16. Spieltag, Kickers Offenbach - 1. FC Saarbrücken 1:2 (1:0)

  • Aus ! Gewonnen !!! 8o
    Durchaus verdienter Sieg in einem intensiven und hart geführten Spiel. Diese Mannschaft ist einfach Klasse, hat Mentalität und macht einfach Spaß !

    "Wenn neben mir eine Bombe einschlägt, zucke ich nicht einmal zusammen. Immerhin bin ich schon eineinhalb Jahre beim 1. FC Saarbrücken."


    Peter Neururer





  • Spitzenreiter - Spitzenreiter - Spitzenreiter - he - he - he


    TOP TOP TOP


    Welch ein Spiel! Unsere Jungs die klar bessere Mannschaft, welch ein Kampfwille und Moral. Ihr habt den Bieberer Berg gestürmt! Mendlers Tor war so etwas von lässig und vollkommen überlegt eingenetzt. Einfach Klasse diese Mannschaft. :thumbup: :thumbup: :thumbup:

  • Imponierend war für mich auch die grundsätzliche Einstellung der Mannschaft. Lottner lässt auch auf dem Bieberer Berg auf Sieg spielen. Zwei Stürmer und offensives Mittelfeld dahinter. Auch der Wechsel war perfekt. Holt den nachlassenden Holz frühzeitig raus und bringt dann einen frischen Mendler. Keine Angst vor dem Gegner! Das lässt mich für die Relegationsspiele hoffen, denn nur so kann man aufsteigen.


    Weiter so Lottner!

  • If we're gonna walk, we walk as lions


    [media]https://www.youtube.com/watch?v=DzjfNI2XEBs[/media]



  • Behrens und Mendler führen Saarbrücken nach oben
    Vor Rehhagels Augen: FCS entthront den OFC


    9274 Zuschauer waren am Samstag auf den Bieberer Berg gekommen, um das Spitzenspiel der Regionalliga Südwest zu verfolgen. Primus Offenbach ging mit einer knappen Führung in die Pause, um den Vorsprung und somit auch die Tabellenführung am Ende doch noch an den 1. FC Saarbrücken zu verlieren.
    Die erste Spielhälfte verlief vor den Augen von Trainerlegende und Walther-Bensemann-Preisträger Otto Rehhagel - er war von seinem früheren Werder-Spieler und jetzigen Offenbacher Trainer Oliver Reck eingeladen worden - so gar nicht nach dem Geschmack der Gäste aus Saarbrücken. Zunächst musste Trainer Dirk Lottner mit Alexander Mendy einen Leistungsträger früh vom Platz nehmen, der nach einem Zweikampf mit Florian Treske unglücklich auf die Schulter gefallen war (13.).
    Insgesamt ging es richtig zur Sache in diesem Topspiel. Viele hart geführte Zweikämpfe mündeten häufig in engagierte Nachbesprechungen. Und während Mendy auf dem Weg ins Krankenhaus war und durch Sascha Wenniger ersetzt wurde, vergab FCS-Kapitän Manuel Zeitz nach einer Freistoßhereingabe von Martin Dausch per Kopf die erste Großchance (22.).
    Das leichte Übergewicht nützte Saarbrücken zunächst nichts, im Gegenteil: In der 25. Minute stach Dren Hodja für den OFC zu. Mit einem prächtigen Fernschuss überwand er FCS-Torwart Daniel Batz zum 1:0.



