen

    und daher verbietet sich der Vergleich mit der Fahrstuhlmannschaft aus Stuttgart


    Die Zeiten haben sich geändert - Big Money regiert und bestimmt die Hierarchie im Fussball weltweit

    die Zeit der Fussball-Romantiker ist endgültig vorbei wir haben 2022 und es wird immer monetärer


    Das Einzige was mich persönlich freut, sind die überschaubaren Erfolge der Investorenklubs

    aber die Oligarchen und Scheichs pumpen soviel Geld in das System, das es schon mehr als pervertiert ist


    Siehe die kommende Fussball-Wüsten-Meisterschaft

    nach dem FIFA-Motto: Viva Schweizer Franken - Wir kennen keine Schranken

  • Schaut Euch mal die Ergebnisse von MA und Osna diese Woche an .. das setzt doch Manches wieder in Relation und zeigt, dass auch diese Vereine nicht wirklich vor uns stehen sondern gleichauf. Das mal als ein positives Signal in der Diskussion. Niemand in dieser Liga gewinnt ein Spiel im Vorbeigehen.

  • Falsch, ein Spiel gegen diese Retorte ist niemals ein Derby. Auch nicht auf deiner Couch.

  • Klar, der Weg in Liga 2 ist noch weit aber hier brauchen wir alle viel Geduld und Kontinuität.

    Sehe ich nicht so. Im Gegenteil! je länger der Verein in dieser Pleiteliga kickt, desto schwieriger wird die finanzielle Lage werden. Spieler, die herausstechen, werden für kleines Geld wechseln und sehr wahrscheinlich nicht gleichwertig ersetzt werden können. Oder sind Boeder oder Becker auch nur annähernd ein gleichwertiger Ersatz für Marin Sverko?

    Konnte Scheu Shipnoski vergessen machen? Einzig und allein Dodo Ernst ist in etwa gleichwertig zu Barylla, jedoch nicht besser. Warum sind Rot-Weiß Erfurt, Carl-Zeiß Jena und Energie Cottbus abgestiegen? Auch die wollten sich erstmal in der Liga etablieren und konsolidieren, um danach höhere Ziele anzusteuern. Schau mal, wo die mittlerweile spielen.

    Selbst ein Club wie Preußen Münster, der nie und nimmer mit dem Abstieg rechnete, musste nach Jahren 3. liga den bitteren Weg in die Regio antreten. Nein nein, so schnell hier raus wie (finanziell) nur irgendwie möglich.

    • Offizieller Beitrag

    In der Ruhe liegt die Kraft. Wir haben zwei wirklih gute erste Jahr hinter uns. Wir benötigen eben nur kleine Verbesserungen und Kontinuität, dann wird es mit dem nächsten Aufstieg in den kommenden 1-3 Jahren klappen!!



    Richtig, und den Willen nicht immer unnötig zu patzen und mal dazu zu lernen. Dann hätten wir auch jetzt schon mehr Punkte. Das wird die Aufgabe sein in den nächsten Monaten.

  • Richtig, und den Willen nicht immer unnötig zu patzen und mal dazu zu lernen. Dann hätten wir auch jetzt schon mehr Punkte. Das wird die Aufgabe sein in den nächsten Monaten.

    Den Willen hatten wir doch in der Liga, es fehlte die individuelle Qualität. Denn wir reden von 2 top besetzten Teams. Gegen die Homos bin ich bei dir, da fehlte der Wille.

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!