Kaderplanung - Saison 2021/22

  • Da hast du vermutlich recht. Aber glück kann man sich auch erarbeiten durch gutes scouting

    eben leider nicht - schau dir die europäischen Großklubs an - die scouten bis nach sonst wohin

    und wo sind denn die Messis und Ronaldos und Lewandowskis der letzten 10 Jahre

    immer noch dieselben - die Jahrhundert-Talente sind rar gesät


    und wenn man ein tolles Talent hat wie z.B. Ziemer - nützt es nicht wenn das Talent keine Mentalität hat

  • und wenn man ein tolles Talent hat wie z.B. Ziemer - nützt es nicht wenn das Talent keine Mentalität hat

    -----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

    Marcel Ziemer ?

  • und wenn man ein tolles Talent hat wie z.B. Ziemer - nützt es nicht wenn das Talent keine Mentalität hat

    -----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

    g Ziemer ?

    korrekt - toller Fussballer mit einem Super-Instinkt - aber Schlampige Berufsauffassung - schade

  • Obwohl ich weit davon entfernt bin, auch nur ansatzweise ein Fußballexperte zu sein, sondern lediglich fußballbegeistert bin (wer ist so verrückt und schaut sich außer seinem Verein auch noch die anderen Spiele der 3. Liga an?), sind einige Torjäger, die ich in der Vergangenheit gern beim FCS gesehen hätte, mittlerweile bei anderen Clubs toll eingeschlagen (Engelmann, Pieringer, Daferner .....). Außerdem habe ich schon vor 1 1/2 Jahren auf den offensiven MF- Spieler Mael Corboz hingewiesen, der damals bei der bankrotten SG Wattenscheid 09 kickte. Ein für die 3. Liga überragender Spielmacher und Techniker mit zugleich starker Kampfkraft. Er ging dann ins Ausland und taucht jetzt urplötzlich bei der SC Verl auf und bringt (natürlich) starke Leistungen.


    Was ich damit sagen will: Wenn ich schon mit meinen bescheidenen Möglichkeiten (Spiele + Spieler im TV betrachten) auf machbare Verstärkungen stoße (und vielen von euch wird es ähnlich ergehen), müssten die Sportverantwortlichen beim FCS doch ungleich mehr erfolgreicher bei Neuverpflichtungen sein.

    Also eine Handvoll der Neuverpflichtungen für diese Saison hätten nie und nimmer getätigt werden dürfen, wenn man die Spielweise der Dritten Liga akribisch analysiert hätte. Also ich hätte sie nicht genommen und war einigermaßen enttäuscht als ich die Namen hörte. Und dass das kein Mumpitz ist, beweisen die Einsatzzeiten dieser "Verstärkungen". Bei Barylla bin ich natürlich bei euch!

  • Alles schön und gut was du sagst, aber es gehören immer 2 Parteien dazu. Und da sind wir wieder an dem Punkt, dass wir Fans überhaupt nicht einschätzen können an welchen Transfers der Verein dran war und sich Spieler XY gegen uns entschieden hat ;)

    Wäre es dann nicht evtl. sinnvoll, z. B. auf der Homepage des FCS solche Infos den Anhängern mitzuteilen. ".....FCS hätte gern den Spieler Mustermann verpflichtet, der sich aber für Verein XY entschieden hat". Damit wären viele Spekulationen unsererseits ad acta gelegt.

  • Solch eine Praxis seitens des Vereins wäre wirklich wünschenswert, aber wenn ich mir so die Fußballlandschaft anschaue, ist das leider nicht üblich und wohl auch nicht gewollt. Man müsste dann ja auch immer noch abgeben, wie groß das Interesse war und wie weit die Verhandlungen vorangeschritten waren und woran es dann letztendlich gescheitert ist, sonst würde es wohl nur noch zu noch mehr Spekulationen auf Seiten der Fans kommen.

  • Wäre es dann nicht evtl. sinnvoll, z. B. auf der Homepage des FCS solche Infos den Anhängern mitzuteilen. ".....FCS hätte gern den Spieler Mustermann verpflichtet, der sich aber für Verein XY entschieden hat". Damit wären viele Spekulationen unsererseits ad acta gelegt.

    Vertragsverhandlungen unterliegen zunächst mal der Geheimhaltung. An die Medien geht man nur mit beidseitig abgestimmten Statements oder gar nicht. Die Statements sind in aller Regel austauschbare Standardtexte. Und wenn der Verein, der Spieler oder sein Berater keine Meldung will, weil noch andere Gespräche geführt werden, ist das gut nachzuvollziehen. Dass bei uns früher alles ausgeplappert wurde hat uns eher geschadet als genützt.

