Kaderplanung - Saison 2021/22

  • „Ein Typ, der mal dazwischenhaut“: Der FCS macht jetzt Ernst


    Zitat

    Mit Rechtsverteidiger Dominik Ernst wurde am Mittwoch bereits der fünfte Neuzugang verkündet, seit Pfingstmontag gab es damit jeden Tag einen Neuen. Der gebürtige Gelsenkirchner begann in der Knappenschmiede des FC Schalke 04 mit dem Fußballspielen, kam in der abgelaufenen Spielzeit auf 26 Einsätze beim Liga-Konkurrenten 1. FC Magdeburg – insgesamt hat der 30-Jährige 113 Mal in Liga 3 gespielt.


    Zitat

    Der FCS sucht weiter hauptsächlich nach einem Außenbahnspieler sowie nach mindestens einem Innenverteidiger. Denn mit einer Rückkehr von Abwehrchef Steven Zellner rechnet man so schnell nicht. „Er macht nach seiner Knieoperation jetzt Reha“, berichtet Luginger, „Zelle ist ein harter Hund, aber wir rechnen nicht vor Oktober/November mit ihm.“

  • Die Defensive ist eine absolut Notwendige Baustelle.

    Es sind mal wieder die Drei Mannschaften oben die auch die Wenigsten Tore Gefangen haben.

    Wie fast immer.

    Diese Saison ist Typisch für den Fußball Spruch "Der Sturm Gewinnt Spiele und die Abwehr die Meisterschaft (oder den Aufstieg).

    Also Haupt Augenmerk bitte auf die Abwehr

  • Es sind mal wieder die Drei Mannschaften oben die auch die Wenigsten Tore Gefangen haben.

    Wie fast immer.

    Diese Saison ist Typisch für den Fußball Spruch "Der Sturm Gewinnt Spiele und die Abwehr die Meisterschaft (oder den Aufstieg).

    Also Haupt Augenmerk bitte auf die Abwehr

    Kann man so unterschreiben. Zusätzlich muss aber die komplette Elf auf dem Platz auch defensiv denken können (und natürlich auch handeln).

    Ansonsten kommt die beste Verteidigung irgendwann einmal ins Schwitzen.

  • Es darf aber nicht dazu Führen das der 9er ständig Hinten Aushelfen muss.

    Die Wege von Vorne nach Hinten können nach einer gewissen Spielzeit Lang sein und der Stürmer braucht Vorne seine Körner, darf sie nicht im ständigen Vor und Zurück verpulvern.

    Natürlich dürfen die 3-4 Abwehspieler nicht alleine gelassen werden, da ist auch das Defensive Mittelfeld gefragt.

  • Natürlich dürfen die 3-4 Abwehspieler nicht alleine gelassen werden, da ist auch das Defensive Mittelfeld gefragt.

    Nicht nur das DM. Da kannst du die besten IV der Welt haben und noch so viel Wert auf die Defensive legen, wenn da nicht die ganze Mannschaft mit verteidigt, sieht die 3/4 er Kette hinten alt aus. Und das fängt schon vorne an.

  • Die Stürmer können nicht 90 Minuten Vor und Zurück Rennen.

    Das ist der Job von den anderen 7-8 Leuten.

    Wen man in der 80ten Führt und der Gegner Drückt, dann müssen sich auch die Stürmer hinten Blicken lassen.

    Das darf aber nicht die Regel sein, sonst kann es auch keine Entlastung geben.

  • Es kommt auch immer darauf an welches System, wie es steht usw. Aber in der Regel verschiebt die ganze Mannschaft, nicht nur die Abwehr und das DM. Wo der Ball ist wird's eben eng gemacht, bei Angriff das Gegenteil.

    Und das Verteidigen fängt eben schon vorne an.

    Kann man immer so schön, fast in Perfektion, bei den ganz großen Mannschaften sehen. Und da muss jedes Rädchen ineinander greifen sonst gibts Probleme. Wenn da 2-3 keinen Lust haben, keine Luft mehr haben oder das nicht verstehen, steht die Abwehr vor Probleme. Deswegen ist das einfach zu pauschal zu sagen, dass man Wert auf die Defensive legen muss. Dieses Umschaltspiel ist komplex und muss trainiert werden und dazu müssen natürlich auch die Spieler dabei sein die das kapieren.