    Nach Wiederanpfiff lief es besser für den FCS. Die ersten Einschussmöglichkeiten beispielsweise durch Marco Holz (51.) oder später Wenniger, Zeitz und Dausch blieben ungenutzt. Doch nach 73 Minuten durften die rund 2000 Saarbrücker Anhänger jubeln: Torjäger Kevin Behrens staubte bei seinem 12. Saisontor eiskalt ab, nachdem zuvor eine Dausch-Flanke ans Aluminium geprallt war.
    Bereits einige Minuten zuvor hatte Dirk Lottner mit Markus Mendler den Sieg eingewechselt, wie sich in der Schlussphase herausstellen sollte. Der frühere Nürnberger kam sechs Minuten vor Ende der regulären Spielzeit in aussichtsreicher Position ans Spielgerät und behielt die Nerven - flach schoss der 24-Jährige ein. Es war sein erstes Saisontor, und es war ein wichtiges: Denn Saarbrücken kletterte an Offenbach vorbei mit nun 36 Punkten auf Rang eins. Der OFC weist 34 Zähler auf und hat schon eine Partie mehr absolviert. Gästecoach Lottner freute sich über den hart erkämpften Sieg: "In einem sehr intensiven Spiel waren wir in der Lage nochmal eine Schippe draufzulegen", bilanzierte der frühere Kölner Freistoßspezialist. Sein Gegenüber Reck kündigte nach der dritten Pflichtspielniederlage in Serie an: "Mit Geschlossenheit und Teamwork werden wir aus dieser kleinen Talsohle wieder herauskommen."
    Unter der Woche geht es für den FCS in Favoritenstellung "zu Hause" in Völklingen gegen Kellerkind Schott Mainz weiter (Mittwoch, 14 Uhr), bereits tags zuvor tritt Offenbach beim VfB Stuttgart II an (14 Uhr).

  • Super, geht's mir so gut! Wie im Vorfeld bereits gesagt "Nach dem Spiel wissen wir, wo wir stehen".! Jetzt wissen wir´s! :P
    Diese Mannschaft kann sich nur selbst schlagen wie bereits gesehen,-))

    Kuhweiden zu Sitzplätzen ausbauen, Ecken zu Steher ausbauen Dach drüber und fertig.

  • heute war wirklich nicht zu erkennen warum die Offenbacher ganz oben standen. das war nix von denen.


    zu unserer Mannschaft ist eigentlich alles gesagt. bärenstarke Auftritte in den letzten Wochen. sollte da kein riesiger Einbruch kommen ist uns die Relegation wohl so gut wie sicher.


    was mir heute (im TV sehr gut zu sehen) mal wieder negativ auffiel sind die "sterbender Schwan" Anfälle von Dausch. keine Ahnung warum er das immer mal wieder macht. hat er eigentlich nicht nötig.

  • Danke an unsere Mannschaft für diesen tollen Sieg - hat super Spass gemacht in einem Klasse Stadion :)


    Einige Sachen haben mir aber gar nicht gefallen. Betrifft jetzt nicht das Spiel sondern das was sich manche Zuschauer in der zweiten Halbzeit erlaubten.


    Zuerst wurde mehrfach beim Toraus der Ball vom Balljungen hinter dem Tor von Batz verzögert herausgegeben, Batz und einige Spieler die beim Warmlaufen waren haben sich daraufhin beschwert . Die Zuschauer hinter unserem Tor haben dann die Spieler beschimpft und mit allerlei vollen Bierbecher beworfen.


    Auch wurde während der zweiten Halbzeit im Block der direkt an den Gästeblock angrenzt eine Reichsfahne gezeigt und auch der Hitler Gruß war vo einigen zu sehen. Reaktion aus unserer Ecke war dann "Nazis raus" Die Polizei hat die Fahne einkasiert aber sonst nichts unternommen.


    Als Mendler mit unseren Jungs das Tor zum 1:2 vor unserem Block feierten ging es dann Mal so richtig ab. Die Kickers Fans haben mit allem geschmissen was sich so in den Hosentaschen befand. Vor dem Gästeblock ist ein riesen Fangzaun installiert aber vor den Kickers Fans gilt Feuer frei.


    Ach ist jetzt egal wollte es nur Mal loswerden - Spitzenreiter :thumbup:

    Man muß manchmal den Sack zumachen,auch wenn er noch nicht voll ist.

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!