  • Kwasnioks absoluter Liebling ist er wohl eher nicht (vermute ich mal), Kwasniok hatte im Vergleich zu Bösel die technischen Mängel von Barylla mal betont, ihn allerdings auch gleichzeitig aufgrund seiner kämpferischen Leistungen gelobt. Ob er spielen würde wenn Bösel und Müller fit wären?

    Die letzten Spiele von Barylla waren auf jeden Fall routiniert und stark, sowohl technisch, als auch kämpferisch ist er kaum noch aus der Mannschaft zu denken.

  • Nach dem Rossi Bericht kommt wegen Kwasnioks Abgange auch unsere Kaderplanung ins Wanken. Sonst hätte Rossi das nicht explizit erwähnt.

    Shippi + Sverko scheinen Ausstiegsklauseln in den Verträgen zu haben??? :/


    Zitat Forum/Rossi:

    Kwasniok darf sich zugute halten, dass er mit Sverko und Nicklas Shipnoski die beiden Toptransfers des Sommers quasi im Alleingang eingefädelt hat. Es wird entscheidend auf die Wahl des Nachfolgers ankommen, ob die beiden jungen Leistungsträger auch im kommenden Jahr beim FCS spielen. Die heutige Vertragsgestaltung sieht eigentlich bei jedem Spieler eine entsprechende Ausstiegsmöglichkeit vor, sollten die Rahmenbedingungen stimmen.


    Quelle:

    https://magazin-forum.de/de/node/21338#article

  • Sverko könnte ich mit leben. Zwar zweikampstark aber sehr schwach in technischen Belangen sprich Ballannahme, Passspiel. Da gibt es bestimmt genug Ersatz.

    Shippi wäre eindeutig schwerer zu verschmerzen. Aber wenn hier eine hohe Ablöse fließen würde auch verkraftbar. So ist halt das Geschäft

  • Rossi ist aber auch ein ausgewiesener Schwätzer. Nicht umsonst ist doch sehr wage formuliert, wie eine solche Klausel aussehen könnte.


    Würde deshalb noch nicht unruhig werden. Ich bin mir sicher, dass Sverko und Shipnoski darauf basierend eine Entscheidung treffen, ob der neue Trainer bzw. der Verein ihnen eine gute Perspektive bieten können. Bei Ausnahmespielern wie den beiden sollte das nicht so schwierig sein.

  • Reinste Spekulation in einem Artikel bedeuten doch eh nichts? Weder beim Trainer noch beim Sportdirektor hat sich die wilde Spekulation bewahrheitet. Vertragslängen kennt er auch nicht über die bekannten Medien hinaus. Mir fällt zudem spontan in den letzten Jahren kein FCS-Spieler mit einer Ausstiegsklausel ein und bei einem verpassten Aufstieg aus der Regionalliga hätte das durchaus eine Option sein können. Verlustängste braucht es auch nicht. Wenn es für einen Spieler wie Shipnoski ein entsprechendes Angebot gibt, wird auch ein Abgang ein Thema werden. Einen Spieler ablösefrei zu verkaufen und nach einem Jahr für eine höhere Ablöse zu verkaufen ist kein schlechter Weg und die meisten Drittligisten haben mit diesem Thema zu kämpfen.

  • Sverko könnte ich mit leben. Zwar zweikampstark aber sehr schwach in technischen Belangen sprich Ballannahme, Passspiel. Da gibt es bestimmt genug Ersatz.

    Das sehe ich aber mal ganz anders.. finde Sverko nicht perfekt, aber bockstark in allen Belangen, eher ein angehenden 2. Ligaspieler. Ein Weggang wäre ein herber Verlust und den kann man nicht einfach so 1:1 ersetzen. Und man darf nicht vergessen, er entwickelt sich noch weiter...

    Unbedingt alles dafür tun dass er bleibt.

  • Das sehe ich aber mal ganz anders.. finde Sverko nicht perfekt, aber bockstark in allen Belangen, eher ein angehenden 2. Ligaspieler. Ein Weggang wäre ein herber Verlust und den kann man nicht einfach so 1:1 ersetzen. Und man darf nicht vergessen, er entwickelt sich noch weiter...

    Unbedingt alles dafür tun dass er bleibt.

    Stimme dir zu. Sverko ist eine wichtige Stütze unserer Defensive. Als er ausfiel hat man das wirklich gespürt. Für mich ein spitzen Verteidiger der sich auch gut in den Spielaufbau integriert.

  • Etwas befremdlich finde ich in Teilen die Leistungen derjenigen Spieler, deren Verträge am Saisonende auslaufen. Nach besonders positiver Eigenwerbung für die sportliche Zukunft sieht das bei einigen (zumindest in meinen Augen) nicht gerade aus.


    Dass es auch anders geht zeigt mMn aktuell Jason Breitenbach. Er spielt in den letzten Spielen konstant, unaufgeregt und souverän. Er nutzt die Einsätze in 2021 ganz gut für sich...

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!