  • Die Hauptfrage lautet: welches Spielsystem möchte Koschinat etablieren,

    und kann er dass mit dem endgültigen Kader auch umsetzen :?:


    Wir trampeln immer auf der Abwehr rum, aber die Fehler entstehen vorne und potenzieren sich nach hinten

    auf der anderen Seite keine Mannschaft ist fehlerlos, d.h. wir müssen uns endlich vom Gedanken des totalen

    Dominanz-Fussballs verabschieden , wir sind nicht mehr in der RL, wo wir als einer von ca. 4-5 Platzhirschen

    die sogn. Kleinen niederkämpfen konnten und nur in den Spielen der Top5 gefordert wurden.


    letzte Saison hat das Kwasniok sehr gut gelöst, hatte aber extremes Glück mit der Kader-Verstärkungen

    die sich nahtlos integriert und hervorragdend entwickelt haben, dazu der Bombenstart, war nahezu ideal

    und gab sehr viel Sicherheit


    Nächste Saison ist anders, die bisherigen Abgänge - möglicherweise kommen welche hinzu ( Sverko - Mendler sind nicht sicher )

    plus die Zugänge führen zu einem großen Umbruch, wir werden quassi eine fast komplette neue Mannschaft auf dem Platz

    sehen, da am Anfang definitiv Zellner fehlen wird und manche Stammspieler nicht mehr erste Wahl sein werden.


    Es ist eben die 2.Saison und alle kennen den Tabellen-Fünften der alten Saison, wir sind keine Überraschungsmannschaft

    mehr in einer Liga, in der JEDER JEDEN schlagen kann - Es wird hart und hoffe auf einen guten Punktestart

    dazu wird eine gute Vorbereitung von Nöten sein und ganz wichtig - kein Verletzungspech


    in rund 6 Wochen sind wir alle schlauer - dann sollte der Kader fast komplett zusammenstehen

    und man hatte einige Vorbereitungsspiele und Erkenntnisse gesammelt und dann beginnt das Fein-Tuning


    Es bleibt spannend - ich freue mich

  • Aber nur, wenn Mario zu alter Stärke und zu altem Selbstbewusstsein zurückfindet und Galle die erforderliche Qualität zeigt.

    Ansonsten dürfte links hinten unbedingter Handlungsbedarf bestehen. Vor allem im 4-4-2!

    sehe ich ganz genau so. Auch in der Mitte ist man mit derzeit Sverko sofern er bleibt und bone nach meiner Meinung gerade so Liga Mittelfeld. Sollte sverko wirklich gegen sieht's eher düster aus. Gerade auf der linken Seite habe ich noch etwas Magenschmerzen... Zeitz finde ich persönlich im dm besser aufgehoben. Ich denke daher dass es eher nicht mit einem iv getan ist. Ein flexibel einsetzbarer Verteidiger mehr würde uns sehr gut tun.

  • Gegenüberstellung Abgänge - Neuzugänge

    TW: Ramon Castellucci - ???

    TW: Jannick Theißen - ???

    RV: Anthony Barylla - Dominik Ernst

    IV: Bjarne Thoelke - ???

    LV: Jayson Breitenbach - Nick Galle

    ZM: Fanol Perdedaj - ???

    ZM: Kianz Froese - Dave Gnaase

    ZM: Lukas Schleimer - ???

    ZM: Timm Golley - ???

    RM: Nicklas Shipnoski - ???

    ST: José Pierre Vunguidica - Justin Steinkötter

    ST: ??? - Adriano Grimaldi

  • Rund die Hälfte der Transfers ist geschafft

    Schon zu einem sehr frühen Zeitpunkt hat der FCS entscheidende Schritte in der Kaderplanung getätigt und fünf neue Spieler unter Vertrag genommen. Die schnellen Einigungen nach Ende der Drittligasaison sprechen für die gute Vorbereitung der sportlichen Leitung um Uwe Koschinat und Jürgen Luginger bei den Transferaktivitäten, aber auch für die freigewordenen finanziellen Mittel durch die Abgänge. Auch ein sich langsam entwickelnder Markt im Zuge der Ungewissheit anhand der Corona-Pandemie ist zumindest nach dieser Woche beim FCS nicht auszumachen.


    Mindestens vier Spieler (wahrscheinlich aber noch mehr Spieler) wird der FCS noch verpflichten, es ist Zeit für eine Zwischenbilanz. Es lässt sich ein erwartetes Fazit ziehen, denn der Kader wird für die Spielweise von Uwe Koschinat umgebaut. Man wollte robuste Spieler verpflichten und hat dies mit den bisherigen Neuzugängen bereits getan. So wird sich auch die Spielweise der Mannschaft weg von der sehr spielerisch bedachten Linie des Lukas Kwasniok hin zu einer körperbetonteren Spielart entwickeln sollen. Alles in allem also ein Weg hin zu einer eher typischen Drittligamannschaft. Die Entwicklung der Spielart birgt ein Risiko, ist aber anhand des Umbruches und des zweiten Jahres auch ein Stück weit notwendig.

  • Wir benötigen noch guten und robusten IV, einen überdurchschnittlichen Stürmer und einen Außenbahnspieler plus guten Torhüter. Von Deville und dem verletzungsanfälligen Zellner verspreche ich mir in der neuen Saison nichts. Gute Lösung finde ich für beide Seiten, wenn Mendler auch noch ginge, er hat höchstens die Qualität für Regionalliga.

  • Gegenüberstellung Abgänge - Neuzugänge (ohne Torhüter)


    RV: Anthony Barylla - Dominik Ernst ---> gleichwertiger Ersatz

    LV: Jayson Breitenbach - Nick Galle ---> gleichwertiger U23/Ersatz

    ZM: Fanol Perdedaj - Dave Gnaase ---> gleichwertiger Ersatz

    ZM/ST: Lukas Schleimer - Justin Steinkötter ---> gleichwertiger U23/Ersatz

    ST: José Pierre Vunguidica - Adriano Grimaldi ---> besserer Ersatz


    IV: Bjarne Thoelke - ???

    ZM: Kianz Froese - ???

    ZM/10er: Timm Golley - ???

    RM: Nicklas Shipnoski - ???


    Die 5 neuen dürften eine ähnliche Gehaltsstruktur wie die Vorgänger haben. Deshalb habe ich bewußt Grimaldi mit Vungu und U23 Spieler Steinkötter mit Schleimer verglichen. Die weiteren Transfers werden Spannend. Denn der Shippi "Ersatz" wird schwer zu finden sein. Und auch in der IV und im OM wird es schwer starke Qualität zu bekommen.

  • Dann werden noch Gute kommen - bisher passt es außerordentlich gut


    Das einzige Bauchweh sind die üblichen Verletzungshistorien

    aber Luginger hat es richtig kommentiert - wir bekommen diese guten Spieler finanziell nur mit dem Risiko-Handicap

    damit muss man als 3.Ligist leben - wenn es klappt alles Richtig gemacht - wenn nicht ...

    und wir dürfen nicht jammern: ansonsten hätte es in der 4.Liga keinen Zellner oder Jacob gegeben

    und somit vermutlich auch keinen Aufstieg - einen Tod muss man also sterben : no Risk no Fun

  • Mit den bisherigen Verpflichtungen kann man gut leben - gefühlt hat man die bisherigen Abgänge wenigstens gleichwertig ersetzen können. Natürlich musste man dabei gewisse Risiken eingehen, um die Kosten auf einem passenden Niveau zu halten.

    Man kann wohl entweder gesunde Spieler haben oder gesunde Finanzen - beim FCS hat man sich für letzteres entschieden und das ist in meinen Augen vernünftig. War ja in der nahen Vergangenheit eine ganz erfolgreiche Rangehensweise.


    Jetzt gibt es ja noch ein paar Positionen zu besetzen und vielleicht kommt ja noch ein echter Knaller. Ich vertraue da voll und ganz unserer sportlichen Leitung.

  • So sehe ich das auch.

    Zum Thema Finanzen, Geld alleine macht keine gute Mannschaft aus, siehe z.b. HSV.

    Fürth steigt mit dem kleinsten Etat auf.

    Der Spruch das Geld Tore schiesst kann man schon lange nicht mehr automatisch auf alle Vereine anwenden , siehe auch den FCK, oder Ingolstadt, die jetzt den 3. Anlauf nehmen um aufzusteigen.

    Es muss menschlich und finanziell einfach passen, sonst ist ein Verein nicht erfolgreich.

    Ich finde auch unseren eingeschlagenen Weg den Richtigen.:thumbup:8)

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!